Home / Forum / Sex & Verhütung / Erfahrungen mit Implanon (Hormonstäbchen im Arm)?

Erfahrungen mit Implanon (Hormonstäbchen im Arm)?

24. August 2006 um 19:22

Hallo,

ich denke schwer über Verhütung nach. Die Pille will ich ungern wieder nehmen. Eine Spirale kann ich mir nicht vorstellen und habe oft gehört, dass die in die Gebärmutter einwachsen kann. Kondome sind zu umständlich.

Ich stehe am Anfang einer neuen Beziehung und habe bereits ein Kind.

Nun denke ich über dieses Hormonstäbchen nach.

Hat das jemand? Tut das Einsetzen weh? Wieviel kostet es? Ist es wirklich sicher?

LG und danke für Eure Tips,
Wasserfrau2006

15. Februar 2007 um 9:42

Hormonstäbchen
hallo wasserfrau , ich habe so ein hormonstäbchen implantiern lassen und ich kann dir sagen das es gar nicht weh tut man spürt gar nichts dabei da die stelle örtlich betäubt wird.
über die kosten: ich habe es von der krankenkasse bezahlt bekommen da ich unter 21 bin ansonsten kostet es 400 aber dazu muss ich sagen das es super ist...man muss an nichts denken und was noch besser ist also für mich jedenfalls manchmal bekommt man seine periode 2 monate lang nicht ...ich hasse meine periode : ))) naja ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen..

aische

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2007 um 10:45

Meine Erfahrungen
Ich hatte auch so ein Stäbchen 3 Jahre im Arm. Mich hat damals der FA mehr oder minder damit überrumpelt, obwohl ich eigentlich mit meiner Pille zufrieden war und auch keine Probleme mit dem Vergessen hatte. Zum Glück habe ich das Implanon halbwegs gut vertragen, bis auf sehr starke Blutungen alle 14 Tage. Wenigstens gab es bei mir nicht noch andere Probleme (Gewichtszunahme etc.). Allerdings hatte ich am Schluss doch Wassereinlagerungen. Das Risiko bei dem Stäbchen ist, dass Du es nicht vertragen muss und es dann vorzeitig entfernt werden muss. Das ist für den Preis ganz schön teuer. Man kann zwar vorher mit der Cerazette testen, ob man den Wirkstoff verträgt, aber das muss keine Garantie sein. Zwei kleine Narben habe ich auch davon zurückbehalten, hatte aber Glück, dass es problemlos entfernt werden konnte. Da gibt es auch ziemlich üble Geschichten, was die Entfernung anbelangt. Ich hatte auch gelesen, dass sich das Stäbchen dauerhaft negativ auf die Fruchtbarkeit auswirken kann. Ich würde es nicht mehr einsetzen lassen. Das ist mein Fazit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2007 um 17:26
In Antwort auf marcie_12705445

Meine Erfahrungen
Ich hatte auch so ein Stäbchen 3 Jahre im Arm. Mich hat damals der FA mehr oder minder damit überrumpelt, obwohl ich eigentlich mit meiner Pille zufrieden war und auch keine Probleme mit dem Vergessen hatte. Zum Glück habe ich das Implanon halbwegs gut vertragen, bis auf sehr starke Blutungen alle 14 Tage. Wenigstens gab es bei mir nicht noch andere Probleme (Gewichtszunahme etc.). Allerdings hatte ich am Schluss doch Wassereinlagerungen. Das Risiko bei dem Stäbchen ist, dass Du es nicht vertragen muss und es dann vorzeitig entfernt werden muss. Das ist für den Preis ganz schön teuer. Man kann zwar vorher mit der Cerazette testen, ob man den Wirkstoff verträgt, aber das muss keine Garantie sein. Zwei kleine Narben habe ich auch davon zurückbehalten, hatte aber Glück, dass es problemlos entfernt werden konnte. Da gibt es auch ziemlich üble Geschichten, was die Entfernung anbelangt. Ich hatte auch gelesen, dass sich das Stäbchen dauerhaft negativ auf die Fruchtbarkeit auswirken kann. Ich würde es nicht mehr einsetzen lassen. Das ist mein Fazit.

Das ist meine Erfahrung!!!!
Ich hab es seit 2 1/2 Jahren drin.Meins wird morgen entfernt.Ich bin überhaut nicht zufrieden und mein Arzt hat mir davon auch abgerraten aber ich habe es trotzalldem machen lassen.ich dachte nur:"super mit 17 für 3 Jahre kein ärger damit schwanger zu werden und es war auch für mich umsonst."sonst kostet es zurzeit 330.Das was an Nebenwirkungen auftreten kann habe ich bekommen. :Arkne,13 Kilo zugenommen 3 wochen im monat habe ich schmirr- oder starke Blutungen.
Ich würde davon abraten.es ist viel zu teuer und wenn man es nicht verträgt hat man die nebenwirkungen ärgert sich und es muss vorher rausgenommen werden.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 12:53

Cerazette unbedingt über mehrere Monate ausprobieren
und überlegst du dir auch ob du ein Hormonstäbchen implantieren möchtest? Hier mein kurzer Erfahrungsbericht:

habe es mir vor 2 Jahren einsetzten lassen aus Angst dass ich die Pille vergesse und dadurch schwanger werde. Da kam mir das Stäbchen sehr gelegen, und ich musste keine Angst mehr haben. 400 Eur fand ich nicht teuer wenn man bedenkt was ein Kind kostet. Dazu war unsere Beziehung noch zu frisch.
Nach einem halben Jahr hab ich Akne bekommen. In meiner Pupertät hatt ich nie so was, und nun mit 24 Jahren leider doch. Ist sehr nervig, vor allem bis ich herausbekommen habe was das ist. Geht durch Hautreinigung nicht weg und hab jetzt eine spezial-Salbe gekauft-Apotheke. Die hilft aber manchmal hab ich doch total viele Pickel oder Überbleibsel bis die verheilen (10 Stk.)
Ansonsten ist bei mir fast alles normal. Ich habe stärkere Stimmungschwankungen und alle 6 Wochen schwellen meine Brüste an (ist in der letzten Zeit stärker geworden) und die sind dann schon ziemlich empfindlich. Ich habe normal 80B ... der BH ist vor meiner Blutung immer richtig gut gefüllt. Mein Freund findet es klasse und so finde ich es nicht so schlimm... da ich keine ständigen Schmerzen habe.
Ich werde das Stäbchen bis zum Ende tragen und anschließend auf alternative Verhütung zurückgreifen, da ich den ganzen Eingriff in den Hormonhaushalt satt bin. Meinem Körper bin ich das Schuldig nach über 10 Jahren Pille und Hormonen.
Fazit: Prima wenn man vorher länger getestet hat ob man die Wirkstoffe verträgt und total Angst hat schwanger zu werden.
Nicht für Menschen die mit ihrem Körper im Einklang leben wollen, denn die Nebenwirkungen treten erst nach ca. 8-12 Monaten auf (und wer möchte schon 400Eur in Sand setzten, wenn es dann doch zu Nebenwirkungen kommt- es ist eben auch ein künstlicher Eingriff in den Wunderkörper der "Frau")

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2007 um 18:50
In Antwort auf peyton_11916082

Das ist meine Erfahrung!!!!
Ich hab es seit 2 1/2 Jahren drin.Meins wird morgen entfernt.Ich bin überhaut nicht zufrieden und mein Arzt hat mir davon auch abgerraten aber ich habe es trotzalldem machen lassen.ich dachte nur:"super mit 17 für 3 Jahre kein ärger damit schwanger zu werden und es war auch für mich umsonst."sonst kostet es zurzeit 330.Das was an Nebenwirkungen auftreten kann habe ich bekommen. :Arkne,13 Kilo zugenommen 3 wochen im monat habe ich schmirr- oder starke Blutungen.
Ich würde davon abraten.es ist viel zu teuer und wenn man es nicht verträgt hat man die nebenwirkungen ärgert sich und es muss vorher rausgenommen werden.

Ehmmm
ich finde den preis garnicht zu viel!!! Ich habe heute zum ersten mal die pille auf einem blauen rezept bekommen und musste fast kotzen :für 3 monate knapp über 30 und für 6 monate knapp über 50. geht man von der günstigeren Variante aus also 50 . währe das über 3 Jahre (3 jahre ist der zeitraum wie das hormonstäbchen "haltbar ist") kommt man mit der pille auf um die 300 sprich , genau dem Preis den man für das hormonstäbchen auch zahlt... also ich lasse mich glaube ih mal beraten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2008 um 17:57
In Antwort auf zuckerengel1

Cerazette unbedingt über mehrere Monate ausprobieren
und überlegst du dir auch ob du ein Hormonstäbchen implantieren möchtest? Hier mein kurzer Erfahrungsbericht:

habe es mir vor 2 Jahren einsetzten lassen aus Angst dass ich die Pille vergesse und dadurch schwanger werde. Da kam mir das Stäbchen sehr gelegen, und ich musste keine Angst mehr haben. 400 Eur fand ich nicht teuer wenn man bedenkt was ein Kind kostet. Dazu war unsere Beziehung noch zu frisch.
Nach einem halben Jahr hab ich Akne bekommen. In meiner Pupertät hatt ich nie so was, und nun mit 24 Jahren leider doch. Ist sehr nervig, vor allem bis ich herausbekommen habe was das ist. Geht durch Hautreinigung nicht weg und hab jetzt eine spezial-Salbe gekauft-Apotheke. Die hilft aber manchmal hab ich doch total viele Pickel oder Überbleibsel bis die verheilen (10 Stk.)
Ansonsten ist bei mir fast alles normal. Ich habe stärkere Stimmungschwankungen und alle 6 Wochen schwellen meine Brüste an (ist in der letzten Zeit stärker geworden) und die sind dann schon ziemlich empfindlich. Ich habe normal 80B ... der BH ist vor meiner Blutung immer richtig gut gefüllt. Mein Freund findet es klasse und so finde ich es nicht so schlimm... da ich keine ständigen Schmerzen habe.
Ich werde das Stäbchen bis zum Ende tragen und anschließend auf alternative Verhütung zurückgreifen, da ich den ganzen Eingriff in den Hormonhaushalt satt bin. Meinem Körper bin ich das Schuldig nach über 10 Jahren Pille und Hormonen.
Fazit: Prima wenn man vorher länger getestet hat ob man die Wirkstoffe verträgt und total Angst hat schwanger zu werden.
Nicht für Menschen die mit ihrem Körper im Einklang leben wollen, denn die Nebenwirkungen treten erst nach ca. 8-12 Monaten auf (und wer möchte schon 400Eur in Sand setzten, wenn es dann doch zu Nebenwirkungen kommt- es ist eben auch ein künstlicher Eingriff in den Wunderkörper der "Frau")

Hormonstäbchen
hallo , ich hätte eine frage an dich
ich habe auch das hormonstäbchen implantat gehabt, aber wegen die aken die ich dadrch gekriegt habe , hanbe ich es herausnehmenlasse nach 4 monate. aber seit dem habde ich immer wieder eine menge pickeln auf mein gesicht
was für eine salbe hast du in apotheke gekriegt?ich habe schon alles probiert von apotheke und douglas , es hat keine funktionert
danke , Cristina

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2008 um 21:10
In Antwort auf zuckerengel1

Cerazette unbedingt über mehrere Monate ausprobieren
und überlegst du dir auch ob du ein Hormonstäbchen implantieren möchtest? Hier mein kurzer Erfahrungsbericht:

habe es mir vor 2 Jahren einsetzten lassen aus Angst dass ich die Pille vergesse und dadurch schwanger werde. Da kam mir das Stäbchen sehr gelegen, und ich musste keine Angst mehr haben. 400 Eur fand ich nicht teuer wenn man bedenkt was ein Kind kostet. Dazu war unsere Beziehung noch zu frisch.
Nach einem halben Jahr hab ich Akne bekommen. In meiner Pupertät hatt ich nie so was, und nun mit 24 Jahren leider doch. Ist sehr nervig, vor allem bis ich herausbekommen habe was das ist. Geht durch Hautreinigung nicht weg und hab jetzt eine spezial-Salbe gekauft-Apotheke. Die hilft aber manchmal hab ich doch total viele Pickel oder Überbleibsel bis die verheilen (10 Stk.)
Ansonsten ist bei mir fast alles normal. Ich habe stärkere Stimmungschwankungen und alle 6 Wochen schwellen meine Brüste an (ist in der letzten Zeit stärker geworden) und die sind dann schon ziemlich empfindlich. Ich habe normal 80B ... der BH ist vor meiner Blutung immer richtig gut gefüllt. Mein Freund findet es klasse und so finde ich es nicht so schlimm... da ich keine ständigen Schmerzen habe.
Ich werde das Stäbchen bis zum Ende tragen und anschließend auf alternative Verhütung zurückgreifen, da ich den ganzen Eingriff in den Hormonhaushalt satt bin. Meinem Körper bin ich das Schuldig nach über 10 Jahren Pille und Hormonen.
Fazit: Prima wenn man vorher länger getestet hat ob man die Wirkstoffe verträgt und total Angst hat schwanger zu werden.
Nicht für Menschen die mit ihrem Körper im Einklang leben wollen, denn die Nebenwirkungen treten erst nach ca. 8-12 Monaten auf (und wer möchte schon 400Eur in Sand setzten, wenn es dann doch zu Nebenwirkungen kommt- es ist eben auch ein künstlicher Eingriff in den Wunderkörper der "Frau")

Akne von hormonstäbchen
hallo ich brauch euere hilfe
ich hab auch so ein implantat gehabt aber nur für 5 monate , danach habe ich sehr viel akne auf mein gesicht bekommen
wie kriege ich es weg?
wer kann mir helfen??????
danke

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

22. September 2008 um 21:45

Zu Erfahrung mit Implanon
Hallo Wasserfrau2006

Ich hab das Hormonstäbchen jetzt fast seit zwei Jahren und bin super glücklich damit.

Ich bekomme meine Tage nicht mehr ( is nicht bei jedem so ), hab nicht zugenommen, und finde es super das ich mich um nix mehr kümmern muss.

Beim Einsetzten tut net mehr weh als wenn man ne Impfung bekommt. Ich hab dafür 300 Euro bezahlt. Wobei das Stäbchen nur 150 Euro kostet. ( Also geht die hälfte nur in die Kasse vom Frauenarzt.)

Also für mich die perfecte Lösung.

Da ich bevor ich Kinder will erst noch weng arbeiten möchte lasse ich mir auf jeden fall nach dem nochmal eins einsetzen.

Lg
Sunflower2992

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2008 um 18:24
In Antwort auf lyall_12250356

Ehmmm
ich finde den preis garnicht zu viel!!! Ich habe heute zum ersten mal die pille auf einem blauen rezept bekommen und musste fast kotzen :für 3 monate knapp über 30 und für 6 monate knapp über 50. geht man von der günstigeren Variante aus also 50 . währe das über 3 Jahre (3 jahre ist der zeitraum wie das hormonstäbchen "haltbar ist") kommt man mit der pille auf um die 300 sprich , genau dem Preis den man für das hormonstäbchen auch zahlt... also ich lasse mich glaube ih mal beraten...

Meine erfahrung
also ich hab das stäbchen vor vier jahren einsetzen lassen und und seit dem es draussen ist wieder die pille, da mir 330 zu viel waren (beim ersten mal war ich unter 18).
das einsetzen war etwas unangenehm, aber nicht so schlimm. ich habe öfter leichte schmierblutungen gehabt (statt meinen tagen). sonst habe ich weder zugenommen noch hautunreinheiten, noch sonstige beschwerden.
das entfernen war eine ziemlich ätzende angelegen heit, mein frauenarzt erklärte mir, dass es viel zu tief eingestzt wurde und daher auch die schmierblutungen und die tatsache, dass es sich nur schwer entfernenließ. trotzdem ist jetzt, nach einem jahr, nur eine kleine narbe zu sehen.
jedenfalls habe ich jetzt beschlossen, mir wieder eins einsetzen zu lassen, da ich noch mindestens 3,5 jahre studiere und mein freund auch die hälfte der kosten übernimmt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2008 um 21:16

..
Hi Wasserfrau
Ich habe das Stäbchen jetzt seit 3 Jahren (brauch ein neues) ich war 16 als es eingesezt würde und hab bisher keine Nebenwirkungen gehabt.
Ich hatte zwei Jahre meine Tage gar nicht, danach einige Zeit etwas öfter und jetzt wieder nur manchmal.
Also ich bin total begeistert, hab vorher nie die Pille genommen (hätte sie auch vergessen) und nachdem ich mit 15 schwanger geworden bin musste dann irgendeine Verhütungsmethode her ...

Hab allerdings auch mal eine Frage und zwar hab ich jetzt verschiedenens gelesen bin jetzt 19 und bei der BKK Deutsche Bank^^ wird das jetzt von der Kasse übernommen, oder nicht?

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2010 um 10:01
In Antwort auf krista_11890676

Meine erfahrung
also ich hab das stäbchen vor vier jahren einsetzen lassen und und seit dem es draussen ist wieder die pille, da mir 330 zu viel waren (beim ersten mal war ich unter 18).
das einsetzen war etwas unangenehm, aber nicht so schlimm. ich habe öfter leichte schmierblutungen gehabt (statt meinen tagen). sonst habe ich weder zugenommen noch hautunreinheiten, noch sonstige beschwerden.
das entfernen war eine ziemlich ätzende angelegen heit, mein frauenarzt erklärte mir, dass es viel zu tief eingestzt wurde und daher auch die schmierblutungen und die tatsache, dass es sich nur schwer entfernenließ. trotzdem ist jetzt, nach einem jahr, nur eine kleine narbe zu sehen.
jedenfalls habe ich jetzt beschlossen, mir wieder eins einsetzen zu lassen, da ich noch mindestens 3,5 jahre studiere und mein freund auch die hälfte der kosten übernimmt.

Eine Frage...
Hallo,
ich habe mir vor 4 Tagen das Stäbchen einsetzen lassen.
Dies war am 1. Tag meiner Periode (ich hatte nur eine leichte Schmierblutung) lt. dem Arzt sollte es dann vorbei sein, aber seit gestern habe ich eine fast normale Regelblutung... Ist das normal? Oder war es zu früh für das Stäbchen und jetzt wirkt es nicht??? Wie war deine Erfahrung beim 1. Einsetzen?
Ich habe gelesen, dass dein Stäbchen zu Tief eingesetzt war...meins kann man auch nicht gleich unter der Haut ertasten, hab Panik, dass das Stäbchen nicht seine Wirkung entfalten kann.
Freu mich auf eine Rückmeldung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2013 um 20:00
In Antwort auf grace_12065348

Hormonstäbchen
hallo , ich hätte eine frage an dich
ich habe auch das hormonstäbchen implantat gehabt, aber wegen die aken die ich dadrch gekriegt habe , hanbe ich es herausnehmenlasse nach 4 monate. aber seit dem habde ich immer wieder eine menge pickeln auf mein gesicht
was für eine salbe hast du in apotheke gekriegt?ich habe schon alles probiert von apotheke und douglas , es hat keine funktionert
danke , Cristina

Keine pickel mehr !!
hallo dcristinel2003, ich hatte während der pubertät etwas schlimmere akne, desshalb bin ich zum hautarz gegangen. der hat mir eine salbe verschrieben die man aber auch ohne rezeptin der aphotheke bekommt. die salbe heißt cordes, allerdigs enthällt sie cortison. man kann wählen zwischen 5 und 10%. bei sehr starken hautproblemen empfehle ich die 10%ige salbe. heute benutze ich nur noch die 5%ige wenn ich mal einen etwas hartnäckigeren pickel habe, dieser ist dann aber auch innerhalb von 2-3 tagen verschwunden und es bleiben keine narben zurück.die slabe kostet so ca 10-20 je nach größe der tube. hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2013 um 11:00
In Antwort auf aline_12914517

Hormonstäbchen
hallo wasserfrau , ich habe so ein hormonstäbchen implantiern lassen und ich kann dir sagen das es gar nicht weh tut man spürt gar nichts dabei da die stelle örtlich betäubt wird.
über die kosten: ich habe es von der krankenkasse bezahlt bekommen da ich unter 21 bin ansonsten kostet es 400 aber dazu muss ich sagen das es super ist...man muss an nichts denken und was noch besser ist also für mich jedenfalls manchmal bekommt man seine periode 2 monate lang nicht ...ich hasse meine periode : ))) naja ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen..

aische

Unter 21
Hey ich bin 19 und will auch die Verhütungsstäbchen. Mein arzt meinte ich sollte mit meiner Krankenkasse reden ob die das übernehmen.. Die Krankenkasse meinte ich muss denen ein Kostenübernahme brief schreiben. Musstest du das auch machen? Oder wie lief das ganze bei dir ab das es übernommen wurde?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2013 um 10:34

Implanon
Hallo Wasserfrau2006,

jetzt kommt meine eher schlechte Erfahrung mit dem Implanon(Verhütungsstäbchen).. ..
Ich bin jetzt 19 Jahre alt und habe seid ich 13 Jahre alt bin durchgehend die Pille Belara genommen, man muss dazu sagen das ich sie so früh bekommen haben wegen Hautproblemen...
War auch ziemlich lange sehr zufrieden damit, bis ich wöchentlich Durchfälle hatte und das meistens in den 3 Stunden nach der Einnahme...
Klar war... die Pille wirkt nicht und ist so anscheinend auch nichts mehr für mich...
Also musste erstmal getestet werden wieso ich ständig Durchfall hab und dann was geeignet ist...
Nach ganz viel hin und her und tralalala wurde herausgefunden das ich unter anderem eine Sorbit Intoleranz hab.. juhu
Naja gut... auf zum Frauenarzt...
Beraten lassen...
Vorschlag von ihm war das Implanon (Verhütungsstäbchen)!
War auch sehr begeistert... 3 Jahre unbedenklich verhüten...
Muss nichts dazu bezahlen, weil ich noch unter 20 bin..
Von negativen Sachen die im Internet standen wollte ich nichts glauben... (und jetzt schreib ich selbst sowas )
Also her damit...
Hab es mir dann vor 2 Monaten einsetzten lassen und dann gings los...
Haarausfall, fast einen Monat Regelblutung, Akne....
Hab den Haarausfall erst nicht damit in Verbindung gebracht, war aber sehr verzweifelt, weil ich echt dünnes Haar hab und es immer weniger wurde.
Natürlich nicht lange gezögert und auf zum Hautarzt...tausend Tests... Blut abgenommen... 2 Wochen aufs Ergebnis warten!!
Und tada da kam es... er meinte es liegt an dem Stäbchen.
Also bin ich schnell zu meinem FA und der meinte natürlich, dass das nicht sein kann und das der Haarausfall Zufall wäre und er würde das nicht rausnehmen.
Ich solle Biotin nehmen und mir nie wieder die Haare färben und gut.
Bumm.... alle Hoffnungen weg das der Haarausfall ein Ende hat.
Aber da ich fest davon überzeugt war das es davon kommt bin ich zu meinem Hausarzt und zu einem anderen Frauenarzt mir eine Zweitmeinung einholen gegangen.
Der andere Frauenarzt hat die Hände überm Kopf zusammen geschlagen wieso er mir sowas einsetzen würde.
Die würden das in ihrer Praxis nur noch auf äußersten Wunsch und mit vorheriger Pillengabe, um die Verträglichkeit zu testen, einsetzen, da die meisten Frauen dadurch Haarausfall, Hautprobleme, unregelmäßige und starke Blutungen bekommen haben.
Gestern bin ich dann letztendlich zu meinem FA gegangen und hab darauf bestanden das es raus kommt....
ENDLICH!!!
Jetzt muss ich noch warten bis sich meine Regelblutung wieder eingespielt hat und dann gibts wieder die Pille (Belara)...
Kann sie jetzt wieder bedenkenlos nehmen...
Hab in der Zeit eine Ernährungsberatung gemacht und jetzt ist alles wieder gut solange ich nichts "falsches" esse.
Hätte ich man lieber garnicht gewechselt und abgewartet.
Naja.. ich hoffe du hast damit keine Probleme.
Frag auch nach dieser Pille die man 3 Monate vorher bekommt um die Verträglichkeit zu testen.
Wäre ja sonst schade ums Geld :p

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2013 um 10:37
In Antwort auf edythe_12577932

Implanon
Hallo Wasserfrau2006,

jetzt kommt meine eher schlechte Erfahrung mit dem Implanon(Verhütungsstäbchen).. ..
Ich bin jetzt 19 Jahre alt und habe seid ich 13 Jahre alt bin durchgehend die Pille Belara genommen, man muss dazu sagen das ich sie so früh bekommen haben wegen Hautproblemen...
War auch ziemlich lange sehr zufrieden damit, bis ich wöchentlich Durchfälle hatte und das meistens in den 3 Stunden nach der Einnahme...
Klar war... die Pille wirkt nicht und ist so anscheinend auch nichts mehr für mich...
Also musste erstmal getestet werden wieso ich ständig Durchfall hab und dann was geeignet ist...
Nach ganz viel hin und her und tralalala wurde herausgefunden das ich unter anderem eine Sorbit Intoleranz hab.. juhu
Naja gut... auf zum Frauenarzt...
Beraten lassen...
Vorschlag von ihm war das Implanon (Verhütungsstäbchen)!
War auch sehr begeistert... 3 Jahre unbedenklich verhüten...
Muss nichts dazu bezahlen, weil ich noch unter 20 bin..
Von negativen Sachen die im Internet standen wollte ich nichts glauben... (und jetzt schreib ich selbst sowas )
Also her damit...
Hab es mir dann vor 2 Monaten einsetzten lassen und dann gings los...
Haarausfall, fast einen Monat Regelblutung, Akne....
Hab den Haarausfall erst nicht damit in Verbindung gebracht, war aber sehr verzweifelt, weil ich echt dünnes Haar hab und es immer weniger wurde.
Natürlich nicht lange gezögert und auf zum Hautarzt...tausend Tests... Blut abgenommen... 2 Wochen aufs Ergebnis warten!!
Und tada da kam es... er meinte es liegt an dem Stäbchen.
Also bin ich schnell zu meinem FA und der meinte natürlich, dass das nicht sein kann und das der Haarausfall Zufall wäre und er würde das nicht rausnehmen.
Ich solle Biotin nehmen und mir nie wieder die Haare färben und gut.
Bumm.... alle Hoffnungen weg das der Haarausfall ein Ende hat.
Aber da ich fest davon überzeugt war das es davon kommt bin ich zu meinem Hausarzt und zu einem anderen Frauenarzt mir eine Zweitmeinung einholen gegangen.
Der andere Frauenarzt hat die Hände überm Kopf zusammen geschlagen wieso er mir sowas einsetzen würde.
Die würden das in ihrer Praxis nur noch auf äußersten Wunsch und mit vorheriger Pillengabe, um die Verträglichkeit zu testen, einsetzen, da die meisten Frauen dadurch Haarausfall, Hautprobleme, unregelmäßige und starke Blutungen bekommen haben.
Gestern bin ich dann letztendlich zu meinem FA gegangen und hab darauf bestanden das es raus kommt....
ENDLICH!!!
Jetzt muss ich noch warten bis sich meine Regelblutung wieder eingespielt hat und dann gibts wieder die Pille (Belara)...
Kann sie jetzt wieder bedenkenlos nehmen...
Hab in der Zeit eine Ernährungsberatung gemacht und jetzt ist alles wieder gut solange ich nichts "falsches" esse.
Hätte ich man lieber garnicht gewechselt und abgewartet.
Naja.. ich hoffe du hast damit keine Probleme.
Frag auch nach dieser Pille die man 3 Monate vorher bekommt um die Verträglichkeit zu testen.
Wäre ja sonst schade ums Geld :p

Liebe Grüße

Ups..
oh Augen auf bevor man schreibt...
hab nicht gesehen das der Beitrag schon so alt ist :P
hoffe du hast das richtige für dich gefunden.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2016 um 13:12

Implanon
Hallo .. ich habe jetzt seit montag das implanon und ich finde es super.
Das stechen selbst tut überhaupt nicht weh aber danach.
Bei mir hat es 470 gekostet und das rausnehmen ist dort auch dabei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2017 um 21:10
In Antwort auf aline_12914517

Hormonstäbchen
hallo wasserfrau , ich habe so ein hormonstäbchen implantiern lassen und ich kann dir sagen das es gar nicht weh tut man spürt gar nichts dabei da die stelle örtlich betäubt wird.
über die kosten: ich habe es von der krankenkasse bezahlt bekommen da ich unter 21 bin ansonsten kostet es 400 aber dazu muss ich sagen das es super ist...man muss an nichts denken und was noch besser ist also für mich jedenfalls manchmal bekommt man seine periode 2 monate lang nicht ...ich hasse meine periode : ))) naja ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen..

aische

Hallo.
vilL kannst du mir helfen.
hAber mir am Donnerstag 16.3.17 und es tut so weh. Es Piext jedes mal😥 ist das normal? Vergeht das wieder? Oder doch lieber zum Frauenarzt?

mfg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2017 um 15:07
In Antwort auf zimti9

Hallo.
vilL kannst du mir helfen.
hAber mir am Donnerstag 16.3.17 und es tut so weh. Es Piext jedes mal😥 ist das normal? Vergeht das wieder? Oder doch lieber zum Frauenarzt?

mfg

es kostet 480€ also hab ich bezahlt und es tut überhaupt nicht weh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2017 um 15:08

weiß jemand wie das aber ist mit dem wasser wie lange darf man nicht ins wasser oder ist das egal? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2017 um 0:09

Hallo,  bin mit dem Stechen unzufrieden,   sogar sehr! !! Würde abraten!   Hab seid  2 Jahren,   und habe fast 10 Kilo zugenohmen. Haut  Probleme  gekrigt,  ihr  wollt  nicht wissen welche....
Kann nicht mehr mit offene  Kleidung raus im Sommer.  Am Anfang  deprimiert  und Lust los,   aber  danach Sex Lust los,   ich habe  mir es vor 2 Wochen entfernt  und bin Gott  dankbar! !!  Es wahr schön  meine Tage  nich zu haben,  aber der Preis den man dafür  zahlt,   nicht zu vergleichen. Ich will lieber meine schmerzhafte Periode  haben,  als dieser  ganze  Paket  Probleme.  PlUS man muß für die Entfernung noch 74 Euro zahlen wenn man  nicht zufrieden ist. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2017 um 0:16

Hallo,  bin mit dem Stechen unzufrieden,   sogar sehr! !! Würde abraten!   Hab seid  2 Jahren,   und habe fast 10 Kilo zugenohmen. Haut  Probleme  gekrigt,  ihr  wollt  nicht wissen welche....
Kann nicht mehr mit offene  Kleidung raus im Sommer.  Am Anfang  deprimiert  und Lust los,   aber  danach Sex Lust los,   ich habe  mir es vor 2 Wochen entfernt  und bin Gott  dankbar! !!  Es wahr schön  meine Tage  nich zu haben,  aber der Preis den man dafür  zahlt,   nicht zu vergleichen. Ich will lieber meine schmerzhafte Periode  haben,  als dieser  ganze  Paket  Probleme.  PlUS man muß für die Entfernung noch 74 Euro zahlen wenn man  nicht zufrieden ist. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2017 um 0:18

Ich habe so wenig gegessen,   aber jeder  Monat nahm ich 1 Killo zu.
Ds ist keine gute sache,  Finger  weg von! !!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2017 um 18:17

guten tag
 ich bin 15 jahre alt werde in 2 monaten 16 ich habe ein freund und ich vertrage die pille nicht so gut und ich habe sie mehr mals vergessen und ich weiß nicht ob ich mir das stäbchen machen lassen soll weil ich ängst habe das ich sie nicht vertrage und das ist zunehme und muss die mutter dabei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Erster Besuch beim Frauenarzt, was passiert?
Von: froy68
neu
12. August 2017 um 2:16
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen