Forum / Sex & Verhütung / Sexualität

Erotik und sex in ost und west

10. Januar 2006 um 10:53 Letzte Antwort: 12. Januar 2006 um 13:01

erotik und sex

was läuft anders in ost und west?

andere dresscodes? andere verhaltensmuster? andere "moral"-vorstellungen? andere praktiken?
oder ist alles gleich?

bitte um viele ernsthafte antworten und erfahrungen!

Mehr lesen

10. Januar 2006 um 13:23

Boah....
wo hast du den schwachsinn denn her. meinst du ernsthaft, dass die ostler eine geringere moralvorstellung als die westler hatten/haben? ich bin gebürtiger ostler. für mich gibt es zum einen keinerlei unterschied4e zwischen ost und west, das einmal vorneweggestellt. es gibt überall idioten. ich denke anhand eines beispiels ist eine verallgemeinerung aller frauen aus dem osten schlichtweg eine grobe beleidigung. glaubst du alles, was in den medien veröffentlicht wurde? bzgl. fkk strände und so. da muss ich dir dazu sagen, das es heute sehr sehr viele westler gibt, die das an der ostsee und anderswo genauso praktizieren. im osten war sex das gleiche wie im westen. warmherzige menschen habe ich auch im westen kennengelernt. wir sind, was die sexualität betrifft, nicht anders aufgewachsen als ihr. noch ein beispiel, wo es geteilte meinungen gibt. die abtreibung. im osten offiziell erlaubt, im westen verboten, dafür sind die frauen nach holland gefahren und habens illegal machen lasse4n. es hat alles seine vor- und nachteile. manch einer hat im osten diese art freiheit schamlos ausgenutzt. aber du musst auch die andere seite betrachten. wenn frau zum beispiel trotz verhütung ungewollt schwanger wurde, aus altergründen eine schwangerschaft zu problematisch gewesen wäre oder aber bei vergewaltigungen. wolltest du ruhigen gewissens einer frau dann diesen schritt verwehren? ich weiss, dass da die meinungen gravierend auseinandergehen. ich würde so etwas in bestimmten situationen wieder freigeben, also gravierende fälle. ich finde auch die sogenannte babyklappe für gut, besser als ne abtreibung. aber merke dir eins für die zukunft, auch im westen ist nicht alle gold was glänzt, es wird überall auf der welt nur mit wasser gekocht, aber eine frau aus dem osten ist mit sicherheit nicht leichter als eine frau aus dem westen zu haben. Leichte mädels und frauen gibt es auf der ganzen welt, das war schon immer so und wird sich auch nicht ändern. und noch abschliessend, jemanden hintenrum fertig zu machen, ist auch kein talent der ostler, auch solchen menschenschlag findest du überall, wenn du mit offenen augen durch die welt gehst. nach der wende habe ich viele westler kennen gelernt, arbeitstechnisch und auch im privatbereich (männlein wie frauen). Bis auf eine ausnahme waren die alle voll ok. dein unwissentlicher, verallgemeinernder kommentar zu dieser thematik ist der zweite dieser sorte und das nach diesen mittlerweile vielen jahren!!!!

Gefällt mir

10. Januar 2006 um 17:28

Hat
auch viel mit den einzelnen Generationen zu tun.
Wo die heute ab 50er Ostler eher noch verklemmt sind, weil damals noch die Kirche ne größere Rolle spielte, geht es bei den heute 30er Ostlern schon heißer her. Und die 20er Ostler und drunter behaupte ich einfach mal, haben da nur ganz wenig von abbekommen und sind ziemlich auf heutigem "Westniveau", die waren damals beim Mauerfall einfach noch viel zu jung.

Es gibt schon Unterschiede: Ich selbst als Ossi-Frau, hatte viele Wessi Männer, die genau das beschrieben haben was holihnmirraus beschrieben hat. Wir sind halt anders aufgewachsen mit anderen Moralvorstellungen, muss aber nicht heißen, dass es "besser" ist, es ist einfach mal "was anderes" und deshalb für einige Westmännlein so interessant.

Gefällt mir

11. Januar 2006 um 0:15
In Antwort auf

Hat
auch viel mit den einzelnen Generationen zu tun.
Wo die heute ab 50er Ostler eher noch verklemmt sind, weil damals noch die Kirche ne größere Rolle spielte, geht es bei den heute 30er Ostlern schon heißer her. Und die 20er Ostler und drunter behaupte ich einfach mal, haben da nur ganz wenig von abbekommen und sind ziemlich auf heutigem "Westniveau", die waren damals beim Mauerfall einfach noch viel zu jung.

Es gibt schon Unterschiede: Ich selbst als Ossi-Frau, hatte viele Wessi Männer, die genau das beschrieben haben was holihnmirraus beschrieben hat. Wir sind halt anders aufgewachsen mit anderen Moralvorstellungen, muss aber nicht heißen, dass es "besser" ist, es ist einfach mal "was anderes" und deshalb für einige Westmännlein so interessant.

Teetante
es mag sein, das deine meinung teilweise zutrifft. in der oberen altersklasse bin ich noch nicht, auch nicht verklemmt, eher das gegenteil. aber ich bin ein mensch mit festen prinzipien und grundsätzen. ich kenne auch viele menschen, welche die 50 überschritten haben und keineswegs verklemmt sind.
Was verstehst du unter "westniveau"? gibt es da unterschiede? ich glaube kaum.
ich kann deine meinung nicht teilen mit : wir sind mit anderen moralvorstellungen aufgewachsen, blödsinn so etwas. meine tochter ist fast so alt wie du, ich kann nicht nachvollziehen, das sie mit anderen moralvorstellungen als ich groß geworden ist. auch sie hat grundsätze und prinzipien und das ist gut so. hat auch nix mit erziehung zu tun, das ist eine reine lebenseinstellung eines jeden menschen. sie hat alle freiheiten gehabt, mehr als ich seinerzeit und ich konnte mich bisher immer auf sie verlassen. zwischen uns herrscht absolute ehrlichkeit, sie kann mit allem zu mir kommen, egal was es ist und das weiss sie auch. und ich finde, dass das ein ordenlicher grundstein für ihr leben ist. in diesem sinne...

Gefällt mir

11. Januar 2006 um 0:23

Ähm
unterschiedliches soziales verhalten und andere wertesysteme? sorry aber da kann ich dir nicht folgen. obwohl bei den berlinern lief vieles anders als bei den anderen, da pflichte ich dir bei. sie hielten sich vor der wende immer für die größten und was besseres (die osthälfte des landes). hätten die damals berlin dem osten gelassen, so wäre thüringen schon immer westen gewesen. aber es konnte sich keiner aussuchen, wo er das licht der welt erblickt hat.

Gefällt mir

11. Januar 2006 um 13:05

Danke für eure beiträge, aber...
was gab / gibt es für unterschiede außer den "moral"-vorstellungen?

erotikempfinden?

ein beispiel also:
dicker pullover ohne was drunter oder spitzendessous unter bluse

praktiken?

oral in ost oder west beliebter?
etc.

(ich mein's schon alles eher konkret)

Gefällt mir

11. Januar 2006 um 15:14
In Antwort auf

Danke für eure beiträge, aber...
was gab / gibt es für unterschiede außer den "moral"-vorstellungen?

erotikempfinden?

ein beispiel also:
dicker pullover ohne was drunter oder spitzendessous unter bluse

praktiken?

oral in ost oder west beliebter?
etc.

(ich mein's schon alles eher konkret)

Lacht nun doch.....
nein da gibt es meines erachtens nach keine unterschiede. liebespraktiken die gleichen, spitzendessous unter ne bluse, warum nicht? wenns gut aussieht....strings und strapse auch beliebt...dicken pullover zieht man nur an, wenns richtig kalt ist, also folglicherweise was drunter, ausser zu hause. es gibt im westen wie osten frauen die nen rock ohne slip tragen. oralsex ist ansichtssache, jeder wie er mag, egal wo geboren. da gleichen sich die deutschen wohl sehr.
lg nebelelfchen

Gefällt mir

12. Januar 2006 um 1:12
In Antwort auf

Teetante
es mag sein, das deine meinung teilweise zutrifft. in der oberen altersklasse bin ich noch nicht, auch nicht verklemmt, eher das gegenteil. aber ich bin ein mensch mit festen prinzipien und grundsätzen. ich kenne auch viele menschen, welche die 50 überschritten haben und keineswegs verklemmt sind.
Was verstehst du unter "westniveau"? gibt es da unterschiede? ich glaube kaum.
ich kann deine meinung nicht teilen mit : wir sind mit anderen moralvorstellungen aufgewachsen, blödsinn so etwas. meine tochter ist fast so alt wie du, ich kann nicht nachvollziehen, das sie mit anderen moralvorstellungen als ich groß geworden ist. auch sie hat grundsätze und prinzipien und das ist gut so. hat auch nix mit erziehung zu tun, das ist eine reine lebenseinstellung eines jeden menschen. sie hat alle freiheiten gehabt, mehr als ich seinerzeit und ich konnte mich bisher immer auf sie verlassen. zwischen uns herrscht absolute ehrlichkeit, sie kann mit allem zu mir kommen, egal was es ist und das weiss sie auch. und ich finde, dass das ein ordenlicher grundstein für ihr leben ist. in diesem sinne...

Hallo,
ich habe ja auch nicht über dich persönlich und deine Tochter gesprochen, sondern versucht etwas zu pauschalisieren, auch wenn das hier keiner so gerne mag. "Westniveau" definiere ich einfach so, dass nach Mauerfall die freie Marktwirtschaft aus dem Westen und nicht die Planwirtschaft weiter bestand. Damit meine ich Westprodukte dominieren den Markt, einschließlich Westeinflüsse, Musik, Kultur - die Liste ist lang. Und ich, damals 7 Jahre alt, hatte einen nahtlosen Übergang von Ost zu West, sprich, ich selber habe es gar nicht wahrgenommen und bin deshalb auch in meiner Bums Phase im "Westen" groß geworden.
Dass Nacktheit etwas Natürliches ist, habe ich schon sehr früh gelernt und ausgelebt, aber ich denke viele andere im Westen haben das auch, nur durch die Medien wurde das dort eher kaschiert.
Aber darüber könnte man jetzt Jahre diskutieren.

Gefällt mir

12. Januar 2006 um 13:01
In Antwort auf

Hallo,
ich habe ja auch nicht über dich persönlich und deine Tochter gesprochen, sondern versucht etwas zu pauschalisieren, auch wenn das hier keiner so gerne mag. "Westniveau" definiere ich einfach so, dass nach Mauerfall die freie Marktwirtschaft aus dem Westen und nicht die Planwirtschaft weiter bestand. Damit meine ich Westprodukte dominieren den Markt, einschließlich Westeinflüsse, Musik, Kultur - die Liste ist lang. Und ich, damals 7 Jahre alt, hatte einen nahtlosen Übergang von Ost zu West, sprich, ich selber habe es gar nicht wahrgenommen und bin deshalb auch in meiner Bums Phase im "Westen" groß geworden.
Dass Nacktheit etwas Natürliches ist, habe ich schon sehr früh gelernt und ausgelebt, aber ich denke viele andere im Westen haben das auch, nur durch die Medien wurde das dort eher kaschiert.
Aber darüber könnte man jetzt Jahre diskutieren.

Teetante
ich hatte deinen beitrag auch nicht als persönlich empfunden. ausserdem war er sauber geschrieben. im wesentlichen pflichte ich dir bei, aber von verallgemeinerungen halte ich absolut nichts. aus dem einfachen grund, weil damit vielen menschen etwas falsches suggestiert wird und sie das dann als bahre münze hinnehmen und so wiederum vorurteile entstehen. ich bin der meinung, jeder mensch sollte einen eigenen standpunkt haben, dazu stehen und ihn auch vertreten. über markt- oder planwirtschaft gibt es nichts zu sagen, es wäre eine uferlose diskussion. ich finde es auf jeden fall heute besser als früher, logisch. in diesem sinne
lg nebelelfchen

Gefällt mir