Home / Forum / Sex & Verhütung / Erlaubnis zum Fremdgehen

Erlaubnis zum Fremdgehen

19. Mai 2002 um 21:12

Ich (28) bin mit meiner 21jährigen Freundin jetzt knapp 3 Jahre zusammen und bin bis jetzt ihr einziger Sexualpartner. Ich hatte eigentlich längst erwartet das sie sich trennt oder fremdgeht um mehr Erfahrungen zu sammeln. Völlig überrascht war ich aber heute als sie mich tatsächlich fragte ob ich ihr erlauben würde mit einem anderen Mann (noch keinem speziellen) Sex zu haben. Sie hat mir versichert, dass sie mit unserer Beziehung sexuell und auch sonst vollkommen zufrieden ist, sie sich aber neben ihren Freundinnen, die alle recht erfahren sind, zu "brav" vorkommt und nicht mitreden kann.
Diese Bitte nach Erlaubnis zum Fremdgehen fand ich wesentlich unverschämter als wenn sie mir einen Seitensprung gestanden hätte. Fremdgehen kann mal passieren, aber sich vorher abzusichern, damit die Partnerschaft auf jeden Fall weiter besteht finde ich schon ziemlich dreist.

Schreibt mir mal eure Meinung.

19. Mai 2002 um 21:21

Beides scheiße!
Ich finde beides unmöglich, als Fremdgehen und vorher danach fragen. Ich bin auch nicht der Meinung, dass ein Seitensprung einfach so passiert, wenn in der Beziehung alles stimmt, braucht das keiner der Partner machen. Und für mich wäre das auf jeden Fall ein Trennungsgrund, ob jetzt vorher Alkohol etc. im Spiel war oder nicht. Ich würde auch nie auf die Idee kommen, meinen Freund nach so was zu fragen, da ich ihn liebe und kein Verlangen nach einem Anderen habe. Ich bin 20 und er wird bald 35 und er ist auch mein erster, aber brav komme ich mir gegenüber meinen Freundinnen nicht vor. Ganz im Gegenteil, ich bin stolz, dass ich solange gewartet habe (habe erst kurz vor meinem 19 Geburtstag mit ihm geschlafen) und nicht einfach mit dem Erstbesten in die Kiste gehüpft bin, nur damit ich *Es* entlich getan habe. Ich vestehe auch nicht, warum sie mal mit einem Anderen schlafen will, sie kann doch alles mit dir ausprobieren und es ist bestimmt schöner, als wenn es ein Fremder ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2002 um 21:32

Unmöglich,
also ich gebe Babsie auch vollkommen recht. Wenn in euerer Beziehung alles stimmen würde dann würde sie dich nie sowas fragen. Also für mich wäre das auch ein Trennungsgrund. Ich finde es auch total albern von ihr "das sie sich zubrav" vorkommt ihren freundinnen gegenüber. Wenn sie schon so redet ist sie meiner Meinung nicht reif für eine feste Beziehung.

Liebe Grüße
DinoB

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2002 um 22:22

Zu brav...??
Das kann nur eine Ausrede sein, sorry!
Mir geht es ähnlich wie Babsie, ich bin jetzt 18, mein Freund ist 26 und ich hatte vor ihm auch noch keinen Sex, hatte mit ihm mein erstes Mal mit Mitte 17.
Ich habe keinerlei Lust, Bedarf, oder sonst was auf Sex mit nem anderen Partner, nur weil mein Freund mein erster und einziger Sexpartner war. Kann ich absolut nicht nachvollziehen den Gedankengang deiner Freundin.
Und "zu brav" komm ich mir meinen Freundinnen gegenüber überhaupt nicht vor. Ich hab mit meinem Freund sexualtechnisch gesehen wahrscheinlich schon mehr ausprobiert und angestellt als andere mit 10 Partnern. Ausserdem hab ich da soviel Selbstbewusstsein dass ich da drüber stehe, dass ich "nur" einen Freund hab bis jetzt. Aber eigentlich gibts da auch nix zum Drüberstehen, ist doch keine Schande!

Also ich an deiner Stelle, würd deine Freundin mal fragen ob sie eine Schraube locker hat. (Sorry, bei aller Liebe aber das seh ich so!) Um einen Seitensprung zu fragen ist doch wohl die Höhe der Frechheit!
Da hab ich absolut kein Verständnis dafür!

Schick sie und such dir ne andere, die es ernst meint mit dir! Lass dich nicht verarschen, du hast bestimmt ws besseres verdient!

Eine etwas empörte
Cathrine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2002 um 22:53
In Antwort auf lois_12342986

Zu brav...??
Das kann nur eine Ausrede sein, sorry!
Mir geht es ähnlich wie Babsie, ich bin jetzt 18, mein Freund ist 26 und ich hatte vor ihm auch noch keinen Sex, hatte mit ihm mein erstes Mal mit Mitte 17.
Ich habe keinerlei Lust, Bedarf, oder sonst was auf Sex mit nem anderen Partner, nur weil mein Freund mein erster und einziger Sexpartner war. Kann ich absolut nicht nachvollziehen den Gedankengang deiner Freundin.
Und "zu brav" komm ich mir meinen Freundinnen gegenüber überhaupt nicht vor. Ich hab mit meinem Freund sexualtechnisch gesehen wahrscheinlich schon mehr ausprobiert und angestellt als andere mit 10 Partnern. Ausserdem hab ich da soviel Selbstbewusstsein dass ich da drüber stehe, dass ich "nur" einen Freund hab bis jetzt. Aber eigentlich gibts da auch nix zum Drüberstehen, ist doch keine Schande!

Also ich an deiner Stelle, würd deine Freundin mal fragen ob sie eine Schraube locker hat. (Sorry, bei aller Liebe aber das seh ich so!) Um einen Seitensprung zu fragen ist doch wohl die Höhe der Frechheit!
Da hab ich absolut kein Verständnis dafür!

Schick sie und such dir ne andere, die es ernst meint mit dir! Lass dich nicht verarschen, du hast bestimmt ws besseres verdient!

Eine etwas empörte
Cathrine

Genau..
ich bin ganz deiner Meinung Cathrine.

Liebe Grüße
DinoB

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2002 um 23:09

Wie innen, so außen?
Hi Bender,

warum hast du damit gerechnet, daß sie sich trennt oder fremdgeht? Wenn du schon damit rechnest, brauchst du dich über die Frage eigentlich nicht zu wundern. Denn im gewissen Sinne scheinst du ja Verständnis dafür zu haben.

Sie dreht nur die Verantwortung um und das gefällt dir nicht.

Auf der anderen Seite traut sie sich ja, diese Frage zu stellen. Und eine Frage stelle ich nur, wenn ich gewisse Aussichten auf Erfolg habe bzw. der andere mir diese vermittelt.

Es könnte aber auch sein, daß sie mal deine Reaktion testen wollte.

Ob nun so oder so, du wirst wohl nicht umhin kommen, Stellung zu beziehen.

Wie wird diese aussehen? Ich bin realistisch genug, um damit zu rechnen, aber ich will es vorher nicht wissen?

Warum nicht?

Was machst du nun?

LG - Lourdes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2002 um 2:30

Sorry mädels...
....und auch bender...
aber ich finde keineswegs, dass deine freundin da um was schlimmes bittet...
ich war mal in einer ähnlichen situation wie du, bender und ich hätte sogar sehr viel verständniss dafür gehabt...

und - sorry wenn das jetzt vielleicht altklugt klingt - aber wenn jemand jetzt 18 ist und seit einem jahr (erst) mit dem freund zusammen ist, kann sie das glaube ich kaum beurteilen ... und das ist auch gut und richtig so.... anders ist das aber nach 4-5 jahren...
(sollte ich flasch gerechnet haben: sorry, es ist spät)

also, ich finde das um einiges fairer als einfach rumzuvögeln.... denn irgendwie ist es dadurch unpersönlicher und als reine erfahrung zu verstehen... die auch der beziehung sogar zugute kommen kann...

zeitpunkt und person desjenigen würde ich aber explizit nich wissen wollen - und auch nicht wie es war.

mag sein, dass ich extrem "uneifersüchtig" bin - was ich nichtmal glaube - aber so sehe ich das.
ich finde den gedanken durchaus nachvollziehbar und die offenheit eher anerkennenswert.
denkt mal drüber nach - jedenfalls diejenigen von euch die älter als 18 sind....

nachdenlichen und dennoch lieben gruss,
notax.

ps. bender, ich kann mir nur zugut vorstellen, dass es sehr hart ist - aber wie wäre es dir lieber? ICH würde sicher nicht erbaut sein, aber ich würde es ihr dennoch hoch anrechnen.... denn im endeffekt legt sie dir die entscheidung ob du sie SO WIE SIE IST noch haben willst offen und ehrlich in die hände....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2002 um 13:00
In Antwort auf fabio_12647977

Sorry mädels...
....und auch bender...
aber ich finde keineswegs, dass deine freundin da um was schlimmes bittet...
ich war mal in einer ähnlichen situation wie du, bender und ich hätte sogar sehr viel verständniss dafür gehabt...

und - sorry wenn das jetzt vielleicht altklugt klingt - aber wenn jemand jetzt 18 ist und seit einem jahr (erst) mit dem freund zusammen ist, kann sie das glaube ich kaum beurteilen ... und das ist auch gut und richtig so.... anders ist das aber nach 4-5 jahren...
(sollte ich flasch gerechnet haben: sorry, es ist spät)

also, ich finde das um einiges fairer als einfach rumzuvögeln.... denn irgendwie ist es dadurch unpersönlicher und als reine erfahrung zu verstehen... die auch der beziehung sogar zugute kommen kann...

zeitpunkt und person desjenigen würde ich aber explizit nich wissen wollen - und auch nicht wie es war.

mag sein, dass ich extrem "uneifersüchtig" bin - was ich nichtmal glaube - aber so sehe ich das.
ich finde den gedanken durchaus nachvollziehbar und die offenheit eher anerkennenswert.
denkt mal drüber nach - jedenfalls diejenigen von euch die älter als 18 sind....

nachdenlichen und dennoch lieben gruss,
notax.

ps. bender, ich kann mir nur zugut vorstellen, dass es sehr hart ist - aber wie wäre es dir lieber? ICH würde sicher nicht erbaut sein, aber ich würde es ihr dennoch hoch anrechnen.... denn im endeffekt legt sie dir die entscheidung ob du sie SO WIE SIE IST noch haben willst offen und ehrlich in die hände....

Dann...
... haben wir hier eben alle eine andere Vorstellung von einer Beziehung als du. Ich glaube kaum, dass es nach 4 oder 5 Jahren was anderes ist, sollte es zumindest nicht! Ich kann mit allen Familienmitgliedern offen über Sex reden, zumindest mit den weiblichen und ich weiß von meiner Mutter, immerhin schon seit 29 Jahren verheiratet und von meiner Oma (verheiratet seit 77 Jahren) dass beide nie das Verlangen nach einem anderen Mann hatten. Ich bin einfach der Meinung, wenn man jemanden wirklich liebt, braucht man kein Sex mit einem andren zu haben. Für mich wäre das ein Trennungsgrund. Wenn ich mit jemanden zusammen bin, stehe ich auch nicht so gute Zeiten durch und das in fast jeder Beziehung irgendwann mal sexuelle Probleme entstehen, habe ich mitbekommen, aber ich habe auch mitbekommen, wie man diese ZUSAMMEN lösen kann. Leider können das die meisten Menschen heute nicht mehr, denn es wäre ja mit Arbeit verbunden und man müsste einmal WIRKLICH miteinander reden und davor scheut man sich heute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2002 um 16:45

Viele Meinungen
Da sind ja viele gegensätzliche Meinungen zusammengekommen. Ich selbst bin eigentlich der Meinung, dass (einmaliges) Fremdgehen durchaus verzeihbar ist. Mich stört eher der geplante Seitensprung.
Ich bin der festen Meinung, dass man in seinem Leben wesentlich mehr Sexpartner als nur einen haben sollte. Daher hatte ich die Beziehung zu ihr auch eher als 3-Monats-Beziehung "geplant". Von uns wollte aber nie jemand Schluss machen und jetzt sind "ganz versehentlich" 3 Jahre draus geworden. Ich wünsche ihr ja auch, dass sie sich die Hörner schon vorher hätte abstossen können, aber wenn sie sich nicht von mir trennen will wird sie wohl monogam bleiben müssen. Naja, mal abwarten wie es sich weiter entwickelt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2002 um 17:14

Für mich ist das Schwachsinn... (an "frankie")
Hallo Frankie,

sorry, aber diese Aussage --> ["wer sagt daß sex in einer beziehung nicht alles ist, der muss im umkehrschluss auch sehen, dass dann sex außerhalb der beziehung auch möglich sein muss."]
ist doch SCHWACHSINN HOCH DREI.
Warum muss ich hier wohl nicht erklären...das spricht für bzw. gegen sich selbst!

Gruß

John

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2002 um 17:26
In Antwort auf dwayne_12254872

Viele Meinungen
Da sind ja viele gegensätzliche Meinungen zusammengekommen. Ich selbst bin eigentlich der Meinung, dass (einmaliges) Fremdgehen durchaus verzeihbar ist. Mich stört eher der geplante Seitensprung.
Ich bin der festen Meinung, dass man in seinem Leben wesentlich mehr Sexpartner als nur einen haben sollte. Daher hatte ich die Beziehung zu ihr auch eher als 3-Monats-Beziehung "geplant". Von uns wollte aber nie jemand Schluss machen und jetzt sind "ganz versehentlich" 3 Jahre draus geworden. Ich wünsche ihr ja auch, dass sie sich die Hörner schon vorher hätte abstossen können, aber wenn sie sich nicht von mir trennen will wird sie wohl monogam bleiben müssen. Naja, mal abwarten wie es sich weiter entwickelt...

???
"3-Monats-Beziehung", "ganz versehentlich" ???

Äh sorry... aber diese Aussagen entsprechen nicht grad deinem Alter!
Wieso legst du im Vorneherein fest wie lange die Beziehung dauern wird?!

Tut mir leid, aber ich kann dich überhaupt nicht verstehen! Wenn ich in einer Beziehung glücklich bin, dann bleib ich in der Beziehung und tu alles, dass es so bleibt!

Und, dass man mehr als einen Sexualpartner haben SOLLTE, das ist der größte Blödsinn den ich je gehört hab. Ich hab mit meinem Parnter soviel Spaß am Sex, es ist abwechslungsreich und befriedigend und ich verspüre nicht das geringste Bedürfnis nach anderen Sexualpartnern. Aber das steht schon in meinem Beitrag unten weiter.

Also ich kann mich weder mit deiner noch mit der Aussage diener Freundin anfreunden, aber vielleicht solltet ihr eine offene Beziehung fürhen, in der beide auch andere Sexpartner haben können. Find ich zwar widerlich und verletzend.. aber wenns jemand mag... dann soll ers haben!

Eine kopfschüttelnde Cathrine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2002 um 17:47
In Antwort auf dwayne_12254872

Viele Meinungen
Da sind ja viele gegensätzliche Meinungen zusammengekommen. Ich selbst bin eigentlich der Meinung, dass (einmaliges) Fremdgehen durchaus verzeihbar ist. Mich stört eher der geplante Seitensprung.
Ich bin der festen Meinung, dass man in seinem Leben wesentlich mehr Sexpartner als nur einen haben sollte. Daher hatte ich die Beziehung zu ihr auch eher als 3-Monats-Beziehung "geplant". Von uns wollte aber nie jemand Schluss machen und jetzt sind "ganz versehentlich" 3 Jahre draus geworden. Ich wünsche ihr ja auch, dass sie sich die Hörner schon vorher hätte abstossen können, aber wenn sie sich nicht von mir trennen will wird sie wohl monogam bleiben müssen. Naja, mal abwarten wie es sich weiter entwickelt...

???
Warum sollte man denn bitte schön wesentlich mehr als einen Sexpartner haben? Und das mit der Dreimonatsbeziehung musst du mir auch mal erklären. Hast du vielleicht zufällig die drei Monate geplant, damit du genug Zeit hast sie rum zu kriegen, nur damit du ihr erster warst? So hört es sich nämlich an! Und was heißt versehentlich, liebst du sie nun oder nicht? Tut mir leid, aber nach 28 hört sich das ganze nicht an, ehr schon nach 18, wenn überhaupt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2002 um 19:56
In Antwort auf lois_12342986

???
"3-Monats-Beziehung", "ganz versehentlich" ???

Äh sorry... aber diese Aussagen entsprechen nicht grad deinem Alter!
Wieso legst du im Vorneherein fest wie lange die Beziehung dauern wird?!

Tut mir leid, aber ich kann dich überhaupt nicht verstehen! Wenn ich in einer Beziehung glücklich bin, dann bleib ich in der Beziehung und tu alles, dass es so bleibt!

Und, dass man mehr als einen Sexualpartner haben SOLLTE, das ist der größte Blödsinn den ich je gehört hab. Ich hab mit meinem Parnter soviel Spaß am Sex, es ist abwechslungsreich und befriedigend und ich verspüre nicht das geringste Bedürfnis nach anderen Sexualpartnern. Aber das steht schon in meinem Beitrag unten weiter.

Also ich kann mich weder mit deiner noch mit der Aussage diener Freundin anfreunden, aber vielleicht solltet ihr eine offene Beziehung fürhen, in der beide auch andere Sexpartner haben können. Find ich zwar widerlich und verletzend.. aber wenns jemand mag... dann soll ers haben!

Eine kopfschüttelnde Cathrine

3-Monats-Beziehung
Der Begriff "3-Monats-Beziehung" war ganz willkürlich gewählt, da meine vorherigen Beziehungen immer so ca. 3-6 Monate gedauert haben. Das war allerdings nie ein Problem und endete immer(!) freundschaftlich. Ich war also schon etwas erstaund als meine Freundin mir zum Einjährigen gratulierte .

"Mehrere Sexualpartner" bezog sich (wie auch schon geschrieben) auf das ganze Leben und diese Beziehungen sollen sich zeitlich natürlich NICHT überschneiden. Ich bin der Meinung, dass ALLE Frauen und Männer, die nur einen Sexualpartner hatten, etwas vermissen. Sonst würde man ja schließlich nicht von sovielen Paaren höhren die nach einigen Jahren Monogamie auseinandergehen, Partnerclubs besuchen, Partnertausch praktizieren oder fremdgehen. Ich muss auch sagen, dass ich fast niemenden in meinem Alter kenne der bis dahin nur einen Sexualpartner hatte. Aber das führt von meiner Frage ja schon wieder etwas zu weit weg.

Ob ich wirklich "unreif" bin? Kann ich nur sofern mit Ja beantworten als dass in den nächsten Jahren noch keine Hochzeit oder Kinder geplant sind. Trotzdem waren (und sind) meine Beziehungen immer monogam und sicher nicht pubertär.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2002 um 20:11
In Antwort auf dwayne_12254872

3-Monats-Beziehung
Der Begriff "3-Monats-Beziehung" war ganz willkürlich gewählt, da meine vorherigen Beziehungen immer so ca. 3-6 Monate gedauert haben. Das war allerdings nie ein Problem und endete immer(!) freundschaftlich. Ich war also schon etwas erstaund als meine Freundin mir zum Einjährigen gratulierte .

"Mehrere Sexualpartner" bezog sich (wie auch schon geschrieben) auf das ganze Leben und diese Beziehungen sollen sich zeitlich natürlich NICHT überschneiden. Ich bin der Meinung, dass ALLE Frauen und Männer, die nur einen Sexualpartner hatten, etwas vermissen. Sonst würde man ja schließlich nicht von sovielen Paaren höhren die nach einigen Jahren Monogamie auseinandergehen, Partnerclubs besuchen, Partnertausch praktizieren oder fremdgehen. Ich muss auch sagen, dass ich fast niemenden in meinem Alter kenne der bis dahin nur einen Sexualpartner hatte. Aber das führt von meiner Frage ja schon wieder etwas zu weit weg.

Ob ich wirklich "unreif" bin? Kann ich nur sofern mit Ja beantworten als dass in den nächsten Jahren noch keine Hochzeit oder Kinder geplant sind. Trotzdem waren (und sind) meine Beziehungen immer monogam und sicher nicht pubertär.

Volles Verständnis!
Zumindest, was diese drei-monts-Geschichte angeht!

Die Kommentare dazu weisen eher daruf hin, daß deren Verfasserinnen noch sehr jung sind.

Es sei ihnen gegönnt, daß sie weiterhin bei jeder sich anbahnenden Geschichte an die große Liebe glauben und wenn es so klappt - um so besser.

Leider haben die meisten Menschen ab einer gewissen Altersstufe die Erfahrung machen müssen, daß nicht alles für die Ewigkeit ist und man sich ab und zu auf Beziehungen einläßt, bei denen man unsicher ist, wie lange sie halten. Oder sogar gleich zu Beginn vermuten, daß es wohl nicht lange gut gehen wird...

Sowohl mir als auch fast allen meiner Freunde (die meisten Anfang 30) ist sowas schon passiert.
Um so schöner, wenn es dann so lange hält.

Freue mich aber, zu hören, daß Du Dich anscheinend entschlossen hast, dem planmäßigen Fremdgehen doch nicht zuzustimmen, denn das hätte ich auch reichlich merkwürdig gefunden.

Liebe Grüße, harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2002 um 20:41
In Antwort auf megan_12750002

Volles Verständnis!
Zumindest, was diese drei-monts-Geschichte angeht!

Die Kommentare dazu weisen eher daruf hin, daß deren Verfasserinnen noch sehr jung sind.

Es sei ihnen gegönnt, daß sie weiterhin bei jeder sich anbahnenden Geschichte an die große Liebe glauben und wenn es so klappt - um so besser.

Leider haben die meisten Menschen ab einer gewissen Altersstufe die Erfahrung machen müssen, daß nicht alles für die Ewigkeit ist und man sich ab und zu auf Beziehungen einläßt, bei denen man unsicher ist, wie lange sie halten. Oder sogar gleich zu Beginn vermuten, daß es wohl nicht lange gut gehen wird...

Sowohl mir als auch fast allen meiner Freunde (die meisten Anfang 30) ist sowas schon passiert.
Um so schöner, wenn es dann so lange hält.

Freue mich aber, zu hören, daß Du Dich anscheinend entschlossen hast, dem planmäßigen Fremdgehen doch nicht zuzustimmen, denn das hätte ich auch reichlich merkwürdig gefunden.

Liebe Grüße, harter Kern

Wirklich das Alter?
Wenn es wirklich am Alter liegt, warum fragt seine 21jährige Freundin nach dieser Erlaubnis? Nach deiner Theorie müsste ja er mit seinen 28Jahren danach fragen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2002 um 20:48
In Antwort auf sarya_12466561

Wirklich das Alter?
Wenn es wirklich am Alter liegt, warum fragt seine 21jährige Freundin nach dieser Erlaubnis? Nach deiner Theorie müsste ja er mit seinen 28Jahren danach fragen!

Babsie und co.
Ich meinte damit Dein Alter und das der anderen, die mit Unverständnis darauf reagieren, daß man nicht jede beginnende Beziehung gleich als zukünftige große Liebe sieht.

Diese Sichtweise ist, denke ich, etwas altersabhängig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2002 um 21:17

Selbst schuld?
Hallo bender,

ich finde Dich ehrlich gesagt nicht minder komisch als Deine Freudin. Einerseits empörst Du Dich über ihre Bitte fremdgehen zu dürfen und die Angst mit einem Sexualpartner als bieder zu gelten. Andererseits bist Du der festen Überzeugung, daß alle Menschen mit nur einem Sexualpartner etwas vermissen, sexuell unausgeglichen sind und sich die Hörner abstoßen müssten. Also wenn da nicht ihre Freundinnen wären, die sie angeblich zum amtlich beglaubigten Fremdgehen verleiten wöllten, dann würde ich beinahe meinen, Du hättest ihr diesen Floh irgendwie ins Ohr gesetzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2002 um 18:01
In Antwort auf megan_12750002

Babsie und co.
Ich meinte damit Dein Alter und das der anderen, die mit Unverständnis darauf reagieren, daß man nicht jede beginnende Beziehung gleich als zukünftige große Liebe sieht.

Diese Sichtweise ist, denke ich, etwas altersabhängig...

Ja!
Ich meinte auch mein Alter, es war so gemeint, dass sie ja auch erst 21 ist. Hast du das jetzt verstanden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2002 um 18:13
In Antwort auf sarya_12466561

Ja!
Ich meinte auch mein Alter, es war so gemeint, dass sie ja auch erst 21 ist. Hast du das jetzt verstanden?

Das hat aber...
nichts mit dem zu tun, was ich gemeint habe.
Dann hast Du meinen Beitrag dazu wohl falsch verstanden.

Denn besagte Freundin des Verfassers ist zwar auch erst 21,scheint es aber mit der großen Liebe nicht so zu haben.
Sonst bestünde das Problem jetzt nicht und sie würde es einfach hinnehmen, daß sie eben nur einen Sexualpartner hatte/hat.

Meine Anmerkungen hingegen bezogen sich auf Euer Unverständnis, wie man eine Beziehung eingehen könne, bei der man schon vorher davon ausgeht, daß es nicht lange hält.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2002 um 19:56
In Antwort auf bluewave01

Selbst schuld?
Hallo bender,

ich finde Dich ehrlich gesagt nicht minder komisch als Deine Freudin. Einerseits empörst Du Dich über ihre Bitte fremdgehen zu dürfen und die Angst mit einem Sexualpartner als bieder zu gelten. Andererseits bist Du der festen Überzeugung, daß alle Menschen mit nur einem Sexualpartner etwas vermissen, sexuell unausgeglichen sind und sich die Hörner abstoßen müssten. Also wenn da nicht ihre Freundinnen wären, die sie angeblich zum amtlich beglaubigten Fremdgehen verleiten wöllten, dann würde ich beinahe meinen, Du hättest ihr diesen Floh irgendwie ins Ohr gesetzt.

Na klar...
... ich bleibe auch bei der Meinung, dass ich als Partnerin fürs ganze Leben keine Frau möchte für die ich der erste war. Das Problem ist ja auch darin begründet, dass sie Erfahrungen machen will aber gleichzeitig die feste Beziehung behalten will. Und beides zusammen geht halt nicht (zumindest nicht in meinem Weltbild). Mein "Fehler" war halt mich in eine Jungfrau zu verlieben. Aber wo die Liebe halt hinfällt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2002 um 15:20
In Antwort auf sarya_12466561

Beides scheiße!
Ich finde beides unmöglich, als Fremdgehen und vorher danach fragen. Ich bin auch nicht der Meinung, dass ein Seitensprung einfach so passiert, wenn in der Beziehung alles stimmt, braucht das keiner der Partner machen. Und für mich wäre das auf jeden Fall ein Trennungsgrund, ob jetzt vorher Alkohol etc. im Spiel war oder nicht. Ich würde auch nie auf die Idee kommen, meinen Freund nach so was zu fragen, da ich ihn liebe und kein Verlangen nach einem Anderen habe. Ich bin 20 und er wird bald 35 und er ist auch mein erster, aber brav komme ich mir gegenüber meinen Freundinnen nicht vor. Ganz im Gegenteil, ich bin stolz, dass ich solange gewartet habe (habe erst kurz vor meinem 19 Geburtstag mit ihm geschlafen) und nicht einfach mit dem Erstbesten in die Kiste gehüpft bin, nur damit ich *Es* entlich getan habe. Ich vestehe auch nicht, warum sie mal mit einem Anderen schlafen will, sie kann doch alles mit dir ausprobieren und es ist bestimmt schöner, als wenn es ein Fremder ist.

(Nur) Drei Vorschläge für ein besseres Leben
Es wird einem jungen Menschen
in den Medien und Mensen
eingeredet, man müsse dieses oder jenes
machen oder wissen oder sein, um mitreden zu können.

Die Leute werden doch total verunsichert.
1 Weniger Klischees im TV (damit meine ich auch Verbotene Liebe etc.) konsumieren
2 Nicht Menschen die anders sind, verarschen oder kategorisieren
3 Keine verletzenden persönlichen Beschimpfungen

kann jeder für sich ausprobieren.
Und wer auf Fernsehen verzichtet, wird feststellen,
dass es ein wunderbares freies, selbstbestimmtes Leben da draußen gibt, wo Dir niemand im Kopf (bewusst oder unbewusst) herumfuscht.

Wie tiefenentleert muss ein junger Mensch sein,
um einen Seitensprung zum Erfahrungssammeln zu planen. Ich empfehle einen Monat Selbstreflektion.
Vielleicht hat sie auch die falschen Freundinnen?

Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2002 um 0:06

Früher oder später betrügt sie dich,
wenn du es nicht gestattest.

alle achtung! dich danach zu fragen ist bewundernswert. sie hat ein problem und versucht es mit dir zu klären. 98% der anderen frauen würden dich einfach betrügen und du würdest es normalerweise noch nicht mal erfahren. sie muß ein ziemliches vertrauen in dich haben.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen