Anzeige

Forum / Sex & Verhütung

Erotische Aufgaben im Alltag

Letzte Nachricht: 7. November 2021 um 18:25
R
riaan_26051054
03.11.21 um 11:19

Hey, 
habt ihr schonmal mit jemanden geschrieben egal ob Partner oder nicht und euch gegenseitig Aufgaben im Alltag gegeben die der gegenüber dann erledigen sollten? 
Also in der Richtung wie Plug beim Einkaufen tragen etc.?
Teilt gerne eure Erfahrungen damit!
Lg (:

Mehr lesen

C
carla.m
03.11.21 um 11:47

Schreiben mit viel Erotik ja. 
Aber wo bitte ist der Reiz "Aufträge" auszuführen?

3 -Gefällt mir

P
petera_25940691
03.11.21 um 11:58

Hey Micha, 

gemacht noch nicht aber die Idee finde ich super. Mal sehen ob es sich in der nahen Zukunft ergibt, es mal auszuprobieren... Bin aber auch auf Rückmeldungen gespannt 😊

2 -Gefällt mir

R
riaan_26051054
03.11.21 um 12:07

Naja, ich weiß nicht. Ich finde das eben irgendwie toll das zu machen was einem gesagt wird eben in Form von Aufgaben im Alltag! 

1 -Gefällt mir

Anzeige
L
leenaa99
03.11.21 um 12:21

Mit Partnern bzw. Sexpartnern schon.

Wenn es eine nahezu unbekannte Person zu der ich außerdem nicht wirklich eine sexuelle Bindung habe, reizt mich das allerdings gar nicht.

Gefällt mir

R
riaan_26051054
03.11.21 um 12:24
In Antwort auf leenaa99

Mit Partnern bzw. Sexpartnern schon.

Wenn es eine nahezu unbekannte Person zu der ich außerdem nicht wirklich eine sexuelle Bindung habe, reizt mich das allerdings gar nicht.

Jada muss man sich vorher schon natürlich kennen, bzw schonmal miteinander geschrieben haben! So ganz anonym ist das natürlich auch nichts (:

1 -Gefällt mir

D
dezi_25964752
03.11.21 um 12:42

Im Oktober hab ich mir jetzt täglich neue Aufgaben für einen Mann einfallen lassen. Eher in die Femdon-Richtung. Das war spannend 😁

5 -Gefällt mir

Anzeige
dionysos
dionysos
03.11.21 um 12:58
In Antwort auf carla.m

Schreiben mit viel Erotik ja. 
Aber wo bitte ist der Reiz "Aufträge" auszuführen?

Den Ausdruck "Auftrag" sollte man nicht so eng gefasst sehen. Erotisches Schreiben ist toll, aber was anderes, als bewußt frivole Situation im Alltag herbeiführen. Das muß spielerisch und spontan erfolgen, darf den Partner nicht bloßstellen und verletzend sein, ihn in eine Situation zwingen, die ihn der Lächerlichkeit preisgeben. Beide müssen ihre Leidenschaft darin erkennen. 

Gefällt mir

H
harper_25120979
03.11.21 um 13:05

Wenn man nur im Schreibkontakt ist müsste man ja eigentlich dann auch ein Beweisfoto senden oder?
Wie weiß sonst der Aufgabensteller das dies wirklich ausgeführt wurde. 

Gefällt mir

Anzeige
dionysos
dionysos
03.11.21 um 13:11
In Antwort auf leenaa99

Mit Partnern bzw. Sexpartnern schon.

Wenn es eine nahezu unbekannte Person zu der ich außerdem nicht wirklich eine sexuelle Bindung habe, reizt mich das allerdings gar nicht.

Ohne persönliche Bindung wäre es für mich auch schwierig bis unmöglich. Es sei denn, die Person äußert sich in eine eindeutige Richtung. Aber dann fehlt die Fantasie, auch das Spontane . Ich muß die Situation  fühlen und denken, das wäre etwas. Zu überlegen , morgen das und übermorgen das ... ist mir zu verkopft.

Gefällt mir

H
harper_25120979
03.11.21 um 13:17
In Antwort auf dionysos

Ohne persönliche Bindung wäre es für mich auch schwierig bis unmöglich. Es sei denn, die Person äußert sich in eine eindeutige Richtung. Aber dann fehlt die Fantasie, auch das Spontane . Ich muß die Situation  fühlen und denken, das wäre etwas. Zu überlegen , morgen das und übermorgen das ... ist mir zu verkopft.

Das hat ja was mit Lust zu tun und Planung ist da eh das falsche. Spontan Aufgaben stellen ist da doch das beste. 

1 -Gefällt mir

Anzeige
dionysos
dionysos
03.11.21 um 13:20
In Antwort auf harper_25120979

Wenn man nur im Schreibkontakt ist müsste man ja eigentlich dann auch ein Beweisfoto senden oder?
Wie weiß sonst der Aufgabensteller das dies wirklich ausgeführt wurde. 

Vertrauen! Ausserdem kann der andere ja seine Eindrücke beschreiben. Wer Erfahrung hat, dem fällt auf, wenn  jemand täuschen will. Echte Gefühle vorzutäuschen, auch mit Worten (geschriebene? ) kann man meist erkennen. 

Gefällt mir

R
riaan_26051054
03.11.21 um 13:28
In Antwort auf harper_25120979

Das hat ja was mit Lust zu tun und Planung ist da eh das falsche. Spontan Aufgaben stellen ist da doch das beste. 

Ja ich finde das genauso, das spontane ist das was es ausmacht (:

Gefällt mir

Anzeige
H
harper_25120979
03.11.21 um 15:41
In Antwort auf dionysos

Vertrauen! Ausserdem kann der andere ja seine Eindrücke beschreiben. Wer Erfahrung hat, dem fällt auf, wenn  jemand täuschen will. Echte Gefühle vorzutäuschen, auch mit Worten (geschriebene? ) kann man meist erkennen. 

Kann man dann nur Aufgaben stellen die der Auszuführende selbst schon weiß wie es auf ihn selbst wirkt oder? Geht es dabei nicht aber auch um an die Grenzen des Schamgefühl geführt zu werden?

Ich weiß nur das ich beim erotischen schreiben nicht alles selbst erlebt habe, hab mich auf manches einfach drauf eingelassen. Manches wirkte sehr auf mich anderes war nicht meine Richtung. 

Gefällt mir

dionysos
dionysos
03.11.21 um 16:01
In Antwort auf harper_25120979

Kann man dann nur Aufgaben stellen die der Auszuführende selbst schon weiß wie es auf ihn selbst wirkt oder? Geht es dabei nicht aber auch um an die Grenzen des Schamgefühl geführt zu werden?

Ich weiß nur das ich beim erotischen schreiben nicht alles selbst erlebt habe, hab mich auf manches einfach drauf eingelassen. Manches wirkte sehr auf mich anderes war nicht meine Richtung. 

Nein natürlich müssen es nicht Aufgaben sein, die derjenige schon kennt, aber man sollte die sexuelle Tendenz kennen. Also nichts verlangen, dass völlig gegen Vorlieben geht. Das Grenzen ausgelotet werden, ist natürlich der Reiz. Es ist halt schwierig hier alle Facetten richtig darzustellen. Würde man miteinander ungezwungen plaudern, wäre es einfacher.  

Gefällt mir

Anzeige
K
kyano_25663839
03.11.21 um 16:28

Nö. Mein Alltag ist so voller Arbeit, die meiner vollen Konzentration bedarf, dass ich meine Aufmerksamleit nicht auf erotische Aufgaben verschwenden kann. Ich mach zur Zeit zB eine Famulatur in der Notaufnahme/Unfallchirurgie, und sehr viel von meinem Alltag dreht sich darum. Irgendwie wäre es unpassend, wenn ich nicht richtig aufpassen würde während mir die mich ausbildenden Ärztinnen und Ärzte Sachen erklären oder während Patient/inn/en mir ihre Probleme beschreiben, weil ich durch erotische Aufträge abgelenkt wäre.

1 -Gefällt mir

H
hall_25436592
03.11.21 um 16:55

Also ich finde das schon spannend, aktiv wie passiv. 

2 -Gefällt mir

Anzeige
A
admkirk
03.11.21 um 18:39

Also ich hatte schon öfters solche Frauen die Aufgaben erfüllen wollten und damit Ihre devote Ader etwas austesten und ausleben wollten . 
Bei Zweien kam es dann auch zu Dates 

Gefällt mir

dionysos
dionysos
04.11.21 um 10:07
In Antwort auf kyano_25663839

Nö. Mein Alltag ist so voller Arbeit, die meiner vollen Konzentration bedarf, dass ich meine Aufmerksamleit nicht auf erotische Aufgaben verschwenden kann. Ich mach zur Zeit zB eine Famulatur in der Notaufnahme/Unfallchirurgie, und sehr viel von meinem Alltag dreht sich darum. Irgendwie wäre es unpassend, wenn ich nicht richtig aufpassen würde während mir die mich ausbildenden Ärztinnen und Ärzte Sachen erklären oder während Patient/inn/en mir ihre Probleme beschreiben, weil ich durch erotische Aufträge abgelenkt wäre.

Okay, sicherlich gilt das auch für den Feuerwehrmann im Einsatz, aber auch für jede/n der konzentriert arbeitet. Aber es gibt auch Pausen und nicht stressige Zeiten und Jobs. Und keiner sagt, dass es " auf Arbeit" sein muss. Die " Aufträge " , ich sage lieber Anträge, kann man auch in der Freizeit "erledigen".. muss ja nicht im Wohnzimmer sein.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
R
riaan_26051054
04.11.21 um 10:30
In Antwort auf dionysos

Okay, sicherlich gilt das auch für den Feuerwehrmann im Einsatz, aber auch für jede/n der konzentriert arbeitet. Aber es gibt auch Pausen und nicht stressige Zeiten und Jobs. Und keiner sagt, dass es " auf Arbeit" sein muss. Die " Aufträge " , ich sage lieber Anträge, kann man auch in der Freizeit "erledigen".. muss ja nicht im Wohnzimmer sein.

Genau so sehe ich es auch! 
Man kann ja so eine Aufgabe gestellt bekommen & man dann kann man ja auch slebst entscheiden wann und wo das ganze abgehandelt wird. Auf der Arbeit geht es natürlich in einem solchen Fall nicht, aber manche arbeiten ja auch im Büro oder Einzelhandel, da geht ja schon etwas mehr :p

Gefällt mir

laeissa303
laeissa303
04.11.21 um 10:43

mit meinem freund haben wir uns schon öfter als spiel aufgaben gegeben. es war mehr lustig aber teilweise auch ein wenig anregend, sie zu erfüllen und dann davon zu erzählen 

2 -Gefällt mir

Anzeige
E
evan_12135307
04.11.21 um 12:18

Das kann lustig sein und auch sehr anregend. Also eine Spielwiese die beiden Seiten Freude bereiten kann.

Gefällt mir

dionysos
dionysos
04.11.21 um 12:33
In Antwort auf laeissa303

mit meinem freund haben wir uns schon öfter als spiel aufgaben gegeben. es war mehr lustig aber teilweise auch ein wenig anregend, sie zu erfüllen und dann davon zu erzählen 

Sçhön für euch,  genießt es.. lustig und Lust liegen dicht beinander, wer nicht herzhaft lachen kann...

Gefällt mir

Anzeige
F
frank35g
04.11.21 um 18:05

Aufgaben sind ein schönes Spiel, wenn
- der Aufgabensteller genug von dem anderen weiß
- Der Aufgaben Ausführende sich wirklich drauf einläßt
- die Grenzen nicht überschritten werden

Ich mag das und mach das auch öfter, Aber es muß halt auch passen.
Also nichts für Fremde.

Gefällt mir

G
grace1981
04.11.21 um 19:43

Mein Tag beinhaltet so schon genug Aufträge.
Erotik soll Spass machen und kein "Auftrag" sein

1 -Gefällt mir

Anzeige
E
evan_12135307
04.11.21 um 20:25
In Antwort auf grace1981

Mein Tag beinhaltet so schon genug Aufträge.
Erotik soll Spass machen und kein "Auftrag" sein

So ein Auftrag soll kein Stressfaktor sein sondern etwas reizvolles sinnliches erotisches.....

3 -Gefällt mir

R
raven83
04.11.21 um 22:32

Ich hatte den Gedanken zu solchen "Aufgaben" auch schon. 
Jetzt bin ich richtig neugierig geworden. Welche Aufgaben habt ihr gestellt bzw gemacht?
(Könnte vielleicht auch als Adventskalender funktionieren..)

Gefällt mir

Anzeige
K
kyano_25663839
04.11.21 um 23:05
In Antwort auf dionysos

Okay, sicherlich gilt das auch für den Feuerwehrmann im Einsatz, aber auch für jede/n der konzentriert arbeitet. Aber es gibt auch Pausen und nicht stressige Zeiten und Jobs. Und keiner sagt, dass es " auf Arbeit" sein muss. Die " Aufträge " , ich sage lieber Anträge, kann man auch in der Freizeit "erledigen".. muss ja nicht im Wohnzimmer sein.

Das Initialposting dieses Diskussionsfadens stellt im Grunde genommen auch eine Frage nach den Verhältnissen dar, in denen die Leute leben. Keine Frage nach Werturteilen. Bei mir sind die Verhältnissse so, dass ich das, was ich an Freizeit habe, nicht für solche Spiele aufwende, sondern lieber zum Schlafen, Essen und Kuscheln mit meiner Freundin, und zur Kontaktpflege mit meiner Verwandtschaft, und zum Lernen. Famulatur/Notaufnahme und Lernen und die Mahlzeiten machen zur Zeit unter der Woche 17-19 Stunden meines Tages aus. Ich beklage mich nicht, denn ich wusste immer, auf was ich mich einlasse. Aber so ist es bei mir. Bei anderen ist es anders. Das ist kein Werturteil. Da geht es auch nicht um Überzeugungsarbeit: Solange die Lebensumstände sich sowieso eher nicht nach dem richten, wovon man sich vielleicht überzeugen lässt - in so einer Lebensphase bin ich gerade -, hat niemand etwas von Überzeugungsarbeit. 

Gefällt mir

D
dezi_25964752
04.11.21 um 23:33
In Antwort auf kyano_25663839

Das Initialposting dieses Diskussionsfadens stellt im Grunde genommen auch eine Frage nach den Verhältnissen dar, in denen die Leute leben. Keine Frage nach Werturteilen. Bei mir sind die Verhältnissse so, dass ich das, was ich an Freizeit habe, nicht für solche Spiele aufwende, sondern lieber zum Schlafen, Essen und Kuscheln mit meiner Freundin, und zur Kontaktpflege mit meiner Verwandtschaft, und zum Lernen. Famulatur/Notaufnahme und Lernen und die Mahlzeiten machen zur Zeit unter der Woche 17-19 Stunden meines Tages aus. Ich beklage mich nicht, denn ich wusste immer, auf was ich mich einlasse. Aber so ist es bei mir. Bei anderen ist es anders. Das ist kein Werturteil. Da geht es auch nicht um Überzeugungsarbeit: Solange die Lebensumstände sich sowieso eher nicht nach dem richten, wovon man sich vielleicht überzeugen lässt - in so einer Lebensphase bin ich gerade -, hat niemand etwas von Überzeugungsarbeit. 

Ich habe meine Aufgaben zB einen Oberarzt in einer großen Uniklinik gestellt. Das ging auch. Wenn man auf sowas steht und das erfüllen will, findet man seine Zeit. Auch Menschen mit wichtigen Jobs (bzw gerade denen) steht manchmal der Sinn nach Erotik 😉

1 -Gefällt mir

Anzeige
G
grace1981
04.11.21 um 23:41
In Antwort auf dezi_25964752

Ich habe meine Aufgaben zB einen Oberarzt in einer großen Uniklinik gestellt. Das ging auch. Wenn man auf sowas steht und das erfüllen will, findet man seine Zeit. Auch Menschen mit wichtigen Jobs (bzw gerade denen) steht manchmal der Sinn nach Erotik 😉

Das ist dann generell aber eher eine Neigungssache, ob man damit was anfangen kann oder nicht. 

Gefällt mir

D
dezi_25964752
05.11.21 um 3:19
In Antwort auf grace1981

Das ist dann generell aber eher eine Neigungssache, ob man damit was anfangen kann oder nicht. 

Das hat auch nie jemand anders behauptet.

Gefällt mir

Anzeige
dionysos
dionysos
05.11.21 um 11:44
In Antwort auf frank35g

Aufgaben sind ein schönes Spiel, wenn
- der Aufgabensteller genug von dem anderen weiß
- Der Aufgaben Ausführende sich wirklich drauf einläßt
- die Grenzen nicht überschritten werden

Ich mag das und mach das auch öfter, Aber es muß halt auch passen.
Also nichts für Fremde.

Genau. Wo der Zwang beginnt, ausser er ist Teil des Spiels, hört der Spaß auf. 

Gefällt mir

dionysos
dionysos
05.11.21 um 11:53
In Antwort auf evan_12135307

So ein Auftrag soll kein Stressfaktor sein sondern etwas reizvolles sinnliches erotisches.....

Richtig, die meisten hängen sich an dem Wort Auftrag auf. Habe das schon mal gepostet. Ist vielleicht unglücklich gewählt. Erotischer Antrag ist schön, mit der Bitte um Erfüllung, die die Person gerne macht, weil es der sexuellen Neigung bis zur bestimmende Grenze entspricht. Kenntnis und Feingefühl gehören dazu 

Gefällt mir

Anzeige
E
evan_12135307
05.11.21 um 18:05
In Antwort auf grace1981

Das ist dann generell aber eher eine Neigungssache, ob man damit was anfangen kann oder nicht. 

Nun man muss sich darauf einlassen und ja die Lust kommt beim erfüllen dieser reizvollen Aufgaben.

Gefällt mir

S
scmetterling1997
06.11.21 um 11:51
In Antwort auf dionysos

Richtig, die meisten hängen sich an dem Wort Auftrag auf. Habe das schon mal gepostet. Ist vielleicht unglücklich gewählt. Erotischer Antrag ist schön, mit der Bitte um Erfüllung, die die Person gerne macht, weil es der sexuellen Neigung bis zur bestimmende Grenze entspricht. Kenntnis und Feingefühl gehören dazu 

So wie du es schreibst, könnte es vielleicht wirklich ganz reizvoll sein 😉

2 -Gefällt mir

Anzeige
dionysos
dionysos
06.11.21 um 13:03
In Antwort auf scmetterling1997

So wie du es schreibst, könnte es vielleicht wirklich ganz reizvoll sein 😉

Ist es ! Aber der ( An ) Reiz muss stimmen.

Gefällt mir

J
jasmyn_26117340
07.11.21 um 18:25

Im einer Partnerschaft kann so etwas spannend sein, aber mit unbekannten möchte ich so etwas nicht machen.

Gefällt mir

Anzeige