Home / Forum / Sex & Verhütung / Fesselspiele

Fesselspiele

22. November 2006 um 19:03

wer von euch hat erfahrung mit fesselspielen, oder möchte gerne welche ausprobieren, bondage heißt das, glaube ich. wie findet ihr es?

22. November 2006 um 19:07

Autsch
lass das keinen Fachmann lesen.. Bondage und Fesselspiele.. Bondage ist eine japanische Fesselkunst, die nicht jeder beherrscht und hat mit einfachen kleinen Fesselspielen NIX zu tun... nur für den Laien vielleicht...

Gefällt mir

22. November 2006 um 21:48

Ich lass mich
schon mal gerne von meiner Frau fesseln. Es ist schon eine tolle Erfahrung, ausgeliefert zu sein. Dabei finde ich die Wehrlosigkeit so aufregend. Es ist ein Akt der Unterwerfung. Gerne würde ich den Spieß auch mal umdrehen. Haben wir früher auch gemacht. Hat meiner Frau auch gut gefallen.

1 LikesGefällt mir

3. März 2007 um 17:19

Fesselspiele
Ich habe erfahrung damit gemacht.Erotische Fesselspiele sind was sehr schönes.Ich habe dieses auch schon für jemanden Fotografiert.Ich lasse mich gerne erotisch fesseln und fessel auch gerne.Wenn du mehr wissen möchtest schick mir doch ne Mail

Gefällt mir

17. März 2010 um 1:50

Marterpfahl
hier mal ne kleine rollen und fesselspielstory



liebe fantasievolle erotische rollen&fesselspiele-z.b.indian erspielen wie in der kindheit,nur mit deutlich mehr sexuellem hintergrund. z.b.
du wirst beim indianerspiel von den mir gefangen genommen und,um nicht als spaßverderber zu gelten,läßt du dich an einen baum binden.
du hast so ein modisches top an,dessen träger hinter dem nacken verknotet sind und nix drunter.
was für ein fehler!nachdem dir die hände hinter dem baumstamm zusammengebunden habe,beginne ich dich mit meinen finger durchzukitzeln,du kicherst,kreischst vor lachen aufhööören!!!!
aber es geht weiter,einige berührungen streifen-wie versehentlich schonmal deinen busen und dies geschieht jetzt immer öfter.
du tust so,als bemerktest du es nicht,machst gute miene zum bösen spiel,um dein gesicht nicht zu verlieren-keep cool-doch jetzt nesteln die finger an den knoten der träger deines tops und plötzlich stehst du barbusig vor mir am marterpfahl.
das war zuviel und du protestierst-noch etwas humorig,um die situation zu retten-"du bist mir aber ein ganz schön schlimmer !nun ist aber genug!jetzt hast du gesehen,was du immer sehen wolltet und jetzt bindet mich mal los!"
stattdessen hole ich jetzt das lasso und fessel deine brüste und den übrigen oberkörper,und beginne deinen busen durchzukneten deine weiteren proteste werden einfach überhört,dann fälltl auch noch dein minirock und du hast nur noch das bikiniunterteil an,so eines,mit schleifchen an den seiten.
wieder so ein fehler!nachdem ich dich nun bis zu den beinen vollständig verschnürt habe,geht die marter weiter,kitzeln,kneten,kneifen, einige berührungen streifen schonmal den slip,deine proteste werden immer stiller,du fügtest dich langsam deinem schicksal,hast ja immerhin noch den slip an,obwohl die berührungen an dieser stelle sich immer mehr häufen und in dir langsam ein gefühl aufkommt,daß dir irgendwie auch peinlich ist.
oben werden deine brüste massiert,in die erigierten nippel gekniffen- ein kurzer schmerz,der dir einen schauer bis zwischen die beine bescherte,dann der erste griff in deinen slip zum protest hast du nicht mehr die abwehrbereitschaft und jetzt öffne ich die schleifchen an den seiten des slips und nun fällt die letzte bastion deiner scham und du bist mir nun splitternackt,wehrlos und gefesselt am marterpfahl ausgeliefert.
diese ansich peinliche situation kommt nun wie ein schauer über deinen ganzen körper,beginnt dir zu gefallen, und was dann folgt,fingern,fisten,lecken ... läßt dich orgastisch extatisch in deinen fesseln wüten,bis du,völlig erschöpft in den seilen hängst


doch jetzt kommt die retourkutsche
wir hatten uns zum schwimmen am baggersee verabredet und ich wartete bereits auf dich,noch in jeans und turnschuhen bekleidet und watete barfuß durchs wasser.
endlich tauchtest du auf,in begleitung einer mir noch nicht bekannten freundin,einer üppigen blondine,mit einem nichts gutes verheißendem grinsen um die mundwinkel,oha-dachte ich,hier ist was im busch-doch bevor ich den gedanken zuende denken konnte,fielen sie über mich her,zerrten mich zu einem baum und fesselten mir die hände hinter dem stamm zusammen..
so! jetzt ziehen wir dich mal ein wenig aus!
doch ein t-shirt mit bereits gefesselten händen auszuziehen ist leider nicht möglich,doch blondie schaffte abhilfe,indem sie ihr kampfmesser zog,mein shirt einschnitt und es mir vom leibe riß.
dann öffnete sie meine jeans und zog sie mir aus,sodaß ich nur noch mit dem slip bekleidet an ihrem marterpfahl stand.
nun holten sie ihr lasso und fesselten mich von oben bis unten,sodaß ich mich nicht mehr rühren konnte.
ein rest des strickes hing noch von meinen händen herab und ich ahnte noch nicht,wozu das gut sein sollte
nun began die marter,ich wurde überall fies durchgekitzelt,geknetet und kegniffen,auch strichen ihre hände über meinen slip und ein kribbeln zwischen meinen beinen ließ etwas wachse,was nun auch üunübersehbar sich unter dem slip wölbte.
blondie sah es zuerst und meinte:ich glaube,wir haben hier ein überflüssiges kleidungsstück vergessen!
den slip nun auszuziehen mit bereits gefesselten beinen ist auch etwas problematisch,ihn nur runterzuziehen,fand blondie sieht irgendwie doof aus.
sie,als pragmatikerin,schaffte wieder mit hilfe ihres kampfmessers,schnit an beiden seiten den slip auf und riß ihn mir zwischen den beinen durch.
nun stand ich splitternackt,hilflos gefesselt am marterpfahl und war den beiden ausgeliefert.
blondie fing an,mich zu eiern und rieb meinen schwanz,bis ich kurz vor der sexplosion stand,dann hörte sie plötzlich auf,nahm das restliche seil,das noch von meinen händen herabhing,zog es durch meine arschbacken,schlang es 3mal um schwanz und eier und führte es zurück zu meinen händen.
geile schwanzfesslung.
jetzt ging es weiter mit kitzeln kneifen eiern,blasen,dann kurz vorm abspritzen aufhören,dann weitermachen,blondie setzte wieder ihr hämisches grinsen auf,holte 2 wäscheklammern aus ihrer tasche und befestigte sie an meinen nippeln.der kurze schmerz war überdeckt durch meine geile erregung,denn meine freundin war bereits mit meinen eiern beschäftigt.
nun fingen die beiden auch noch an,zu strippen und rieben ihre titten an meinem körper-oben knutschte mich blondie bis zur atemlosigkeit,währen meine freundin kräftig am eiern und blasen war,bis ich schließlich in extase abspritzte.
nach einer zigarettenpause fing das ganze nochmal von vorne an,bis die natur mir ein ende setzte und ich nur noch schlaff in den seilen hing.
gnädig banden sie mich los,wir gingen noch etwas baden,dann zog ich meinen.in weiser vorhersehung mitgebrachten 2.slip an,das2.t-shirt und wir machten uns auf den heimweg.
danke girls
gute arbeit
aber beim nächstenmal seid ihr wieder dran!!!!
eine andere variante,wo ich mal wieder das opfer bin(oder auch du?) ist ein anderes rollenspiel
das können wir auspokern
du(oder ich?)bist die polizistin,die mich verhaftet,einer leibesvisitation unterzieht,dabei nackt auszieht,mich auf einen stuhl fesselt und verhört.
da ich beharrlich schweige,beginnt sie mich zu eiern und reitet dann auf mir.
ich stehe nicht auf echte schmerzen und ekliges extrembondage mit abschnürungen finde ich eklig,fesseln,leichte sm praktiken wie kitzeln,kneten,kneifen,wäschek lammern an den nippeln sind noch ok.
alles andere no go

bis denne
w1

1 LikesGefällt mir

17. März 2010 um 8:23

Marterpfahl
au ja hol das lasso raus
wir spielen cowboy&indianer
mailmirmal
vielleicht zum gemeinsamen spiel?

Gefällt mir

31. März 2010 um 1:43

Nackt gefesselt
Ja sowas hab ich auch schon erlebt. Eigentlich sollte es nur ums kitzeln gehen, aber als ich gefesselt war sind mir erst mal alle kleider asugezogen worde und danach haben sie mich dann ausgekitzelt. Ist schon total peinlich wenn man plötzlich so splitternackt vor anderen jungen und mädchen stehen muss ohne sich wehren zu können. Ich war so gefesselt, dass man die ganze zeit meinen schambereich völlig offen sehen konnte und ich konnte nix verdecken.

Gefällt mir

31. März 2010 um 8:44


Ich finde Fesselspiele total erotisch nur leider machts mein partner nicht bei mir
sehr sehr schade

Gefällt mir

31. März 2010 um 8:49

Also ich bin ganz ehrlich
Ich habe dies mal mit mir machen lassen.....

Ok es hat mir schon gefallen, doch
kannte ich diese Dame noch nicht sooo gut,
und mir war bei der Sache dann doch zwischendurch ein wenig ....naja....sagen wir mal......mulmig.

Da gehört ne Menge Vertrauen zu und sollte auch vorher genaustens Abgesprochen werden.

Also Fesselspeiele gerne, aber dann doch mit Sexpartnern, die man schon etwas besser kennt

Gefällt mir

31. März 2010 um 9:54
In Antwort auf patrick2910

Also ich bin ganz ehrlich
Ich habe dies mal mit mir machen lassen.....

Ok es hat mir schon gefallen, doch
kannte ich diese Dame noch nicht sooo gut,
und mir war bei der Sache dann doch zwischendurch ein wenig ....naja....sagen wir mal......mulmig.

Da gehört ne Menge Vertrauen zu und sollte auch vorher genaustens Abgesprochen werden.

Also Fesselspeiele gerne, aber dann doch mit Sexpartnern, die man schon etwas besser kennt


Wieso hast es du es dann mit einer Frau gemacht die du nicht so gut kennst??
Versuch es mal mit einer der du vertraust!!
Dann geht die Luzi ab.....
Lg,Madu

Gefällt mir

4. August 2010 um 12:24

Im Freien!
Hallo!
Ich mache es nicht zu oft, aber furchtbar gern! Ich habe immer ein bisschen Angst dass mein Freund zu weit geht, denn ich lasse mich nur fesseln, bin also passiv, und einmal hatte ich auch elend Stress dabei.
Wir machen es nur im Freien, auf Moosboden im Wald. Die Stelle ist nicht ganz abgelegen, denn das gibt mir Sicherheit. Außerdem ist es süß aufregend, ich stelle mir immer vor, dass Leute uns zusehen.
Wir gehen vom Parkplatz in ein paar Minuten hin, ich barfuß, nur im Mini oder TShirt, das über den Schritt reicht.
An der Stelle muss ich mich dann bis aufs Höschen ausziehen und kerzengrade vor ihm hinstellen. Ich darf mich nicht bewegen, während er mich küsst. Dann muss ich mich umdrehen und meine Hände auf den Rücken legen. Wenn sie gefesselt sind, legt er mich auf den Waldboden, Gesicht nach oben. Die Schmerzen in Armen und Schultern sind erträglich, denn der Boden ist schön weich.
Meine Beine bleiben frei, aber er zieht mein Höschen über meine Oberschenkel, ehe er anfängt mich zu streicheln und zu küssen, und so sind meine Beine doch halb gefesselt. Ich finde es immer lächerlich, mit halb heruntergestreiftem Höschen dazuliegen, aber ihm gefällt es. Erst kurz bevor er mit mir schläft muss er natürlich meine Beine freimachen.
Du kannst dir nicht vorstellen, wie ich es genieße, volkommen wehrlos dazuliegen und seine Lippen und seine Hände zu spüren!
Aber das zweite Mal war nicht so schön, und ich schreibe das hin damit du gewarnt bist: Kaum lag ich gefesselt, schon hatte ich auf jeder Brustwarze eine verdammt harte Wäscheklammer! Ich habe es eine halbe Minute ausgehalten und ihn dann gebeten, die Dinger wegzunehmen, aber er hat mich einfach nur auf den Mund geküsst! Während er mit mir schlief, habe ich vor Schmerzen gekeucht, und erst nachdem er gekommen war hat er die Teile weggenommen, und das hat nochmal extra höllisch wehgetan! Ich war so sauer und habe über eine Woche nicht mit ihm geschlafen, so schwer es auch fiel. Bevor ich wieder anfing musste er hoch und heilig versprechen so was nie mehr zu machen, aber du weißt jetzt dass du deinem Partner hundert pro vertrauen musst, und am besten v o r h e r über solche Sachen mit ihm sprichst!!!
Ich wünsch dir nicht so ein Pech sondern puren Genuss!
LG NB!

Gefällt mir

5. August 2010 um 15:54

...
Ich mache es auch nicht allzu oft... (leider) aber sehr sehr gerne... Einfach mal ausprobieren, dann kommst du schon auf den Geschmack!

Gefällt mir

5. August 2010 um 17:17
In Antwort auf winneone1

Marterpfahl
au ja hol das lasso raus
wir spielen cowboy&indianer
mailmirmal
vielleicht zum gemeinsamen spiel?

Werde ich eigentlich
noch gestalked

Gefällt mir

14. September 2010 um 17:02

Wir
wollen das mal ausprobieren, haben aber keine Erfahrung - wobei es keine klare Rollenverteilung geben wird. Entweder entwickelt sich das oder es bleibt flexibel, je nachdem wie es uns gefällt. Kann also noch nicht mehr dazu sagen. Aber alles mit der Zeit, derzeit sind wir noch dabei, uns zu informieren.

Gefällt mir

14. September 2010 um 17:05
In Antwort auf nacktebeine

Im Freien!
Hallo!
Ich mache es nicht zu oft, aber furchtbar gern! Ich habe immer ein bisschen Angst dass mein Freund zu weit geht, denn ich lasse mich nur fesseln, bin also passiv, und einmal hatte ich auch elend Stress dabei.
Wir machen es nur im Freien, auf Moosboden im Wald. Die Stelle ist nicht ganz abgelegen, denn das gibt mir Sicherheit. Außerdem ist es süß aufregend, ich stelle mir immer vor, dass Leute uns zusehen.
Wir gehen vom Parkplatz in ein paar Minuten hin, ich barfuß, nur im Mini oder TShirt, das über den Schritt reicht.
An der Stelle muss ich mich dann bis aufs Höschen ausziehen und kerzengrade vor ihm hinstellen. Ich darf mich nicht bewegen, während er mich küsst. Dann muss ich mich umdrehen und meine Hände auf den Rücken legen. Wenn sie gefesselt sind, legt er mich auf den Waldboden, Gesicht nach oben. Die Schmerzen in Armen und Schultern sind erträglich, denn der Boden ist schön weich.
Meine Beine bleiben frei, aber er zieht mein Höschen über meine Oberschenkel, ehe er anfängt mich zu streicheln und zu küssen, und so sind meine Beine doch halb gefesselt. Ich finde es immer lächerlich, mit halb heruntergestreiftem Höschen dazuliegen, aber ihm gefällt es. Erst kurz bevor er mit mir schläft muss er natürlich meine Beine freimachen.
Du kannst dir nicht vorstellen, wie ich es genieße, volkommen wehrlos dazuliegen und seine Lippen und seine Hände zu spüren!
Aber das zweite Mal war nicht so schön, und ich schreibe das hin damit du gewarnt bist: Kaum lag ich gefesselt, schon hatte ich auf jeder Brustwarze eine verdammt harte Wäscheklammer! Ich habe es eine halbe Minute ausgehalten und ihn dann gebeten, die Dinger wegzunehmen, aber er hat mich einfach nur auf den Mund geküsst! Während er mit mir schlief, habe ich vor Schmerzen gekeucht, und erst nachdem er gekommen war hat er die Teile weggenommen, und das hat nochmal extra höllisch wehgetan! Ich war so sauer und habe über eine Woche nicht mit ihm geschlafen, so schwer es auch fiel. Bevor ich wieder anfing musste er hoch und heilig versprechen so was nie mehr zu machen, aber du weißt jetzt dass du deinem Partner hundert pro vertrauen musst, und am besten v o r h e r über solche Sachen mit ihm sprichst!!!
Ich wünsch dir nicht so ein Pech sondern puren Genuss!
LG NB!

Also ganz ehrlich du
Auf so nen Freund, der auf mein Bitten hin die Wäscheklammern trotzdem nicht wegnimmt, also einen totalen Vertrauensbruch begeht, schließlich warst du ihm ja ausgeliefert, auf so jemanden könnte ich getrost verzichten.

Gefällt mir

15. September 2010 um 8:30

Hi
Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen,Fesselspiele sind voll geil für BEIDE..Meine Frau und ich machens öfter.Entweder ich fessle Sie ans Bett oder Sie mich.An den Händen und Füssen ans Bett gefesselt,dass man sich nicht rühren und wehren kann,dann mit einer Feder am ganzen Körper streicheln,dabe mal die Mus..,den Busen oder den Penis berühren und küssen.Ich habe meine Frau ,als Sie gefesselt dalag,gefingert und den G-Punkt massiert,Sie bekam einen Orgasmus nach dem anderen und sagte ,Sie kann nicht mehr.Ich machte aber weiter bis zum 7.,dann war Sie fertig.Sie konnte eine Halbe Stunde nicht aufstehen,da Sie am ganzen Körper und die Füße gezittert haben..Sie sagt immer,dass war Ihr geilstes Sexerlebniss..Das allerwichtigste ist immer,dass Ihr BEIDE ganz locker und entspannt seid,KEINE Gedanken,einfach fallen lassen und geniessen.!!!!!!!!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen