Home / Forum / Sex & Verhütung / Verhütung / Erster versuch mit der pille + unregelmäßige blutung + pille-danach

Erster versuch mit der pille + unregelmäßige blutung + pille-danach

26. Januar 2009 um 1:46 Letzte Antwort: 27. Januar 2009 um 14:14

Hallo alle zusammen,

ich habe folgendes Problem:
Anfang des Monats ist es passiert --> das Kondom ist unglücklicherweise beim Sex mit meinem Freund gerissen O.o
da ich zu dem Zeitpunkt noch keine Antibaby-pille genommen habe, stand ich neun Stunden später in der Apotheke und habe mir mit dem soeben vom Frauenarzt verschriebenem Rezept die Pille-danach (Unofem) gekauft und anschließend auch gleich eingenommen.

Meine Menstruation hätte am 14. Januar einsetzen sollen, hat jedoch erst mit Verspätung am 18. Januar eingesetzt. Obwohl ich mir bewusst war, dass die Pille-danach durchaus derartige Dereglierungen des Zyklus auslösen kann, habe ich am 17. Januar sicherheitshalber und mit den Nerven am Ende einen Schwangerschaftstest durchgeführt, der (Gott sei Dank) negativ ausfiel.
Zur Bestätigung hat die Blutung auch am nächsten Tag (also am 18. Januar) eingesetzt - oder so dachte ich! Denn jetzt habe ich Zweifel!

Gleichzeitig mit der Pille-danach habe ich mir nämlich damals auch die Antibaby-Pille "Aida" verschreiben lassen - meine allererste Pille. Meine Frauenärztin hat mich natürlich angewiesen mit der Einnahme der Antibaby-Pille am ersten Tag meiner Periode (also den 18. Januar) zu beginnen.

Und nun haben wir den 25. Januar und ich habe immernoch, wenn auch recht schwach meine Tage (Normalerweise haben sie bei mir immer 5-6 Tage angedauert). Schmierblutungen sind auch schon aufgetaucht....
Obwohl ich weiß dass vor allem bei erstmaliger Einnahme der Pille Zyklusstörungen auftreten können, mache ich mir Sorgen...

Hauptproblem: Angesichts der Tatsache dass meine Blutung ohnehin schon so spät eingesetzt hat, habe ich angenommen das sei die tatsächliche Blutung. Kann ich mir da sicher sein? Vor allem die Schmierblutungen machen mir Sorgen. Kann es sich auch um eine sehr lang andauernde Zwischenblutung, die durch die Pille-danach ausgelöst wurde handeln? Wenn ja, schützt mich die Antibaby-Pille überhaupt vor einer ungewollten Schwangerschaft?! O.o Denn, ob ihr es glaubt oder nicht: das Kondom hat gestern schon wieder nicht gehalten... O.o *Krise kriegt*

Oder ist das doch die Menstruationsblutung? Wenn ja, warum zum Geier ist sie so schwach? Und warum zum Teufel dauert sie so lange an? Und da ich die Pille schon am ersten Tag brav eingenommen habe, ist der Empfängnisschutz dann da????

*schnief*

*Krise kriegt*

Danke an alle die sich diesen Roman durchgelesen haben.
Rat bitte!!!

Eure Mathea

Mehr lesen

26. Januar 2009 um 9:49

<<
Hast du 7 Pillen korrekt eingenommen bevor dir das Kondom zum zweitem Mal gerissen ist? Wenn ja, dann ist es egal ob es Zwischenblutungen waren oder deine Menstruationsblutung, denn:

1. Du kannst die Pille am ersten Tag deiner Regelblutung einnehmen -> du bist sofort geschtüzt
2. Du kannst die Pille irgendwann in deinem Zyklus annehmen -> du bist nach 7 korrekt eingenommenen Pillen geschützt.


Zu den Blutungen: Die Pille danach bringt deinen Körper noch viel mehr durcheinander als die normale Pille, da sie viel stärker dosiert ist als eine normale Pille. Kann gut sein, dass du so lange Zwischenblutungen hast, kein großer Grund zur Sorge.

Ein Schwangerschaftstest wirkt übrigens nicht so schnell, mach nach deiner nächsten Pillenpause mal noch einen - aber da du die Pille danach so schnell genommen hast brauchst du dir kaum Sorgen machen, die Wahrscheinlichkeit dass sie wirkt war sehr hoch.

>>In den ersten 24 Stunden ist eine Wirksamkeit der Pille-danach von 95 % nachgewiesen. Nach 24 Stunden sind es aber nur noch 85 %, und zwischen 48 und 72 Stunden verspricht sie nur noch eine Wirksamkeit von 58 %.<<

Zu den gerissenen Kondomen: Habt ihr genug Feuchtigkeit im Spiel? Die Dinger reißen recht gern wenn die ganze Angelegenheit zu trocken ist..

Gefällt mir
26. Januar 2009 um 11:06
In Antwort auf lea_12121402

<<
Hast du 7 Pillen korrekt eingenommen bevor dir das Kondom zum zweitem Mal gerissen ist? Wenn ja, dann ist es egal ob es Zwischenblutungen waren oder deine Menstruationsblutung, denn:

1. Du kannst die Pille am ersten Tag deiner Regelblutung einnehmen -> du bist sofort geschtüzt
2. Du kannst die Pille irgendwann in deinem Zyklus annehmen -> du bist nach 7 korrekt eingenommenen Pillen geschützt.


Zu den Blutungen: Die Pille danach bringt deinen Körper noch viel mehr durcheinander als die normale Pille, da sie viel stärker dosiert ist als eine normale Pille. Kann gut sein, dass du so lange Zwischenblutungen hast, kein großer Grund zur Sorge.

Ein Schwangerschaftstest wirkt übrigens nicht so schnell, mach nach deiner nächsten Pillenpause mal noch einen - aber da du die Pille danach so schnell genommen hast brauchst du dir kaum Sorgen machen, die Wahrscheinlichkeit dass sie wirkt war sehr hoch.

>>In den ersten 24 Stunden ist eine Wirksamkeit der Pille-danach von 95 % nachgewiesen. Nach 24 Stunden sind es aber nur noch 85 %, und zwischen 48 und 72 Stunden verspricht sie nur noch eine Wirksamkeit von 58 %.<<

Zu den gerissenen Kondomen: Habt ihr genug Feuchtigkeit im Spiel? Die Dinger reißen recht gern wenn die ganze Angelegenheit zu trocken ist..

Puh...
Hey,
vielen lieben Dank für die prompte Antwort!

Ja, ich habe 7 Pillen korrekt eingenommen (grad eben nachgezählt). Das heißt also, selbst wenn es sich nicht um die Menstruation gehandelt hat, dass ich trotzdem vor Empfängnis geschützt gewesen bin?
Ist das bei allen Pillen so? Ich kann mich nämlich ehrlich gesagt nicht daran erinnern so etwas in der Packungsbeilage der Aida gelesen zu haben... O.o aber wenn ja, wär super!

Ich wusste gar nicht, dass ein Schwangerschaftstest nicht so schnell wirkt -.- mei ich muss wohl noch viel lernen, huh? Dann werd ich wohl noch einen machen müssen...in der Pillen-Pause am besten, ja?

die Sache mit den Kondomen macht mich dann doch irgendwie stutzig...denn ja, eigentlich bin ich jedes Mal feucht gewesen...*am Kopf kratzt* ich überlege auch schon die ganze Zeit woran es gelegen haben könnte, zuvor ist mir das nämlich auch noch nie passiert und jetzt plötzlich in so kurzer Zeit aufeinander...
Könnte es auch noch andere Gründe geben?
Wenn nicht, dann habe ich das Gefühl, dass es sich hier um eine verdammt große Portion Pech handelt... O.o
....

Gefällt mir
26. Januar 2009 um 11:20
In Antwort auf nova_12514232

Puh...
Hey,
vielen lieben Dank für die prompte Antwort!

Ja, ich habe 7 Pillen korrekt eingenommen (grad eben nachgezählt). Das heißt also, selbst wenn es sich nicht um die Menstruation gehandelt hat, dass ich trotzdem vor Empfängnis geschützt gewesen bin?
Ist das bei allen Pillen so? Ich kann mich nämlich ehrlich gesagt nicht daran erinnern so etwas in der Packungsbeilage der Aida gelesen zu haben... O.o aber wenn ja, wär super!

Ich wusste gar nicht, dass ein Schwangerschaftstest nicht so schnell wirkt -.- mei ich muss wohl noch viel lernen, huh? Dann werd ich wohl noch einen machen müssen...in der Pillen-Pause am besten, ja?

die Sache mit den Kondomen macht mich dann doch irgendwie stutzig...denn ja, eigentlich bin ich jedes Mal feucht gewesen...*am Kopf kratzt* ich überlege auch schon die ganze Zeit woran es gelegen haben könnte, zuvor ist mir das nämlich auch noch nie passiert und jetzt plötzlich in so kurzer Zeit aufeinander...
Könnte es auch noch andere Gründe geben?
Wenn nicht, dann habe ich das Gefühl, dass es sich hier um eine verdammt große Portion Pech handelt... O.o
....

<<
Es ist eigentlich bei allen Micropillen so mit der 7-Tage-Regel.
Aus meiner Packungsbeilage (Microgynon):

>> Wann beginnen Sie mit der Einnahme von Microgynon?
Wenn Sie im vergangenen Monat keine "Pille" Zur Schwangerschangftsverhütung eingenommen haben:
Beginnen Sie mit der Einnahme v on Microgynon am ersten Tag ihres Zyklus, d.,h. am ersten Tag Ihrer Monatsblutung. Wenn mit der Einnahme an einem anderen Tag begonnen wird, sollte zusätzlich 7 Tage eine Barrieremethode zur Empfängnisverhütung angewendet werden.<<

Vier Stunden nach der Einnahme von der 7. Pille ist die volle Wirkung da (normalerweise sogar schon früher, aber auf die vier Stunden kann man sich GANZ sicher verlassen).

Schwangerschaftstest kann man nach Ausbleiben seiner nächsten Periode zuverllässig machen - gibt auch ein paar von früher gehen.
Die Abbruchblutung die durch die Pille hervorgerufen wird ist keine normale Monatsblutung, sondern eine Hormonentzugsblutung, die sagt - ob du sie hast oder nichts - absolut nichts über eine mögiche Schwangerschaft aus, drum ist ein Test nach der Blutung eigentlich am Besten.

Das Reißen kann an einem Fehler beim Abrollen liegen, wenn ihr oben das Reservoir nicht freilasst - aber normalerweise steht das ja auf der Packung.
Ansonsten reißen die meistens, wenn zu wenig Feuchtigkeit im Spiel ist (zur Not wasserlösliche Gleitcreme benutzen, aber nur solche wo draufsteht 'mit Kondom verwendbar'! Alles auf ölbasis kann das Kondom auflösen), dann rutschen sie nicht richtig und dehnen sich, wenn er dann kommt, dann ist oben das Reservoir nicht mehr da, weil es gedehnt ist, dann platzt es meistens..
Ansonsten sind die eigentlich sehr reißfest, anders könnt ich mir das jetzt nicht erklären..

Gefällt mir
27. Januar 2009 um 14:14
In Antwort auf lea_12121402

<<
Es ist eigentlich bei allen Micropillen so mit der 7-Tage-Regel.
Aus meiner Packungsbeilage (Microgynon):

>> Wann beginnen Sie mit der Einnahme von Microgynon?
Wenn Sie im vergangenen Monat keine "Pille" Zur Schwangerschangftsverhütung eingenommen haben:
Beginnen Sie mit der Einnahme v on Microgynon am ersten Tag ihres Zyklus, d.,h. am ersten Tag Ihrer Monatsblutung. Wenn mit der Einnahme an einem anderen Tag begonnen wird, sollte zusätzlich 7 Tage eine Barrieremethode zur Empfängnisverhütung angewendet werden.<<

Vier Stunden nach der Einnahme von der 7. Pille ist die volle Wirkung da (normalerweise sogar schon früher, aber auf die vier Stunden kann man sich GANZ sicher verlassen).

Schwangerschaftstest kann man nach Ausbleiben seiner nächsten Periode zuverllässig machen - gibt auch ein paar von früher gehen.
Die Abbruchblutung die durch die Pille hervorgerufen wird ist keine normale Monatsblutung, sondern eine Hormonentzugsblutung, die sagt - ob du sie hast oder nichts - absolut nichts über eine mögiche Schwangerschaft aus, drum ist ein Test nach der Blutung eigentlich am Besten.

Das Reißen kann an einem Fehler beim Abrollen liegen, wenn ihr oben das Reservoir nicht freilasst - aber normalerweise steht das ja auf der Packung.
Ansonsten reißen die meistens, wenn zu wenig Feuchtigkeit im Spiel ist (zur Not wasserlösliche Gleitcreme benutzen, aber nur solche wo draufsteht 'mit Kondom verwendbar'! Alles auf ölbasis kann das Kondom auflösen), dann rutschen sie nicht richtig und dehnen sich, wenn er dann kommt, dann ist oben das Reservoir nicht mehr da, weil es gedehnt ist, dann platzt es meistens..
Ansonsten sind die eigentlich sehr reißfest, anders könnt ich mir das jetzt nicht erklären..

Ok...
Yeah!
Ich werde zwar bei meiner Frauenärztin dennoch sicherheitshalber nachfragen, aber auch bei der Packungsbeilage zur Aida steht quasi das gleiche drinnen:

>>Wann beginnenSie mit der Einnahme von aida aus dem ersten Folienstreifen?
Wenn Sie im vergangenen Monat noch keine "Pille" zur Schwangerschaftsverhütung eingenommen haben:
Beginnen Sie mit der Einnahme von Aida am ersten Tag ihres Zyklus (d.h. am ersten Tag ihrer Menstruationsblutung). Der Empfängnisschutz besteht sofort. Wenn mit der Einnahme
zwischen Tag 2 und Tag 5 begonnen wird, muss zusätzlich während der ersten 7 Tage der Einnahme der "Pille" eine Barrieremethode (z. B. ein Kondom) zur Empfängsnisverhütung
angewendet werden.<<

Den Schwangerschaftstest werde ich sicherheitshalber auch noch einmal machen. aber ich denke ich warte noch ein wenig ab.

Ansonsten habe ich die Sache mit den Kondomen auch schon mit meinem Freund besprochen und wir sind auch alle Möglichkeiten die uns eingefallen sind durchgegangen...demnächst werden wir mal zusammen einkaufen gehen
zur Sicherheit haben wir uns mal auf Gleitgel geeinigt...
und klar...wir werden darauf achten, dass es welche sind die mit Kondomen verwendbar sind...
Eigentlich sollte es dann funktionieren...Wir werden schon noch drauf kommen woran es im Endeffekt gelegen hat, denn an Zufall und riesiges Pech kann ich nicht so recht glauben...mir selbst ist das zuvor auch noch nicht passiert...
seltsam...

Naja, vielen lieben Dank für die Antworten!
Schätze ich sehr.

Ich werde demnächst nochmal mit meiner Frauenärztin reden, nicht nur wegen der Pille, sondern auch wegen den immernoch(!) anhaltenden Blutungen...! Aber ich kann mir gut vorstellen dass mein Körper nach der Pille-danach und jetzt auch noch zum ersten Mal die Pille komplett deregliert ist...
die volle dröhnung quasi O.o

Gefällt mir