Forum / Sex & Verhütung

Eure größte Überraschung

Letzte Nachricht: 14. Juli 2021 um 19:07
N
nord-deern
09.06.21 um 9:32

Was war eure größte sexuelle Überraschung?

Sei es von euch selber, weil ihr was gut fandet von dem ihr es nie gedacht hättet.
Oder vom Partner weil er was gemacht hat womit ihr gar nicht gerechnet hättet.
Oder was euch noch so einfällt.

Mehr lesen

L
listigerlurch1
09.06.21 um 13:07
In Antwort auf nord-deern

Was war eure größte sexuelle Überraschung?

Sei es von euch selber, weil ihr was gut fandet von dem ihr es nie gedacht hättet.
Oder vom Partner weil er was gemacht hat womit ihr gar nicht gerechnet hättet.
Oder was euch noch so einfällt.

1000x berührt würde ich sagen. als ich mal ca. 24 jährig eine jugendfreundin besuchte, mit der ich früher in die schule ging und uns stehts prima verstanden.
den ganzen abend haben wir uns wie immer toll unterhalten. über unsere beziehungen,  schulzeit, freunde usw. und irgendwann fing sie an mich auszuziehen und zu küssen. innert kürze war all diese leidenschaft da. unvergesslich.

Gefällt mir

A
annika2004
09.06.21 um 13:50

Meine Mama mit der Nachbarin überrascht ....

7 -Gefällt mir

N
nord-deern
09.06.21 um 13:51

Meine war mein Ehemann.

Das ein Mann so zurückhaltend mit seiner Sexualität ist. So unegoman.
Ich musste Da erstmal mit umgehen lernen. Nichts voraussetzen, nichts Wünschen, mir die Initiative überlassen wenn ich es will, seine Libido kopfmäßig so unter kontrolle hsben, dass auch längere Sexpausen völlig geräuschlos vorbeiziehen.
Das kannte ich nicht. 
Hat mich erst etwas verunsichert, aber als ich mich daran gewöhnt hatte, war es das beste was mir passieren konnte. 
Jetzt ist Sex schön und nett, aber kein Beziehungsbestimmendes Thema mehr. Keine schlechte Laune wenn ich mal ne Zeit nicht möchte, kein Bitten um dies, kein Wünschen von jenem. Ich kann einfach so sein wie ich will und muss nichts erfüllen.

2 -Gefällt mir

L
listigerlurch1
09.06.21 um 14:08
In Antwort auf nord-deern

Meine war mein Ehemann.

Das ein Mann so zurückhaltend mit seiner Sexualität ist. So unegoman.
Ich musste Da erstmal mit umgehen lernen. Nichts voraussetzen, nichts Wünschen, mir die Initiative überlassen wenn ich es will, seine Libido kopfmäßig so unter kontrolle hsben, dass auch längere Sexpausen völlig geräuschlos vorbeiziehen.
Das kannte ich nicht. 
Hat mich erst etwas verunsichert, aber als ich mich daran gewöhnt hatte, war es das beste was mir passieren konnte. 
Jetzt ist Sex schön und nett, aber kein Beziehungsbestimmendes Thema mehr. Keine schlechte Laune wenn ich mal ne Zeit nicht möchte, kein Bitten um dies, kein Wünschen von jenem. Ich kann einfach so sein wie ich will und muss nichts erfüllen.

Aber klingt das nicht irgendwie nach einem Automaten? Das schönste am Sex ist doch die Lust des anderen zu spüren. Er gibt dir ja gar nichts. Du bedienst nur dich selbst dabei. Ich liebe es meine Frau zu verwöhnen. Dafür muss ich aber spüren was sie will.

2 -Gefällt mir

L
listigerlurch1
09.06.21 um 14:09
In Antwort auf annika2004

Meine Mama mit der Nachbarin überrascht ....

und wie waren eure reaktionen?

Gefällt mir

A
annika2004
09.06.21 um 14:13
In Antwort auf listigerlurch1

und wie waren eure reaktionen?

sage ich nur per PN

Gefällt mir

N
nord-deern
09.06.21 um 14:18
In Antwort auf listigerlurch1

Aber klingt das nicht irgendwie nach einem Automaten? Das schönste am Sex ist doch die Lust des anderen zu spüren. Er gibt dir ja gar nichts. Du bedienst nur dich selbst dabei. Ich liebe es meine Frau zu verwöhnen. Dafür muss ich aber spüren was sie will.

Nein, er ist nur nicht so expressiv wie andere und ist mit seiner Sexualität einfach defensiv. 
Mag für Außenstehende komisch wirken, ist es für uns aber nicht. Wir sind so beide sehr zufrieden

Gefällt mir

A
annew
09.06.21 um 14:25

Würde mich auch interessieren... 

Gefällt mir

A
annika2004
09.06.21 um 14:45

Wenn du das sagst 

Gefällt mir

L
listigerlurch1
09.06.21 um 15:07
In Antwort auf annika2004

Wenn du das sagst 

--------------------------------------------------------
"https://stin.to......
magst nach hier kommen ..da kann man ungestört schreiben"
--------------------------------------------------------

keine ahnung was bei einer pn stören könnte.

1 -Gefällt mir

quellbrunn
quellbrunn
09.06.21 um 18:05

Dass ich doch auch auf Männer stehe. Dachte nämlich immer, lesbisch zu sein.

Gefällt mir

M
magnifica
09.06.21 um 18:48

Dass ich schwulen Sex extrem anregend finde.

1 -Gefällt mir

T
tomaz_23342402
09.06.21 um 19:53
In Antwort auf nord-deern

Was war eure größte sexuelle Überraschung?

Sei es von euch selber, weil ihr was gut fandet von dem ihr es nie gedacht hättet.
Oder vom Partner weil er was gemacht hat womit ihr gar nicht gerechnet hättet.
Oder was euch noch so einfällt.

Am meisten überrascht war ich darüber, meine Freundin mit einem anderen zu beobachten und dass mir das sehr gefallen hat! 

1 -Gefällt mir

K
katerkarlo
09.06.21 um 21:52
In Antwort auf quellbrunn

Dass ich doch auch auf Männer stehe. Dachte nämlich immer, lesbisch zu sein.

Ist 
Lust auf Frauen gänzlich weg ? Oder doch noch da, wird nur nicht immer gelebt. Ich war mal mit einer Bi-frau zuammen, sie hatte mal die eine Phase, dann die andere. 

Gefällt mir

A
annika2004
10.06.21 um 8:56
In Antwort auf quellbrunn

Dass ich doch auch auf Männer stehe. Dachte nämlich immer, lesbisch zu sein.

Bischen bi schadet nie 😎 verdoppelt die Chancen .😉

Gefällt mir

1
1benn3
10.06.21 um 10:12

... dass meine Frau so laut beim sex ist ... 

Gefällt mir

laeissa303
laeissa303
14.06.21 um 7:35

Dass es mich anmacht, vor anderen Sex zu haben 

7 -Gefällt mir

A
annika2004
14.06.21 um 9:05
In Antwort auf laeissa303

Dass es mich anmacht, vor anderen Sex zu haben 

Mit deinem Partner oder mit wem dann? Und wo denn dann?

1 -Gefällt mir

B
bowmore
14.06.21 um 9:26

Überrascht hat mich mal eine Ex damit das sie so interessiert an meinem Penis was.
Sie hat ihn beim Sex so genau betrachtet, Adern nachgezeinet, jede Reaktion auf jede Art von Berührung beobachtet und sich ausgiebigst mit ihn beschäftigt. In der Intensität kannte ich das nicht. War sehr schön.

Von mir war ich überrascht das ich es doch ganz geil finde auf den Körper der Frau zu kommen. Ich hab das immer für zu Pornomäßig gehalten und gedacht das ist nichts für mich. Aber hat dann doch was 

1 -Gefällt mir

S
sandra-101
16.06.21 um 15:48

Sicher eine der größten Überraschungen bei mir war die Größe von dem Penis von einem Typen bei einem ONS. Wenn man als Frau so einen großen Schwanz mal auf Fotos oder in Filmen sieht, dann steht man ja eher "distanzierter" gegenüber. Aber wenn ein Mann so ein Gerät mal live vor einem auspackt... also ich wußte in der ersten Phase kaum, wie ich drauf reagieren sollte. Und ich war zu dem Zeitpunkt sexuell nicht grad unerfahren.
 

2 -Gefällt mir

julia050184
julia050184
17.06.21 um 1:09

Eine meiner größten Überraschungen war auch bei einem ONS mit einem wirklich süßen Typen, der aber sehr schüchtern und unsicher wirkte, trotzdem irgendwann vor meiner Tür stand, und sich dann als unfassbar gut im Bett bzw. auf meinem Sofa herausstellte.  Der wusste anscheinend einfach alles, wie Mann eine Frau mehrfach zur Ekstase und mehrfachen unübertroffenen Orgasmen bringt.  Ich habe da eine neue Dimension erlebt, die ich mir vorher nicht vorstellen konnte.

LG Julia

4 -Gefällt mir

Z
zora-kadabra
17.06.21 um 21:15
In Antwort auf julia050184

Eine meiner größten Überraschungen war auch bei einem ONS mit einem wirklich süßen Typen, der aber sehr schüchtern und unsicher wirkte, trotzdem irgendwann vor meiner Tür stand, und sich dann als unfassbar gut im Bett bzw. auf meinem Sofa herausstellte.  Der wusste anscheinend einfach alles, wie Mann eine Frau mehrfach zur Ekstase und mehrfachen unübertroffenen Orgasmen bringt.  Ich habe da eine neue Dimension erlebt, die ich mir vorher nicht vorstellen konnte.

LG Julia

hehe stille wasser sind tief was?^^
schönes ding, habe auch schon oft die erfahrung gemacht, dass die großmäuler vlt witzig und so sind, für richtig befriedigenden sex man aber oft n ganz anderes früchtchen aussuchen muss ^^

Gefällt mir

N
nurdie1982
19.06.21 um 15:58

U.a. mein Ex in Halterlosen...

Gefällt mir

katzenfreundin
katzenfreundin
22.06.21 um 21:51

Wie seit ihr mit der Situation ungegangen?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
asger_25102008
23.06.21 um 8:12

Als ich in den USA studiert habe hat mich mein Freund überrascht indem er einen Freund mit gebracht hat....am Ende hatten wir Sex zu dritt.

1 -Gefällt mir

A
annika2004
23.06.21 um 8:53
In Antwort auf katzenfreundin

Wie seit ihr mit der Situation ungegangen?

Deshalb ist es wohl ihrEx...😎

Gefällt mir

A
annika2004
23.06.21 um 8:53
In Antwort auf asger_25102008

Als ich in den USA studiert habe hat mich mein Freund überrascht indem er einen Freund mit gebracht hat....am Ende hatten wir Sex zu dritt.

Dein erster Dreier? Wie war es?

Gefällt mir

1
1benn3
23.06.21 um 10:21
In Antwort auf sandra-101

Sicher eine der größten Überraschungen bei mir war die Größe von dem Penis von einem Typen bei einem ONS. Wenn man als Frau so einen großen Schwanz mal auf Fotos oder in Filmen sieht, dann steht man ja eher "distanzierter" gegenüber. Aber wenn ein Mann so ein Gerät mal live vor einem auspackt... also ich wußte in der ersten Phase kaum, wie ich drauf reagieren sollte. Und ich war zu dem Zeitpunkt sexuell nicht grad unerfahren.
 

Hehe das war dann wohl im Wortsinn eine "größte" Überraschung 

1 -Gefällt mir

S
seth_25102549
23.06.21 um 16:34
In Antwort auf nord-deern

Was war eure größte sexuelle Überraschung?

Sei es von euch selber, weil ihr was gut fandet von dem ihr es nie gedacht hättet.
Oder vom Partner weil er was gemacht hat womit ihr gar nicht gerechnet hättet.
Oder was euch noch so einfällt.

...dass meine damalige Freundin einmal einen Analplug und ein anderes Mal (wohl schon den ganzen Tag wo wir zusammen unterwegs waren) Liebeskugeln trug und ich es überrascht erst bemerkte als wir uns später zuhause auszogen um Sex zu haben.

2 -Gefällt mir

K
katerkarlo
23.06.21 um 16:52
In Antwort auf seth_25102549

...dass meine damalige Freundin einmal einen Analplug und ein anderes Mal (wohl schon den ganzen Tag wo wir zusammen unterwegs waren) Liebeskugeln trug und ich es überrascht erst bemerkte als wir uns später zuhause auszogen um Sex zu haben.

Die Überraschung hätte ich auch mal gerne

Gefällt mir

O
orchidee77
23.06.21 um 17:55
In Antwort auf seth_25102549

...dass meine damalige Freundin einmal einen Analplug und ein anderes Mal (wohl schon den ganzen Tag wo wir zusammen unterwegs waren) Liebeskugeln trug und ich es überrascht erst bemerkte als wir uns später zuhause auszogen um Sex zu haben.

Lasst die Liebeskugeln mal drin und dann fingern 

Gefällt mir

J
juta_24426554
23.06.21 um 18:53
In Antwort auf laeissa303

Dass es mich anmacht, vor anderen Sex zu haben 

Diese Erfahrung durfte ich am Wochenende auch machen. Und mir hat es gefallen das wir einige Zuseher hatten. Ob das auf Gegenseitigkeit beruht hat weiß ich nicht. 

Gefällt mir

B
bowmore
25.06.21 um 9:20

Also entweder ist das ein ganz schlimmer und verharmlosender Trollbeitrag.
Odee es stimmt doch, Aber dann ist das eher ein Thema für einen Therapeuten oder zumindest für ein Forum mit Leuten die sich mit mißbrauch und dessen folgen auskennen.
Ich glaube hier, in diesem Rahmen kann das eine ganz schiefe Naht reißen.

1 -Gefällt mir

L
liebe2.0
02.07.21 um 18:24

Eindeutig der erste und seither jeder Sex mit meinem Freundschaft+ Freund. Mir war bis dato (ich war bereits 40) nicht klar, was ich fühlen kann, wie sich ein richtiger Orgasmus anfühlt und das ich minutenlang neben mir stehe bis das Zittern und die Erregung in meinem Körper abgeklungen ist. Erfüllung pur und für mich eine wirkliche Überraschung 

7 -Gefällt mir

D
daina_25140844
03.07.21 um 0:11

Hab mal in angeschickertem Zustand nach einer Milonga/nach einem Tango-Abend einen netten Mann zu mir abgeschleppt. Erst beim Knutschen in meiner Sprudelwanne hab ich realisiert, dass er eine transsexuelle Frau war. War ein schönes Erlebnis. Er konnte zB hervorragend massieren, und da ich ein bisschen bi bin, war es keine große Sache, mich umzustellen. Am meisten überrascht war ich über mich selbst: Dass ich nicht früher gemerkt hatte, dass die Person nicht als Mann auf die Welt gekommen war.

Gefällt mir

quellbrunn
quellbrunn
05.07.21 um 2:40
In Antwort auf daina_25140844

Hab mal in angeschickertem Zustand nach einer Milonga/nach einem Tango-Abend einen netten Mann zu mir abgeschleppt. Erst beim Knutschen in meiner Sprudelwanne hab ich realisiert, dass er eine transsexuelle Frau war. War ein schönes Erlebnis. Er konnte zB hervorragend massieren, und da ich ein bisschen bi bin, war es keine große Sache, mich umzustellen. Am meisten überrascht war ich über mich selbst: Dass ich nicht früher gemerkt hatte, dass die Person nicht als Mann auf die Welt gekommen war.

Nennt man "Transmann" und nicht transsexuelle Frau  

Gefällt mir

D
daina_25140844
05.07.21 um 18:08
In Antwort auf quellbrunn

Nennt man "Transmann" und nicht transsexuelle Frau  

Jetzt geht es um zeitliche Aspekte, und damit wird es griffelspitzig: 

Vor der Transformation, die dazu geführt hat, dass dieser Mensch männlich wurde, war dieser Mensch wohl eine zeitlang ein transsexuelles Mädchen und/oder eine transsexuelle Frau.

Ich nenne die Leute in der Regel so, wie sie es gerne wollen. Die besagte Person möchte von der Gesellschaft als Mann gesehen werden, also nenne ich diesen Menschen "Mann" und verwende die entsprechenden Pronomina etc. Mir persönlich ist dabei ziemlich wurscht, inwieweit da irgendwelche Transformationen eine Rolle spielen.

Ich nenne ihn nicht "Transmann", sondern lasse das "Trans-" weg, und nenne ihn nur "Mann", denn ansonsten würde ich ein extra Unterschublädchen mit der Aufschrift "Trans" einrichten, in das man ihn stecken könnte, um ihn von anderen Männern abzugrenzen, was wiederum für ihn unlustig wäre, weil es bedeuten würde, seinen Wunsch, von der Gesellschaft als Mann gesehen zu werden, nur mit Einschränkungen zu respektieren. 

1 -Gefällt mir

julia050184
julia050184
06.07.21 um 6:55

Bei mir gibt's eine neue größte Überraschung.  Nich mehr der ONS vor 17 Jahren, sondern mein erstes Date mit einer Frau, mit meiner Kollegin vorgestern.  Einen Anflug einer Ahnung von Bi-Neigung hatte ich vor ein paar Monaten, aber nicht ernstgenommen, weil nur virtuell online, nur eine Fantasie.  Vor 1½ Wochen hat mich die Kollgein angesprochen und mehr oder weniger klar gesagt, was sie gerne mit mir machen möchte.  Nach 2 mal Ausweichen und Zeit Erbitten, habe ich mich vorgestern getraut.  Es war unbeschreiblich schön und damit die neue größte Überraschung für mich.

LG Julia

4 -Gefällt mir

S
schreiner82
06.07.21 um 9:01
In Antwort auf nord-deern

Nein, er ist nur nicht so expressiv wie andere und ist mit seiner Sexualität einfach defensiv. 
Mag für Außenstehende komisch wirken, ist es für uns aber nicht. Wir sind so beide sehr zufrieden

Hallo nord-deern. Ich freue mich für Dich, dass Du glücklich bist und gefunden hast, was Du suchst. Aber als Mann, der oft und viel zurücksteckt und das mittlerweile auch schweigend akzeptiert, hört sich das doch sehr egoistisch an. Ich verstehe nicht, warum das immer auf so große Akzeptanz stößt. Ein Partner alleine entscheidet über gemeinsame Zeit. Ein Partner darf sich nehmen, was er will und der andere muss das hinnehmen. Und das in dieser unserer ach so gleichberechtigten Gesellschaft. Ich finde das nicht fair. Ich gönne Dir Dein Glück und ich kann mir auch vorstellen, dass auch Dein Mann damit glücklich ist. Zumindest hoffe ich das. Trotzdem sind die Voraussetzungen doch sehr einseitig. Und, ohne genug oder geschweige denn viel zu wissen über Eure (sexuelle) Beziehung, irgendwie wirkt es so, als sei Dein Mann so etwas wie ein Sexspielzeug für Dich. Ist der Bedarf da, wird er hergenommen.
Ich will Dich nicht angreifen. Aber das, was Du schreibst, liest sich für mich so.

Gefällt mir

N
nord-deern
06.07.21 um 21:51
In Antwort auf schreiner82

Hallo nord-deern. Ich freue mich für Dich, dass Du glücklich bist und gefunden hast, was Du suchst. Aber als Mann, der oft und viel zurücksteckt und das mittlerweile auch schweigend akzeptiert, hört sich das doch sehr egoistisch an. Ich verstehe nicht, warum das immer auf so große Akzeptanz stößt. Ein Partner alleine entscheidet über gemeinsame Zeit. Ein Partner darf sich nehmen, was er will und der andere muss das hinnehmen. Und das in dieser unserer ach so gleichberechtigten Gesellschaft. Ich finde das nicht fair. Ich gönne Dir Dein Glück und ich kann mir auch vorstellen, dass auch Dein Mann damit glücklich ist. Zumindest hoffe ich das. Trotzdem sind die Voraussetzungen doch sehr einseitig. Und, ohne genug oder geschweige denn viel zu wissen über Eure (sexuelle) Beziehung, irgendwie wirkt es so, als sei Dein Mann so etwas wie ein Sexspielzeug für Dich. Ist der Bedarf da, wird er hergenommen.
Ich will Dich nicht angreifen. Aber das, was Du schreibst, liest sich für mich so.

Ich kann deinen Beitrag schon ein Stück weit nachvollziehen, jedenfalls das du so denkst.
Aber das ist auch ein Problem wenn man das eigene Empfinden nicht genug von der Darstellung einer anderen trennt.

Und ein weiteres Problem ist auch das geschrieben manches härter klingt als es ist und auch nicht so ausführlich das man es in Gänze erklären kann. Aber jedesmal einen Roman schreiben geht hier ja auch nicht.

Ich kann dir versichern mein Mann ist sicher nicht nein Spielzeug das ich hernehme wenn ich es will und er ist sicher nicht unglücklich.

Es ist einfach so das er von sich aus einfach nicht sexuell fordernd und vorpreschend ist. Nicht weil ich es so will, nicht weil ich es ihm eingebläut hätte. Weil er so ist.
Er würde nie die Initiative für Sex übernehmen. Sex ist ihm und uns nicht so wichtig. Er hat einfach nicht den eigenen Antrieb Sex zu initiieren. 
Ich kann mich auch oft nicht aufraffen, Aber manchmal eben doch.
Und dann mache ich den Vorschlag  ob wir dann oder dann mal wieder Sex haben wollen. Da steht ihm aber natürlich frei das dann nicht zu wollen. Kam, nicht oft, aber kam auch schon vor.
Da ist sicher keine Augenhöhe verschoben. 

Es ist schade für dich das du zurücksteckst und das schweigend hinnimmst. Aber da musst du dich selbst hinterfragen. Wenn es sich belastet, hättest du bei Zeiten was sagen müssen bzw. deine Konsequenzen ziehen müssen.

Aber deine Erfahrungen kannst du nicht auf mich oder uns übertragen.
Bei uns ist im wahrsten Sinne Sex eine nebensächliche Nebensächlichkeit und für keinen von uns ein zentrales Beziehungsthema. Daher ist das kein Streitthema, etwas um Machtspielchen zu treiben oder wo jemand Druck mit aufbauen könnte.
Es ist schön und nett wenn wir ihn haben, wenn nicht ist unsere Ehe aber genau so schön . Und keiner leidet oder muss zurückstecken bzw. nur wenn er es selbst entscheidet weil es eben nicht schlimm ist, weil es eben nicht wichtig ist.
 

Gefällt mir

L
loki_20024839
07.07.21 um 6:43
In Antwort auf julia050184

Bei mir gibt's eine neue größte Überraschung.  Nich mehr der ONS vor 17 Jahren, sondern mein erstes Date mit einer Frau, mit meiner Kollegin vorgestern.  Einen Anflug einer Ahnung von Bi-Neigung hatte ich vor ein paar Monaten, aber nicht ernstgenommen, weil nur virtuell online, nur eine Fantasie.  Vor 1½ Wochen hat mich die Kollgein angesprochen und mehr oder weniger klar gesagt, was sie gerne mit mir machen möchte.  Nach 2 mal Ausweichen und Zeit Erbitten, habe ich mich vorgestern getraut.  Es war unbeschreiblich schön und damit die neue größte Überraschung für mich.

LG Julia

Wow! Und dein Mann, war der auch einverstanden damit? 

Gefällt mir

F
frank35g
07.07.21 um 8:02

Meine größte Überraschung war, als ich entdeckte das ich sehr dominante Neigungen habe, die ich bis dahin nicht kannt, weil mangels passender Partnerin nicht ausprobiert.

Gefällt mir

mila1001
mila1001
09.07.21 um 22:43
In Antwort auf liebe2.0

Eindeutig der erste und seither jeder Sex mit meinem Freundschaft+ Freund. Mir war bis dato (ich war bereits 40) nicht klar, was ich fühlen kann, wie sich ein richtiger Orgasmus anfühlt und das ich minutenlang neben mir stehe bis das Zittern und die Erregung in meinem Körper abgeklungen ist. Erfüllung pur und für mich eine wirkliche Überraschung 

Geht mir genauso...

3 -Gefällt mir

S
sini_25313802
13.07.21 um 19:23

Der grosse Penis von meinem Freund 😅

Gefällt mir

G
geniesser69
14.07.21 um 11:05

Sie hatte Haare an den Brusthöfen. Hat mich schrecklich abgeturnt.

Gefällt mir

A
annew
14.07.21 um 14:51

Zu groß oder zu klein?
welche länge hatte er denn?

Gefällt mir

S
sophie2001
14.07.21 um 18:36
In Antwort auf sandra-101

Sicher eine der größten Überraschungen bei mir war die Größe von dem Penis von einem Typen bei einem ONS. Wenn man als Frau so einen großen Schwanz mal auf Fotos oder in Filmen sieht, dann steht man ja eher "distanzierter" gegenüber. Aber wenn ein Mann so ein Gerät mal live vor einem auspackt... also ich wußte in der ersten Phase kaum, wie ich drauf reagieren sollte. Und ich war zu dem Zeitpunkt sexuell nicht grad unerfahren.
 

Ja wenn er dann live vor dir steht (oder noch hängt) ist das definitiv was anderes. Da war ich auch erstmal überfordert😅

Gefällt mir

spielpartner
spielpartner
14.07.21 um 19:07

Als Mann der Lust nachgeben und erfüllenden Sex mit einer Shemale genießen. Hätte nicht gedacht das mich dies so anturnt. 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers