Anzeige

Forum / Sex & Verhütung

Fragen zu NFP

Letzte Nachricht: 9. März 2006 um 23:36
C
claude_12682620
07.03.06 um 12:25

Hi,

nachdem ich mich hier mal nach nicht-hormonellen Verhütungsmethoden erkundigt hatte, haben mir einige von euch NFP empfohlen, wovon ich bisher eher schwammige Vorstellungen hatte. Also hab ich mir mal das Buch "Natürlich und sicher" bestellt (ist noch nicht da) und wollte nun mal fragen, ob ihr noch mehr Bücher empfehlen könnt? Oder reicht das aus, um die Methode zu lernen?
Gibt es sonst noch irgendwas, worauf ich achten muss? Wie seid ihr anfangs mit NFP zurecht gekommen?
Bin für alle Erfahrungsberichte dankbar

LG Ivy

Mehr lesen

X
xue_12298819
07.03.06 um 18:38

Re
Hallo!

Um die Methode zu lernen ist, denke ich, N&S genau richtig. Ich hab dazu noch (weil vorher bestellt) "Natürliche Familienplanung heute" gelesen.

Würd' ich aber nicht dringend zu raten. Ist vielleicht eher für Frauen, die noch eine "medizinische" Bestätigung brauchen, um der Sache zu vertrauen. In den Basics unterscheidet es sich nicht zu N&S, ist vielleicht an mancherlei Stelle ausführlicher, obwohl ich es da in Frage stelle, ob das für den Heimanwender und Nicht-Mediziner unbedingt interessant ist.
Dagegen ist N&S ist den Regeln deutlich klarer und anschaulicher und somit auch brauchbarer.
Zudem finde ich "Natürliche FAmilienplanung heute" an vielerlei Stellen unverständlich für jemanden, der nicht gerade ein Grundstudium in Biologie oder Medizin absolviert hat.

Das Arbeitsheft von N&S ist vielleicht auch noch ganz nützlich, um das Wissen zu überprüfen oder in Zweifelsfällen Antworten zu bekommen.
Zusätzlich ist natürlich das Forum nfp-forum.de zu empfehlen.
Wobei da als kleine persönliche Kritik anzumerken sei, dass dies ein wenig überorganisiert ist und dort auf viele Fragen die Antwort "benutz' die Suchfunktion" oder "dazu gibt es schon einen Thread" gegeben wird und nicht auf die (zumindest vom Fragesteller) als sehr individuelles Problem empfundene Fragestellung eingegangen wird.
Naja, ist zumindest mein Eindruck.. hab da selbst noch nie ne Frage gepostet.. nachher werd' ich da auch noch bloß "gerügt".

Kurzer Anfängererfahrungsbericht: habe viel über meinen Körper gelernt und er reagiert auch völlig wie beschrieben. Ist echt schon spannend, die ganzen zyklischen Abläufe mal bewusst festzustellen und zu wissen, was da grad vor sich geht.
Allerdings hab ich mit dem Messen noch ne Menge Schwierigkeiten, da mir natürlich die Erfahrungen fehlen, was sich wie bei mir auswirkt.
Im Moment hab ich z.B. den Eindruck, dass "Aufwachtemperatur" bei mir recht wenig zu bedeuten hat. Bin Studentin und jetzt ist auch noch vorlesungsfreie Zeit. Demnach hab ich im Moment nichts, was man einen festen Tagesrythmus nennen könnte. Heute hab ich z.B. lange geschlafen, bzw. noch nicht mal so lange, denn ich bin ja auch sehr spät (oder besser gesagt früh) ins Bett. Hab meine Temperatur direkt nach dem Aufwachen gemessen und der Wert war völlig unbrauchbar.
Das heisst dann für mich wohl, dass ich mir echt zum Messen nen Wecker stellen muss - egal, wann ich vorher ins Bett bin oder wie lang ich geschlafen hab.

Du siehst also, Theorie ist das eine, Praxis das andere.. Bin mal gespannt, ob ich im Laufe der Zeit meine NFP für mich so organisiert kriege, dass sie zur Verhütung geeignet ist.

LG
Endymia

Gefällt mir

C
claude_12682620
08.03.06 um 11:22
In Antwort auf xue_12298819

Re
Hallo!

Um die Methode zu lernen ist, denke ich, N&S genau richtig. Ich hab dazu noch (weil vorher bestellt) "Natürliche Familienplanung heute" gelesen.

Würd' ich aber nicht dringend zu raten. Ist vielleicht eher für Frauen, die noch eine "medizinische" Bestätigung brauchen, um der Sache zu vertrauen. In den Basics unterscheidet es sich nicht zu N&S, ist vielleicht an mancherlei Stelle ausführlicher, obwohl ich es da in Frage stelle, ob das für den Heimanwender und Nicht-Mediziner unbedingt interessant ist.
Dagegen ist N&S ist den Regeln deutlich klarer und anschaulicher und somit auch brauchbarer.
Zudem finde ich "Natürliche FAmilienplanung heute" an vielerlei Stellen unverständlich für jemanden, der nicht gerade ein Grundstudium in Biologie oder Medizin absolviert hat.

Das Arbeitsheft von N&S ist vielleicht auch noch ganz nützlich, um das Wissen zu überprüfen oder in Zweifelsfällen Antworten zu bekommen.
Zusätzlich ist natürlich das Forum nfp-forum.de zu empfehlen.
Wobei da als kleine persönliche Kritik anzumerken sei, dass dies ein wenig überorganisiert ist und dort auf viele Fragen die Antwort "benutz' die Suchfunktion" oder "dazu gibt es schon einen Thread" gegeben wird und nicht auf die (zumindest vom Fragesteller) als sehr individuelles Problem empfundene Fragestellung eingegangen wird.
Naja, ist zumindest mein Eindruck.. hab da selbst noch nie ne Frage gepostet.. nachher werd' ich da auch noch bloß "gerügt".

Kurzer Anfängererfahrungsbericht: habe viel über meinen Körper gelernt und er reagiert auch völlig wie beschrieben. Ist echt schon spannend, die ganzen zyklischen Abläufe mal bewusst festzustellen und zu wissen, was da grad vor sich geht.
Allerdings hab ich mit dem Messen noch ne Menge Schwierigkeiten, da mir natürlich die Erfahrungen fehlen, was sich wie bei mir auswirkt.
Im Moment hab ich z.B. den Eindruck, dass "Aufwachtemperatur" bei mir recht wenig zu bedeuten hat. Bin Studentin und jetzt ist auch noch vorlesungsfreie Zeit. Demnach hab ich im Moment nichts, was man einen festen Tagesrythmus nennen könnte. Heute hab ich z.B. lange geschlafen, bzw. noch nicht mal so lange, denn ich bin ja auch sehr spät (oder besser gesagt früh) ins Bett. Hab meine Temperatur direkt nach dem Aufwachen gemessen und der Wert war völlig unbrauchbar.
Das heisst dann für mich wohl, dass ich mir echt zum Messen nen Wecker stellen muss - egal, wann ich vorher ins Bett bin oder wie lang ich geschlafen hab.

Du siehst also, Theorie ist das eine, Praxis das andere.. Bin mal gespannt, ob ich im Laufe der Zeit meine NFP für mich so organisiert kriege, dass sie zur Verhütung geeignet ist.

LG
Endymia

Vielen Dank
für Deine ausführliche Antwort.
Ja, das macht mir auch ein bißchen Sorgen... bin auch Studentin und mein Schlafrhythmus daher auch etwas unregelmäßig. Aber es wird vermutlich eh ne Weile dauern, bis ich der Methode traue und bis dahin werde ich wohl so oder so auf Kondome zurückgreifen.
Danke auch für den Tipp mit dem Forum, das werde ich mir mal anschauen.

LG Ivy

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
J
jenna_12843993
09.03.06 um 23:36
In Antwort auf claude_12682620

Vielen Dank
für Deine ausführliche Antwort.
Ja, das macht mir auch ein bißchen Sorgen... bin auch Studentin und mein Schlafrhythmus daher auch etwas unregelmäßig. Aber es wird vermutlich eh ne Weile dauern, bis ich der Methode traue und bis dahin werde ich wohl so oder so auf Kondome zurückgreifen.
Danke auch für den Tipp mit dem Forum, das werde ich mir mal anschauen.

LG Ivy

Hi
ich wende seid april 05 NFP an und bin superzufrieden damit.
wenn du erstmal das buch natürlich und sicher hast, wirst du schnell feststellen dass es garnicht so kompliziert ist.
das mit der messzeit, und dem unregelmäßigen leben ist meistens nicht so wild. mein messfenster ist von 5.30 bis um 8 uhr, d.h. ich kann von 5.30 bis um 8 messen, ohne dass es sich so auf meine kurve auswirkt, dass ich sie nicht auswerten kann. bin echt glücklich mit NFP. zur doppelten kontrolle hast du ja noch die schleimauswertung oder den muttermund. an schlafdauer reichen mir ca 3 stunden vor dem messen.
normalerweise stehe ich gegen 10 auf, meinen wecker fürs messen stell ich mir früher und schlaf dann weiter *gg*

das nfp-forum war mir zu beginn eine sehr große hilfe, ist es auch immernoch.
zum thema suchfunktion im nfp-forum: es ist wirklich sogut wie alles mit der nutzung der forum suche zu finden. meistens merkt man, dass man mit seiner frage nicht alleine ist, und ich muss sagen, dass ich bis jetzt alles im forum gefunden hab was ich gebraucht hab. natürlich werden fragen auch beantwortet, und ich wurde superfreundlich empfangen fragen durfte ich natürlich auch das problem bei dem forum ist denk ich, dass wenn nicht ab und zu auf die forensuche verwiesen würde, alle fragen mehrfach zu finden wären... wie in vielen anderen foren auch. das macht ein forum mit der zeit langweilig und eintönig. außerdem lassen sich die meisten frage sowieso mit dem lesen von n&s erklären.

ich würde dir auch "natürliche familienplanung heute" empfehlen. es ist eigentlich ganz verständlich geschrieben, hat jedoch auch stellen wo ich googeln musste.

ich wünsch dir viel spass beim kennenlernen von nfp und gück doch mal im forum vorbei



Gefällt mir

Anzeige