Home / Forum / Sex & Verhütung / Frage zum Wechsel von Belara zu Desmin30

Frage zum Wechsel von Belara zu Desmin30

7. Juli 2005 um 1:33

Hallo, bisher nahm ich jahrelang die Belara (wg. grenzwertig erhöhter männlicher Hormone). Durch mangelde Lust (durch die Belara?) fragte ich meinen Gynäkologen nach einer anderen Pille. Er empfahl mir Desmin30. Dazu habe ich folgende Fragen:
1) Lt. Packungsbeilage soll ich am 1.Tag der Blutung mit der neuen Pille beginnen, mein Arzt sagt aber, ich kann auch ohne Verlust des Empfängnisschutzes wie gewohnt nach 7 Tagen Pause beginnen. Stimmt das?
2) Ist die Desmin30 eine sichere Pille? Oder ist sie unsicherer als die Belara? Ich habe ziemliche Angst, schwanger zu werden!
3) Muß ich durch den Wechsel mit irgendwelchen Nebenwirkungen rechnen? Bei Belara hatte ich nie Nebenwirkungen (außer evtl. die Lustlosigkeit).
4)Ab wann nach dem Pillenwechsel ist der Verhütungsschutz gegeben?
Vielen Dank für alle Antworten und Erfahrungen mit dieser Pille!!!

13. Oktober 2006 um 15:49

Desmin 30
Also ich habe vor wenigen Tagen auch die Desmin 30 verschrieben bekommen undhabe ebenfalls bis dahin immer die Belara genommen. Meine Ärztin meinte, dass sie genauso sicher ist wie die Belara und ich kann sie z.B. auch direkt durchnehmen, muss also keine 7 tägige Paue machen. Sie ist gleich dosiert , hat aber ein Gestagen mehr als die Belara, was Zwischenblutungen vermeiden soll. Ob es klappt weiß ich leider nicht...
Viel Glück uns beiden =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest