Forum / Sex & Verhütung

Frage bzgl. Cotrim

Letzte Nachricht: 19. September 2008 um 20:59
D
deike_12747613
18.09.08 um 19:08

Hallo

Habe heute von meiner Frauenärztin erfahren, dass ich eine Blasenentzündung habe. Sie hat mir Cotrim aufgeschrieben und sagte es verträgt sich mit der Pille. Es steht auch in der PB dass es nur in seltenen Fällen zu einer herabsetzung der Wirkung der Pille kommt. Das ist aber für mich eh egal

Weil:

Ich nehme morgen die letzte Pille, dann mache ich meine Pause. Ich nehme täglich 2 Tabletten, 5 Tage lang, also 4 Tage in die Pause hinein.

Wenn ich dann mit dem neuen Blister müsste ich doch wieder vollen Schutz haben. Wollte hier nur einmal nachfragen.

Gruß

Mehr lesen

D
deike_12747613
18.09.08 um 19:24

Das
ist doch quark wenn ich in der zeit garkeine Pillen nehme.. O.o deswegen hab ich extra geschrieben, dass ich morgen meine letzte Pille nehme.

Das heißt zwischen der letzten Cotrim und der ersten Pille würden 5 Tage liegen. Antibiotika verändern ja nur die Darmflora und deswegen kann es sein, das die Pille nicht ganz aufgenommen wird, aber 5 Tage später ist das Cotrim doch schon lange wieder raus...

Und das ich jetzt verhüten muss is mir klar, bzw. muss ich nicht da ich keinen GV haben werde.

Gruß

Gefällt mir

D
deike_12747613
18.09.08 um 21:38

Ne aber
innerhalb von 5 Tagen!
Und die sieben Tage sind der größte Schwachsinn den ich je gehört hab. Dann hast du deinen Eisprung am 6 Tag wo du die Pille regelmäßig nimmst und dann vögelst du am 8ten Tag fröhlich los und wirst schwanger, herzlichen Glückwunsch meine liebe.

Gefällt mir

D
deike_12747613
18.09.08 um 21:56

Kann
es sein dass du über dich sprichst? Sämtliche Ärzte und Apotheker die ich gefragt habe, ist das überhaupt nicht bekannt. Und es ist doch so, stell dir vor du bekommst in der ersten Woche deinen Eisprung. Und nach den 7 Pillen hast Sex, sag mir nicht, dass du trotzdem nicht schwanger wirst, dass will ich sehen.

Und Cyberdoktor jaja... weißt du wer dahinter steckt? Kann auch nur so ein Typ sein, der sein Wissen irgendwo her bezieht...


Und ich meld mich hier sicher nicht ab, nur zur Info, hier gibts nicht nur das Verhütungsforum.^^

Gefällt mir

I
ines_12301760
18.09.08 um 22:22
In Antwort auf deike_12747613

Kann
es sein dass du über dich sprichst? Sämtliche Ärzte und Apotheker die ich gefragt habe, ist das überhaupt nicht bekannt. Und es ist doch so, stell dir vor du bekommst in der ersten Woche deinen Eisprung. Und nach den 7 Pillen hast Sex, sag mir nicht, dass du trotzdem nicht schwanger wirst, dass will ich sehen.

Und Cyberdoktor jaja... weißt du wer dahinter steckt? Kann auch nur so ein Typ sein, der sein Wissen irgendwo her bezieht...


Und ich meld mich hier sicher nicht ab, nur zur Info, hier gibts nicht nur das Verhütungsforum.^^

Hallöchen
erstmal geht sowas überhaupt nicht,das man IN DER 1. WOCHE EINEN EISPRUNG HABEN KANN!!!OB MIT ODER OHNE PILLE!!! WER DIES SAGT,SOLLTE SICH WIRKLICH HILFE/ INFOS HOLEN!!!WEIL einen Eisprung kann man nur bekommen(OHNE PILLE)zwischen den 12.-16. Tag u keinen Tag davor u keinen danach!!!!!!!!(seit denn es liegen starke GESUNDHEITLICHE dinge vor) da kannst sagen was du willst, das ist so geschrieben u da wird niiiiiiemand was an der NATUR verändern!!!u bei der Pille ist es wichtig das du die 1. woche richtig ein nimmst,damit sich der schleimfropf richtig aubauen kann u auch wirken kann! u wenn man dann einnahmefehler macht...kannes einen schon passieren das man schwanger wird!!!! sonst kannst POPPPEN, wie du es so schön genannt hast...soooooft du willst!!!

Gefällt mir

D
deike_12747613
18.09.08 um 23:18

...
@ sternschnuppe, das Wort habe ich nicht benutzt und was du da schreibst stimmt nicht wie willow schon gesagt hat...

Ja ich mach auch was ich will, ich bin ja nicht hier um mir vorschreiben zu lassen was ich zu tun und zu lassen habe, wie du es mir schonmal gesagt hast, es interessiert dich ja nicht.

Und wer nicht weiß was Östrogen und Gestagen in seiner Pille ist der sollte sich mal etwas zurückhalten mit seinen Tipps.

Gefällt mir

D
deike_12747613
19.09.08 um 9:38

Achwas
aber ich als ich dir ne Frage dazu gestellt habe, hast du nur geantwortet "ich weiß garnicht was das ist" ist fandest es auch noch amüsant.

Ich finds auch ein unding dass du dich hier als Verhütungsprofi ausgibst, waahrscheinlich auch nur, weil du hier das schon alles mal erfragt hast.

Jeder Arzt sagt dir meist was anderes, ich hab schon tausend Sachen gehört. Ich hab dann immer das gemacht was ich für richtig halte und es war anscheind gut so...

Ich wollte hier keine Vorschriften haben, sondern ne Meinung...

Gefällt mir

E
erma_12045099
19.09.08 um 11:24
In Antwort auf deike_12747613

Ne aber
innerhalb von 5 Tagen!
Und die sieben Tage sind der größte Schwachsinn den ich je gehört hab. Dann hast du deinen Eisprung am 6 Tag wo du die Pille regelmäßig nimmst und dann vögelst du am 8ten Tag fröhlich los und wirst schwanger, herzlichen Glückwunsch meine liebe.

Hmm,
das kann schon mal gar nicht passieren. Einen Tag nach dem Eisprung ist die Eizelle nicht mehr befruchtungsfähig. Das heißt, nach Deiner Aussage ist es sowieso nicht mehr möglich, schwanger zu werden.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

D
deike_12747613
19.09.08 um 13:53

Dann
beteilige dich doch nicht dran...

Gefällt mir

M
marci_12355086
19.09.08 um 14:50

Also,
bei gleichzeitiger Einnahme von Pille und Antibiotika wäre ich von Haus aus sehr vorsichtig, egal ob es heißt, dass es nur in seltenen Fällen zu Wechselwirkungen kommen kann. Eine Schwangerschaft ist also theoretisch möglich und deswegen muss ich anderweitig verhüten, auch wenn die Chance gering ist, schwanger zu werden! Wenn ich erst mal schwanger bin, dann ist es auch egal, wie hoch jetzt die Möglichkeit gewesen ist oder wie gering, denn rückgängig kann ichs nicht mehr machen. Übrigens ist eine Bekannte von mir wegen Antibiotika unter der Pille schwanger geworden.
Wenn du also wirklich sicher gehen willst - und das solltest du, wenn du nicht schwanger werden willst!!! - dann verhüte während der Einnahme des Antibiotikas und zusätzlich 7 weitere Pillen (die jeden Tag hintereinander ohne Unterbrechung eingenommen wurden). Denn wie wir alle aus der Packunsbeilage wissen (müssten), müssen mind. 7 Tage hintereinander eine einphasige Mikropille genommen werden, damit der Schutz wieder sicher gegeben ist (falls er vorher vermindert gewesen sein sollte). Ich hab auch schon gehört, dass manche den ganzen Zyklus lang zusätzlich verhüten?! Wär meines Wissens nach nicht nötig.
Und genau so, wie ichs beschrieben habe, würde ich mich besten Gewissens verhalten, wenn ich in deiner Situation wäre. Wie dus jetzt machst, ist deine Entscheidung, aber wenn man immer Angst vor einer Schwangerschaft hat, dann sollte man halt schon lieber zuviel verhüten als zu wenig.
Liebe Grüße

Gefällt mir

D
deike_12747613
19.09.08 um 15:01
In Antwort auf marci_12355086

Also,
bei gleichzeitiger Einnahme von Pille und Antibiotika wäre ich von Haus aus sehr vorsichtig, egal ob es heißt, dass es nur in seltenen Fällen zu Wechselwirkungen kommen kann. Eine Schwangerschaft ist also theoretisch möglich und deswegen muss ich anderweitig verhüten, auch wenn die Chance gering ist, schwanger zu werden! Wenn ich erst mal schwanger bin, dann ist es auch egal, wie hoch jetzt die Möglichkeit gewesen ist oder wie gering, denn rückgängig kann ichs nicht mehr machen. Übrigens ist eine Bekannte von mir wegen Antibiotika unter der Pille schwanger geworden.
Wenn du also wirklich sicher gehen willst - und das solltest du, wenn du nicht schwanger werden willst!!! - dann verhüte während der Einnahme des Antibiotikas und zusätzlich 7 weitere Pillen (die jeden Tag hintereinander ohne Unterbrechung eingenommen wurden). Denn wie wir alle aus der Packunsbeilage wissen (müssten), müssen mind. 7 Tage hintereinander eine einphasige Mikropille genommen werden, damit der Schutz wieder sicher gegeben ist (falls er vorher vermindert gewesen sein sollte). Ich hab auch schon gehört, dass manche den ganzen Zyklus lang zusätzlich verhüten?! Wär meines Wissens nach nicht nötig.
Und genau so, wie ichs beschrieben habe, würde ich mich besten Gewissens verhalten, wenn ich in deiner Situation wäre. Wie dus jetzt machst, ist deine Entscheidung, aber wenn man immer Angst vor einer Schwangerschaft hat, dann sollte man halt schon lieber zuviel verhüten als zu wenig.
Liebe Grüße

@ kifferlieschen
Das ist mir schon klar, nur steht in der BP der Belara nur dass man zursätzlich verhüten muss aber nicht wielange..

Mich kotzt es nur derbe an, da ich jetzt schon 2 Monate meinen Freund hingehalten habe, da ich halt so übervorsichtig bin...
Denn was ist, wenn ich trotzdem schwanger werde, ich kann ja wohl schlecht dem Internet die Schuld geben.

Und es verwirrt mich auch das meine Ärztin sagt Cotrim habe keine Wirkung auf die Pille.. in der BP steht aber was anderes..
Auch mein alter Fa sagte mal, das ABs nicht zwingend die Pille beeinträchtigen, wie du ja auch schon gesagt hattest.

Also nehm ich jetzt heute Abend die letzte Pille 18te aus dem Blister (will in meinen alten Rythmus zurück, deswegen lass ich 3 weg) gehe dann normal in die Pause und nach der Pause kann ich ab der 8ten Pille wieder ungeschützten Sex haben!?!?
Und das ohne Schwanger zu werden?

Gruß

Gefällt mir

M
marci_12355086
19.09.08 um 15:31
In Antwort auf deike_12747613

@ kifferlieschen
Das ist mir schon klar, nur steht in der BP der Belara nur dass man zursätzlich verhüten muss aber nicht wielange..

Mich kotzt es nur derbe an, da ich jetzt schon 2 Monate meinen Freund hingehalten habe, da ich halt so übervorsichtig bin...
Denn was ist, wenn ich trotzdem schwanger werde, ich kann ja wohl schlecht dem Internet die Schuld geben.

Und es verwirrt mich auch das meine Ärztin sagt Cotrim habe keine Wirkung auf die Pille.. in der BP steht aber was anderes..
Auch mein alter Fa sagte mal, das ABs nicht zwingend die Pille beeinträchtigen, wie du ja auch schon gesagt hattest.

Also nehm ich jetzt heute Abend die letzte Pille 18te aus dem Blister (will in meinen alten Rythmus zurück, deswegen lass ich 3 weg) gehe dann normal in die Pause und nach der Pause kann ich ab der 8ten Pille wieder ungeschützten Sex haben!?!?
Und das ohne Schwanger zu werden?

Gruß

...
Wieso musst du deinen Freund denn schon 2 Monate lang hinhalten? Hast du davor auch schon Antibiotika oder so nehmen müssen?
Wenn du die Pille immer zuverlässig ohne Einnahmefehler nimmst, dann ist die Wahrscheinlichkeit schwanger werden fast gleich 0. Wenn du dann zusätzlich noch z.B. ein Kondom verwendest oder ein Diaphragma, dann brauchst du auch nicht übervorsichtig zu sein und deinen Freund hinhalten. Wenn dann noch was passieren sollte, dann hat da wohl ne höhere Macht ihre Hände im Spiel Nur Enthaltsamkeit schützt halt 100% gegen Schwangerschaft.
Ganz ehrlich, wenn Arzt und Packungsbeilage was anderes sagen, dann glaub ich persönlich eher der Packungsbeilage (ein Mensch macht eher Fehler als mehrere zusammen), oder zumindest verhalt ich mich so, dass die geringere Gefahr von meinem Verhalten ausgeht.

Ich denke, wenn du es so machst, wie dus beschrieben hast, dann bist du geschützt.

Gefällt mir

D
deike_12747613
19.09.08 um 18:14
In Antwort auf marci_12355086

...
Wieso musst du deinen Freund denn schon 2 Monate lang hinhalten? Hast du davor auch schon Antibiotika oder so nehmen müssen?
Wenn du die Pille immer zuverlässig ohne Einnahmefehler nimmst, dann ist die Wahrscheinlichkeit schwanger werden fast gleich 0. Wenn du dann zusätzlich noch z.B. ein Kondom verwendest oder ein Diaphragma, dann brauchst du auch nicht übervorsichtig zu sein und deinen Freund hinhalten. Wenn dann noch was passieren sollte, dann hat da wohl ne höhere Macht ihre Hände im Spiel Nur Enthaltsamkeit schützt halt 100% gegen Schwangerschaft.
Ganz ehrlich, wenn Arzt und Packungsbeilage was anderes sagen, dann glaub ich persönlich eher der Packungsbeilage (ein Mensch macht eher Fehler als mehrere zusammen), oder zumindest verhalt ich mich so, dass die geringere Gefahr von meinem Verhalten ausgeht.

Ich denke, wenn du es so machst, wie dus beschrieben hast, dann bist du geschützt.

Naja
so wie ich es geschrieben habe, hast du es mir empfohlen

Ne AB musste ich vorher nicht nehmen, ich hatte einmal eine Pille erbrochen und der PB stand ich solle keine nachnehmen. Dann hatte ich Angst rückwirkend schwanger geworden zu sein, da hatte ich dann erstmal auch keine lust mehr auf Sex, dann hab ich die Pille gewechselt und hab zur sicherheit dann noch verzichtet, falls ich vielleicht nicht richtig gewechselt hatte, ist ja jetzt auch egal, jetzt hätten wir wieder gekonnt, auch ich vom kopf her, und nun ein AB -.- Das Glück scheint nicht auf unserer Seite zu sein

Mit Kondomen hab ich schlechte Erfahrungen (immer gerissen) und mit dem Diaphragma hab ich garkeine Erfahrung^^

Najut, also dann in 2 Wochen wieder, auch wenn ich nicht so wirklich glaube dass die 7 Tage noch nötig sind, da ja zwischen der letzten AB Tablette und der nächsten Pille 5 Tage liegen wegen der Pause..

Grüße

Gefällt mir

M
marci_12355086
19.09.08 um 20:59
In Antwort auf deike_12747613

Naja
so wie ich es geschrieben habe, hast du es mir empfohlen

Ne AB musste ich vorher nicht nehmen, ich hatte einmal eine Pille erbrochen und der PB stand ich solle keine nachnehmen. Dann hatte ich Angst rückwirkend schwanger geworden zu sein, da hatte ich dann erstmal auch keine lust mehr auf Sex, dann hab ich die Pille gewechselt und hab zur sicherheit dann noch verzichtet, falls ich vielleicht nicht richtig gewechselt hatte, ist ja jetzt auch egal, jetzt hätten wir wieder gekonnt, auch ich vom kopf her, und nun ein AB -.- Das Glück scheint nicht auf unserer Seite zu sein

Mit Kondomen hab ich schlechte Erfahrungen (immer gerissen) und mit dem Diaphragma hab ich garkeine Erfahrung^^

Najut, also dann in 2 Wochen wieder, auch wenn ich nicht so wirklich glaube dass die 7 Tage noch nötig sind, da ja zwischen der letzten AB Tablette und der nächsten Pille 5 Tage liegen wegen der Pause..

Grüße

....
Ich weiß, dass ich es so empfohlen habe, deswegen glaube ich ja auch, dass nichts passieren kann.

Ihr seid übrigens selber verantwortlich für eure Verhütung. Wenn du glaubst, dass die 7 Tage nicht nötig sind bzw. wenn du uns nicht glaubst/traust, dann hol dir andere Meinungen ein und versichere dich, ruf bei einem anderen Arzt an, frag in der Apotheke nach etc.

Bei einem Kondom ist es übrigens immer wichtig, dass du beim Überziehen das Reservoir zudrückst, damit keine Luftkammer enstehen kann. Ich denke, dass es meistens daran liegt, wenn es reißt. War bei mir wahrscheinlich einmal so, aber seit ich darauf achte, ist nie mehr was passiert (bei geringer Anzahl von Anwendungen allerdings ). Das Diaphragma kannst du dir vom Arzt anpassen lassen, es wird mit einem spermiziden Gel verwendet und es ist auch gar nicht mal so teuer. Aber das nur nebenbei

Liebe Grüße

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers