Home / Forum / Sex & Verhütung / Erste erfahrungen mit s/m

Erste erfahrungen mit s/m

18. Januar 2003 um 10:02

seit tagen beschäftigt mich jetzt ein problem, dass mich einfach nicht wieder loslässt. ich hatte ein treffen mit einem mann, der, nachdem wir schon lange und oft darüber gesprochen hatten, einige spielchen mit mir veranstaltete die, so glaube ich in richtung s/m gehen.
leider hab ich so absolut gar keine erfahrung in dieser richtung und kann das ganze jetzt einfach nicht einordnen. ich kann seit tagen an nichts anderes mehr denken.
um das mal näher zu erklären, ich kenn diesen mann schon fast 2 jahre und er ist der absolute hammer im bett. er hat mir dinge gezeigt die möglich sind, von denen ich dachte, das klappt bei mir nie. da wir uns auch oft im chat unterhalten und man dort meiner meinung nach besser über alle möglichen fantasien reden kann, erzählte er mir dann auch von seinen neigungen. ich war aber immer der meinung, das ist tabu für mich und das war für ihn auch ok. nur irgendwie haben mich diese gespräche immer wieder gereizt und ich hab ihn gedrängt, mir mehr zu erzählen. es hat mich wahnsinnig angemacht und irgendwann hab ich ihm dann gesagt, ich möchte das auch ausprobieren. wir haben das dann für dieses treffen geplant, ich war bis dahin dann ständig in spannernder errregung, er hat mir vorher so nach und nach erzählt, was er mit mir tun werde. ich muss aber dazu sagen, das es nicht diese art von s/m ist, die ich vielleicht aus filmen oder so kenne, mit absoluter unterwerfung oder auspeitschen. er hat sich über stunden dann nur mit mir beschäftigt, war superzärtlich dabei, hat mir dinge ins ohr geflüstert, die alleine mich schon fast zum orgasmus brachten. Mir aber trotz allem das gefühl gegeben, er ist der herr über mich und ich darf keine wünsche äußern, einiges war auch im erträglichem maße schmerzhaft. Jetzt hab ich das problem, das ich nicht so richtig weiß, wie ich diese gefühle die ich da hatte richtig einordnen soll. ich weiß ganz einfach nicht, hab ich dass alles mitgemacht, weil es mich erregt hat (und eigentlich hat es das ja sehr) oder tu ich das alles nur aus liebe zu ihm, denn ihn dabei zu beobachten, war wahnsinn. aus diesem grund wollt ich mir auch nicht die augen verbinden lassen.
ich weiß, der ganze beitrag hier klingt jetzt mehr als verwirrend, ich selbst bin es wohl auch im moment. ich wäre sehr dankebar, wenn mir jemand helfen könnte, der in diesen dingen vielleicht ein wenig mehr erfahrung hat als ich.
lg biggi

18. Januar 2003 um 12:14

Hallo Biggi
Auch ich wurde irgendwann das erste mal damit konfrontiert, selbstverständlich mit meinen Eunverständnis und aus meiner Neugier heraus. Was mir hinterher fürchterlich zu schaffen machte - ich hatte es fürchterlich genossen, es hatte mich fürchterlich erregt, das war eine Dimension von Gefühlen, die ich weder kannte noch geglaubt hatte, so stark empfinden zu können. Irgendwie eine andere, aber ganz besondere Welt.

Und dann kamen die Gewissensbisse, habe gedacht ich wäre nicht normal. Mein damaliger Partner hat mir diese dann genommen indem wir darüber geredet haben, ich solle es doch einfach geniessen wenn es mir gefällt, und genau das mache ich heute auch.

Das du verwirrt bist halte ich für normal, aber ich glaube nicht das du es ihm zuliebe gemacht hast, denn du schreibst ja, er hat dir vorher gesagt was er tun wird, da hättest du ja abspringen können und hast es nicht getan..

Geniess es einfach, du hast ein Recht auf dein absolutes Wohlbefinden und wenn ihr beide euch in dieser Hinsicht ergänzt, dann gibt es absolut nichts einzuwenden.

Liebe Grüsse und noch ein schönes Wochenende,
wünscht Fee_Sarah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2003 um 12:22

Subtil
Wie wahr Imandra spricht!!


Verzauberin grüßt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2003 um 12:26

Danke
ich danke euch erstmal für die antworten, es hat gut getan, erstmal zu hören, dass man gar nicht so unnormal ist.
aber so richtig lässt mich das alles einfach nicht los, ich stell mir so viele fragen, weiß nicht, wie das jetzt alles weitergehen soll. was wenn er irgendwann mehr möchte, wie werd ich reagieren, wenn mir irgendetwas absolut nicht zusagt. mit sicherheit hätte er verständnis dafür, dafür kenn ich ihn zu gut. aber würde ich es dann nicht vielleicht trotzdem mitmachen, nur um ihm den gefallen zu tun.
meine verwirrung hält also an, ich kann mich im moment auf absolut nix anderes richtig konzentrieren.
nur eins weiß ich ganz genau, der tag (oder besser die nacht) mit ihm war super und ich hab alles mit ihm sehr genossen und nichts davon war mir in irgendeiner weise unangenehm.

lg biggi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2003 um 14:21

@Imandra
ich hab inzwischen sehr viel über dieses thema gelesen, einfach weil ich im moment eh keine anderen gedanken habe und je mehr ich lese, um so verwirrter werde ich eigentlich.
das mit dem safewort hab ich schon gelesen, ich käme mir da aber glaube ich, albern vor, dann irgendein wort zu sagen, warum kann man dann nicht einfach sagen "hör auf". nur, vielleicht dulde ich es dann auch einfach ihm zu liebe und um nicht die stimmung zu verderben. genau das eben macht mir aber angst.

lg biggi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2003 um 23:36

@Imandra
deine worte tun mir wirklich gut, irgendwie fehlt einem ja gerade in so einer situation jemand, mit dem man drüber reden kann. selbst meine beste freundin würde nur sagen, jetzt ist sie total durchgeknallt. ich glaube auch, so ganz langsam seh ich alles wieder ein wenig objektiver. ich hoffe ich bekomm das alles in den griff und wenn nicht, bleibt mir immer noch, IHM zu sagen, es sollte in zukunft wieder bei "normalem" sex bleiben, denn eine ziemlich lange zeit fand er das ja auch ok und es war mit sicherheit nie langweilig.
ich denke aber eher, ich möcht die neuen erfahrungen nicht mehr missen *g*.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2003 um 18:25
In Antwort auf malia_12566457

@Imandra
deine worte tun mir wirklich gut, irgendwie fehlt einem ja gerade in so einer situation jemand, mit dem man drüber reden kann. selbst meine beste freundin würde nur sagen, jetzt ist sie total durchgeknallt. ich glaube auch, so ganz langsam seh ich alles wieder ein wenig objektiver. ich hoffe ich bekomm das alles in den griff und wenn nicht, bleibt mir immer noch, IHM zu sagen, es sollte in zukunft wieder bei "normalem" sex bleiben, denn eine ziemlich lange zeit fand er das ja auch ok und es war mit sicherheit nie langweilig.
ich denke aber eher, ich möcht die neuen erfahrungen nicht mehr missen *g*.

Woher
Hallo,

woher willst Du wissen, was Deine Freundin dazu sagt? Meine Ex hat es gewagt und hat Ihre Freundinnen auf Bondage usw. angesprochen. Nur eine von 3 lehnte es total ab. Also einen Versuch ists allemal wert, oder?

Aber einfach ists nicht - auch mein bester Freund weiss davon nichts

Gruß

DS

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2003 um 19:24

Auf dem richtigen Weg
Hallo Biggi,

Du machst das schon richtig so. Solange Du das genießt, was mit Dir geschieht, ist das alles völlig ok. Und offensichtlich tust Du das ja auch.

Ob das Kind nun einen Namen braucht, ob SM oder BDSM oder wie auch immer... Nun, das ist schwierig. Eine feste Begriffsdefinition gibt es da nicht. Und es ist ein soooo weites Feld und so vielfältig, daß eine Einordnung nicht immer möglich ist. Wichtig ist nicht die Schublade, in die Du das packst, sondern daß Du Dich wohlfühlst dabei.

Noch ein Nachtrag zum Safewort. Im Eifer des Gefechtes rutschen oft Worte heraus wie "Nein", oder "Laß' das". Obwohl man eigentlich das Gegenteil meint. Deswegen sollte das Safewort aus diesem Rahmen herausfallen, um Mißverständnisse zu vermeiden. Wäre doch schade, wenn Du gerade auf einem Höhenflug bist, und Dein Partner dann plötzlich aufhört.

Das praktiziere ich auch immer mit der Ampelschaltung, weil es da nicht nur "an" und "aus" gibt, sondern auch ein "mach' weiter, aber etwas anders". Allerdings.... benutzt wurde es noch nie. Hmmm...

Viel Spaß auf Deiner Entdeckungsreise

Angelcross

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2003 um 20:08

Mal ne Frage...
... was ist eigentlich BDSM?!?! Ich denke das kann mir doch sicher einer von euch beantworten, oder?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2003 um 18:13

Auch hi!
Hallo Imandra,

ICH gehöre ja zu denen, die schreiben *gg*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2008 um 21:25

Müssen
jetzt 5 jahre alte beiträge hochgeschubst werden??? *grübel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen