Forum / Sex & Verhütung

Erotische Fotoshootings

Letzte Nachricht: Gestern um 3:41
artur123
artur123
24.07.22 um 17:10

Hat jemand schon so ein shooting gemacht und wie sind die erfahrungen ? 
 

Mehr lesen

oceane
oceane
24.07.22 um 18:10

Ich habe mehrfach Shotings gemacht, und meine Erfahrungen sind positiv. Wichtig ist, das ein Profi am Werk ist, der mich in Scene setzt. 

6 -Gefällt mir

fuechslein-101
fuechslein-101
24.07.22 um 18:49

Ich habe schon für Freunde Shootings gemacht. Die Leute in Szene setzen war gar nicht so das Problem, sondern die Bildhintergründe. 

Die schönsten Bilder sind in einem Feuchtgebiet in der Nähe der Deutsch-Tschechischen Grenze entstanden. 

1 -Gefällt mir

B
biggi6606
24.07.22 um 19:11
In Antwort auf fuechslein-101

Ich habe schon für Freunde Shootings gemacht. Die Leute in Szene setzen war gar nicht so das Problem, sondern die Bildhintergründe. 

Die schönsten Bilder sind in einem Feuchtgebiet in der Nähe der Deutsch-Tschechischen Grenze entstanden. 

Huii, das muss aber dann schnell gegangen sein, oder? 

Gefällt mir

l3on
l3on
24.07.22 um 19:20
In Antwort auf artur123

Hat jemand schon so ein shooting gemacht und wie sind die erfahrungen ? 
 

Habe ich schon oft gemacht und die Damen waren mehr als zufrieden. 

2 -Gefällt mir

fuechslein-101
fuechslein-101
24.07.22 um 19:35
In Antwort auf biggi6606

Huii, das muss aber dann schnell gegangen sein, oder? 

Nö, wir hatten alle Zeit der Welt. Wir machten die Bilder an einem Aussichtspunkt, der nur über einen längeren Holzsteg erreichbar ist. Der war gesichert und so gab es keine ungewollten Zuschauer. Hier waren wir auch letztes Jahr mal wieder mit meiner Frau im Urlaub.

Zumal, die Bilder hatten keinen pornographischen Charakter, sondern waren "nur" normale Akte. 

Also alles völlig entspannt.

2 -Gefällt mir

fuechslein-101
fuechslein-101
24.07.22 um 19:41
In Antwort auf biggi6606

Huii, das muss aber dann schnell gegangen sein, oder? 

Und hier ein Blick ins Feuchtgebiet, welches letztes Jahr nach etlichen Starkregenfällen gut mit Wasser gefüllt war. Für erotisch geprägte Bilder ne schöne Ecke (von den vielen Mücken dort mal abgesehen).

Gefällt mir

B
biggi6606
25.07.22 um 13:26
In Antwort auf fuechslein-101

Und hier ein Blick ins Feuchtgebiet, welches letztes Jahr nach etlichen Starkregenfällen gut mit Wasser gefüllt war. Für erotisch geprägte Bilder ne schöne Ecke (von den vielen Mücken dort mal abgesehen).

 Genau DAS hatte ich ja gemeint, es muss schnell gegangen sein. Also bei erotischen Aufnahmen hat ja das Model kaum was an, friert sich also im Winter ganz schnell den Hintern ab und wird in einem Feuchtgebiet im Sommer in kürzester Zeit von den Schnaken (Mücken) zerfressen...

1 -Gefällt mir

fuechslein-101
fuechslein-101
25.07.22 um 13:34
In Antwort auf biggi6606

 Genau DAS hatte ich ja gemeint, es muss schnell gegangen sein. Also bei erotischen Aufnahmen hat ja das Model kaum was an, friert sich also im Winter ganz schnell den Hintern ab und wird in einem Feuchtgebiet im Sommer in kürzester Zeit von den Schnaken (Mücken) zerfressen...

Gegen Mückenstiche kann man sich recht gut schützen. 

Einen Teil der Aufnahmen hatten wir damals kurz nach Sonnenaufgang gemacht, als noch ein wenig Morgennebel über dem Wasser aufkam, eine herrliche Kulisse!

Gefällt mir

user1619027557
user1619027557
25.07.22 um 16:02

Ich bin in den 80ern mal Modell gestanden für einen Freund meines Freundes,der gerade eine neue Kamera gekauft hatte,es war eine schöne Erinnerung.

3 -Gefällt mir

B
biggi6606
25.07.22 um 18:03
In Antwort auf user1619027557

Ich bin in den 80ern mal Modell gestanden für einen Freund meines Freundes,der gerade eine neue Kamera gekauft hatte,es war eine schöne Erinnerung.

.. und die anderen Freunde deines Freundes haben sich dann auch eine neue Kamera gekauft??  

2 -Gefällt mir

user1619027557
user1619027557
26.07.22 um 11:18
In Antwort auf biggi6606

.. und die anderen Freunde deines Freundes haben sich dann auch eine neue Kamera gekauft??  

Nein,der eine hat ein neues Auto gekauft,de hatte mehr Geld,der Andere hat neur Fenster bekommen,der hat jetzt einen besseren Durchblick.

1 -Gefällt mir

B
biggi6606
26.07.22 um 16:38
In Antwort auf user1619027557

Nein,der eine hat ein neues Auto gekauft,de hatte mehr Geld,der Andere hat neur Fenster bekommen,der hat jetzt einen besseren Durchblick.

Der hat sich extra ein neues Auto gekauft, um mit dir ein erotisches Foto-Shooting zu machen?, wie du dich halb nackt auf der Kühlerhaube räkelst und so?.. oder auf der Rücksitzbank liegst, ein Bein über der Lehne vom Fahrersitz?.., der muss ja Kohle haben!

2 -Gefällt mir

L
laerke_27098577
10.08.22 um 0:49

Ich hab ein paarmal für Reizwäsche gemodelt, wo es auch ein bisschen auf erotische Ausstrahlung ankam. Corsagen. Büstenheben. Strapsmieder. Für Bikinis und Badeanzühe auch. Erfahrungen? Recht unterschiedlich. Manchmal, wenn sie mich in kurzer Zeit in möglichst vielen Sachen fotographieren wollten, weil der Katalog schnell raus sollte/die Bilder schnell auf den Online-Shops landen sollten, haben sie Hektik gemacht. Man darf sich halt nicht aus der Ruhe bringen lassen. 

Gefällt mir

D
dionne_28377008
10.08.22 um 8:06
In Antwort auf user1619027557

Ich bin in den 80ern mal Modell gestanden für einen Freund meines Freundes,der gerade eine neue Kamera gekauft hatte,es war eine schöne Erinnerung.

welcer Art waren denn die Aufnahmen?

1 -Gefällt mir

W
wolkenlos
10.08.22 um 18:49

Wie meinst du das jetzt? Als Modell oder als Fotograf? Modell gespielt habe ich noch nicht, ich denke, dass ich das auch nicht mache. Fotografiert habe ich schon.

Gefällt mir

W
wiesenfee
11.08.22 um 17:29
In Antwort auf oceane

Ich habe mehrfach Shotings gemacht, und meine Erfahrungen sind positiv. Wichtig ist, das ein Profi am Werk ist, der mich in Scene setzt. 

Es muß definitiv ein Profi-Fotograf vorhanden sein und es muß auch die Chemie passen, sonst kann man sich nicht öffnen und entspannt sein.

Gefällt mir

krissy
krissy
11.08.22 um 18:04
In Antwort auf wiesenfee

Es muß definitiv ein Profi-Fotograf vorhanden sein und es muß auch die Chemie passen, sonst kann man sich nicht öffnen und entspannt sein.

Ja sollte auf jeden Fall mit dem Fotografen sehr gut passen und dem man auch total vertrauen kann, dann können das sehr schöne Erinnerungen sein und eine tolle Erfahrung.

1 -Gefällt mir

artur123
artur123
11.08.22 um 18:20
In Antwort auf krissy

Ja sollte auf jeden Fall mit dem Fotografen sehr gut passen und dem man auch total vertrauen kann, dann können das sehr schöne Erinnerungen sein und eine tolle Erfahrung.

Das stimmt , man braucht zeit un vertrauen zu gewinen . 

Gefällt mir

krissy
krissy
11.08.22 um 18:23
In Antwort auf artur123

Das stimmt , man braucht zeit un vertrauen zu gewinen . 

ja wenn man sich so intim auch öffnet muss man sich da auch fürs Shooting Zeit nehmen und davor auch das Vertrauen gewinnen und sich kennenlernen.

2 -Gefällt mir

W
wiesenfee
11.08.22 um 18:28
In Antwort auf krissy

ja wenn man sich so intim auch öffnet muss man sich da auch fürs Shooting Zeit nehmen und davor auch das Vertrauen gewinnen und sich kennenlernen.

das ist zwar richtig mit dem vertrauen gewinnen und kennenlernen, aber bei mir war da schon eine großer altersunterschied zum fotografen, der mir empfohlen wurde, und deshalb nicht so leicht für mich. bei dir war das vielleicht kein thema.

Gefällt mir

B
biggi6606
11.08.22 um 18:35
In Antwort auf wiesenfee

das ist zwar richtig mit dem vertrauen gewinnen und kennenlernen, aber bei mir war da schon eine großer altersunterschied zum fotografen, der mir empfohlen wurde, und deshalb nicht so leicht für mich. bei dir war das vielleicht kein thema.

Ich hab auch schon verschiedene Bilder von mir machen lassen, aber das meiste Vertrauen hatte ich, wenn der Fotograf doppelt so alt war wie ich, mindestens. Der hat Erfahrung, hat alles schon gesehen und erlebt, da kam auch sofort ein Vertrauens-Verhältnis auf, keine Ahnung warum? ...

1 -Gefällt mir

W
wiesenfee
11.08.22 um 18:44
In Antwort auf biggi6606

Ich hab auch schon verschiedene Bilder von mir machen lassen, aber das meiste Vertrauen hatte ich, wenn der Fotograf doppelt so alt war wie ich, mindestens. Der hat Erfahrung, hat alles schon gesehen und erlebt, da kam auch sofort ein Vertrauens-Verhältnis auf, keine Ahnung warum? ...

vertrauen habe ich auf jeden fall gewonnen, vielleicht weil er doppelt so alt wie ich war. trotzdem war es eine überwindung

1 -Gefällt mir

krissy
krissy
11.08.22 um 18:53
In Antwort auf wiesenfee

das ist zwar richtig mit dem vertrauen gewinnen und kennenlernen, aber bei mir war da schon eine großer altersunterschied zum fotografen, der mir empfohlen wurde, und deshalb nicht so leicht für mich. bei dir war das vielleicht kein thema.

Ja ist vllt auch besser wenn er ein Stück älter ist weil er dann viel erfahrener ist und event. auch schon viele Frauen gesehen und geshootet hat, ist aber trotzdem eine Überwinung sich so auszuziehen vor einem Fotografen, aber wahrscheinlich besser als ein junger Fotograf der dann mehr starrt und dann das Model total attraktiv findet oder mehr will.

2 -Gefällt mir

nice-to-be-here
nice-to-be-here
11.08.22 um 21:10
In Antwort auf artur123

Hat jemand schon so ein shooting gemacht und wie sind die erfahrungen ? 
 

Vor ein paar Jahren habe ich in einem professionellen Fotostudio Nacktfotos von mir machen lassen. Die Inhaberin des Fotostudios, die gleichzeitig eine erfahrene Fotografin ist, hat innerhalb 1 Stunde ca. 200 Fotos in verschiedenen Posen von mir gemacht. Im Studio gab es zwei Räume mit unterschiedlichen Hintergrund-Wänden. Eine kleine Auswahl von Schals, Halsketten, Hüten usw. standen als Accessoires zur Verfügung. Ab und zu hat eine Assistentin die Beleuchtung optimiert.
Am schlimmsten war es für mich, als ich aus den vielen Fotos 10 Stück wählen musste.
 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

artur123
artur123
11.08.22 um 22:54
In Antwort auf krissy

Ja ist vllt auch besser wenn er ein Stück älter ist weil er dann viel erfahrener ist und event. auch schon viele Frauen gesehen und geshootet hat, ist aber trotzdem eine Überwinung sich so auszuziehen vor einem Fotografen, aber wahrscheinlich besser als ein junger Fotograf der dann mehr starrt und dann das Model total attraktiv findet oder mehr will.

Das stimmt , ein ältere fotograf nimm die sache viel professioneller . Für ihm ist das Model wichtig und schöne aufnahmen. Er sieht sie nicht als Frau .  

Gefällt mir

artur123
artur123
11.08.22 um 22:55
In Antwort auf biggi6606

Ich hab auch schon verschiedene Bilder von mir machen lassen, aber das meiste Vertrauen hatte ich, wenn der Fotograf doppelt so alt war wie ich, mindestens. Der hat Erfahrung, hat alles schon gesehen und erlebt, da kam auch sofort ein Vertrauens-Verhältnis auf, keine Ahnung warum? ...

Ich zeige meistens die ersten fotos und dann geht schon leichter . 

Gefällt mir

L
laerke_27098577
12.08.22 um 14:06

Was ich viel interessanter finde als Foto-Shootings, ist Modellstehen beim Aktzeichnen/Aktmalen. Wenn man mitkriegt, wie die Herren und Frauen Künstler/innen einen gezeichnet oder gemalt haben, und in welche Richtungen deren Phantasie dabei geht, ist das manchmal schon lustig. ZB gibts einen, der sich seine eigenen anzüglichen Graphic Novels malt, in denen nackte Superheldinnen Verbrecher jagen oder Horden von Zombies verprügeln oder umgekippte Omnibusse von Brücken schleudern oder Raumschiffe steuern oder Drachen bändigen, und der immer mit der fertig gemalten Geschichte ankommt und dann das Aktmodell einzeichnet. Weil er so gut zeichnet und einen eh nicht in den Posen malt, in denen man dasteht, hab ich ihn mal gefragt, ob er wirklich noch Aktmodells anschauen muss, um die Damen in seine Novells einzeichnen zu können. Er meinte darauf hin, eigentlich nicht, aber das sei doch eine nette gesellschaftlich akzeptierte Möglichkeit, nackte Frauen anzuschauen.  Einen gibts, der malt immer Landschaftsaquarelle nach Fotos, und dann muss da noch eine Frau ins Bild hinein... Und wenn man sieht, wie diejenigen, und das sind die meisten, die einfach lernen wollen, Menschen zu zeichnen, einen zeichnen/malen, und wie sie dabei vorgehen, dann bekommt man mit der Zeit auch einiges darüber mit, wie welche körperlichen Aspekte von einem wahrgenommen werden.

1 -Gefällt mir

L
laerke_27098577
12.08.22 um 14:27
In Antwort auf nice-to-be-here

Vor ein paar Jahren habe ich in einem professionellen Fotostudio Nacktfotos von mir machen lassen. Die Inhaberin des Fotostudios, die gleichzeitig eine erfahrene Fotografin ist, hat innerhalb 1 Stunde ca. 200 Fotos in verschiedenen Posen von mir gemacht. Im Studio gab es zwei Räume mit unterschiedlichen Hintergrund-Wänden. Eine kleine Auswahl von Schals, Halsketten, Hüten usw. standen als Accessoires zur Verfügung. Ab und zu hat eine Assistentin die Beleuchtung optimiert.
Am schlimmsten war es für mich, als ich aus den vielen Fotos 10 Stück wählen musste.
 

Bei Werbeaufnahmen für Internet-Shops/Prospekte/Kataloge, die zeitnah eingestellt/gedruckt werden, bei denen es auf erotische Ausstrahlung ankommt, kriege ich meistens alle Aufnahmen auf meinen USB-Stick überspielt. Das ist einer der Vorteile von Digitalaufnahmen. Aber analoges Fotographieren, bei versierten Profi-Fotographen, die Filme belichten und selbst entwickeln und selbst Abzüge herstellen, ist eine ganz andere Welt. Vor allem wenn die Leute älter sind und nebenher erzählen, wie sie den Wandel der Technik und der Arbeitsweisen miterlebt haben. Da geht das nicht zack zack klicki klicki Photoshop, sondern da ist jeder einzelne Schritt - vom Setting bis zum Herstellen der Abzüge - eine Wissenschaft für sich.

Gefällt mir

B
biggi6606
12.08.22 um 17:42
In Antwort auf laerke_27098577

Was ich viel interessanter finde als Foto-Shootings, ist Modellstehen beim Aktzeichnen/Aktmalen. Wenn man mitkriegt, wie die Herren und Frauen Künstler/innen einen gezeichnet oder gemalt haben, und in welche Richtungen deren Phantasie dabei geht, ist das manchmal schon lustig. ZB gibts einen, der sich seine eigenen anzüglichen Graphic Novels malt, in denen nackte Superheldinnen Verbrecher jagen oder Horden von Zombies verprügeln oder umgekippte Omnibusse von Brücken schleudern oder Raumschiffe steuern oder Drachen bändigen, und der immer mit der fertig gemalten Geschichte ankommt und dann das Aktmodell einzeichnet. Weil er so gut zeichnet und einen eh nicht in den Posen malt, in denen man dasteht, hab ich ihn mal gefragt, ob er wirklich noch Aktmodells anschauen muss, um die Damen in seine Novells einzeichnen zu können. Er meinte darauf hin, eigentlich nicht, aber das sei doch eine nette gesellschaftlich akzeptierte Möglichkeit, nackte Frauen anzuschauen.  Einen gibts, der malt immer Landschaftsaquarelle nach Fotos, und dann muss da noch eine Frau ins Bild hinein... Und wenn man sieht, wie diejenigen, und das sind die meisten, die einfach lernen wollen, Menschen zu zeichnen, einen zeichnen/malen, und wie sie dabei vorgehen, dann bekommt man mit der Zeit auch einiges darüber mit, wie welche körperlichen Aspekte von einem wahrgenommen werden.

..dann müsste es ja umgekehrt auch so sein, also wenn Männer für Frauen Modell stehen. Irgendwie zum Abschluss eines Kunst/ Malerei - Studiums. Das stell ich mir noch lustiger vor. Also, wenn ich als Studentin eine Weile auf das Ding schaue, und der geht dann so langsam hoch... Könnte ich mir jedenfalls auch ziemlich spannend vorstellen..., selbst wenn ich das vorher noch so oft gesehen habe, aber das ist eine andere Situation.. 

Gefällt mir

L
laerke_27098577
12.08.22 um 18:31
In Antwort auf biggi6606

..dann müsste es ja umgekehrt auch so sein, also wenn Männer für Frauen Modell stehen. Irgendwie zum Abschluss eines Kunst/ Malerei - Studiums. Das stell ich mir noch lustiger vor. Also, wenn ich als Studentin eine Weile auf das Ding schaue, und der geht dann so langsam hoch... Könnte ich mir jedenfalls auch ziemlich spannend vorstellen..., selbst wenn ich das vorher noch so oft gesehen habe, aber das ist eine andere Situation.. 

Ich bin da beim Aktzeichnen ja nicht das einzige Modell, sondern es sind in der Regel mehrere da, und auch zwei bis vier Kunstlehrer/innen, die den Malenden/Zeichnenden über die Schulter schauen und Tipps geben. Oft ist weit über die Hälfte der anwesenden malenden/zeichnenden Künstlerschaft weiblichen Geschlechts und schaut die Aktmodelle wirklich genau an. Ich habe aber noch nie erlebt, dass sich bei den Männern, die gezeichnet/gemalt und dazu angeschaut werden, viel geregt hätte. Aber bei irgendwelchen Studenten, die da nicht routiniert sind und das halt als Abschluss-Gaudi machen, könnte das vielleicht schon passieren. Was ich manchmal witzig finde, ist, wie manche Leute verlegen und rot werden wenn Kunstlehrer/innen ihnen etwas erklären wollen und dazu ein Aktmodell bitten, mal direkt zum Sitzplatz der Künstkerin/des Künstlers zu kommen, und dann aus großer Nähe am lebenden Objekt zB die Proportionen des menschlichen Körpers/einzelner Körperpartien, zB des Gesichts, erklären, oder auf Farbgänge der Haut aufmerksam machen. Auch witzig ist, dass immer wieder welche meinen, ich würde aus Armut als Aktmodell Modell stehen, und mir am Ende der Zeichenstunde aus Mitleid Geld schenken wollen, und wie denen dann die Augen rausfallen wenn sie nach der Zeichenstunde sehen, dass der Jaguar, der auf dem Prominentenparkplatz im Hof vom Gebäude steht, mir gehört. 

Gefällt mir

J
judith.nuss
15.08.22 um 14:26

Modell stehen für Aktzeichnen das hab ich auch schon ein paarmal gemacht. Braucht zu anfang etwas Ueberwindung, aber dann machts schon Spass.

Gefällt mir

user1619027557
user1619027557
15.08.22 um 15:44
In Antwort auf judith.nuss

Modell stehen für Aktzeichnen das hab ich auch schon ein paarmal gemacht. Braucht zu anfang etwas Ueberwindung, aber dann machts schon Spass.

Das habe ich auch einmal gemacht,da ist aber nichts erotisches dabei.

Gefällt mir

krissy
krissy
15.08.22 um 16:08
In Antwort auf user1619027557

Das habe ich auch einmal gemacht,da ist aber nichts erotisches dabei.

ist halt mehr dann das nacktsein, Aktshooting ist da schon viel intimer.

3 -Gefällt mir

D
daje
20.08.22 um 14:22

Im letzten Jahr habe ich mich in Dessous fotografieren lassen und bin total stolz auf die Bilder. Kein Foto zeigt mich irgendwie nackt, alles ist noch sehr "angezogen" - zu mehr hatte ich nicht den Mut. Inzwischen steht die Überlegung im Raum ein weiteres Shooting zu machen und mich dann auch mehr zu zeigen. Ich muss dazu sagen, dass ich zu einer Fotografin gehe, ich weiß nicht ob ich das bei einem Fotografen könnte - ich bin da ein bisschen... schüchtern? Verklemmt? Wenig selbstbewusst? So in der Art jedenfalls.

Gefällt mir

M
muss-das
20.08.22 um 15:16

Ich hatte letztes Jahr mein erstes Shooting abgehalten, mit einer Frau die sehr locker drauf war.
Das hatte richtig Spaß gemacht und es sind auch viele schöne Bilder dabei entstanden.

Dieses Jahr trafen wir uns nochmals, zum insgesamt 3. mal, davon war nur 1x das Shooting, da hat es "zoom" gemacht, Ehefrau verlassen und jetzt Fernbeziehung...

So kann es passieren.....

Gefällt mir

mila1001
mila1001
20.08.22 um 20:53

Habe vor 2 Jahren erotische Fotos von mir machen lassen, allerdings in einem Studio. War eine sehr schöne Erfahrung und ich liebe diese Fotos.

Gefällt mir

A
annlieb
20.08.22 um 22:40

würde mich auch mal interessieren

1 -Gefällt mir

J
janina3
21.08.22 um 12:23

Wenn's ein Profi macht und genügend Zeit ist, dann ist's sehr angenehm, so im Mittelpunkt zu stehen.
Also ich hab' fast nur positive Erfahrungen gemacht.

1 -Gefällt mir

emilialein
emilialein
18.09.22 um 9:01

Ich habe das große Glück das mein Freund Fotograf ist und ich mich gerne für seine Kamera ausziehe 😉 Ich würde mich auch für andere Fotografen ausziehen, aber eben nur wenn das Vertrauensverhältnis passt und die Bilder/Arbeiten seriös und ästhetisch sind. 

3 -Gefällt mir

H
herzbube777
18.09.22 um 13:18

Eine Ex von mir war auch mal bei einem Profifotografen, da war das shooting dann etwas aus dem Ruder gelaufen...

Gefällt mir

user1619027557
user1619027557
18.09.22 um 13:28
In Antwort auf herzbube777

Eine Ex von mir war auch mal bei einem Profifotografen, da war das shooting dann etwas aus dem Ruder gelaufen...

Was ist passiert?

Gefällt mir

T
tinafl
20.09.22 um 9:39

War die Frage an Mann oder Frau gerichtet oder beides? Ich, Frau, hatte als Studentin als ich immer knapp bei Kasse war, Dessous und topless Fotos gemacht. Erstmal für einen Fotoclub in workshops mit mehreren Fotografen und auch mit einzelnen Fotografen aus dem Club bzw. anderen über deren Vermittlung. Die Leute waren alle sehr nett, gab nie Anzüglichkeiten o.ä. Immer mit vertrag, Veröffentlichung hatte ich darin ausgeschlossen, mit Ausnahme von Club internen Präsentationen. Während der Schwangerschaft hatte ich noch paar Fotos gemacht, obwohl ich mich da mit dem Riesenbusen und Bauch nicht mehr so attraktiv fand, aber schöne Erinnerung für mich. Dann kamen die kids und ich hab damit aufgehört.

1 -Gefällt mir

B
bidirk
26.09.22 um 13:01
In Antwort auf artur123

Hat jemand schon so ein shooting gemacht und wie sind die erfahrungen ? 
 

Ich (m) habe mal ein Shooting gemacht. Erst in Dessous/Reizwäsche, dann immer weniger an, statt dessen Klemmen und Ringe an Brust und unten, und zum Schluss auch mit Erektion. Aber alles ruhig, unaufgeregt, ohne die Erektion extra durch massieren zu provozieren ... sie ist durch die Situation einfach entstanden, ohne Höhepunkt, in gemeinsamer Abstimmung über alles "vorab". Also keine Pornofotos, sondern sehr erotisch. Ich wollte einfach mal Fotos von mir in diesen eher unüblichen "Outfits". Hatte auch etwas mit "mich selber akzeptieren wie ich bin" zu tun.

Gefällt mir

P
peet87
26.09.22 um 15:29

Ich und meine verflosse hatten ein Päärchen mit Freundschaft+, wir gingen an einen ruhigen Ort und haben dann Fotos gemacht. Da wir alle keine Profis waren sind die Bilder nicht besonders gelungen....
spass hatten wir aber schon daran...
Sonst hatten wir noch einige Lack/Leder Shooting, zuhause und am Partys...
Diese Fotos sind schön geworden....
Würde gerne mal wider solche Fotos machen, ....

 

Gefällt mir

M
martha1450
26.09.22 um 16:30
In Antwort auf tinafl

War die Frage an Mann oder Frau gerichtet oder beides? Ich, Frau, hatte als Studentin als ich immer knapp bei Kasse war, Dessous und topless Fotos gemacht. Erstmal für einen Fotoclub in workshops mit mehreren Fotografen und auch mit einzelnen Fotografen aus dem Club bzw. anderen über deren Vermittlung. Die Leute waren alle sehr nett, gab nie Anzüglichkeiten o.ä. Immer mit vertrag, Veröffentlichung hatte ich darin ausgeschlossen, mit Ausnahme von Club internen Präsentationen. Während der Schwangerschaft hatte ich noch paar Fotos gemacht, obwohl ich mich da mit dem Riesenbusen und Bauch nicht mehr so attraktiv fand, aber schöne Erinnerung für mich. Dann kamen die kids und ich hab damit aufgehört.

ich hab mich immer in meinem privaten und familieren Umfeld fotografieren, da ist man doch deutlich lockerer und entspannter. Ok, die Bilder waren dann nicht so professionell, aber sie hatten trotzdem ihren Reiz.

Gefällt mir

user1699706460
user1699706460
Gestern um 0:38

Ich hab das leider noch nie gemacht, würde ich aber sehr gerne mal ... 
sowohl als fotograf, als aauch als model

Gefällt mir

bissfest
bissfest
Gestern um 3:41
In Antwort auf artur123

Hat jemand schon so ein shooting gemacht und wie sind die erfahrungen ? 
 

Ich habe mich einmal malen lassen. Der Maler war leider nicht seriös, sondern die Malerei war eine Ausrede. Damals war ich zu jung oder in einer Art Schockstarre, sodass ich dennoch geblieben bin. Alles in allem leider ein unangenehmes Erlebnis.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers