Forum / Sex & Verhütung

Eure Erfahrungen mit Online-Affären

14. Januar um 10:58 Letzte Antwort: 5. März um 13:24

Liebe Liebenden!

(In Gedenken an Brisko Schneider Naja, ohne Quatsch: Habt ihr schon Erfahrungen mit einer erotischen Online-Affäre gesammelt? Damit meine ich, dass man sich mit einer Person, die man aus dem echten Leben oder dem Internet kennt, sehr intim schreibt, sich Bilder und Videos zusendet, sich anruft oder über Videochat sieht...

Ich hatte so ein Erlebnis mal mit einer Expartnerin, die mich Jahre nach der Trennung wieder anschrieb und den Kontakt suchte. Aufgrund der Entfernung wäre eine neue Beziehung oder ein Treffen nicht in Frage gekommen, aber wir schrieben uns einige Monate und genossen es, uns wenigstens über Bilder und Filmchen und Chats zu sehen, zu sprechen. Es war sehr anregend Das ist natürlich kein Ersatz für eine reale Beziehung, und reale Berührungen, aber es ist eine anregende Ergänzung, und Futter für die Fantasie.

Welche Erfahrungen mit einer Online-Affäre hattet ihr schon? Wie habt ihr die Leute kennen gelernt, was ist daraus geworden? Ich freue mich auf eure Erzählungen!

Wenn ihr mehr von mir wissen wollt, fragt einfach.

Mehr lesen

14. Januar um 12:52

Schreiben ja, alles andere nicht. Ich möchte mich schließlich nicht auf den bekannten und vielbesuchten Seiten wiederfinden

2 -Gefällt mir

14. Januar um 13:58

Erfahrungen dieser Art haben ich durchaus gemacht, allerdings nur mit Onlinebekanntschaften nicht mit Kontakten aus dem realen Leben.
es war alles dabei, von einfachen Text Chats über audio bis hin zu Video Chats.
 Und auch dabei reicht die Spanne von eher harmlos bis hin zu intimen Details.
wenn man keinen Partner hat, ist das durchaus reizvoll.

3 -Gefällt mir

14. Januar um 22:22
In Antwort auf

Liebe Liebenden!

(In Gedenken an Brisko Schneider Naja, ohne Quatsch: Habt ihr schon Erfahrungen mit einer erotischen Online-Affäre gesammelt? Damit meine ich, dass man sich mit einer Person, die man aus dem echten Leben oder dem Internet kennt, sehr intim schreibt, sich Bilder und Videos zusendet, sich anruft oder über Videochat sieht...

Ich hatte so ein Erlebnis mal mit einer Expartnerin, die mich Jahre nach der Trennung wieder anschrieb und den Kontakt suchte. Aufgrund der Entfernung wäre eine neue Beziehung oder ein Treffen nicht in Frage gekommen, aber wir schrieben uns einige Monate und genossen es, uns wenigstens über Bilder und Filmchen und Chats zu sehen, zu sprechen. Es war sehr anregend Das ist natürlich kein Ersatz für eine reale Beziehung, und reale Berührungen, aber es ist eine anregende Ergänzung, und Futter für die Fantasie.

Welche Erfahrungen mit einer Online-Affäre hattet ihr schon? Wie habt ihr die Leute kennen gelernt, was ist daraus geworden? Ich freue mich auf eure Erzählungen!

Wenn ihr mehr von mir wissen wollt, fragt einfach.

Eigentlich eine sehr erotische Spielart.

Es ist schon sehr wertvoll, Menschen zu haben, die so vertrauenswürdig sind, dass man ihnen auch Bilder etc. senden kann ohne Mißbrauch zu riskieren.

Allerdings könnte nicht nur der Empfänger Unfug mit dem Material treiben. Es sollte auch nicht zu leicht abgegriffen werden.

Welchen Messenger nutzt Du für solche Aktivitäten, um wenigstens ein bisschen Datensicherheit zu haben?

Mehr als Chat habe ich mich noch nicht getraut.

Gefällt mir

15. Januar um 5:06

Es gab hier schon öfter den einen oder anderen Kontakt. 
Allerdings durchweg schriftlich. 
Und diese Schriftkontakte waren meistens dann zu Ende, wann ich klargestellt hatte, daß ein Realtreffen nicht in Betracht kommt und daß ich keinesfalls Bilder verschicke. 

Gefällt mir

15. Januar um 6:40

Sowas kann schon sehr heiß sein.

Ich hab allerdings oft die Erfahrung gemacht, dass es schwer ist da jemanden zu finden, der vertrauenswürdig ist und auch mal das nötige Verständnis aufbringt wenn gerade nichts möglich ist oder einfach keine Lust da ist. 

Gefällt mir

15. Januar um 11:44
In Antwort auf

Liebe Liebenden!

(In Gedenken an Brisko Schneider Naja, ohne Quatsch: Habt ihr schon Erfahrungen mit einer erotischen Online-Affäre gesammelt? Damit meine ich, dass man sich mit einer Person, die man aus dem echten Leben oder dem Internet kennt, sehr intim schreibt, sich Bilder und Videos zusendet, sich anruft oder über Videochat sieht...

Ich hatte so ein Erlebnis mal mit einer Expartnerin, die mich Jahre nach der Trennung wieder anschrieb und den Kontakt suchte. Aufgrund der Entfernung wäre eine neue Beziehung oder ein Treffen nicht in Frage gekommen, aber wir schrieben uns einige Monate und genossen es, uns wenigstens über Bilder und Filmchen und Chats zu sehen, zu sprechen. Es war sehr anregend Das ist natürlich kein Ersatz für eine reale Beziehung, und reale Berührungen, aber es ist eine anregende Ergänzung, und Futter für die Fantasie.

Welche Erfahrungen mit einer Online-Affäre hattet ihr schon? Wie habt ihr die Leute kennen gelernt, was ist daraus geworden? Ich freue mich auf eure Erzählungen!

Wenn ihr mehr von mir wissen wollt, fragt einfach.

Das ist für mich keine Affäre. Bei einer Affäre geht es in meiner Begriffswelt um Sex - realen Sex zwischen zwei Menschen. Das kann das, was du beschreibst, nicht erfüllen, denn da gibt es ja keinen Sex.

Das, was du beschreibst, ist für mich ein Onlineflirt. Würde ich aber auch nicht machen, wenn ich in einer Beziehung bin. In einer Beziehung haben Dritte meiner Meinung nach einfach nichts verloren, ganz egal, in welcher Form.

Somit ist meine Erfahrung mit derlei Dingen nicht existent.

1 -Gefällt mir

15. Januar um 12:01

Ja es gab da Kontakte und diese waren sehr reizvoll und sehr intensiv. Allerdings hat dies gedauert, da auch einige Fakes dabei waren und ich schreibe gerne und da hat es gepasst. Bevor jemand fragt, wir haben auch Bilder ausgetauscht......allerdings nicht mit Vollbild. 

Gefällt mir

15. Januar um 18:55
In Antwort auf

Sowas kann schon sehr heiß sein.

Ich hab allerdings oft die Erfahrung gemacht, dass es schwer ist da jemanden zu finden, der vertrauenswürdig ist und auch mal das nötige Verständnis aufbringt wenn gerade nichts möglich ist oder einfach keine Lust da ist. 

Die meisten wollen gleich alles und immer. 

Wieso meine Gattung nicht langsam und wenig kann, bzw einfach genießt...

Gefällt mir

15. Januar um 19:26
In Antwort auf

Liebe Liebenden!

(In Gedenken an Brisko Schneider Naja, ohne Quatsch: Habt ihr schon Erfahrungen mit einer erotischen Online-Affäre gesammelt? Damit meine ich, dass man sich mit einer Person, die man aus dem echten Leben oder dem Internet kennt, sehr intim schreibt, sich Bilder und Videos zusendet, sich anruft oder über Videochat sieht...

Ich hatte so ein Erlebnis mal mit einer Expartnerin, die mich Jahre nach der Trennung wieder anschrieb und den Kontakt suchte. Aufgrund der Entfernung wäre eine neue Beziehung oder ein Treffen nicht in Frage gekommen, aber wir schrieben uns einige Monate und genossen es, uns wenigstens über Bilder und Filmchen und Chats zu sehen, zu sprechen. Es war sehr anregend Das ist natürlich kein Ersatz für eine reale Beziehung, und reale Berührungen, aber es ist eine anregende Ergänzung, und Futter für die Fantasie.

Welche Erfahrungen mit einer Online-Affäre hattet ihr schon? Wie habt ihr die Leute kennen gelernt, was ist daraus geworden? Ich freue mich auf eure Erzählungen!

Wenn ihr mehr von mir wissen wollt, fragt einfach.

Ich wurde zwar schon öfter angeschrieben. 
Allerdings hat sich daraus bisher noch nicht mal ein vernünftiges Gespräch entwickelt da ich erotisch schreiben nicht als anregend empfinde. 
 

Gefällt mir

15. Januar um 20:08

Interessant 

Gefällt mir

15. Januar um 21:35
In Antwort auf

Es gab hier schon öfter den einen oder anderen Kontakt. 
Allerdings durchweg schriftlich. 
Und diese Schriftkontakte waren meistens dann zu Ende, wann ich klargestellt hatte, daß ein Realtreffen nicht in Betracht kommt und daß ich keinesfalls Bilder verschicke. 

Dabei besteht der Reiz doch eigentlich genau darin, eben nicht das vornehmliche Ziel einer tatsächlichen Begegnung zu haben. Bilder finde ich meistens nicht so gut, weil man sich ein Bild im Kopf macht.

Ich hatte das ebenfalls ein paar Mal in der Vergangenheit. Einmal habe ich die Dame dann auch getroffen und es war angenehm und entspannt, aber eben wie ein Treffen unter Freunden und nicht erotisch. Schätze, dass es einfach insgesamt eine andere Qualität hat sich nur zwischen den Ohren zu stimulieren. 

Gefällt mir

17. Januar um 13:33
In Antwort auf

Liebe Liebenden!

(In Gedenken an Brisko Schneider Naja, ohne Quatsch: Habt ihr schon Erfahrungen mit einer erotischen Online-Affäre gesammelt? Damit meine ich, dass man sich mit einer Person, die man aus dem echten Leben oder dem Internet kennt, sehr intim schreibt, sich Bilder und Videos zusendet, sich anruft oder über Videochat sieht...

Ich hatte so ein Erlebnis mal mit einer Expartnerin, die mich Jahre nach der Trennung wieder anschrieb und den Kontakt suchte. Aufgrund der Entfernung wäre eine neue Beziehung oder ein Treffen nicht in Frage gekommen, aber wir schrieben uns einige Monate und genossen es, uns wenigstens über Bilder und Filmchen und Chats zu sehen, zu sprechen. Es war sehr anregend Das ist natürlich kein Ersatz für eine reale Beziehung, und reale Berührungen, aber es ist eine anregende Ergänzung, und Futter für die Fantasie.

Welche Erfahrungen mit einer Online-Affäre hattet ihr schon? Wie habt ihr die Leute kennen gelernt, was ist daraus geworden? Ich freue mich auf eure Erzählungen!

Wenn ihr mehr von mir wissen wollt, fragt einfach.

Hallo,

dass diesbezüglich nichts über reale Erfahrungen geht ist unbestritten, aber dass auch Dom/Dev-Online-Kontakte ganz schön in die Tiefe gehen und emotional werden können, weiß ich aus eigenen Erfahrungen.
Ich hatte, außer den vielen Vollpfosten die sich als Frau ausgeben, drei langfristige Kontakte, die sich über Monate, sogar Jahre gehalten haben.
Dabei sind Bilder u. Kurzfilme eigentlich normal, die aber, außer bei einer Frau, stets ohne Gesicht gemacht wurden und ich muss auch sagen, dass keine Frau, je ein Bild von mir eingefordert hat, was in mir die Gewissheit verstärkt, dass bei Frauen das Kopfkino die größte Rolle spielt, aber alle Drei wissen über meine wahre Idendität bescheid und jede von ihnen hat sich, wie ich auch, an das abgesprochene gehalten.
Ehrlich sein ist schon das was unbedingt sein muss, denn sonst ist kein Vertrauensaufbau möglich.
 

Gefällt mir

18. Januar um 0:33

Tatsächlich auch bei mir nicht über Textnachrichten hinaus gegangen. Das finde ich ab und zu mal spannend, aber für mehr ist mir das alles zu anonym und man weiß nicht, wo Fotos, Videos, etc sonst landen würden. Ist mir da definitiv zu riskant. 

Gefällt mir

18. Januar um 1:53

Für mich beginnt eine Affäre nicht beim schreiben, das würde ich eher als Flirten bezeichnen. 

Es kommt ganz auf den Gegenüber an, ob er phantasievoll ist und auch meine Phantasie damit anregen kann,  oder ob er plump mit der Tür ins Haus fällt. 

Gerade die Vorlieben des anderen zu erfahren und Erfahrungen auszutauschen finde ich schon sehr interessant, aber auch da gilt, das drum herum des Schreibens muss passen.

2 -Gefällt mir

18. Januar um 18:47
In Antwort auf

Für mich beginnt eine Affäre nicht beim schreiben, das würde ich eher als Flirten bezeichnen. 

Es kommt ganz auf den Gegenüber an, ob er phantasievoll ist und auch meine Phantasie damit anregen kann,  oder ob er plump mit der Tür ins Haus fällt. 

Gerade die Vorlieben des anderen zu erfahren und Erfahrungen auszutauschen finde ich schon sehr interessant, aber auch da gilt, das drum herum des Schreibens muss passen.

Naja, man kann auch in einem textbasierten Dialog schon erstaunlich viel Durchspielen, was ich dann nicht mehr bloss als Flirt bezeichnen würde.

Wenn Hemmungslosigkeit auf reichen Wortschatz und Lust am Tippen trifft, kann das echt heiß sein.

Einsilbigkeit und die Vermeidung jeglicher Satzzeichen sind für mich Stimmungskiller.

2 -Gefällt mir

18. Januar um 21:37
In Antwort auf

Liebe Liebenden!

(In Gedenken an Brisko Schneider Naja, ohne Quatsch: Habt ihr schon Erfahrungen mit einer erotischen Online-Affäre gesammelt? Damit meine ich, dass man sich mit einer Person, die man aus dem echten Leben oder dem Internet kennt, sehr intim schreibt, sich Bilder und Videos zusendet, sich anruft oder über Videochat sieht...

Ich hatte so ein Erlebnis mal mit einer Expartnerin, die mich Jahre nach der Trennung wieder anschrieb und den Kontakt suchte. Aufgrund der Entfernung wäre eine neue Beziehung oder ein Treffen nicht in Frage gekommen, aber wir schrieben uns einige Monate und genossen es, uns wenigstens über Bilder und Filmchen und Chats zu sehen, zu sprechen. Es war sehr anregend Das ist natürlich kein Ersatz für eine reale Beziehung, und reale Berührungen, aber es ist eine anregende Ergänzung, und Futter für die Fantasie.

Welche Erfahrungen mit einer Online-Affäre hattet ihr schon? Wie habt ihr die Leute kennen gelernt, was ist daraus geworden? Ich freue mich auf eure Erzählungen!

Wenn ihr mehr von mir wissen wollt, fragt einfach.

Schreiben ja, aber der rest nicht. 

Gefällt mir

19. Januar um 9:04
In Antwort auf

Eigentlich eine sehr erotische Spielart.

Es ist schon sehr wertvoll, Menschen zu haben, die so vertrauenswürdig sind, dass man ihnen auch Bilder etc. senden kann ohne Mißbrauch zu riskieren.

Allerdings könnte nicht nur der Empfänger Unfug mit dem Material treiben. Es sollte auch nicht zu leicht abgegriffen werden.

Welchen Messenger nutzt Du für solche Aktivitäten, um wenigstens ein bisschen Datensicherheit zu haben?

Mehr als Chat habe ich mich noch nicht getraut.

Hi!

Ich hatte bisher erst einmal einen langfristigen, erotischen Onlineflirt / Chat. Das ist schon viele Jahre her, ca. 15, ... ich glaube dass wir damals Skype nutzten. Wir hatten uns auf Skype auch eher durch einen Zufall kennen gelernt, sie oder ich hatten eigentlich einen Freund gesucht, aber den falschen Nickname angeschrieben. Es dauerte insgesamt bestimmt 1-2 Jahre. Bei dieser Dauer war das Vertrauensverhältnis irgendwann da, und von normalen Gesprächsthemen steigerte es sich ganz langsam, bis wir irgendwann auch nackt miteinander gechattet hatten, per Video. Es war sehr sinnlich. Ich war damals an der Uni, und sie wohnte weit weg. In echt getroffen haben wir uns nie. 

Ich war damals in einer Beziehung, aber ich empfand das nicht als Fremdgehen, sondern eher als Anregung der Fantasie. Nach dem Motto: Appetit kann man sich woanders holen, gegessen wird daheim. Ich würde einen Onlineflirt auch heute nicht als Fremdgehen betrachten, denn die reale Zärtlichkeit findet auch dann bei der Partnerin statt. Im Gegenteil, bei meiner Frau fände ich das auch ok, wenn sie dadurch mehr Lust auf mich bekommt. Eine tiefe Liebesbeziehung stellt das nicht in Frage. 

Heute würde ich das wahrscheinlich über ein verschlüsseltes, sicheres Medium machen, z.b. Threema. Dort ist die Kommunikatino verschlüsselt, wie bei Whatsapp, aber man muss nicht seine Telefonnummer preisgeben. Bis man sich aber nackt zeigt, muss erstmal ganz viel anderes stimmen. Normale Gespräche sollten möglich sein, und dass man auch mal seine Stimme hört, dass man ein Vertrauen aufbaut... 

Ich denke dass es viele von uns gibt, die nach einer langen Beziehung neugierig darauf sind, sich auch mit anderen Menschen über Themen des Beziehungslebens, der Sexualtität, der Sinnlichkeit auszutauschen. Vielleicht vermissen wir ja auch ein Gespräch mit jemand drittem, um mal andere Sichtweisen zu hören, um neue Anregungen zu finden, Fantasie oder Sehnsüchte auszutauschen. Dazu finde ich einen erotischen Onlineflirt eine schöne Idee. Und man kann sie so gestalten, dass sie diskret bleibt, und man nicht auf Video-Portalen landet. 

Gefällt mir

19. Januar um 10:04
In Antwort auf

Für mich beginnt eine Affäre nicht beim schreiben, das würde ich eher als Flirten bezeichnen. 

Es kommt ganz auf den Gegenüber an, ob er phantasievoll ist und auch meine Phantasie damit anregen kann,  oder ob er plump mit der Tür ins Haus fällt. 

Gerade die Vorlieben des anderen zu erfahren und Erfahrungen auszutauschen finde ich schon sehr interessant, aber auch da gilt, das drum herum des Schreibens muss passen.

Sehe ich auch so. Und auch andere hatten es hier schon geschrieben: Die Art des Schreibens, das Spiel mit den Worten, die Gedanken und Gefühle in Sätze zu gießen und das Bitzeln der Haut begreifbar zu machen - das ist Erotik. Sprache ist sinnlich. 

Es fängt damit an, dass man ins Gespräch kommt, über die Sprache und die Themen entsteht Sympathie, und wenn dann Vertrauen entsteht, dann kann die Lust auf sinnliches Schreiben und Chatten weiter wachsen. Es ist eine Reise in die Fantasie, mit einem echten Menschen, irgendwie real aber nicht mit echten Berührungen... es kann eine wunderbare Bereicherung unseres Lebens sein. 

1 -Gefällt mir

19. Januar um 10:06

Wie habt Ihr eure Gesprächs- / ChatpartnerInnen gefunden? Wie würdet ihr sie am liebsten finden? 

Gefällt mir

19. Januar um 10:07

Danke übrigens für Eure tollen Beiträge bisher!

1 -Gefällt mir

19. Januar um 20:08
In Antwort auf

Sehe ich auch so. Und auch andere hatten es hier schon geschrieben: Die Art des Schreibens, das Spiel mit den Worten, die Gedanken und Gefühle in Sätze zu gießen und das Bitzeln der Haut begreifbar zu machen - das ist Erotik. Sprache ist sinnlich. 

Es fängt damit an, dass man ins Gespräch kommt, über die Sprache und die Themen entsteht Sympathie, und wenn dann Vertrauen entsteht, dann kann die Lust auf sinnliches Schreiben und Chatten weiter wachsen. Es ist eine Reise in die Fantasie, mit einem echten Menschen, irgendwie real aber nicht mit echten Berührungen... es kann eine wunderbare Bereicherung unseres Lebens sein. 

Du beschreibst sehr anschaulich, was gekonnt eingesetzte Sprache alles kann. Sie spricht die wichtigste erogene Zone an, die sich immer noch zwischen den Ohren befindet.

Ich will freilich kein Spielverderber sein, möchte aber doch folgenden Gedanken aufwerfen:

Wenn Du mit einer Frau im Chat schon die dollsten Nummern durchgespielt hast, also im Kopf schon jede Menge Sex mit ihr hattest, vielleicht so gar schon mit Ihr Orgasmen erlebt hast - sei es schriftlich oder per Videochat, ist das dann tatsächlich noch kein Betrug an Deiner realen Partnerin? Nur weil ihr Euch noch nicht körperlich gegenseitig berührt habt?
Wahrscheinlich ist das viel zu monogam gedacht.
Und immerhin: Mehr Safer geht Sex  nicht.

1 -Gefällt mir

19. Januar um 22:54
In Antwort auf

Du beschreibst sehr anschaulich, was gekonnt eingesetzte Sprache alles kann. Sie spricht die wichtigste erogene Zone an, die sich immer noch zwischen den Ohren befindet.

Ich will freilich kein Spielverderber sein, möchte aber doch folgenden Gedanken aufwerfen:

Wenn Du mit einer Frau im Chat schon die dollsten Nummern durchgespielt hast, also im Kopf schon jede Menge Sex mit ihr hattest, vielleicht so gar schon mit Ihr Orgasmen erlebt hast - sei es schriftlich oder per Videochat, ist das dann tatsächlich noch kein Betrug an Deiner realen Partnerin? Nur weil ihr Euch noch nicht körperlich gegenseitig berührt habt?
Wahrscheinlich ist das viel zu monogam gedacht.
Und immerhin: Mehr Safer geht Sex  nicht.

Da kann man sich fragen: Ist SB nicht auch schon ntreue an der eigenen Partnerin oder Anschauen von Pornos mit SB. 

Gefällt mir

19. Januar um 23:55
In Antwort auf

Da kann man sich fragen: Ist SB nicht auch schon ntreue an der eigenen Partnerin oder Anschauen von Pornos mit SB. 

Steile These.


Ich glaube, für Untreue braucht es eine dritte, außerhalb der Beziehung stehende Person, mit der man real oder virtuell Sex hat.
Sowohl bei Pornos als auch SB gibt es - von Ausnahmen abgesehen - keinen Gegenüber mit dem/der ich eine sexuelle Verbindung eingehe. Das bleibt das Privileg der Partnerin/des Partners.

Es gibt sicherlich auch gegenteilige Argumente.

1 -Gefällt mir

20. Januar um 17:34

Ich mache das gar nicht, für mich wäre das ehrlich gesagt schon betrügen..

Gefällt mir

20. Januar um 18:14

Ich habe bisher meistens nur gute Erfahrungen gemacht. Eine Partnerin zu finden ist oft schwer. Meiner Erfahrung nach stehen Frauen nicht immer auf so etwas und wenn schon, kann man anders ticken oder passen die Agendas nicht,oder...Aber wenn es endlich klappt, genieße ich es sehr.  

Gefällt mir

20. Januar um 18:23
In Antwort auf

Liebe Liebenden!

(In Gedenken an Brisko Schneider Naja, ohne Quatsch: Habt ihr schon Erfahrungen mit einer erotischen Online-Affäre gesammelt? Damit meine ich, dass man sich mit einer Person, die man aus dem echten Leben oder dem Internet kennt, sehr intim schreibt, sich Bilder und Videos zusendet, sich anruft oder über Videochat sieht...

Ich hatte so ein Erlebnis mal mit einer Expartnerin, die mich Jahre nach der Trennung wieder anschrieb und den Kontakt suchte. Aufgrund der Entfernung wäre eine neue Beziehung oder ein Treffen nicht in Frage gekommen, aber wir schrieben uns einige Monate und genossen es, uns wenigstens über Bilder und Filmchen und Chats zu sehen, zu sprechen. Es war sehr anregend Das ist natürlich kein Ersatz für eine reale Beziehung, und reale Berührungen, aber es ist eine anregende Ergänzung, und Futter für die Fantasie.

Welche Erfahrungen mit einer Online-Affäre hattet ihr schon? Wie habt ihr die Leute kennen gelernt, was ist daraus geworden? Ich freue mich auf eure Erzählungen!

Wenn ihr mehr von mir wissen wollt, fragt einfach.

Ich schreibe sehr gerne online über Sex.
Bilder und Videos brauche ich nicht unbedingt. 
Wenn man sich online intime Erfahrungen schreibt,ist das schon erotisch genug.

PS: Frauen,die gerne über solche Themen schreiben,können sich gerne bei mir melden.Ich bin da immer sehr neugierig.  😊👌

3 -Gefällt mir

20. Januar um 23:10
In Antwort auf

Du beschreibst sehr anschaulich, was gekonnt eingesetzte Sprache alles kann. Sie spricht die wichtigste erogene Zone an, die sich immer noch zwischen den Ohren befindet.

Ich will freilich kein Spielverderber sein, möchte aber doch folgenden Gedanken aufwerfen:

Wenn Du mit einer Frau im Chat schon die dollsten Nummern durchgespielt hast, also im Kopf schon jede Menge Sex mit ihr hattest, vielleicht so gar schon mit Ihr Orgasmen erlebt hast - sei es schriftlich oder per Videochat, ist das dann tatsächlich noch kein Betrug an Deiner realen Partnerin? Nur weil ihr Euch noch nicht körperlich gegenseitig berührt habt?
Wahrscheinlich ist das viel zu monogam gedacht.
Und immerhin: Mehr Safer geht Sex  nicht.

Ja, deine Frage ist berechtigt. Ich stellte sie mir auch. Ich beantwortete sie mir so: Der erotische Chat ist eine Reise in die Fantasie. Er regt an, was ich noch tun kann im Liebesspiel mit meiner Frau, ich reflektiere über Beziehung und meine Art zu Lieben, ich bekomme einen anderen Blickwinkel aufgezeigt, das eigene Denken über Gefühle, Erotik, Beziehung wird herausgefordert. Erotik entsteht nicht durch reines Sex-Schreiben, sondern wie du sagst: Durch gefühlvolles Schreiben. Meine Chats waren vielleicht weniger auf Triebbefriedigung ausgerichtet, sondern eher auf Ausgleich, Austausch, geistige Anregung, Muse.

1 -Gefällt mir

21. Januar um 0:21
In Antwort auf

Ja, deine Frage ist berechtigt. Ich stellte sie mir auch. Ich beantwortete sie mir so: Der erotische Chat ist eine Reise in die Fantasie. Er regt an, was ich noch tun kann im Liebesspiel mit meiner Frau, ich reflektiere über Beziehung und meine Art zu Lieben, ich bekomme einen anderen Blickwinkel aufgezeigt, das eigene Denken über Gefühle, Erotik, Beziehung wird herausgefordert. Erotik entsteht nicht durch reines Sex-Schreiben, sondern wie du sagst: Durch gefühlvolles Schreiben. Meine Chats waren vielleicht weniger auf Triebbefriedigung ausgerichtet, sondern eher auf Ausgleich, Austausch, geistige Anregung, Muse.

Das heißt, Du läßt es im Chat gar nicht so weit "kommen" wie in meiner Frage von mir beschrieben?

Als Inspiration ist ein erotischer Chat sicher immer gerechtfertigt.

Gefällt mir

21. Januar um 13:34

Scheinen ja recht viele zu machen, wenn ich das hier so lese 

Gefällt mir

21. Januar um 13:43

Für mich ist sowas ehrlich gesagt auch rein gar nichts.

Gefällt mir

21. Januar um 16:25

Die Home-Office-Zeit hat vieles verändert. Es kommt schon mal vor, dass sich Konversationen mit Kolleginnen zu Flirts entwickeln, die mit der Arbeit überhaupt nichts mehr zu tun haben und dann in die private Mailbox wandern. Die Distanz zueinander ist da, obwohl wir uns real kaum noch sehen, inzwischen viel kleiner geworden. Mehr als (oberflächliches) Flirten ist aber nicht drin, sonst kann man sich am Ende eine neue Arbeit suchen und die eigene Beziehung geht auch noch drauf.

Für alles abseits der Arbeit müsste man sich doch in einer Dating-Plattform registrieren, und ganz offen in diese Richtung Ausschau halten. Wie man das dann noch als unbedeutende Flirterei umdeuten kann, die die Partnerin oder den Partner nichts angeht, frag ich mich schon. Das ist Fremdgehen mit Vorsatz.

Gefällt mir

21. Januar um 16:25

Hallo,
ja, so etwas habe ich auch erfahren. Ich finde, dass das schon wirklich sehr erregend sein kann. Die Dame ist aus dem Internet und sie ist an mich heran getreten. Vollkommen unerwartet. Ich habe mich darauf eingelassen. Mittlerweile verstehen wir uns ganz gut. Wir haben ab und zu telefoniert. Wir chatten, auch über andere Dinge. Wir haben uns Bilder geschickt, auch mal Videos und auch mal dabei telefoniert. Sie mag es, ich mag es.
Ein Treffen...wer weiß. Steht momentan aber ja ohnehin nicht zur Debatte.

Wichtig ist, dass man sich versteht. Es muss schon auf eine gewisse Art auch intellekktuell passen. Zumindest für mich. Ich mag es, auch ein wenig von der Person zu wissen und sich auch mal über andere zu unterhalten.
Verständnis, dass der/die andere nicht immer Zeit und Lust hat muss man aufbringen. Genauso wie umgekehrt, dass der/die andere vielleicht mal zu viel schreibt. Wenn man das respektoert und nicht gleich sauer über alles ist, kann das eine schöne Sache sein.

Beste Grüße 

Gefällt mir

21. Januar um 21:29
In Antwort auf

Scheinen ja recht viele zu machen, wenn ich das hier so lese 

Und?
Bist Du etwa überrascht?
Oder eher interessiert?

Ich finde, hier kann man schon Appetit bekommen.

Gefällt mir

22. Januar um 14:17

Das kann schon ziemlich an- und erregend sein. Allerdings sollte man wirklich gucken, was Bildmaterial anbelangt, selbst wenn das Gesicht nicht drauf ist ..

2 -Gefällt mir

22. Januar um 18:06
In Antwort auf

Und?
Bist Du etwa überrascht?
Oder eher interessiert?

Ich finde, hier kann man schon Appetit bekommen.

Unentschlossen könnte man eher sagen 😅

Gefällt mir

22. Januar um 21:54
In Antwort auf

Liebe Liebenden!

(In Gedenken an Brisko Schneider Naja, ohne Quatsch: Habt ihr schon Erfahrungen mit einer erotischen Online-Affäre gesammelt? Damit meine ich, dass man sich mit einer Person, die man aus dem echten Leben oder dem Internet kennt, sehr intim schreibt, sich Bilder und Videos zusendet, sich anruft oder über Videochat sieht...

Ich hatte so ein Erlebnis mal mit einer Expartnerin, die mich Jahre nach der Trennung wieder anschrieb und den Kontakt suchte. Aufgrund der Entfernung wäre eine neue Beziehung oder ein Treffen nicht in Frage gekommen, aber wir schrieben uns einige Monate und genossen es, uns wenigstens über Bilder und Filmchen und Chats zu sehen, zu sprechen. Es war sehr anregend Das ist natürlich kein Ersatz für eine reale Beziehung, und reale Berührungen, aber es ist eine anregende Ergänzung, und Futter für die Fantasie.

Welche Erfahrungen mit einer Online-Affäre hattet ihr schon? Wie habt ihr die Leute kennen gelernt, was ist daraus geworden? Ich freue mich auf eure Erzählungen!

Wenn ihr mehr von mir wissen wollt, fragt einfach.

Ich bin zwar in einer festen Beziehung, aber habe in den letzten Monaten etwas Erfahrung mit sowas gemacht (vorher noch nie).  Wir sind in unserer Beziehung aber sehr offen und ehrlich, auch was SB und Nachgehen der eigenen Fantasien angeht, wenn wir allein sind.  Ich finde es sogar wichtig für unsere Beziehung, dass ich auch Zeiten habe, in denen ich mich allein mit mir beschäftige.  Und auch umgekehrt natürlich.  Ich muss nicht wissen, wann und was im Detail mein Mann macht, ich weiß, daß er es tut und finde es völlig OK.  Ein anonymer Chat online mit Austausch sehr intimer, erotischer Gedanken und dabei selbst Hand anzulegen, fällt für mich auch gerade noch darunter, aber an der Grenze.  Wichtig ist mir, dass es dabei anonym und schriftlich bleibt.  Keine Telefonate oder gar freizügige Bilder oder Videos.  Eine kleine Ausnahme habe ich jetzt gerade mit einem Chat-Partner nach hunderten von Nachrichten gemacht, als ich ein kleines Portrait von mir geschickt habe.

Wie Du auch später hier schreibst, finde ich das in einer Beziehung ok.  Einer echten, tiefen Liebe zu meinem Mann kann das nichts anhaben.  Es ist eine Reise in die Fantasie, auch wenn da jemand auf die eigenen Fantasien antwortet, was ich mir sonst selbst vorstellen würde.  Durch den Chat-Partner kommen aber neue, manchmal überraschende Gedanken oder Spielchen dazu.  Und die können meine reale Beziehung auch bereichern.

Es kommt hier zu solchen Kontakten, wenn ich hier recht offen schreibe, und mich dann etliche Männer privat anschreiben.  Die meisten sehr plump, worauf ich gar nicht reagiere.  Mit einigen gehen ein paar Nachrichten hin und her, bis sich rausstellt, dass sie schnell echten Kontakt wollen.  Nur ein paar wenige Male ist es länger bei nettem, ganz leicht intimen Austausch geblieben, bis sich ein viel weitgehenderer, intimer, erotischer Chat ergibt.  Aber auch nur, wenn ich über einen gewissen Zeitraum den Eindruck habe, dass der Schreibpartner phantasievoll, einfühlsam, kreativ, ehrlich und vertrauenswürdig ist.  Dass es dann dazu kommt, liegt auch daran, glaube ich, dass ich einfach sehr viel und gerne schreibe, zu fast allem, auch gern sehr erotisch.  Oft antworte ich aber auch nicht, weil es einfah zu viel wird, wenn mich gleich mehrere Leute anschreiben.

LG Julia

2 -Gefällt mir

24. Januar um 23:21
In Antwort auf

Naja, man kann auch in einem textbasierten Dialog schon erstaunlich viel Durchspielen, was ich dann nicht mehr bloss als Flirt bezeichnen würde.

Wenn Hemmungslosigkeit auf reichen Wortschatz und Lust am Tippen trifft, kann das echt heiß sein.

Einsilbigkeit und die Vermeidung jeglicher Satzzeichen sind für mich Stimmungskiller.

👍 Besser kann man es nicht zusammenfassen.

Wenn gewisse ähnliche Vorstellungen vorhanden sind und das Gegenüber mit Worten und Sprache umgehen kann, kann das sehr stimuliernd und bereichernd sein. 

Gefällt mir

26. Januar um 13:20
In Antwort auf

Liebe Liebenden!

(In Gedenken an Brisko Schneider Naja, ohne Quatsch: Habt ihr schon Erfahrungen mit einer erotischen Online-Affäre gesammelt? Damit meine ich, dass man sich mit einer Person, die man aus dem echten Leben oder dem Internet kennt, sehr intim schreibt, sich Bilder und Videos zusendet, sich anruft oder über Videochat sieht...

Ich hatte so ein Erlebnis mal mit einer Expartnerin, die mich Jahre nach der Trennung wieder anschrieb und den Kontakt suchte. Aufgrund der Entfernung wäre eine neue Beziehung oder ein Treffen nicht in Frage gekommen, aber wir schrieben uns einige Monate und genossen es, uns wenigstens über Bilder und Filmchen und Chats zu sehen, zu sprechen. Es war sehr anregend Das ist natürlich kein Ersatz für eine reale Beziehung, und reale Berührungen, aber es ist eine anregende Ergänzung, und Futter für die Fantasie.

Welche Erfahrungen mit einer Online-Affäre hattet ihr schon? Wie habt ihr die Leute kennen gelernt, was ist daraus geworden? Ich freue mich auf eure Erzählungen!

Wenn ihr mehr von mir wissen wollt, fragt einfach.

 Online Sex würde ich nur mit meinem Partner machen (wg. evtl. Fernbeziehung)
Vertrauen auf Diskretion vorausgesetzt.

Gefällt mir

26. Januar um 13:37

Ich bin da auch überhaupt kein Freund von, habe bisher mit Typen von
irgendwelchen Apps nur schlechte Erfahrungen gemacht, lasse mich aber auch eines besseren belehren

1 -Gefällt mir

26. Januar um 13:39
In Antwort auf

Ich bin da auch überhaupt kein Freund von, habe bisher mit Typen von
irgendwelchen Apps nur schlechte Erfahrungen gemacht, lasse mich aber auch eines besseren belehren

Ich glaube, es sind zum Teil auch rein virtuelle Affären gemeint. Zumindest glaube ich, es so verstanden zu haben.

Gefällt mir

26. Januar um 22:14
In Antwort auf

Da kann man sich fragen: Ist SB nicht auch schon ntreue an der eigenen Partnerin oder Anschauen von Pornos mit SB. 

Von der Seite habe ich das noch nie gesehen. Finde aber nicht das es in die Richtung untreue geht...damit tue ich ja mir einfach was gutes

1 -Gefällt mir

16. Februar um 22:59

Lesetipp: Gut gegen Nordwind.

Habe die Empfehlung von einer Ex-Online-Affäre. Die ich im echten Leben einmal getroffen, dann aus den Augen verloren hatte. Wir haben dann irgedwann Mailkontakt, ich weiß nicht mehr, weshalb. Dieser wurde im Laufe der Zeit immer mal wieder intensiver, einige der Bilder aus den Mails. die wir uns schrieben, hab ich noch immer im Kopf... beispielsweis am Südseestrand... oder wie wir von der Hotelbar in mein Hotelzimmer sind, sie mit rückenfreie Kleid, sich dann in meinem Zimmer an die Kommode gelehnt hat, mir in die Augen geschaut, während sie das Kleid abgestreift hat, nur noch in High Heels da stand, dann einen Schluck aus der Wodkaflasche nahm und mich provozierend ansah, während sie sich zwischen die Beine fasste... wir haben uns da dann gelegentlich im Chat bis zum Orgasmus gebracht und ein paarmal auch Teilkörperfotos geschickt. Einmal dann auch im realen Leben getroffen. Das war schön, hat aber die Magie zerstört.

Gefällt mir

17. Februar um 0:49

Ich find sexschreibne auch ziemlich geil ehrlich gesagt

Gefällt mir

17. Februar um 20:01
In Antwort auf

Liebe Liebenden!

(In Gedenken an Brisko Schneider Naja, ohne Quatsch: Habt ihr schon Erfahrungen mit einer erotischen Online-Affäre gesammelt? Damit meine ich, dass man sich mit einer Person, die man aus dem echten Leben oder dem Internet kennt, sehr intim schreibt, sich Bilder und Videos zusendet, sich anruft oder über Videochat sieht...

Ich hatte so ein Erlebnis mal mit einer Expartnerin, die mich Jahre nach der Trennung wieder anschrieb und den Kontakt suchte. Aufgrund der Entfernung wäre eine neue Beziehung oder ein Treffen nicht in Frage gekommen, aber wir schrieben uns einige Monate und genossen es, uns wenigstens über Bilder und Filmchen und Chats zu sehen, zu sprechen. Es war sehr anregend Das ist natürlich kein Ersatz für eine reale Beziehung, und reale Berührungen, aber es ist eine anregende Ergänzung, und Futter für die Fantasie.

Welche Erfahrungen mit einer Online-Affäre hattet ihr schon? Wie habt ihr die Leute kennen gelernt, was ist daraus geworden? Ich freue mich auf eure Erzählungen!

Wenn ihr mehr von mir wissen wollt, fragt einfach.

Die Erfahrung habe ich schon mehrmals gemacht. Bis jetzt immer sehr positiv und sehr erregend. Wir haben intim geschrieben, manchmal Bilder und kurze Videos gesendet. Es fühlt sich wie ein Film in den man selber spielt . Drei Frauen habe ich auch live getroffen. Ich hab festgestellt das nichts unmöglich ist. Sehr schöne Erfahrung die ich immer wieder machen würde. Oft kann sogar zum orgasmus für beide Seiten . 

Gefällt mir

17. Februar um 21:08

Ich glaube, dass manche vielleicht den besonderen Fetisch haben, erotische Fantasien mit jemandem auszutauschen, den sie nie im wirklichen Leben gesehen haben oder nie sehen werden. Und online sind offenbar furchtbar viele daran interessiert, etwas über mein Sexleben und meine Erfahrungen zu erfahren. "Was sind Deine Tagträume? Worüber fantasierst Du? Und wie oft? Wie hast Du sie entdeckt?" Ich freue mich, dass sich Menschen für mein reales Sexleben interessieren! Ich bin jedoch nicht an dieser Art von Austausch interessiert, für mich ist dieses rein geistige Zeugs überhaupt nicht aufregend. Ich mag reale Treffen, ansonsten sehe ich den Sinn nicht. Wenn mir mehr als zwei Wochen lang nur Nachrichten geschickt werden, egal wie scharf, und es immer neue Ausreden gibt, warum ein echtes Treffen nicht klappt, dann fange ich an, mich zu fragen, ob mein Gegenüber nicht heimlich vergeben ist, oder sogar jemand ganz anderes, als die Fotos zeigen. Besser ist es, nicht groß Illusionen aufzubauen, sondern sich zu treffen, sobald es geht, am besten immer nach wenigen Tagen.

Gefällt mir

18. Februar um 7:11

❤️ ͏Ich k͏͏a͏nn h͏͏i͏еr für ͏͏͏e͏hrlichе Fоtоs gеsp͏͏͏e͏rrt wеrdеn. Schreib mir auf dieser Seite - EvelynBootman192

Gefällt mir

18. Februar um 9:20

❤️ H͏͏a͏bst du jеm͏͏a͏ls vеrsucht Cyb͏͏͏e͏rsеx? Lasst uns ͏͏͏e͏͏͏i͏nandеr hеut͏͏͏e͏ Abеnd Frеudе bere͏͏i͏ten! Kl͏͏i͏cken S͏͏i͏e auf den Link - MonicaDuncan60

Gefällt mir

18. Februar um 10:30

❤️ H͏͏a͏bst du jеm͏͏a͏ls v͏͏͏e͏rsucht Cyb͏͏͏e͏rsеx? Lаsst uns ͏͏͏e͏͏͏i͏n͏͏a͏ndеr h͏͏͏e͏utе Ab͏͏͏e͏nd Frеude bere͏͏i͏ten! Kl͏͏i͏cken Sie auf den Link - KatieBecker48

Gefällt mir

19. Februar um 3:11

❤️ ͏Ich k͏͏a͏nn h͏͏i͏͏͏͏e͏r für ͏͏͏e͏hrl͏͏i͏ch͏͏͏e͏ F͏o͏t͏o͏s g͏͏͏e͏spеrrt w͏͏͏e͏rdеn. Schre͏͏i͏b m͏͏i͏r аuf dieser Seite - WendyFlatcher67

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers