Forum / Sex & Verhütung

Extremer Schwangerschaftswunsch: Schwanger werden von F+?

Letzte Nachricht: 10. Januar um 10:34
M
maja99
05.12.21 um 15:11

Ich, weiblich, fast 23 Jahre alt, muß hier mal etwas beichten und mir Eure Meinungen anhören.

Seit ich 18 bin, macht mich die Vorstellung extrem heiß, beim Sex schwanger zu werden. Tatsächlich nehme ich aber schon, seit ich 15 bin, die Pille, so dass die Gefahr nie tatsächlich bestand. Früher hatte ich auch immer große Angst, schwanger zu werden, was mir heute unverständlich erscheint.

Meine Schwester (29) versucht nun seit 3 Jahren schwanger zu werden, was nicht klappt, weil die Samen von ihrem Freund wohl zu schlecht sind. Weil sie nicht verheiratet sind, wird auch die Kinderwunschbehandlung nicht von der Kasse übernommen. Zwei Freundinnen versuchen es auch schon länger ohne Erfolg und Freunde meiner Schwester auch. Meine Schwester hat sogar schon überlegt, den Partner zu wechseln, weil sie die Kinderlosigkeit so belastet.

Mein Sichtweise hat sich dadurch von "Angst, schwanger zu werden" über "Hoffnung, schwanger zu werden" in einen intensiven Wunsch "bitte unbedingt schwanger werden" gewandelt, wobei es mich extrem anmacht, beim Sex das Wissen zu haben, dass ich schwanger werden könnte. Auf die Spitze wird es dadurch getrieben, wenn ich Sex mit Männern habe, die schon Kinder haben und ich daher weiß, dass sie gutes Sperma haben müssen und sehr tief mit viel Ejakulat in der Missionarsstellung in mir kommen. 

Nun habe ich eine F+ mit einem etwas älteren Mann, der noch keine Kinder hat und auch offenbart, das er sich noch Kinder wünscht. Er weiß zwar, dass ich die Pille nehme, weil die Verpackung offen im Bad liegt, gefragt hat er mich aber nie und wir schlafen auch immer pur miteinander.

Nun habe ich die Pille einige Male vergessen und das Bewußtsein, dadurch eventuell schwanger zu werden, hat mich extrem erregt. Ich habe die F+ sogar ermutigt, tief in mir zu ejakulieren und bin abends danach nicht mehr aufgestanden, weil mich der Gedanke so extrem erregt hat, dass er mich dabei eventuell befruchtet hat.

Was mir aber ein schlechtes Gewissen macht: Er hat dem nicht ausdrücklich zugestimmt, er hat nur gesagt, eine Schwangerschaft wäre nicht schlimm und ich sollte nicht abtreiben.  Ich mag das Thema aber nicht ernsthaft ansprechen, weil er nicht mal ein festes Einkommen hat und mich auch nicht versorgen könnte mit Kind. Zudem kann es auch gut sein, dass er in Wahrheit eine schlechte Spermienqualität hat, ich weiß es ja nicht. Ich stelle mir oft vor, er hätte schon gut geratene hübsche Kinder und würde mich aktiv auffordern, von ihm schwanger zu werden, wobei ich dann vor Erregung fast durchdrehe, was auch viele Stunden über den Tag anhält. 

Irgendwie scheint mir das alles gefährlich und irre zu sein, andererseits bin ich 22 und hätte extrem gerne ein Kind. Ich träume auch nicht von der klassischen Paarbeziehung, weil die ja heutzutage ohnehin nicht ewig hält und es meist an einem Punkt viel Streit gibt, was immer schlimm für die Kinder ist. Ich bin da realist. Meine beste Freundin ist auch genau so groß geworden: Ihr Vater war nie mit der Mutter zusammen aber immer ansprechbar und ein wirklich toller Mensch und es gab NIE Streit, wie bei meinen Eltern eigentlich ständig, die ich aus meiner Sicht lange hätten trennen sollen.  
Ich möchte aber einen Mann mit finanzieller Sicherheit, der das Kind auch wirklich will, was meine aktuelle F+ nicht bieten kann. Ich möchte also gerne Vaterschaft und späteren Partner trennen aber ich weiß auch, dass ein Vater für ein Kind wichtig ist und daher möchte ich, dass jemand da ist, der ansprechbar ist. Es ist alles so wirr.

Wenn ich das alles lese, kommen mir diese Gedanken total verrückt vor. Trotzdem habe ich heute den zweiten Tag in Folge ganz bewusst meine Pille „vergessen“ und meine F+ wird heute Abend mit mir schlafen und – wie immer – in mir kommen.  Ich fühle mich total verrückt aber auch extrem erregt. Ich bin auch sicher, dass ich mich über ein Kind freuen würde und er auch. Trotzdem habe ich ein schlechtes Gewissen. Ich bin ratlos. 

Mehr lesen

B
baumdersonne
05.12.21 um 20:07

Kaufe Dir lieber einen Hund und zerstöre nicht das Leben eines Kindes. Wenn Du deinen Egoismus unter Kontrolle hast kannst ja mal über die Beteutung von Familie nachdenken. Du spielst mit einen Leben das ist kein Wettbewerb oder ein befriedigung Deiner Gelüste !!

9 -Gefällt mir

M
ma.ri.na
05.12.21 um 21:12

Willst du ernsthaft ein Kind weil du den Zeugungsakt erregend findest? 
Egal wer der Vater ist?
Und der Papa muss auch noch den Versorger spielen? Denkst du wirklich das dies gute Voraussetzungen sind um ein Kind in die Welt zu setzen?
Ich finde es jedenfalls unreif und egoistisch. 
 

9 -Gefällt mir

M
marinam2021
06.12.21 um 8:13

Kannst Du Dich und das Kind denn aus eigener Arbeitskraft versorgen oder muss dann am Ende der Steuerzahler für die Folgen Deines "Russischen Sexroulette" bezahlen?

2 -Gefällt mir

D
det92
06.12.21 um 9:59

Bitte lass das einen Fake sein.

Das arme Kind. 

3 -Gefällt mir

L
lole72
06.12.21 um 12:34

Krass!
Das Einzige was ich sagen kann ist lass diese dummen Gedanken. Du bist noch zu jung. Finde dein Hobby, geh mit Freunden feiern, studiere...
Aber  von einem nächstbesten genommenen Typ mit 22 schwanger zu werden.... Einfach heftig!
Hier sehe ich nur Egoismus. Nix mehr. Sorry aber ist so.
​Denk lieber an deinem Kind.
 

1 -Gefällt mir

M
maja99
06.12.21 um 21:48

Ach, Ihr habt ja alle Recht, ich muß irgendwie diesen Fetisch in den Griff bekommen.

Gefällt mir

H
hilla_26425333
07.12.21 um 7:34

Guten Morgen,

ich lese bei gofem jetzt länger mit und habe deine Frage mit Interesse gelesen.
Auch wenn ich den anderen Antworten zustimme, möchte ich dir etwas mehr positives mitgeben.
Ich kann deinen "Fetisch" sehr nachvollziehen. Ich kenne diese vorliebe unter dem Begriff "Breeding-Fetisch". Ich habe das in abgeschwächter Form auch. Meine Frau und ich haben mittlerweile zwei mal Nachwuchs bekommen. Das erste mal mit 25. sehr oft beim sex machen wir dirty-Talk darüber wie ich sie wieder schwängere und es bringt uns beide zum Höhepunkt. 
Meine Meinung ist: wenn du einem Kind ein sicheres und stabiles Umfeld bieten kannst, kannst du es auch allein grossziehen. Sobald du das garantieren kannst würde ich es als vertretbar ansehen das du dich schwängern lässt. Meit findet man dies halt in einer Partnerschaft (homo- oder heterosexuell). Es gibt aber auch Frauen (kenne ich selbst) die Kinder ohne Partner haben. Von daher: mach dich nicht fertig! Dein Fetisch ist in Ordnung. Versuche ihn aber vielleicht erst einmal als fantasie auszuleben und ein sicheres Umfeld zu erschaffen.

1 -Gefällt mir

H
holzmichel
07.12.21 um 9:27
In Antwort auf maja99

Ach, Ihr habt ja alle Recht, ich muß irgendwie diesen Fetisch in den Griff bekommen.

Hallo, ja das musst du zu wohle aller in den Griff bekommen!!!!!

So wie du das beschreibst soltest du irgendwo in Therpie gehen.
Man spielt nicht mit dem Leben eines Kindes nur weil man die Zeugung toll findet, deinem Sexpartrner ist es auch höchst unfair gegenüber was du da abziehst.....

Gefällt mir

B
blackopium
07.12.21 um 9:44

Hm, ich kann das schwer nachvollziehen, weil ich zwar 3x schwanger war, tolle Kinder habe, aber Schwanger sein selbst fand ich unheimlich nervig und anstrengend. Vor allem, warum will man ein Kind von irgendwem haben, den man kaum kennt, der einen ggf weder emotionalnoch finanziell unterstützen kann/will. Ich war beim ersten Kind alleinerziehend und ifand das nun auch nicht allzu super. Und rinfacg schwanger werden als Mittel zum Zweck? Naja. Ich finde deine Denkweise sehr naiv und wenig erwachsen, alles keine guten Voraussetzungen für ein Kind, der Zeugungsakt ansich ist ja noch mit das einfachste. Die richtige Arbeit und Verantwortung kommt erst später.

Und was will man dem Kind dann auch sagen? Du bist entstanden, weil ich einen Fetisch hatte??

1 -Gefällt mir

B
blackopium
07.12.21 um 9:47
In Antwort auf hilla_26425333

Guten Morgen,

ich lese bei gofem jetzt länger mit und habe deine Frage mit Interesse gelesen.
Auch wenn ich den anderen Antworten zustimme, möchte ich dir etwas mehr positives mitgeben.
Ich kann deinen "Fetisch" sehr nachvollziehen. Ich kenne diese vorliebe unter dem Begriff "Breeding-Fetisch". Ich habe das in abgeschwächter Form auch. Meine Frau und ich haben mittlerweile zwei mal Nachwuchs bekommen. Das erste mal mit 25. sehr oft beim sex machen wir dirty-Talk darüber wie ich sie wieder schwängere und es bringt uns beide zum Höhepunkt. 
Meine Meinung ist: wenn du einem Kind ein sicheres und stabiles Umfeld bieten kannst, kannst du es auch allein grossziehen. Sobald du das garantieren kannst würde ich es als vertretbar ansehen das du dich schwängern lässt. Meit findet man dies halt in einer Partnerschaft (homo- oder heterosexuell). Es gibt aber auch Frauen (kenne ich selbst) die Kinder ohne Partner haben. Von daher: mach dich nicht fertig! Dein Fetisch ist in Ordnung. Versuche ihn aber vielleicht erst einmal als fantasie auszuleben und ein sicheres Umfeld zu erschaffen.

Ich glaube, in einer festen Partnerschaft, in der ggf noch ein weiterer Kinderwunsch besteht, ist das weniger ein Fetisch, als einfach ein tiefer Wunsch, der sich eben entwickelt und gefestigt hat. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

M
maja99
11.12.21 um 12:54

Gestern ist er mal wieder ohne Gummi in mir gekommen und jetzt habe ich ein schlechtes Gewissen. Eure Posts machen es mir nicht leichter, denn irgendwo spüre ich ja auch, das Ihr Recht habt.  Wäre dieser Man nicht beruflich so ein Versager, würde ich ganz anders darüber denken, denn ich habe schon Lust auf ein Kind, dann aber von einem Mann, der im Leben steht. 

Ich habe einen norale Job mit 2000 netto. Nichts zum Sprünge machen aber ok, wenn man eine 2,5 Zimmer Bude für nur 600 Euro all in hat, dann geht das.

1 -Gefällt mir

D
det92
11.12.21 um 14:09

Alter... Sowas schreibt man doch nicht öffentlich. 😉 Nimm das besser wieder raus. Also das finanzielle.

Und begieb dich in Hilfe.

Gefällt mir

H
hilla_26425333
11.12.21 um 16:18

Das Thema ist sehr schwierig für eine öffentliche Diskussion.
Ich habe dir eine PN geschrieben.

Gefällt mir

hanna14.10
hanna14.10
11.12.21 um 18:14
In Antwort auf maja99

Gestern ist er mal wieder ohne Gummi in mir gekommen und jetzt habe ich ein schlechtes Gewissen. Eure Posts machen es mir nicht leichter, denn irgendwo spüre ich ja auch, das Ihr Recht habt.  Wäre dieser Man nicht beruflich so ein Versager, würde ich ganz anders darüber denken, denn ich habe schon Lust auf ein Kind, dann aber von einem Mann, der im Leben steht. 

Ich habe einen norale Job mit 2000 netto. Nichts zum Sprünge machen aber ok, wenn man eine 2,5 Zimmer Bude für nur 600 Euro all in hat, dann geht das.

Liebe TE. 

Ich habe mit deinen Thread durchgelesen. 
Du solltest dir wirklich nochmal überlegen ob du bereit bist Mutter zu werden. Ein Kind in die Welt zu setzen nur weil der Zeugungsakt an sich so heiß ist oder weil du eben mal Lust auf ein Kind hast wäre verantwortungslos. 

Mein Freund (18) und ich (19) sind Eltern einer 1jährigen Tochter. Wir haben uns trotz unseres jungen Alters bewusst für ein Kind entschieden. 
Und ich muss sagen, wir haben es beide gewaltig unterschätzt was es bedeutet Eltern zu sein. 

Außerdem solltest du dir wirklich sorgsam überlegen welchen Mann du zum Vater machen möchtest. Auch wenn vielleicht altomodisch klingt und natürlich nicht immer umsetzbar ist sollte ein Kind wenn möglich mit Mutter und Vater aufwachsen. 
Ich sehe es bei meiner Kleinen jeden Abend. Kommt der Papa von der Arbeit nach Hause bin ich abgemeldet. 


 

4 -Gefällt mir

J
joyfuldesire
11.12.21 um 18:57

Ein Kind ist eben mehr Arbeit als nur den Mann tief in sich kommen lassen. Das hört mit dem Zeugungsakt nicht auf, sondeen zieht sich ggf dein ganzes Leben über. Das würde ich nicht so aus Spaß an der Freud eingehen... Vor allem ist es bei so einem Ferisch ja nicht mir einem Mal getan und du kannst ja schlecht dauernd Kinder bekommen.

Gefällt mir

M
maja99
08.01.22 um 16:56

Ich könnte mir auch vorstellen, das Kind zur Adoption frei zu geben, wenn der Vater sich das wünscht. Man weiß ja vorher nie, wie sich das entwickelt. Aktuell habe ich einen guten Mann am Start, der nicht gefragt hat, ob ich verhüte. Ich berichte, wie es weiter geht  

Gefällt mir

L
lauras1999
08.01.22 um 20:01
In Antwort auf maja99

Ich könnte mir auch vorstellen, das Kind zur Adoption frei zu geben, wenn der Vater sich das wünscht. Man weiß ja vorher nie, wie sich das entwickelt. Aktuell habe ich einen guten Mann am Start, der nicht gefragt hat, ob ich verhüte. Ich berichte, wie es weiter geht  

Auch mich erregt die Vorstellung beim Sex schwanger zu werden sehr. Allerding habe ich einen festen Partner, der sich auch ein Kind wünscht.

1 -Gefällt mir

M
ma.ri.na
08.01.22 um 20:26
In Antwort auf maja99

Ich könnte mir auch vorstellen, das Kind zur Adoption frei zu geben, wenn der Vater sich das wünscht. Man weiß ja vorher nie, wie sich das entwickelt. Aktuell habe ich einen guten Mann am Start, der nicht gefragt hat, ob ich verhüte. Ich berichte, wie es weiter geht  

Es ist zwar deine Sache aber würdest du wirklich wegen einem Fetisch Kinder in die Welt setzen und diese dann allen Ernstes abgeben wenn der Mann sich das wünscht?
Ich bin ungewollt schwanger geworden. Mit gerade mal 18 Jahren. Auch wenn es noch einige Monate dahin sind bin ich voller Vorfreude auf mein Kind und freue mich schon auf eine gemeinsame Zukunft mit ihm. 

Und eine Adoption ist auch nicht immer das beste. Ist zwar meistens gut gemeint. Aber es kann einen Menschen auch in eine tiefe Krise stürzen wenn er nicht weiß wo seine Wurzeln liegen. 
Es beginnt dann die Suche nach dem eigenen Ich. 

3 -Gefällt mir

A
abusimbel3
10.01.22 um 10:34
In Antwort auf lauras1999

Auch mich erregt die Vorstellung beim Sex schwanger zu werden sehr. Allerding habe ich einen festen Partner, der sich auch ein Kind wünscht.

So war es bei uns auch.

Ich denke, wenn beide wissen, woran sie gerade sind, ist der Gedanke beim Sex schwanger zu werden noch viel erregender.

Gefällt mir