Forum / Sex & Verhütung

Fantasie oder Realität

15. November um 9:17 Letzte Antwort: 17. November um 13:04

Hallo zusammen

Ich bin Lina 28 und nach einer gegen Ende relativ lieblosen Beziehung seit drei Jahren Single.
Da ONS nichts für mich sind und ich bis jetzt niemanden kennen gelernt habe mit dem ich mir mehr vorstellen könnte, ist meine Sexualität bis auf gelegentliches SB vollkommen eingeschlafen.
Ich gehe seit etwa zwei Jahr mit einem Arbeitskollegen von einer anderen Abteilung hie und da nach der Arbeit etwas trinken oder wir gehen gemeinsam Mittagessen/Pause.
Er ist ein sehr lieber intelligenter Mann ende Dreissig und auch seit längerem Single, weil er meiner Meinung nach zu hohe Ansprüche an eine Beziehung setzt.
Mit ihm kann ich mich über Stunden toll unterhalten und über alles reden, die Zeit vergeht immer wie im Flug.
Er ist unterdessen zu einem guten Freund geworden.
Wir haben wegen Corona/Homeoffice unsere sozialen Kontakte stark eingeschränkt und telefonieren daher häufig.
Dennoch hat er mich kürzlich zum Nachtessen zu sich nach Hause eingeladen, was mich sehr gefreut hat.
Er hat eine sehr geschmackvoll eingerichtete Wohnung und hat sogar für unser Essen den Tisch schön dekoriert.
Ausserdem kann er sehr gut kochen und auch der Wein war wirklich ausgezeichnet.
Der perfekte Gastgeber und ein richtiger Gentlemen, der einem jeden Wunsch von den Augen abliesst bevor man ihn selbst zu Ende gedacht hat.
Ich kenn das ansatzweise nur von Männern die einem verführen wollen.
Aber nichts dergleichen, er ist der gleich gute Freund wie immer und macht keine Anstalten mich zu verführen.
Wir haben uns an diesem Abend wieder toll unterhalten auch unser Sexleben kahm unteranderem zur Sprache, ich weiss des er mit ONS auch überhaupt nicht anfangen kann und sich Sex nur innerhalb einer Liebesbeziehung vorstellen kann.
Daher war ich sehr erstaunt als er mir im Gespräch über Freundschaften erzählte, dass er eine langjährigen guten Freundin, die aber noch nie einen richtigen Orgasmus hatte, Oral zum Orgasmus gebracht hat und das ohne anschliessenden Sex oder Gegenleistung ihrerseits.
Ich war baff und dachte jetzt kommts, er bietet mir das gleiche an oder will mit mir in die Kiste, aber nix da wir haben einfach normal weiter gesprochen und der Abend ging genau so entspannt weiter wie bisher, keinerlei Veränderung in seinem Verhalten.
Am Ende haben wir uns dann innig wie immer in den Arm genommen und ich bin dann fröhlich über den schönen Abend nach Hause gegangen.
Mich hat aber das Bild wie er selbstlos einer guten Freundin oral einen Orgasmus schenkt nicht mehr losgelassen und ich stelle mir seither nun oft vor wie er das bei mir macht und verschaffe mir selbst dabei die besten Orgasmen die ich je hatte.
 
Nun zu meiner Frage.
 
Soll ich ihm davon erzählen was er mir für ein Bild in den Kopf gepflanzt hat und hoffen dass er das auch bei mir macht?
Oder soll ich die Freundschaft so weiterführen wie bisher und das Kopfkino inklusive der neu erwachten Libido einfach nur geniessen, ich will auf keine Fall unsere Freundschaft ruinieren?
 

Mehr lesen

15. November um 10:43

Ja du gehst das Risiko ein eine tolle Freundschaft zu verlieren. Aber was willst du denn von ihm? Nur den Sex oder doch die Beziehung? 
Der diskreteste Weg wäre wenn ihr euch etwas öfter seht und du ein wenig versuchst zu flirten. 

1 LikesGefällt mir

17. November um 11:35

Hallo zusammen

Da ich hier wenig Feedback bekommen habe dafür tonnenweise PN’s lass ich mal beides einfliessen.
 
Nein, ich glaube nicht, dass ich total hässlich bin und er mich deshalb nicht möchte,
hatte nie Probleme Männer auf mich aufmerksam zu machen, leider waren es nie die Richtigen.
Auch glaube ich nicht, dass ich einen scheiss Charakter habe, denn sonst könnte ich mir nicht vorstellen, dass ein so emphatischer Mann wie er sich auf eine Freundschaft mit mir einlassen würde.
 
Vorerst hat mich einfach mal die Vorstellung, dass er mich auch so leckt und fingert aus dem sexuellen Tiefschlaf geweckt.
 
Ja das mit der Freundschaft verlieren ist schon ein Punkt, den man nicht ausseracht
lassen sollte, deshalb wollte ich eure Meinung, ob ich das offen ansprechen soll.
 
Da ich meine letzte Beziehung nicht gerade Glücklich abgeschlossen habe bin ich
gefühlsmässig vorsichtig mich Hals über Kopf in die nächste Liebesbeziehung zu stürzen und ich glaube ihm geht das ähnlich.
 
Gefühle habe ich für so einen so wunderbaren Mann schon, aber das sind im Moment nur tiefe freundschaftliche Gefühle, eine körperliche Anziehung ist aber sicher auch da, denn er ist ein attraktiver Mann.
 
Aber wie von blaues Licht geschrieben, werde ich ihm bei dem nächsten Treffen signalisieren, dass ich für einen Leckeinsatz von seiner Seite durchaus zu haben wäre,
ohne es direkt anzusprechen.
 
Was daraus entsteht, eine Freundschaft Plus oder eine Beziehung werden wir sehen.

Besten Dank für die Rückmeldungen.
 

Gefällt mir

17. November um 12:22

Das ist in meinen Augen der richtige Weg.
Ich glaube auch, dass kaum ein Mann eine solche Geschichte erzählt, so einen Aufwand betreibt dich zu bewirten etc. ohne zumindest die Chance auf eine ähnliche Entwicklung im Hinterkopf zu haben. Es spricht halt für ihn, dass er eher zurückhaltend ist und vielleicht ein wenig Entgegenkommen deinerseits abwartet, um dich nicht zu überrumpeln.

Vielleicht lässt sich bei ein, zwei Gläschen Wein eine entsprechende Stimmung herbeiführen, das ohne Peinlichkeiten zu vertiefen?
Ich glaube, Männer sind für ein solches Angebot häufiger zu haben als Frauen das glauben. Und er scheint eben auch einer zu sein, der nicht darauf besteht, dass du dich unbedingt revanchierst. Eigentlich ein Glücksfall, oder?

Gefällt mir

17. November um 12:44
In Antwort auf otheruli

Das ist in meinen Augen der richtige Weg.
Ich glaube auch, dass kaum ein Mann eine solche Geschichte erzählt, so einen Aufwand betreibt dich zu bewirten etc. ohne zumindest die Chance auf eine ähnliche Entwicklung im Hinterkopf zu haben. Es spricht halt für ihn, dass er eher zurückhaltend ist und vielleicht ein wenig Entgegenkommen deinerseits abwartet, um dich nicht zu überrumpeln.

Vielleicht lässt sich bei ein, zwei Gläschen Wein eine entsprechende Stimmung herbeiführen, das ohne Peinlichkeiten zu vertiefen?
Ich glaube, Männer sind für ein solches Angebot häufiger zu haben als Frauen das glauben. Und er scheint eben auch einer zu sein, der nicht darauf besteht, dass du dich unbedingt revanchierst. Eigentlich ein Glücksfall, oder?

Ja er ist wirklich ein Glücksfall.

Ich glaube nicht, dass er den Abend derart schön gestaltet hat, nur um mich zu verführen, ich glaube in einer Freundschaft ist er einfach so.

Wie gesagt, er ist ein einfach ein speziell toller Mensch, bei dem sich jeder glücklich schätzen kann ihn als Freund zu haben.

Auch denke ich nicht, dass er mir das erzählt hat um mir indirekt das selbe anzubieten.
Es kam aus einem langen Gespräch über Beziehungen und hat nahtlos ins Gespräch gepasst.
Hat mich auch erst danach zu Hause sehr erregt, als ich an unser Gespräch zurück gedacht habe.

Am Wichtigsten ist mir die Freundschaft zu ihm, alles andere ist die Sahne auf der Kirsche.

Vielen Dank für deine Rückmeldung.

 

Gefällt mir

17. November um 13:04

Wenn er so ein toller Freund ist, dann kannst du ihm deine Fantasie sicher auch anvertrauen. 

1 LikesGefällt mir