Home / Forum / Sex & Verhütung / Frage an Frauen: Cunnilingus

Frage an Frauen: Cunnilingus

21. September 2017 um 0:40

Hallo!

Ich habe eine Frage an die Frauen: Zählt Cunnilingus für Euch als „echter“ Sex?

Ich bin 30 Jahre alt und hatte bis jetzt nur zweimal Sex - leider, und zu meinem großen Kummer.

Mein zweites Mal war mit einer Frau, die bei mir übernachtet hat. Ich habe praktisch jeden Zentimeter ihres Körper geküsst, dann habe ich sie geleckt und später auch gefingert (während ich sie weiter geleckt habe - ich glaube, der Fachbegriff lautet „Cunnilingus digitisque“ ). Das hat mir wirklich sehr gut gefallen und ich habe den Sex sehr genossen. Ich glaube, dass es auch ihr ganz gut gefallen hat. In der ersten Nacht wollte ich erst einmal noch nicht mehr machen. Später hat sie dann aber gemeint, wir passen wohl nicht zusammen, sodass es bei dieser einen Nacht geblieben ist, aber das hat, meiner Einschätzung nach, ganz andere Gründe.

Als ich später mit meiner besten Freundin darüber geredet habe, war sie etwas überrascht, dass ich keinen penetrativen Geschlechtsverkehr mit meiner Besucherin hatte. Sie hat das nicht ganz verstanden.

Eine andere Freundin habe ich zunächst nur gesagt, dass ich mit dieser Frau „Sex hatte“. Als wir dann später über die Details gesprochen haben, war sie fast schon verwirrt und meinte zunächst sogar, dass das, was wir hatten, ja kein „echter“ Sex gewesen sei.

Jetzt verstehe ich das nicht so ganz. Aus meiner Sicht hatten wir beide eindeutig Sex, und ich habe ihn sehr genossen. Aber mindestens zwei Frauen scheinen da nicht so ganz meiner Meinung zu sein …

Deswegen also hier mal die Frage an die Frauen: Ist Cunnilingus für Euch echter Sex?
(Zusatzfrage: Wäre es für Euch irgendwie komisch, wenn ein Mann Euch in der ersten Nacht nur leckt?)

21. September 2017 um 17:39

Hm, dann frage ich mich aber, ob das bedeutet, dass meine homosexuellen Freundinnen alle noch Jungfrau sind …

Aber mal ganz ernsthaft: Du schreibst, dass Du reines Lecken nicht als Sex betitteln würdest, aber es auch schon erlebt hast, dass ein Mann erstmal nur geleckt hat und Du das nicht komisch fandest. Hat es irgendeinen Einfluss darauf gehabt, wie es mit dem Mann weiterging? War es für Dich positiv oder negativ?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2017 um 17:41

Naja, der Vergleich ist ja nun wirklich sehr schief. Sexuelle Belästigung und sexueller Missbrauch umfassen auch Streicheln und einige Handlungen, die, glaube ich, niemand als „echten“ Sex bezeichnen würde. Das ist auch gut und richtig so! Aber bei der Beantwortung der Frage spielt es absolut keine Rolle.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2017 um 17:43

Sehr schön, und ich kann Dir versichern, dass es auch für die Männer eine große Freude ist, die Partnerin so zu verwöhnen - jedenfalls für mindestens einen Mann …

Also fändest Du es nicht komisch, wenn ein Mann in der ersten Nacht nur lecken möchte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2017 um 21:21

Hallo johannamiau!

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich ein bisschen überrascht bin, wie heftig Du auf meine Antwort reagierst. Es scheint mir, es gab hier ein Missverständnis. Ich wollte zwei Dinge aussagen:

1.) Ich wollte darauf hinweisen, dass die Maßstäbe, nach denen Gesetze und Gesetzesverstöße definiert sind, sehr andere sind, als im täglichen Leben. Beispielsweise gilt nach deutschem Recht nur vaginaler Geschlechtsverkehr als Inzestakt. Analsex, Oralsex, alles, was Du Dir vorstellen kannst, dass nicht vaginaler Geschlechtsverkehr ist, gilt laut Gesetz (!) nicht als Inzest. Es gibt sogar ein Gerichtsurteil, nach dem Scheidenvorhofverkehr nicht unter das Gesetz fällt! Wenn ein Bruder also seine Eichel zwischen die Schamlippen seiner Schwester steckt und sich beide gegenseitig bis zum Orgasmus bringen ist das kein Inzest - vor Gericht jedenfalls nicht. Ich würde das, gefühlt, etwas anders sehen ... und ich denke, das geht den meisten so. Man kann einfach nicht aus Gesetzen auf die Deutung schließen, wenn es nicht um gesetzesrelevantes Verhalten geht.

2.) Ich hatte ziemliche Bauschmerzen damit, dass Du plötzlich im vom mir eröffneten Thread über Oralsex das Thema sexuellen Kindesmissbrauch auf den Tisch brachtest. Das wollte ich wirklich ganz und gar nicht! Ich war, das gebe ich zu, sogar ein bisschen wütend, weil ich das für sehr, sehr schlechte Diskussionskultur hielt - also genau das, was Du mir in Deinem zweiten Post vorwirfst. Möglicherweise habe ich das nicht klar genug zum Ausdruck gebracht. Aber es verwirrte mich sehr, und es verwirrt mich noch viel mehr, wie Du jetzt darauf reagierst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2017 um 21:23

Hätte ich auch gedacht. Aber meine beste Freundin zum Beispiel kann Cunnilingus gar nicht leiden. Das liegt nicht an den Männern, vermute ich mal, denn sie hat es mit genug Typen ausprobiert. Sie mag halt andere Sachen mehr, und das gar nicht, egal, wer es wie macht. Wie sagte mein Opa immer: „Der eine mag gern Pflaumenmus, der andere schwarze Seife.“

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2017 um 13:52

1x richtig gut erlebt: in jeder Beziehung sollte auch Kommunikation stattfinden. Warum nicht auch zu diesem Thema! Ich denke jede Frau ist anders, hat andere Bedürfnisse u. Ansprüche. Wenn du deine Wünsche und Ansprüche b. Cunnilingus äußerst, dürfte das doch kein großes Problem sein. Ein gewisses "Talent" und Bereitschaft vorausgesetzt 😉

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest