Home / Forum / Sex & Verhütung / Sexualität / Etwas mit dem besten freund anfangen?

Etwas mit dem besten freund anfangen?

14. Februar 2006 um 16:02 Letzte Antwort: 20. März 2006 um 10:51

hi,

ich hab mal eine frage.
vor ein paar tagen lag ich mit meinem besten freund in meinem bett. mir ging's nicht so gut, er streichelte meinen rücken, was wunderschön war. und auf einmal sind wir weitergegangen. wir sind seit jahren befreundet.
natürlich kennen wir uns richtig gut, können uns auch super gut vertrauen.

ich bin mir aber nicht sicher, ob ich das ganze machen soll. denn ich denke nicht, dass etwas ernstes daraus wird. wir sind erheblich zu verschieden. das komische ist, dass auf einmal eine anziehungskraft zwischen uns da ist. sie ist unbeschreiblich schön (und so eben auch alles, was wir bisher gemacht haben).

meint ihr, wir sollten es einfach genießen? ich glaube, sich jetzt zurückzuhalten, ist so gut wie unmöglich (suchtgefahr ).

ich denke, wir könnten es schon schaffen, dass wir einfach die zeit genießen. und dann später wieder gute freunde werden (mit neuen partnern). nur ist es eben passiert und so wunderschön .

was sagt ihr dazu? habt ihr schon so eine erfahrung gemacht?

Mehr lesen

15. Februar 2006 um 2:58

Hi dralle hexe,
ich bin deiner Meinung!

1. sehe ich, dass bei mir schon ein paar Gefühle im Anmarsch sind (und bei ihm auch). Ich bin ein Gefühlsmensch - ich kann das nicht ohne Gefühle.

Nun, du hast es ausgesprochen - jeder der beteiligten Personen muss ungeheuer stark sein. Ich denke, dass ich das bin, aber ich bin mir bei ihm nicht so sicher. Das ist nichts negatives, aber nach all den Jahren schätze ich ihn so ein.

Wir wissen zur Zeit nicht, wie wir das ganze nennen können. Und auf Dauer, wenn es komplizierter wird/werden sollte (was es sicherlich wird, da ich seinen halben Freundeskreis kenne) und wir dann doch erklären müssen, wird es kompliziert.

Ich weiß nicht, ob er so stark ist und das kann. Ich will ihn nicht in eine schlechte Situation bringen (und mich auch nicht).

Denkst du deshalb, dass wir jetzt - auch, wenn die Versuchung noch so groß ist, eher den Hebel ziehen sollten? Der Freundschaft wegen?

Über deine Antwort würde ich mich wirklich freuen. Mir ist das sehr wichtig.

Herzliche Grüße
notting hill

Gefällt mir
15. Februar 2006 um 3:28
In Antwort auf bobby_12178983

Hi dralle hexe,
ich bin deiner Meinung!

1. sehe ich, dass bei mir schon ein paar Gefühle im Anmarsch sind (und bei ihm auch). Ich bin ein Gefühlsmensch - ich kann das nicht ohne Gefühle.

Nun, du hast es ausgesprochen - jeder der beteiligten Personen muss ungeheuer stark sein. Ich denke, dass ich das bin, aber ich bin mir bei ihm nicht so sicher. Das ist nichts negatives, aber nach all den Jahren schätze ich ihn so ein.

Wir wissen zur Zeit nicht, wie wir das ganze nennen können. Und auf Dauer, wenn es komplizierter wird/werden sollte (was es sicherlich wird, da ich seinen halben Freundeskreis kenne) und wir dann doch erklären müssen, wird es kompliziert.

Ich weiß nicht, ob er so stark ist und das kann. Ich will ihn nicht in eine schlechte Situation bringen (und mich auch nicht).

Denkst du deshalb, dass wir jetzt - auch, wenn die Versuchung noch so groß ist, eher den Hebel ziehen sollten? Der Freundschaft wegen?

Über deine Antwort würde ich mich wirklich freuen. Mir ist das sehr wichtig.

Herzliche Grüße
notting hill

Also,
ich bin zur zeit irgendwie echt durcheinander.

wir haben schon darüber geredet und er meint, er kann das.

naja- nur ob das über die monate wirklich gut geht? wo jetzt schon nach paar tagen ein paar gefühle im anmarsch sind? wir z. b. nur telefonieren, um die stimme des anderen zu hören? (das klingt für mich nach gefühlen!).

es ist einfach so, dass es etwas ganz bezauberndes ist, was zwischen uns passiert. wieso wir nicht zusammen kommen? nun, ich werde wohl für 2 jahre ins ausland gehen und anschließend auf jeden fall hier aus der stadt weggehen.

er hat all seine freunde hier. ich denke, er will für immer hier wohnen bleiben. er ist hier glücklich. hier ist sein leben.

die lösung, die ich zur zeit sehe, sieht eher so aus:

wir setzen die prämisse, dass wir es so lange genießen, bis ich ins ausland gehe (gehen wir mal davon aus, wir lernen bis dahin niemanden kennen). wir haben eine wunderschöne zeit. wir wissen, dass es begrenzt ist (was ja eh alles im leben ist).
also ist es indirekt eine beziehung, aber wir können es nicht so nennen, weil wir wissen, dass sich unsere wege so trennen werden und wir beide keinen kompromiss eingehen können, weil wir sonst nicht glücklich werden - eigentlich ist es doch das.
was haltet ihr davon???

Gefällt mir
15. Februar 2006 um 12:24

Hi

Gefällt mir
15. Februar 2006 um 18:03
In Antwort auf bobby_12178983

Also,
ich bin zur zeit irgendwie echt durcheinander.

wir haben schon darüber geredet und er meint, er kann das.

naja- nur ob das über die monate wirklich gut geht? wo jetzt schon nach paar tagen ein paar gefühle im anmarsch sind? wir z. b. nur telefonieren, um die stimme des anderen zu hören? (das klingt für mich nach gefühlen!).

es ist einfach so, dass es etwas ganz bezauberndes ist, was zwischen uns passiert. wieso wir nicht zusammen kommen? nun, ich werde wohl für 2 jahre ins ausland gehen und anschließend auf jeden fall hier aus der stadt weggehen.

er hat all seine freunde hier. ich denke, er will für immer hier wohnen bleiben. er ist hier glücklich. hier ist sein leben.

die lösung, die ich zur zeit sehe, sieht eher so aus:

wir setzen die prämisse, dass wir es so lange genießen, bis ich ins ausland gehe (gehen wir mal davon aus, wir lernen bis dahin niemanden kennen). wir haben eine wunderschöne zeit. wir wissen, dass es begrenzt ist (was ja eh alles im leben ist).
also ist es indirekt eine beziehung, aber wir können es nicht so nennen, weil wir wissen, dass sich unsere wege so trennen werden und wir beide keinen kompromiss eingehen können, weil wir sonst nicht glücklich werden - eigentlich ist es doch das.
was haltet ihr davon???

Machs net kompliziert
das klingt doch eh schön, und aus erfahrung kann ich sagen, dass oft gerade gschichten bei denen mensch schon weiss das sie befristet sind, am allerintensivsten gelebt werden können...dann gehts das mit dem im jetzt erleben einfacher...
also wenn die frage nur die ist,weil du bald weggehst...dann immer rein

wenns aber ist, weil er halt dein bester freund ist, und du ihn als das nicht verlieren möchtest, wirds komplizierter
-muss es net- bei mir wars mit guten freunden aber dann dochmeist eine eher blöde gschicht ....

na ja und dass gefühle da sind ist doch eh klar, ich mein ein bester freund ist doch jemand für den man schon eine menge an gefühlen hat, und dass sich die noch mal ändern wenn mensch die beziehung zueoneander verändert, eh klar, ich denk das werds auch mit "guten vorsätzen" ned vermeiden können...

also am besten geniess, was jetzt ist, weil angfangen hast eh schon, und jetzt aus feigheit abbrechen, machts wohl nur komplizierten und keineN von euch glücklich

Gefällt mir
18. März 2006 um 23:02

Ich rate dir ab...
Ich kenne meinen besten Freund schon 10 Jahre. Vor 3 Jahren sind wir dann zusammen gekommen aus eben solchen Gründen. Ich merkte leider das es nicht das ist was ich wollte und machte wieder Schluss. Die Zeit danach war wirklich sehr unschön! Es war echt ne schreckliche Zeit. Ne ganze Zeit lang war unsere Freundschaft echt gestört.Sachen, die früher normal waren, löste unbehagen auf beiden Seiten aus. Er hat mir das auch teilweise erzählt das er sich oft wünscht das mehr zwischen uns ist und ich hatte Angst ihm Hoffnungen oder so zu machen. Ich meine damit Situationen wie aus seinem Schoss sitzen oder so. Jetzt muss ich sagen, ist wirklich wieder alles okay und genau so toll wie vorher, aber die Zeit davor , war die Sache nicht wert.

Gefällt mir
18. März 2006 um 23:10

Risiko
Du gewinnst vielleicht einen Lover, du verlierst aber einen Freund.
So eine Beziehung später wieder auf eine reine Freundschaft zurückzuschrauben funktioniert meist nicht.

Gefällt mir
18. März 2006 um 23:47
In Antwort auf bobby_12178983

Hi dralle hexe,
ich bin deiner Meinung!

1. sehe ich, dass bei mir schon ein paar Gefühle im Anmarsch sind (und bei ihm auch). Ich bin ein Gefühlsmensch - ich kann das nicht ohne Gefühle.

Nun, du hast es ausgesprochen - jeder der beteiligten Personen muss ungeheuer stark sein. Ich denke, dass ich das bin, aber ich bin mir bei ihm nicht so sicher. Das ist nichts negatives, aber nach all den Jahren schätze ich ihn so ein.

Wir wissen zur Zeit nicht, wie wir das ganze nennen können. Und auf Dauer, wenn es komplizierter wird/werden sollte (was es sicherlich wird, da ich seinen halben Freundeskreis kenne) und wir dann doch erklären müssen, wird es kompliziert.

Ich weiß nicht, ob er so stark ist und das kann. Ich will ihn nicht in eine schlechte Situation bringen (und mich auch nicht).

Denkst du deshalb, dass wir jetzt - auch, wenn die Versuchung noch so groß ist, eher den Hebel ziehen sollten? Der Freundschaft wegen?

Über deine Antwort würde ich mich wirklich freuen. Mir ist das sehr wichtig.

Herzliche Grüße
notting hill

Auch ich rate dringend ab!
Ich habe meinen besten Freund sieben Jahre gekannt, als wir den Fehler begingen, zusammen eine Beziehung führen zu wollen.

Es ging gehörig daneben und von unserer einst so guten Freundschaft ist nichts übrig geblieben. Wir können nicht mal mehr einen Vernünftigen Satz miteinander wechseln...

...ich bereue zutiefst, dass ich den Fehler gemacht habe und damit meinen besten Freund verloren habe...unwiederbringlich!!!

Gefällt mir
20. März 2006 um 3:21

Kommt auf den Kerl an
Ich hatte mal eine Beziehung mit meinem besten freund (die sehr schön war).. letztendlich gings in die Brüche weil ich psychiche Probleme hatte, aber wir sind immer noch die besten Freunde und kommen super miteinander aus... also unmöglich ist das nicht.

Gefällt mir
20. März 2006 um 10:51

AW
Solange ihr beide keinen festen Partner habt, genießt es. Euch steht doch nichts im Wege.
Auch wenn ihr nicht "zusammen passt", könnt ihr doch miteinander Spaß haben.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers