Home / Forum / Sex & Verhütung / Erstes mal mit 23

Erstes mal mit 23

26. März 2011 um 16:38 Letzte Antwort: 28. März 2011 um 1:41

hallo
ich bin weiblich und 23 jahre alt. habe seit 9 monaten meinen ersten freund (25). habe lange gewartet, da kein mann gekommen ist, mit dem ich gerne eine beziehung geführt hätte. mit meinem freund ist das nun anders.
brauche allerdings einen ratschlag. wie gesagt, sind seit 9 monaten zusammen. für ihn ist es die längste beziehung, die er je hatte. davor hatte er nur bekanntschaften, jedoch auch mit sex. ich hatte noch keinen sex.
ich finde es nett, dass er wartet und mich nicht unter druck setzt mit dem sex, vor allem da er welchen vor mir hatte mit anderen. ab und an hätte ich schon gerne welchen mit ihm, mir fehlt noch der mut dazu, vor allem da es für mich ein großer schritt ist, das erste mal.
klingt vielleicht seltsam, aber habe jetzt so lange gewartet und da soll er auch der richtige sein. bin hin und hergerissen und weiß nicht, ob ich es einfach riskieren soll. immerhin weiß man nie, ob es der richtige ist und ob die beziehung für ein leben lang hält.
vor allem frage ich mich, ob die beziehung durch den sex inniger wird, von den gefühlen her?! da man sich vertrauter wird?!
ich weiß, es ist meine entscheidung, ob ich es tue oder nicht. doch je länger ich warte, desto mehr gedanken mache ich mir darüber.

Mehr lesen

27. März 2011 um 12:50

Hmmm
Bist du dir sicher dass du ihn richtig liebst? Ich hatte auch noch nicht mein erstes mal, bin 19.
Finde es gut dass du wartest, nicht so wie viele andere Mädchen die es hinter sich haben MÜSSEN.
Ich glaube schon dass man sich vertrauter wird, aber wenn du sagst er hatte immer nur Bekanntschaften würde ich trotzdem noch etwas warten.
Wenn du dich in dem Moment sicher fühlst, dann mach es. Wenn du aber wieder dieses Gefühl hast dir unsicher zu sein, dann warte noch ein bisschen. Wenn er dich liebt dann versteht er es!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2011 um 14:49

Ja...
Ich hatte mein erstes Mal auch erst mit 23. Ich war mit meinem Freund aber nicht so lange zusammen gewesen. Ich weiss nicht, bei meinen vorherigen Freunden war ich einfach nie bereit dazu, aber als ich mit meinem jetzigen Freund zusammen gekommen bin, wusste ich einfach, dass ich es mit ihm machen möchte. Ich kann das garnicht beschreiben, ich war auf einmal bereit. Natürlich habe ich vorher auch drüber nachgedacht und es nicht einfach getan, aber mein Gefühl war gut und so hab ich mit ihm drüber geredet und mich drauf eingelassen. Ich glaube auch nicht, dass ich es bereuen werde. Klar kann es sein, dass er mir weh tun wird und wir uns irgendwann wieder trennen, aber ich weiss ja, dass ich es in dem Moment gemacht habe, weil ich es wollte. Ob es der Richtige ist, weiss man nie.
Ich glaube schon, dass eine Beziehung durch Sex vertrauter wird. Ist bei mir jedenfalls so, wenn ich das mit den sexlosen Beziehungen vergleiche. Aber da ihr ja schon 9 Monate zusammen seid, seid ihr ja so wahrscheinlich auch schon recht vertraut miteinander. Also ich würde sagen, wenn du dich bereit fühlst, dann tu es. Klar ist man unsicher und so, aber dein Freund weiss ja, dass du noch Jungfrau bist und wird bestimmt dementsprechend darauf eingehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. März 2011 um 1:41

Sex und Vertrautheit
Ja, wenn schon vorher Vertrautheit da ist und der Sex innig und intim verläuft, dann werden dadurch auch die Gefühle füreinander nochmal deutlich stärker. Man kann sich dadurch Knall auf Fall so richtig verlieben, bzw. die vorhandene Liebe wird noch tiefer.

Daher würde ich mir das vorher nach Möglichkeit immer gut überlegen, mit wem ich irgendwann ins Bett gehe, weil das natürlich im Falle des Scheiterns eine Trennung um so schwieriger macht.

Aber da eine Beziehung immer ein Abenteuer ist, würde ich, wenn ich ein gutes Gefühl habe, dass eine Partnerschaft auch langfristig funktionieren könnte, und auch ein entsprechendes Begehren nach mehr Intimität da ist, mich einfach darauf einlassen, wenn sich das aus der Situation heraus dann richtig anfühlt. Das wichtigste ist Vertrauen, sodass man sich fallen lassen kann und keine Hemmungen hat, sich zu offenbaren, und auch die nötige Sympathie, um aufeinander einzugehen und von sich aus etwas geben zu wollen.

Ob eine Beziehung ein Leben lang hält, kann man nie wissen, und auch der beste Sex ist alles andere als ein Garant dafür, aber das gegenseitige Entdecken und Genießen, die dadurch entstehende Intimität und Verletzlichkeit, das wachsende Vertrauen und auch die damit erst so richtig erwachende Lust aufeinander, das sexuelle sich aufeinander Einstellen, schweißt einen zumindest in der ersten Verliebtheitsphase deutlich näher zusammen - jedenfalls, wenn beide Seiten dazu bereit sind, sich beim Sex wirklich zu öffnen. Ansonsten schadet es auch nichts, einfach noch etwas zu warten, oder sich kuschelnd und immer leichter bekleidet langsam voran zu tasten...

Ich bin ziemlich schüchtern und war ungefähr in deinem Alter, als ich mein erstes Mal erleben durfte, und obwohl die daraus entstehende Beziehung nicht lange hielt, war es damals genau richtig so, weil von vorneherein das nötige Vertrauen da war und ich mich nach erster Anfangsnervosität beim Sex so richtig fallen lassen konnte. Allerdings hatte ich auch das Glück, dass es sich einfach aus der Situation heraus ergeben hat, und dass ich so gar nicht lange drüber nachgedacht habe. Wir haben uns einfach gegenseitig hochgeschaukelt, und dann gab es irgendwann kein Zurück mehr.

Wenn du jemanden gefunden hast, der einfühlsam genug ist, dir über die erste Nervosität hinwegzuhelfen, wird es sicher schön werden. Man sollte halt vorher soweit sein, dass man dabei dann über alles reden kann, auch über die eigene Unsicherheit, wenn einem danach ist. Und dass man sich nicht unter irgendeinen Perfektionsdruck setzt, sondern sich eben so, wie man nunmal ist, aufeinander einlässt. Alles weitere ergibt sich dann intuitiv und durch gemeinsames Entdecken. Das ist mit jedem Partner wieder anders und ähnlich aufregend, läuft nach meiner Erfahrung aber von mal zu mal entspannter.

Man lernt sich dabei auch selber besser kennen, wird lockerer, die Kommunikation darüber wird schließlich freier, und damit auch der Sex immer eingespielter. Hach ja, das ist schon toll, wenn man eine neue Liebe auf diese Art noch näher kennen lernt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen