Home / Forum / Sex & Verhütung / Erst "Geil", dann "Blume"

Erst "Geil", dann "Blume"

6. Dezember 2007 um 11:23

Hallo,

ich habe meine mittlerweile 4. Beziehung und verzweifle langsam am Sex. Es sah bisher immer gleich aus. Man kommt zusammen und hat ca. 6 Monate lang super guten Sex. Die Partnerin hat auf vieles Lust und macht vieles mit. Stellungen, Oral bis hin zu evtl auch mal Anal. Ob auf dem Sofa, in der Küche, im Freien oder im Auto. Alles/ Vieles ist erstmal möglich.

Doch irgendwann fängt es an, dass es weniger wird. Was sogar noch ok ist. Dann folgt, dass es nur noch im Bett stattfinden soll. Aber wenn es dann losgeht, dass man(n) merkt, dass die Frau so recht gar nicht will und sich nur noch "hergibt", weil der Mann es will, wirds ungemütlich. Sex macht mir doch nur Spaß, wenn Sie es auch will. Aber ich brauche ihn als Mann leider auch! Irgendwann kommen dann die Diskussionen, ob Sie denn wirklich will. Und dann gibt sie zu, dass sie keine Lust hat. Man(n) hält sich in der Folgezeit zurück, geht nur noch vorsichtig auf sie zu und die Frustration steigt.

Alles Ausdenken von romantischen Umgebungen oder lustvollen Herangehensweisen bringen nichts mehr. Man(n) fühlt sich total ungewollt, und das obwohl man sich viel Mühe gibt.

Woran liegt das?
Ich treibe viel Kraftsport und habe einen guten Körperbau.
Finden Frauen Männer grundsätzlich irgendwann unattraktiv, weil sie ihn gewöhnt sind?
Wollen Frauen in Wirklichkeit "Schlampen" sein und viele Partner haben und sind nach ca. 6 Monaten vom Partner gelangweilt?
Wollen sie einen Macho, der sie einfach rannimmt und auf ihre Meinung und Lustlosigkeit scheißt?

Wieso wird aus geilem Anfangssex irgendwann dieser langweilige nur-noch-im-Bett-Blümchensex?

6. Dezember 2007 um 11:44

Uiuiui...
da kann ich uns aber beruhigen. Ich reiße mir förmlich den Arsch für sie auf. Erst heut habe ich ihr ein Nikolaus bescherrt, den andere nicht mal zu Xmas bekommen. Blumen und andere Überraschungen gibts mindestens einmal alle zwei Wochen. Sie knuddeln, küssen und mit ihr alleinsein möchte ich ständig. Es ist ihr sogar zuviel.

Sie weißt mich sogar zurück, wenn ich sie mal richtig abknutschen will. Ich denke ernsthaft, dass ihr schon nach so kurzer Zeit der kick eines neuen fehlt

Gefällt mir

6. Dezember 2007 um 12:22

Ihr seid ja süß
Seid ihr beide Männer? Also ich bin eine Frau und denke das sie einfach nicht die Richtige ist. Denn ich liebe meinen Mann und es ist sexuell genauso wie früher und genauso wie du es beschrieben hast. Wir sind schon seid über 5 Jahren zusammen und ich wußte gleich er ist es.

Gefällt mir

6. Dezember 2007 um 12:28

Ach quatsch
denke nicht so schlecht von Frauen. Ich glaube nicht dass sie sowas macht.

Gefällt mir

6. Dezember 2007 um 12:39

Zugegeben
...., dass mit dem Gehirn ist schon komisch! Bist du so intelligent? Egal nach 10Jahren ist es vielleicht nicht mehr wie nach 5Jahren -keine Ahung- bin jetzt erst in einer 5jährige Bez.
Verwöhn sie dochmal RICHTIG mit allem drum und dran. Dann macht sie sexuell und auch liebstechnisch alles was du willst.
LG

Gefällt mir

6. Dezember 2007 um 13:01

Erinner

sie doch mal daran, wie toll es früher bei euch lief.
Geht in das Restaurant wo ihr zum ersten Mal essen wart zum Beispiel.
Ich meine, wenn ihr früher tollen Sex hattet, fand sie das sicher auch toll und hatte Spass daran.
Wenn du sie irgenwie daran erinnern kannst, dann wird das vielleicht was helfen.
Oder macht mal irgendwas spontanes zusammen, was lustiges, wo sie total entspannt ist und sieht, was sie an Dir hat.
Einfach mal völlig zwanglos ohne Fragen oder irgendwelche komischen Situationen in denen sie sich bedrückt fühlen könnte, ich meine ihr seid immernoch zusammen, das heißt Gefühle werden ja noch da sein

Gefällt mir

6. Dezember 2007 um 13:15

HAHAHA...
dabei erwischt eine weibliche Unterstützung für meine These zu finden!

Wenn diese Welt nicht voller Moral und Gefühle wär, bin ich mir sicher, dass millionen Frauen richtig bock hätten Schlampen zu sein. Sich jeden Schw... anzugucken, den sie haben können.

In dieser Welt reißen sich die Weiber (sorry für die Pauschalisierung) nur zusammen, damit sie nicht als alles-fickende Schlampen gelten.

Immer schön beschenkt werden und geil gefunden werden. Das ist was viele Wollen. Den Typen löhnen lassen und das Gefühl haben ihn sexuell abhängig zu machen, um das eigene Ego zu stärken und ordentlich abzusahnen.

Ich möchte hier wirklich kaum einer Frau zu nahe treten, aber wenn ich lese, dass es hier einige nicht mehr wollen, weil es "normal" oder "unkribblig" geworden ist, kriege ich Plaque! Es scheint als brauchtet ihr alle paar Wochen nen Neuen. Oder noch besser: 4-10 parallel...

Gefällt mir

6. Dezember 2007 um 13:26

...
und schwupps haben wir keinen mann. den brauchen wir männer aber, weil wir sonst frustriert, schlechtgelaunt und kalt werden - warum wohl haben prostituierte seit menschengedenken hochkonjunktur und wir männer zahlen in der disco 5 drinks für ne telefonnummer?!

und wenn in der beziehung die frustration steigt, schaut man(n) sich um, und irgendwann kommt eine und schwupps ist die beziehung kaputt. wenn was in der beziehung fehlt (und dazu gehört leider auch sex), gehen beziehungen nunmal kaputt. sie würde mich schließlich auch verlassen, wenn ich sie andauernd ignoriere und nur mit freunden party mache...

sich also hinzustellen und "ist halt so" zusagen, empfinde ich als sackgasse für jede beziehung!

Gefällt mir

6. Dezember 2007 um 13:27
In Antwort auf frieser

...
und schwupps haben wir keinen mann. den brauchen wir männer aber, weil wir sonst frustriert, schlechtgelaunt und kalt werden - warum wohl haben prostituierte seit menschengedenken hochkonjunktur und wir männer zahlen in der disco 5 drinks für ne telefonnummer?!

und wenn in der beziehung die frustration steigt, schaut man(n) sich um, und irgendwann kommt eine und schwupps ist die beziehung kaputt. wenn was in der beziehung fehlt (und dazu gehört leider auch sex), gehen beziehungen nunmal kaputt. sie würde mich schließlich auch verlassen, wenn ich sie andauernd ignoriere und nur mit freunden party mache...

sich also hinzustellen und "ist halt so" zusagen, empfinde ich als sackgasse für jede beziehung!

....
"und schwupps haben wir keinen sex" meinte ich natürlich^^

Gefällt mir

6. Dezember 2007 um 13:45

Dass...
sich der Druck von mir auf sie verlagert ist tatsächlich so. Das tut mir sogar tierisch Leid. Doch ich möchte offen sein. Und deswegen sage ich ihr halt auch -bevor meine Frustration zu Dummheiten führt-, dass ich gern mal wieder ran möchte. Einfach der ehrlichkeithalber. ich kann versuchen meine klappe zu halten, einige tage von ihr zu lassen und mich einfach ins bett legen und einschlafen. doch das ändert doch nichts, oder? sie genießt ihre sexuelle ruhe, denn ich gebe ihr nichts spannendes, aufregendes... sie kennt meinen körper und meine fähigkeiten. sie wird ohne zutun keine lust mehr bekommen. dh. entweder sie bekommt hunger von einem anderen (vllt ausm TV oder der uni) und lädt ihre geilheit der treue halber bei mir (endlich) ab, oder ich versuche sie irgendwie geil zu machen. was dann aber wieder aufdränglich und unter druck setzend ist.

es handelt sich bei diesem problem tatsächlich um einen teufelskreis. irgendwann ist der mann nichts besonderes mehr. und so ist es dann. natürlich bedeutet das nicht, dass die frau ihren mann nicht mehr liebt, doch sexuell ist er gänzlich... egal?!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen