Home / Forum / Sex & Verhütung / Erfahrungen Hormonspirale (Mirena)

Erfahrungen Hormonspirale (Mirena)

6. November 2018 um 21:04

Hallo,
der Titel sagt glaub ich eh schon alles
Kurz zu mir: Ich bin 29 Jahre alt und habe 2 Kinder (beide per Kaiserschnitt entbunden); das jüngere ist im August 2018 zur Welt gekommen. Unsere Familienplanung ist zu 99,9 % abgeschlossen - wir wollen es uns für die nächsten Jahre jedoch trotzdem offen halten, man weiß ja nie ob nicht doch noch mal ein Kinderwunsch auftritt. Danach wird mein Mann eine Vasektomie durchführen lassen. Somit wäre die Hormonspirale eine gute Option zur Langzeitverhütung, da sie immerhin für 5 Jahre drin bleiben kann. Natürlich habe ich Bedenken bezügl. der möglichen Nebenwirkungen, aber das kann man im Vorhinein sowieso nie wissen. Habe auch 9 Jahre die Pille genommen und hatte nie Probleme. Derzeit verhüten wir mit Kondomen, was ich durchaus OK finde. Jedoch auf lange Sicht ist es mir ein bisschen zu blöd. 

Konkrete Fragen: Wie wart ihr zufrieden? Habt ihr Nebenwirkungen? Wie war es mit dem Einsetzen und Entfernen? Davor habe ich nämlich wirklich Angst...stelle mir das höchst unangenehm vor. Hattet ihr da eine örtliche Betäubung oder habt eine Tablette bekommen um den Muttermund weich zu machen? 

Danke vorab für eure Erfahrungen. 

Mehr lesen

7. November 2018 um 21:51

Ich persönlich habe oder hatte logischerweise keine Spirale, aber ich kann berichten was mit meiner Frau passiert ist: regelmäßig starke Unterleibsschmerzen, totale Wesensveränderung, Depressionen, Haarausfall, Dauerblutungen über Wochen, kompletter Verlust der Libido ... Ehe stand kurz vor dem aus. Deutliche Besserung nach dem ziehen der Spirale, das sind nun 4 Wochen her. Es geht Gefühlsmäßig bergauf, wenn auch nur sehr langsam.

Die meisten Frauen vertragen die Spirale ganz sicher gut, aber eben nicht alle.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2018 um 10:38

Danke für eure Berichte. Ich bin nach wie vor SEHR unsicher, ob ich es machen soll oder nicht. Werde aber glaube ich eher davon Abstand nehmen. Finde schon die gynäkologische Standarduntersuchung höchst unangenehm und daher wäre das Setzen der Spirale bei mir sicher der absolute Horror. Abgesehen davon, fürchte ich mich wirklich vor den Nebenwirkungen und auch von den Schmerzen danach, von denen viele berichten, dass die wochenlang gingen oder immer wieder auftragen. Mit 2 kleinen Kindern muss ich funktionieren und kann es mir nicht leisten, wegen sowas flachzuliegen. Und jedesmal wenns ein bisschen ziept zum Gyn zu laufen um zu schauen, ob das Teil nicht verrutscht ist...finde die Vorstellung ziemlich nervig. Die Pille kann man einfach jederzeit selbst absetzen bzw. auf eine andere Marke wechseln. Wenn die Spirale mal drin ist, will man die sicher nicht einfach so wieder rausnehmen lassen...ist doch viel Geld auf einmal, das dann futsch ist. 

Die Entscheidung kann mir sowieso niemand abnehmen und ob ich damit klarkommen würde, kann mir auch keiner vorher sagen Habe aber kein gutes Bauchgefühl dabei und werde es wohl wirklich sein lassen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2018 um 13:00

Wenn die Nebenwirkungen so oder ähnlich eintreten wie bei meiner Frau ist die Spirale das allerbeste Verhütungsmittel überhaupt, da Sex nicht mehr stattfindet. Allerdings auch ein Beziehungskiller.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2018 um 13:35
In Antwort auf andi.123

Wenn die Nebenwirkungen so oder ähnlich eintreten wie bei meiner Frau ist die Spirale das allerbeste Verhütungsmittel überhaupt, da Sex nicht mehr stattfindet. Allerdings auch ein Beziehungskiller.

Das hab ich schon öfter gelesen - dass sie wohl so sicher ist, weil es vielen Frauen so mies geht, dass es zum Sex gar nicht mehr kommt^^

Spaß beiseite, es ist schon furchtbar wie viele Frauen mit gravierenden Nebenwirkungen zu kämpfen haben und was das anrichten kann. Ich beneide alle, die es gut vertragen, aber ich trau mich da nicht drüber. Habe gestern noch viel drüber nachgedacht und das Risiko ist es mir nicht wert. Da würde ich mich mit der Pille oder Kondomen schon wohler fühlen - das ist für mich ganz was anderes, als wenn so ein Fremdkörper in mir drin ist, den ich selbständig nicht entfernen kann. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
zu schüchtern für Sex, zu direkt füt eine Beziehung?
Von: vielzuschuechtern
neu
7. November 2018 um 22:01
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper