Home / Forum / Sex & Verhütung / Feste Beziehung und doch fast kein Sex??

Feste Beziehung und doch fast kein Sex??

19. Mai 2010 um 10:25

Hallo an alle Frauen!

Vorgeschichte:

Seit etwa einem halben Jahr lebe ich in einer festen Beziehung. seit etwa 4 Monaten wohnen wir zusammen, wobei wir zwar jeder eine eigene Wohnung haben, allerdings entweder ich bei ihr oder sie bei mir "wohnt". Wir haben beide ein Kind (9/10J) und verstehen uns alle super!

In allen Bereichen unserer Beziehung würde ich 10 von 10 Punkten vergeben, außer im Bereich Sex.

In den ersten 6 Wochen lief alles prima. Wir haben etwa 2 x pro Woche miteinander geschlafen, sie hat sich auch ab und zu was tolles angezogen, sie hat Kerzen angezündet, Massageöl besorgt usw...

Ab der 7. Woche ging es abwärts. Keine Kerzen, keine tollen Sachen mehr an, keine Abwechslung mehr beim Sex... Um es mal in einem Satz zu sagen:

Seit der 7. Woche haben wir nur noch 1 bis 2 x Sex im Monat und das ist "Standart Sex, ohne irgendwas besonderes".

Um eines vorweg zu nehmen: Ja, ich habe mir schon ganz viele Dinge überlegt sie zu verführen, sie in Stimmung zu bringen usw. Vergeblich!

Als ich dies damals merkte sprach ich sie darauf an und bekam zu hören, dass sie auch gern öfter Sex haben möchte, allerdings stört es sie ein wenig, weil ich als Mann über eine halbe Stunde brauche, bis ich komme.

Gut, also hab ich daran "gearbeitet" und inzwischen geht es auch schneller wenn ich das möchte. Das weiß sie, allerdings bleibt es bei 1 bis 2 x im Monat.

In den vergangenen 10 Wochen haben wir 2 x miteinander geschlafen. Ich habe sie auch darauf angesprochen, aber sie möchte über das Thema Sex nicht wirklich reden.

Also habe ich ihr ganz klassisch einen Brief geschrieben und wollteso mit ihr reden. Darauf kam nur die Antwort: ich möchte das Thema nicht totreden! Nur haben wir ja noch nicht mal richtig darüber gesprochen!

Aktuell weiß ich nicht weiter!

Es geht mir nicht darum täglich Sex zu haben, aber 4 bis 5 mal im Monat würde ich erwarten. Sex ist nicht das wictigste, aber gehört meiner Meinung nach genauso dazu wie alles andere!

Des weiteren hat nach ca. 2 Monaten auch ihr Verhalten im Bezug auf Zungenküsse sich geändert. Davor haben wir uns "regelmäßig" innig geküßt, inzwischen gibts täglich nur kleine Miniküsschen und vielleicht 1 oder 2 x pro Woche einen Zungenkuß!

Sie sagt sie liebt mich! Aber ich bin echt am zweifeln, ob das auch wirklich so ist.

Das sie einen "anderen Mann" nebenbei hat glaube ich nicht, dafür gibt es keine Anzeichen.

Nun die Frage aller Fragen an alle Frauen hier im Forum:

Was ist mit ihr los?

19. Mai 2010 um 10:55

Einfach???
Wir haben auch aufgehört, wenn es ihr zu lange gedauert hat. Allerdings steht dieses Problem nicht mehr im Raum...

Was die Sache mit dem Streß betrifft: nun, es mag unglaublich klingen, aber sie hat keinen. Bei Freunden ist alles ok, zwischen uns läuft alles prima, beim Job könnte es garnicht besser laufen und in den Wechseljahren ist sie mit Anfang 30 noch nicht wirklich.

Spaß am Sex hat sie auch, dass kann ich an Hand der ersten 2 Monate gut bestätigen.

Vor allem: wenn wir mal tagsüber so kleine Späße machen und ich ihr dann an die

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2010 um 11:51

Liegt es an mir?
Ja dieser Gedanke ist mir auch schon gekommen!

Aber falls dies so sein sollte: Warum sagt sie dann nichts?

Wenn ich sie frage ob alles ok ist, ob sie glücklich und zufrieden ist, dann bekomme ich ein "ja" von ihr zurück.

Woher soll ich denn wissen ob es an mir liegt wenn sie nichts sagt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2010 um 12:21

Hm...
Ob sie kommt?Sie kommt immer zum Orgasmus, und das mehrmals während wir Sex haben.

Was die "Qualitäten" betrifft: kein Mensch ist unfehlbar. Aber ich habe eine ausgedehnte Sturm und Dran Zeit hinter mir... sinnlich und romantisch bin ich auf jeden Fall, und ab und zu auch mal der "böse" ;o)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2010 um 13:09

...
Im übrigen ist dir ja schon klar, dass du deiner Frau schon allein damit unter Stress setzen kannst, in dem du ihr mitteilst, dass du lieber öfter im Monat willst. So etwas wird von dem unwilligen Part als Druck (=Stress) empfunden, auch wenn der Willige es eigentlich nicht so meinte.

Ihr solltet mal die Gründe für ihre Unlust in Ruhe durchgehen. Frag sie mal wie oft sie sich in der Vergangenheit selbst befriedigt hat. Wenn dies nur sehr wenig eintrat, ist das ein Hinweis auf eher eine kleinere, nicht so stark ausgeprägte Libido. Diese kann auch durch eine frühe hormonelle Einnahme entstanden sein.

Das sie in den ersten zwei Monaten Lust hatte, lag an dem Hormonkoktail, dem sie ausgesetzt war. Der verfliegt aber nach einer gewissen Weile, was aber nichts damit zu tun hat, dass Frau ihren Partner nicht mehr lieben würde. Die Konzentration ist einfach nach einem gewissen Zeitraum eine andere im Blut und das normale Sexualverhalten, also das alltägliche tritt in den Vordergrund. Diese kann durch Hormone, die eingenommen werden negativ beeinflusst werden, aber auch durch Medikamente - nur für den Fall, dass vielleicht irgend eine Erkrankung vorliegen könnte.

Wie schon erwähnt, kann es aber auch einfach nur sein, dass sie noch nie eine ausgeprägte Libido besessen hat und diese eben nur am Anfang einer Beziehung ausgeprägt ist. Wenn dem so sein sollte, könnte sogar schon einmal im Monat zuviel sein und bedeuten, dass sie nur dir zu liebe mit dir schläft. Ein Hinweis dafür wäre übrigens, dass sie möchte, das du schnell kommst, sie will das Ganze so kurz wie möglich halten - bloß nicht zu lang - was wiederum auch wieder Stress für sie ist. Denn es ist anstrengend mit einem Partner schlafen zu müssen, wenn man eigentlich kein Verlangen danach verspürt. Es ist echte Knochenarbeit und sorgt schlussendlich nur dafür, dass der Unwillige sich zurückzieht. Denn der Mensch meidet nun mal das für ihn Negative. Wichtig ist dabei zu wissen, dass es nichts mit der Liebe, die sie für dich empfindet zu tun hat. Würde sie dich nicht lieben, würde sie sich erst gar nicht auf so etwas einlassen. Es gibt Menschen, die können nur einmal alle sechs Monate, gehen dann aber voll ab im Bett und können dann stundenlang. Dann gibt es eben welche, die können sechs mal täglich und brauchen es.

Ich kann dir nur raten, heraus zu finden, was für ein Typ Mensch sie ist und ob es vielleicht nicht, an irgendwelchen äußeren Dingen liegen könnte. Wenn es an ihrer Libido liegt, wirst du nicht viel ändern können und vielleicht wäre es in dem Fall auch mal gut, sich zurück zu nehmen und mal abzuwarten, dass sie auf dich zu kommt. Einen Kompromiss in dem Bereich zu finden ist eher unmöglich, wenn ihr von eurer Libido nicht harmoniert. Denn der Willige leidet wenn er nicht darf, der Unwillige leidet wenn er muss. Stress ist dabei auf jedenfall im Spiel - auch wenn der Schein anders aussieht.

lg tosendesgewaesser

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2010 um 13:32

Also ...
... wenn sie die Pille nimmt: ABSETZEN ! Liegt wahrscheinlich daran.

Ansonsten: 2x in 10 Wochen für eine knapp über 30 ist unnatürlich wenig.
Wenn auch sonstiger Stress nicht da ist, ist eine Ferndiagnose schwierig. Ich glaub - so wie du es schilderst - NICHT, dass es an dir liegt, außer du hast etwas verändert (Deo ? Körpergeruch?)
Stört sie sonst was an dir, sodaß sie keine Lust mehr hat? Hobby, rauchen, Unordnung (!) - ich kenne eine, die die Schlamperei ihres Mannes so fertig macht, dass sie nur mehr über ihn schimpft ... und keinen Sex mehr will.

Versuch mal, ihr mehr Zärtlichkeit zu geben, auch wenn von ihr aus wenig kommt: nettes Abendessen, Glas Wein, Streicheln, Massage, auch Ganzkörper-, und NICHT zwangsweise dann zum sex überzugehen, ..... wenn du eine gewisse Bereitschaft bemerkst, dann eher manuell bzw oral stimulieren, .... veilleicht über Spielchen miteinander masturbieren ... (führe ihre Hände ... sie soll sich Lust verschaffen) etc. ...
... und einemal NICHT bum..en ...
... der Sinn wäre, dass sie keinen Druck verspürt, unbedingt fi.k.en zu müssen ... veilleicht hat sie eine unbewußte Angst oder Abneigung davor .... sie soll sich wohlfühlen ... und ihr genießt die Nähe und Zärtlichkeit ...

ok, vielleicht bringts was ...

(wenn sie das auch ablehnt, hat sie aber irgendein emotionelles Problem mit dir - oder wirklich einen anderen ....?)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2010 um 14:58

Sie nimmt...
...keine Pille, sondern den Nuvaring.

Ansonsten kann ich nur sagen, dass ich ihr da keinen Druck mache. Wir haben bisher nur ein einziges mal miteinander darüber kurz gesprochen, mehr nicht. Im Gegenteil, ich nehme mich da stark zurück und warte ab bis sie von sich aus kommt und mit mir schlafen möchte, was dann aber eben nur 1 bis max 2 x im Monat der Fall ist.

Sie selbst hat schon einmal zu mir gesagt, dass es ihr leid tut, das wir so wenig Sex haben - und das obwohl ich sie bis dahin noch garnicht darauf angesprochen hatte.

Ich versteh es einfach nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2010 um 9:40
In Antwort auf veasna_12691080

Sie nimmt...
...keine Pille, sondern den Nuvaring.

Ansonsten kann ich nur sagen, dass ich ihr da keinen Druck mache. Wir haben bisher nur ein einziges mal miteinander darüber kurz gesprochen, mehr nicht. Im Gegenteil, ich nehme mich da stark zurück und warte ab bis sie von sich aus kommt und mit mir schlafen möchte, was dann aber eben nur 1 bis max 2 x im Monat der Fall ist.

Sie selbst hat schon einmal zu mir gesagt, dass es ihr leid tut, das wir so wenig Sex haben - und das obwohl ich sie bis dahin noch garnicht darauf angesprochen hatte.

Ich versteh es einfach nicht.

...
Der Nuvaring enthält ebenfalls Hormone, zwar nicht in einer selben hohen Konzentration, aber es wirken trotzdem künstliche Hormone auf sie ein.
Frag sie mal, ob sie vielleicht nicht .lieber mit etwas anderes verhüten möchte, nach Möglichkeit mit etwas, was keine Hormone beinhaltet.

"Sie selbst hat schon einmal zu mir gesagt, dass es ihr leid tut, das wir so wenig Sex haben - und das obwohl ich sie bis dahin noch garnicht darauf angesprochen hatte."

Sie spürt, dass du mehr brauchst und somit setzt sie sich selbst unter Druck. Das kann bei viel denkenden und einfühlsamen Frauen sehr schnell passieren. In dem Fall ist es wirklich wichtig das ihr miteinander redet und das du ihr irgendwie versuchst, die negativen Gedanken zu nehmen.

Es wird nicht besser, wenn du sie in diesen Gedankengang bestätigst, dann setzt sie sich selbst nur noch mehr unter Druck, auch wenn du nichts machst und super lieb zu ihr bist. Das geschieht dann meist schon alleine deswegen, weil man den Partner über alles liebt und spürt wie er vor sich hin leidet, dies aber ja eigentlich nicht will und leidet dann mit ihm mit.

Wenn es nichts von dem ist, dann ist sie eben ein Mensch der von Natur aus, wenig bedarf nach Sex verspürt. Es gibt keine Norm, wie oft in einem gewissen Alter Sex betrieben werden müsste, jeder Mensch ist unterschiedlich. Davon mal abgesehen blühen viele Frauen sexuell erst ab dreißig (manche noch viel später) auf, es ist ein wenig anders als beim Mann. Es kann also sein, dass sich ihr Sexualtrieb noch steigern wird, es muss aber nicht.

Dir bleibt also nichts anderes übrig, deine Partnerin so anzunehmen, sie sie ist. Das bedeutet, dass du sie auch mit ihren Sexualtrieb annehmen musst. Wenn du dies nicht kannst, weil du zu sehr darunter leidest, dann wirst du die Konsequenzen ziehen müssen, auch wenn es hart ist. Ich glaube nicht, dass sich bei ihr etwas ändern wird, denn sie kann für ihre Natur nichts.

viel Glück

lg tosendesgewaesser

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2010 um 10:08

Vergiß es
Sorry, wenn ich hier als Mann antworte.
Fakt ist aber, dass die gute Frau einfach mit Dir keinen "für sie" guten Sex machen kann. Gründe dafür gibt es vielleicht iele ( Vllt zu viel Blümchensex, zu heftig, zu groß od zu klein, etc) Das wird sexmäßig nichts großartiges. Meine Erfahrungen sind, dass Mädels bei irgendeinem oder mehreren Kerls gepolt wurden und dies dann immerwieder suchen. Wenn sie das nicht kriegen, sind sie schräg drauf und haben keinen Bock mehr. Da kannst Du machen was Du willst.
Bei mir ist meine Frau genauso, ich habe mich damit abgefunden und arrangiert. Du bist aber noch jünger - mach nicht den gleichen Fehler!!!! Behalt mal schön Deine Wohnung und halte die Augen für andere Mädels offen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2010 um 15:44


hm, hört sich für mich so an, als hätt sie schlechte gefühle mit dem thema "sex mit dir" verbunden. vielleicht tut ihr etwas dabei weh, sie hat keinen orgasmus und macht sich deshalb stress oder du gehst zuwenig auf sie ein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2010 um 16:39
In Antwort auf veasna_12691080

Hm...
Ob sie kommt?Sie kommt immer zum Orgasmus, und das mehrmals während wir Sex haben.

Was die "Qualitäten" betrifft: kein Mensch ist unfehlbar. Aber ich habe eine ausgedehnte Sturm und Dran Zeit hinter mir... sinnlich und romantisch bin ich auf jeden Fall, und ab und zu auch mal der "böse" ;o)


Was macht dich so sicher dass sie kommt?
Ich kann nur von mir sprechen, aber die Männer die sich bei mir sicher waren dass ich komme, waren auch die Männer bei denen ich NIE gekommen bin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2010 um 16:48
In Antwort auf veasna_12691080

Einfach???
Wir haben auch aufgehört, wenn es ihr zu lange gedauert hat. Allerdings steht dieses Problem nicht mehr im Raum...

Was die Sache mit dem Streß betrifft: nun, es mag unglaublich klingen, aber sie hat keinen. Bei Freunden ist alles ok, zwischen uns läuft alles prima, beim Job könnte es garnicht besser laufen und in den Wechseljahren ist sie mit Anfang 30 noch nicht wirklich.

Spaß am Sex hat sie auch, dass kann ich an Hand der ersten 2 Monate gut bestätigen.

Vor allem: wenn wir mal tagsüber so kleine Späße machen und ich ihr dann an die

Keinerlei Stress?
Das mag ich kaum glauben.
Ich bin ein Mensch der sehr gut mit Stress umgehen kann und der ihn auch mal als Ansporn braucht. Aber ich kenne niemanden der GAR KEINEN Stress hat. Es gibt doch immer irgendwas worüber man sich ärgert...
Der nervige Chef, die schreienden Kinder, der ganz normale Alltag (einkaufen, kochen, putzen...), die beste Freundin jammert zu viel oder meldet sich erst gar nicht, die Frisur die nicht richtig sitzt, der Hüftspeck der nicht verschwinden will... oder einfach eben der Partner der überhaupt nicht auf meine Gefühle eingeht...

Tu ihr doch einfach mal was Gutes ohne nur auf Sex hinauszuwollen...
Ihr etwas vom Alltag abnehmen, mal ein Wochenende ohne KInder verbringen, sie verwöhnen. Und selbst wenn sie dann Annäherungsversuche macht, sag ihr mal, dass du nicht willst, dass es nicht immer nur um Sex geht. Auch wenn sie von sich auf dich zukommt, lass sie doch mal zappeln, fall nicht direkt über sie her sobald du das Gefühl hast, dass sie jetzt will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2010 um 17:38

Schluss machen
"In den ersten 6 Wochen lief alles prima. Wir haben etwa 2 x pro Woche miteinander geschlafen"

2x pro Woche in den ersten 6 Wochen nennst du prima?? In den ersten Wochen einer Beziehung macht man es doch wohl eher 2x täglich... Also du scheinst jetzt auch keinen hohen Sex Drive zu haben, aber 2x pro Monat und sie will nicht mal drüber sprechen? Sorry, da würde ich lieber ein Ende mit Schrecken als einen Schrecken ohne Ende vorziehen. Wenn das jetzt schon so ist, wird es bestimmt nich besser, sondern bald macht ihr es dann 2x im Jahr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club