Home / Forum / Sex & Verhütung / Eure Meinungen zur Enthaltsamkeit bis zur Ehe?

Eure Meinungen zur Enthaltsamkeit bis zur Ehe?

9. November 2014 um 17:15

Hey, ich bin 16 Jahre und wollte mal wissen, was ihr von Sex nach der Ehe haltet. Ich möchte mich nämlich gerne aufheben, aus religiösen Gründen, da ich vor kurzem ein Auslandsjahr gemacht habe und da in einer christlichen Jugendgruppe war. Dort habe ich sozusagen meine Liebe zu Jesus gefunden, da in Neuseeland (wo ich war) Religion ganz anders gehandhabt wird, viel lockerer und offener, dort kann man sich in der Kirche echt wohl fühlen und bei Gottesdiensten hat keiner etwas gesagt wenn man mal bauchfrei oder in Jogginghose kam. Da ich nun stark gläubig geworden bin, möchte ich auch mit dem Sex vor der Ehe warten. Jetzt habe ich aber Angst, dass mein zukünftiger Freund das nicht akzeptieren wird. Ich hatte schonmal einen Freund und treffe mich zur zeit auch mit ein zwei Jungs, habe also trotz meines Glaubens ein normales Leben. Letztens habe ich auch mit einem geschrieben, wir haben uns getroffen bei ihm und auch rumgemacht aber ich hatte danach den Kontakt abgebrochen aus Angst, er würde nichts mehr mit mir zutun haben wollen, wenn ich im sagen würde, dass er bei mir keinen Sex bekommt da es in Deutschland anscheinend sehr wichtig für Jungs/Männer ist. Wie seht ihr das, würdet ihr für eure Freundin/den Freund bis zur Ehe warten oder wäre das für euch ein KO-Kriterium? Ich würde nämlich schon gerne wieder einen Freund haben aber ich weiß einfach nicht, ob der dann sofort wieder Schluss machen würde. Ich hab mich auch schon nach christlichen Jugendgruppen etc. hier bei mir in der Nähe umgeguckt, aber die sind mir viel zu streng und da sind nur komische Leute. Es gibt also nicht wirklich süße Typen bei mir, die auch an Gott glauben.

9. November 2014 um 17:32

Antwort auf antwort
als hardcore christin würd ich mich jetzt nicht bezeichnen, aber der sex ist etwas sehr intimes, das nur zwischen zwei menschen geschehen sollte, die sich wirklich lieben. es gibt viele jungs die einen ausnutzen etc. und wenn man bis zur ehe wartet, kann man sich sicher sein, dass man sex mit der person hat, die man über alles liebt. deswegen möchte ich jungfrau bis zur ehe bleiben aber ja anscheinend gibts keinen in deutschland der meine ansicht teilt lol

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2014 um 18:14

Also,
wenn du aus religiösen Gründen keinen Sex vor der Ehe haben willst, ist das deine persönliche Entscheidung, die ein Partner natürlich respektieren sollte.

Allerdings wird dir in der heutigen Zeit diese Einstellung auch Probleme machen ... oder anders gesagt: du musst von vorne herein einen Partner suchen und finden, der das ebenso sieht.
Einen Mann kennenzulernen, ihm näher zu kommen, aber ihm erst dann, wenn es immer sexueller wird, zu sagen "sorry, aber ohne Trauschein läuft nichts" finde ich unfair - damit kann keiner heutzutage rechnen ... und du kannst auch eigentlich nicht erwarten, dass jeder junge Mann längere Zeit (Monate? Jahre?) auf Sex verzichtet - wegen deiner Einstellung.

Außerdem solltest du dir klar drüber werden, wie strikt dieses "Sexverbot" für dich geht!
Betrifft es nur den eigentlichen Geschlechtsverkehr (also Eindringen des Penis in deine Vagina", oder auch alle Arten des intensiven Pettings wie manuelle Stimulation bis zum Orgasmus ... bzw Oralverkehr? Analverkehr?
Küssen ist erlaubt?

Dieses Sexverbot vor der Ehe war in früheren Zeiten einfach durch die Gefahr einer Schwangerschaft begründet - durch die Ehe wurden eventuell gezeugte Kinder abgesichert, so wie es sich ja eigentlich heute auch (moralisch) gehört.
Früher war die wirtschaftliche Absicherung der frau in der Ehe auch viel wichtiger als heute, wo ja auch Singles und alleinerziehende Mütter durchaus vernünftig leben können.
Es hat und hatte aber auch Nachteile, nämlich wenn 2 Menschen dadurch geheiratet haben, und dann stellte sich heraus, dass sie überhaupt nicht zusammen passen - auch sexuell nicht - und viele Ehen waren dann bald und bis ans Lebensende eigentlich unglücklich und mehr eine Wirtschaftsgemeinschaft und Aufzuchtsehe - und die Männer sind früher genaus fremd gegangen wie heute!

Heutzutage gibt es ja viele Verhütungsmittel (obwohl trotzdem immer wieder etwas passiert, meist aber durch Unachtsamkeit) ... und dieses Argument ist dadurch weniger einleuchtend.

Wenn du so religiös bist, ist die Ehe für dich auch unauflöslich, und du solltest dir darüber klar sein, wie riskant das ist, wenn man einen Mann sexuell überhaupt nicht kennt, nicht weiß wie man im Bett harmoniert - und dann einen lebenslangen Bund eingeht ... das Erwachen kann oft bitter sein.
(das kann es aber auch, wenn man voher Sex hat - aber die 1. Verliebtheit weg ist).

Diese Entscheidungen kann dir niemand abnehmen, aber du solltest jedem möglichen Partner relativ früh sagen, dass vorerst kein Sex zu erwarten ist (oder jedenfalls kein richtiger GV).

Es kann aber durchaus nach hinten losgehen: ein Bekannter von mir ist ebenso religiös und daher gegen Sex vor der Ehe - und inzwischen ist er über 40 ... und "sucht" noch immer ....




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Frage an Frauen mit Liebhaber
Von: voltamosja
neu
9. November 2014 um 10:36
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen