Home / Forum / Sex & Verhütung / Erst affäre, dann beziehung?

Erst affäre, dann beziehung?

4. November 2008 um 1:00

Hi, ich habe seit zwei Monaten eine Affäre mit einem Mann, der bis vor einer Woche noch eine Freundin hatte! (Unsere Affäre hatte nichts mit der Trennung zu tun!)
Ich bin bei ONS oder Bettgeschichten nicht auf Romantik aus. Ich hab kein Problem Liebe und Sex voneinander zu trennen, doch diesmal scheint es mir schwerer zu fallen. Ein Grund ist, dass wir uns beim letzten Mal lange und gut unterhalten haben, wir sind uns emotional sehr nah gekommen und der Sex ist so leidenschaftlich und gefühlvoll, wie ich es vorher noch nicht erlebt hab.
Kann sich aus soetwas mehr ergeben? Ich bin nicht verliebt, habe aber Angst, dass ich mich verlieben könnte und überlege daher die ganze Sache zu beenden, da ich davon ausgehe, dass Männer sich nicht in ihre Bettgeschichten verlieben!

Mehr lesen
4. November 2008 um 9:28

Allles ist möglich....
Hallo Luisemillerin.

... auch wenn es für euch als erstes nur eine Bettgeschichte war. Ihr wärt nicht die ersten, wo sich aus einer Affäre eine Beziehung entwickelt. Wichtig ist nichts zu überstürzen, miteinander zu reden .
Warum haben sie sich denn getrennt ? Wer hat schluß gemacht?
Trefft ihr euch auch mal ohne das ihr im Bett landet?
Auch wenn du nicht der Grund warst , weshalb sie sich getrennt haben, kannst du jetzt die nächste sein die seine Freundin wird , wenn du dies willst!

Gruß
Raycer

Gefällt mir

4. November 2008 um 10:47

Doch doch,
manche Männer verlieben sich schon in ihre Bettgeschichten. Aber wohl nicht alle.
Heißt er Ferdinand?
JB

Gefällt mir

4. November 2008 um 17:33

...
Aber die Frage, die ich mir jetzt stelle ist, ob ich es weiterlaufen lassen soll. .. und wenn ich es tue, sollte ich vielleicht emotional intime Momente vermeiden?

Gefällt mir

4. November 2008 um 23:41
In Antwort auf luisemillerin

...
Aber die Frage, die ich mir jetzt stelle ist, ob ich es weiterlaufen lassen soll. .. und wenn ich es tue, sollte ich vielleicht emotional intime Momente vermeiden?

Vielleicht bin
ich als Mann ja aus der Art geschlagen, aber gibt es befriedigenden Sex, und zwar so richtig befriedigenden und befreienden, ohne emotionale Intimität?
Nebenbei: wie geht's Präsident von Walter? Und dem armen Wurm?
JB

Gefällt mir

5. November 2008 um 0:13
In Antwort auf bluethner

Vielleicht bin
ich als Mann ja aus der Art geschlagen, aber gibt es befriedigenden Sex, und zwar so richtig befriedigenden und befreienden, ohne emotionale Intimität?
Nebenbei: wie geht's Präsident von Walter? Und dem armen Wurm?
JB

...
... das gibt mir ja auch zu denken...und ich bin mir eben nicht sicher, ob da nicht doch was zwischen uns ist...oder zumindestens von mir aus.
Ich finde den Sex sehr gefühlvoll und intim...

Aber wie Ferdinand könnte auch er mein Verderben sein...

Gefällt mir

5. November 2008 um 0:31

Da kann man sich schon mal täuschen
**Ich hab kein Problem Liebe und Sex voneinander zu trennen, **
- das glaubt man gerne von sich selbst

**doch diesmal scheint es mir schwerer zu fallen.**
- das erste Warnsignal würde ich meinen

** Ein Grund ist, dass wir uns beim letzten Mal lange und gut unterhalten haben, wir sind uns emotional sehr nah gekommen und der Sex ist so leidenschaftlich und gefühlvoll, wie ich es vorher noch nicht erlebt hab.**
- es ist schon mehr vorhanden, als Du Dir selbst eingestehen möchtest

**Kann sich aus soetwas mehr ergeben?**
- JA

**Ich bin nicht verliebt, habe aber Angst, dass ich mich verlieben könnte und überlege daher die ganze Sache zu beenden,**
- wenn Du Dich definitiv dagegen versagst, dann beende die Sache solange Du es noch schmerzfrei kannst, denn die Anfänge sind bereits gemacht.

** da ich davon ausgehe, dass Männer sich nicht in ihre Bettgeschichten verlieben!**
- Definitiv FALSCH

Gefällt mir

5. November 2008 um 19:40
In Antwort auf franke10

Da kann man sich schon mal täuschen
**Ich hab kein Problem Liebe und Sex voneinander zu trennen, **
- das glaubt man gerne von sich selbst

**doch diesmal scheint es mir schwerer zu fallen.**
- das erste Warnsignal würde ich meinen

** Ein Grund ist, dass wir uns beim letzten Mal lange und gut unterhalten haben, wir sind uns emotional sehr nah gekommen und der Sex ist so leidenschaftlich und gefühlvoll, wie ich es vorher noch nicht erlebt hab.**
- es ist schon mehr vorhanden, als Du Dir selbst eingestehen möchtest

**Kann sich aus soetwas mehr ergeben?**
- JA

**Ich bin nicht verliebt, habe aber Angst, dass ich mich verlieben könnte und überlege daher die ganze Sache zu beenden,**
- wenn Du Dich definitiv dagegen versagst, dann beende die Sache solange Du es noch schmerzfrei kannst, denn die Anfänge sind bereits gemacht.

** da ich davon ausgehe, dass Männer sich nicht in ihre Bettgeschichten verlieben!**
- Definitiv FALSCH

...
... vielleicht hast du recht...

mal gucken wie es weitergeht... danke

Gefällt mir

5. November 2008 um 23:41

Nach so viel guten Ratschlägen aus dem Forum
mußt Du uns jetzt einfach auf dem laufenden halten, einverstanden, Luise Millerin?
Falls unerwartete Probleme auftauchen, schick 'ne PN an Johanna von Norfolk. Das ist 'ne tolle Frau; die kann sicher helfen.
JB

Gefällt mir

5. November 2008 um 23:58

Öhm...
"...da ich davon ausgehe, dass Männer sich nicht in ihre Bettgeschichten verlieben..."

falsch, was bei frauen über das gefühl zum bett führt funzt bei männern oft genau anders rum. so lange sie dich als menschen und nicht als gebrauchsgegenstand sehen sind bettgeschichten für männer ein weit größeres sprungbrett in beziehungen als die standard-treffen-kennenlernen- verlieben-version.

allerdings musst du dir überlegen ob du das auch noch so locker sehen kannst wenn du mit ihm zusammen bist, denn das er affairen hat weisst du selbst am besten und viele "geliebte" schaffen es nicht damit auch noch umgehen zu können wenn sie dann mal zur partnerin werden und andere ihren platz als geliebte einnehmen.

1 LikesGefällt mir

6. November 2008 um 1:58
In Antwort auf wortlos

Öhm...
"...da ich davon ausgehe, dass Männer sich nicht in ihre Bettgeschichten verlieben..."

falsch, was bei frauen über das gefühl zum bett führt funzt bei männern oft genau anders rum. so lange sie dich als menschen und nicht als gebrauchsgegenstand sehen sind bettgeschichten für männer ein weit größeres sprungbrett in beziehungen als die standard-treffen-kennenlernen- verlieben-version.

allerdings musst du dir überlegen ob du das auch noch so locker sehen kannst wenn du mit ihm zusammen bist, denn das er affairen hat weisst du selbst am besten und viele "geliebte" schaffen es nicht damit auch noch umgehen zu können wenn sie dann mal zur partnerin werden und andere ihren platz als geliebte einnehmen.

...
mal abgesehen davon, ob ich mehr empfinde, ist die andere Frage selbstverständlich, ob ich mit einem Mann, von dem ich weiß, dass er fremdgeht, eine Beziehung führen könnte.. wie auch immer... ich warte mal ab...ohne eine Antwort auf all das zu haben...

Gefällt mir

22. Februar 2009 um 20:47

Wenn das immer so einfach wäre...
dann wäre wohl vielen geholfen. Liebe einerseits ist echt ein Problem, aber hast du mit ihm mal darüber geredet? Was meint er dazu?

Gefällt mir

22. Februar 2009 um 21:57
In Antwort auf honeybabe19

Wenn das immer so einfach wäre...
dann wäre wohl vielen geholfen. Liebe einerseits ist echt ein Problem, aber hast du mit ihm mal darüber geredet? Was meint er dazu?

Habe lange Affäre gehabt,
wollte aber nie eine Beziehung daraus machen-never!

Gefällt mir

23. Februar 2009 um 1:24

Bin in der selben situation...
...nur wahrscheinlich schon ein stueckchen weiter. er war eigendlcih "nur" eine affäre fuer mich. seit september. aber wir verstehen uns so wunderbar. mittlerweile begehen wir sogar den fehler, uns zu besuchen, und keinen sex zu haben, nur weil man sich so viel zu erzählen hat. wir gehen zusammen esse, ins museum, feiern, und wir telefonieren, und sagen dinge wie "du machst mich gluecklich". ich weiss jetzt auch nicht mehr, wie man das ganze nennen soll. es ist wohl mehr eine offene beziehung. aber ich vertraue ihm, dadurch, dass er immer ehrlich ist, auch was andere frauen angeht viel mehr, alles jededm davor. ausserdem habe ich auch meine freiheit... nur das wort beziehung, oder "Liebe" wuerde ich mich nie trauen als erste auszusprechen...ich musste mir jedenfalls eingestehn verliebt zu sein...ich habe zu sehr angst, die sache dadurch zu vermasseln...normalerweise bin ich nämlich auch ein mensch, der sex von liebe trennen kann...nur er ist eben "anders"

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen