Home / Forum / Sex & Verhütung / Erfahrungen mit Daysy (Temperaturmethode)?

Erfahrungen mit Daysy (Temperaturmethode)?

18. Juli um 12:02

Hallo Zusammen

Ich (21) habe ca. 2 Jahre lang den Kupferball (IUB) als Verhütungsmethode verwendet und war auch rundum zufrieden mit ihm. Ich hatte keine Nebenwirkungen oder andere Probleme damit, sondern lediglich eine etwas stärkere Periode aber nur ca. 5 Tage lang. 
Nun hat meine FÄ vor ein paar Tagen beim jährlichen Untersuch bemerkt, dass der Ball Richtung Gebärmutterhals abgerutscht ist. Somit schützt er nicht mehr und verspricht eine falsche Sicherheit. Ich habe mich also gleich für das Entfernen entschieden. 

Zur Entfernung für die, die es interessiert: 
Ich hatte am Untersuchungstag verlangt, dass die FÄ den Ball entfernt. Dies war bei mir aber sehr schmerzhaft und meine Ärztin meinte dann, dass sie mir Tabletten mitgibt, die den Muttermund etwas öffnen sollen. So hatte ich am nächsten Tag nocheinmal einen Termin. Sollte es wieder zu schmerzhaft sein, würden sie mich ins Spital überweisen und den Ball unter Narkose entfernen. Das erschien mir etwas übertrieben, da ich nicht sehr empfindlich bin und Schmerzen gut aushalte. So habe ich die Tabletten nach Angabe meine Ärztin genommen und bin am nächsten Tag in die Praxis gefahren. Ich rechnete damit, dass sich der Ball relativ einfach entfernen lässt, doch das Gegenteil war der Fall. Der Ball hatte sich so gedreht, dass die Rückholfäden nicht zu seheh waren und meine Ärztin musste den Ball zuerst drehen, und dann erst ziehen. Ich empfand wahnsinnige Schmerzen. Die FÄ meinte ich könne jederzeit abbrechen und in Spital gehen. Mir war es aber zu aufwändig auch noch ins Spital zu fahren und die Prozedere mit Narkose durchzuführen. Ich biss die Zähne zusammen und sagte ihr sie solle weitermachen. Schliesslich bekam sie von Zeit zu Zeit einige Kügelchen auf dem Faden raus, bis dann der ganze Ball draussen war. Ich vermute, der Faden war nicht mehr so „beweglich“ wie beim Einsetzen. 
Ich möchte keine Angst um das Entfernen bereiten und die Ärztin meinte, solche Mühe hätte sie noch nie gehabt beim entfernen. Meine Erfahrung war einfach sehr schmerzhaft und hat mir die Entscheidung abgenommen, nie eineHormonspirale wie zb. Jaydess oder Kyleena zu setzen. Ich möchte keinen Fremdkörper mehr einsetzen. 

Nun muss ich mir überlegen, welche Methode ich für die nächsten Jahre anwenden möchte. 
Die Pille kenne ich bereits, meine Erfahrungen damit waren nicht schlecht aber auch nicht super (Haarausfall, Gewichtszunahme und Launenhaftigkeit). Nun überlege ich mir, die Temperaturmethode anzuwenden. Diese aber mit dem Computer von Daysy. Das Gerät verspricht eine Berechnung anhand von meinen Messungen und Angaben und soll sehr einfach und zuverlässig sein. Es zeigt die fruchtbaren, die garantiert unfruchtbaren und die „unsicheren“ Tage an. Das heisst an den kritischen Tagen entweder kein GV oder zusätzlich mit Kondom. 
Hat jemand bereits erfahrungen mit Daysy oder allgemein der Temperaturmethode? 

Ich bedanke mich schon jetzt für jegliche antworten. 



 

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Kondome - Auf was muss ich achten?
Von: mixelsten
neu
17. Juli um 21:53
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook