Home / Forum / Sex & Verhütung / Erfahrung mit einer rattenscharfen Transe

Erfahrung mit einer rattenscharfen Transe

19. April 2005 um 23:26

Ich bin werder schwull noch bi,trotzdem habe ich vor einiger Zeit den Scritt gewagt und eine wirklich rattenscharfe Profitranse besucht. Ich muss zugeben, ich war völlig platt über diese feminine Lady...ähhh Typ..ne her SUPERFRAU! Also ich könnte wetten, dass kein Typ merken würde, dass es sich bei ihr um ein Girl mit Anhang handelt.
Auf alle Fälle wa ich otal faziniert und ich konnte es hinterher selbst kaum fassen, ich hatte Oralverkehr mit einem Typ (ääähh Girl)?? Es war irgendwie schon der Knüller einen Penis auf den Lippen zu spüren, eine Eichel zu schlecken und die Hoden zu nuckeln.NEEE ich bin nicht schwull, habe ne Partnerin, trotzdem wars ne geile Erfahrung.
Danach habe ich das noch 2x gemacht und was muss ich sagen, ICH WERDE ES WIEDER TUN!
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

20. April 2005 um 9:04

Weißt du eigentlich...
das du deine Freundin damit betrügst?

3 LikesGefällt mir

20. April 2005 um 14:15

Ich habe noch keine Erfahrungen....
mit einer rattenscharfen Transe gemacht.

Grund : weil ich nicht schwul oder bi bin.

Und wenn du noch 10* schreibst das du nicht schwul(l) oder bi bist, du bist es !


Gefällt mir

4. Mai 2005 um 11:31

Weisst Du,was Du Deiner Partnerin antust
Du bist echt das Letzte. Wenn ich mir vorstelle, ich wär Deine Partnerin,ich würd Dich auf nen anderen Planeten schicken.Du solltest Dir eingestehen,das Du schwul bist und reinen Tisch mit Deiner Partnerin machen.
Oder denkst Du nur an die Vorteile beider Seiten.Dann bist Du nicht nur feige,sondern auch beziehungsunfähig.
Übrigens Wie hast Du Dich hinterher bei Deiner Freundin gefühlt?Auch nur 3mal? Schwache Leistung.

Gefällt mir

11. Januar 2008 um 8:56

Ist einfach nur GEIL
Kann ich nur bestätigen !
Die "Lady" war wohl aus Südamerika und hatte richtige Brüste (kein Silikon!!) eine traumhaft weibliche Figur , war total gepflegt, sah super süß aus und hatte einen geilen fraulichen Arsch und einen süßen kleinen Schwanz zwischen den Beinen.
Habe meiner Partnerin alles berichtet, die findet Transen auch geil.

Und eh die Moralapostel hier wieder zuschlagen, das war vor meiner Partnerin!

Warum finden Frauen eigentlich Transsexuelle so erregend ?

Und ich meine keine behaarten Damenwäscheträger, sondern richtig weiblich anmutende Transsexuelle.

Und mir ist es egal was ich nun bin oder sein soll, nur weil ich mal Sex mit einer Transe hatte ! Es war geil und wird mir immer in guter angenehmer Erinnerung bleiben .

GG

3 LikesGefällt mir

24. Juni 2008 um 11:51

CSD
Hab gemeinsam mit meinem Mann eine Transe auf dem CSD abgeschleppt. War ein sehr schönes Erlebnis für alle Beteiligten außerdem hat sich daraus sogar ein Freundschaft entwickelt.

Einige "Kinder" hier sind ganz schön verklemmt muß ich grad mal feststellen.

Ihr könnt euch doch auch hier:
http://www.kika.de/index.shtml
austauschen.

4 LikesGefällt mir

20. Februar 2009 um 22:19

Wie schön für dich!!
Widerlich -.-

2 LikesGefällt mir

21. Februar 2009 um 15:16

Hallo Du,
ich würde auch gerne so eine wundervolle Person (das Wort Transe gefällt mir auch nicht) kennen- und lieben lernen.

Wie mache ich das nur, wie stelle ich das an?

Ich weiß nich wie, nicht wo, nicht wann, wer gegen wen, oder, oder, oder...

Ich bitte Dich - hilf mir - damit ich glücklich sein kann.

Ganz lieben Gruß
M.

Gefällt mir

22. Februar 2009 um 1:02

Hey ich kann dich verstehen
bin selber bi, und finde transen eingendlich ziemlich scharf, wers selber nicht glaubt, guckt euch es selber an! .:http://www.tube8.com/shemale/hottest-shemale-on-the-planet- bianca-friere/80178/

...have fun!

1 LikesGefällt mir

22. Februar 2009 um 13:12

NOW
AUCH IN MIR WÄCHST DIE SEHNSUCHT ,DENN SCHRITT ZU WAGEN WESS NUR NICHT OB NUR PHANTASIE/LAUNE/ODERMEIN INNERSTES ABER WER WEISS VIEL .FINDE ICH sie/ihn UND FINDE ES HERAUS

Gefällt mir

22. August 2010 um 11:18
In Antwort auf zweifler

Weisst Du,was Du Deiner Partnerin antust
Du bist echt das Letzte. Wenn ich mir vorstelle, ich wär Deine Partnerin,ich würd Dich auf nen anderen Planeten schicken.Du solltest Dir eingestehen,das Du schwul bist und reinen Tisch mit Deiner Partnerin machen.
Oder denkst Du nur an die Vorteile beider Seiten.Dann bist Du nicht nur feige,sondern auch beziehungsunfähig.
Übrigens Wie hast Du Dich hinterher bei Deiner Freundin gefühlt?Auch nur 3mal? Schwache Leistung.

Hmmm - Moral - ist das nicht diese Fehlfunktion im Schläfenlappen?
Also ich hatte auch diverse Erfahrungen mit Profitransen. So ein geiler Schwanz im Mund - das ist schon was. Bin seitdem DWT und gerne in der Rolle als ... unterwegs. Kleide mich entsprechend und trage dabei auch schöne lebensechte gewaltige Silikonbrüste der Grösse G sowie extreme High Heels. Ich treff mich mit geilen Bi-Ehemännern, sowie mit Paaren und lasse mich gerne ausgiebig anal penetrieren, auch von gierigen Männerrunden. Schwul bin ich kein bisschen. Haarige Männerkörper finde ich ekelhaft - ausser ich bin in der Hurenrolle und da steh ich nur eben nur auf die Rolle... Selber aktiv Rosetten penetrieren mag ich lediglich bei Transen oder sehr femininen rasierten DWT-Schwestern. Meine Partnerin weiss von dem ganzen herrlichen Zirkus gar nichts, aber seitdem ich so unterwegs bin ist der Sex bei uns auch wieder exquisit. - Deswegen was soll dieses Moralgeschwür "Weisst Du,was Du Deiner Partnerin antust" und ähnlich verkrampften unerotisch verklemmten Äusserungen? Letztenendes besteht das Leben aus Fressen, Saufen, F... und Sterben, wenn man ehrlich ist. Alles andere hat sich arabesk darumherum als sogenannte Kultur entwickelt. Der Hang zu hermaphroditer Sexualität war ja in der Antike schon mal "ganz normal" und kulturell keineswegs verpönt - nur doof dass dann das körperfeindliche Mittaelalter dazwischenkam und noch doofer, dass manche hier das immer noch nicht überwunden zu haben scheinen...

1 LikesGefällt mir

11. September 2010 um 13:24


du bist in meinen augen stockschwul wenn du gerne pimmel auf den lippen spürst... die arme freundin. wenn du schwul sein willst, dann führe deine freundin gefälligst wieder dem freien markt zu...aber sie so zu betrügen? schäm dich was und dann auch noch mit nem kerl. BAH

2 LikesGefällt mir

26. September 2011 um 23:22

Einige ganz schön intollerant.
Hallo, ich beschäftige mich auch seit knapp 10 Jahren mit dem Thema.
Mir ist es zum ersten Mal 2001 passiert, damals hab ich sie noch abgeschleppt und dachte es sei eine Frau.
Rein sexuell ist es interessant, also würde ich sch behaupten ich habe leichte Bi-Neigungen, sonst würde ich ausschließlich auf Frauen stehen.

Jedenfalls habe ich das Thema danach für mehr als 2 JAhre nicht mehr angerührt und bin dann später im wachsenden Internet erneut aufmerksam geworden und besuche Transsexuelle bzw. Shemales so 2-3 mal im Jahr.

Schaut mal hier: http://www.mysexydate.de/
dort gibt es eine gute Auswahl die stets aktuell ist.

Jungs, haut nicht so auf den Transenfeiern rum und an die Anderen, ein bisschen BI sind wir wohl doch .

Gruß
Heiner

Gefällt mir

27. September 2011 um 0:01


das hat nix mit schwul zu tun würde auch gern mal ne shemale kennnenlernen aber kein richtigen mann .

Gefällt mir

27. September 2011 um 13:18

Schwul
würde ich jetzt vielleicht nicht sagen,aber auf jeden Fall eine Bi-Ader. Über den Zanki kann man sich nur wundern. Das ist doch der mit den 6 Geboten oder

Gefällt mir

27. September 2011 um 13:44

...
Ich find es ok wenn jemand darauf steht soll er es tun jedem das seiner. Aber das wenn es mit dem Patner abgesprochen ist oder man Solo ist weil alles andere ist belügen und betrügen und wenn man jemanden wirklich liebt zieht man sowas nicht hinter dessen Rücken ab.

1 LikesGefällt mir

11. Oktober 2011 um 21:09
In Antwort auf keule801


das hat nix mit schwul zu tun würde auch gern mal ne shemale kennnenlernen aber kein richtigen mann .

Eigene Neigungen akzeptieren lernen
Also, ich bin auch vor ein paar Jahren bei einer "professionellen" Shemale gelandet. Ich hatte damals auf einer Callgirlseite im Internet nach (weiblichen) Prostitutierten gesucht und auf der Übersichtsseite einfach das Bild angeklickt, das mich am meisten angesprochen hat. Bei näherer Betrachtung stellte sich dann heraus, dass es sich um ein(n) sehr attraktive(n) südamerikanische(n) Shemale handelte. Ich dachte mir, warum nicht, er/sie war schließlich die für mich optisch attraktivste "Frau" auf der Seite (es war auf den Fotos eigentlich nicht erkennbar, dass es sich nicht um eine Frau handelte), also probierte ich es aus. Zum Glück entsprachen die Fotos auch den optischen Tatsachen. Ich war einerseits fasziniert von diesem schönen Körper, andererseits aber auch sehr gehemmt, und habe mich außer Kuscheln und Streicheln nichts getraut. Inzwischen habe ich mehr Erfahrungen gesammelt und habe in unregelmäßigen Abständen von meistens mehreren Monaten Sex mit Shemales. Und - sorry meine Damen - sie sind normalerweise deutlich besser im Bett als Frauen - vermutlich, weil sie sich einfach mit männlichen Körpern besser auskennen.

Ich litt übrigens in meiner Jugend unter einer ziemlich ausgeprägten Homophobie, die sich erst im Lufe der Zeit abgebaut hat. Ich vermute, dass dahinter fast immer verdrängte homoerotische Neigungen stecken. Das sollten sich auch Diskussionsteilnehmer überlegen, die auffällig oft betonen, garantiert 100% Hetero zu sein und das sicherlich auch selber glauben (wollen). Woher kommt denn dann das auffällige Interesse an Diskussionen rund ums Schwulsein? Wieso nutzen viele Männer jede Gelegenheit zur Diskriminierung Homosexueller? Ich behaupte, dass das ein ziemlich durchschaubares Ritual zur Abgrenzung von verdrängten eigenen homoerotischen Neigungen ist. Aber das führt vom Thema weg.

Ich bin froh, meine bisexuellen Neigungen inzwischen akzeptieren zu können, auch wenn das in der Praxis nur ein Nebenaspekt meiner Sexualität ist. Ich lebe zu 95% heterosexuell und würde auch nur sehr ungern auf Sex mit Frauen verzichten. Ich hatte nie Sex mit Männern (sofern man Shemales nicht dazurechnen möchte), aber ich schließe auch nicht aus, dass es irgendwann einmal dazu kommen könnte. Wenn es ausschließlich um Sex geht, würde ich mittlerweile sagen, dass Sex mit Shemales für mich sogar interessanter sind als mit Frauen, wahrscheinlich, weil es sich um ein eher seltenes Vergnügen handelt. Andererseits finde ich Frauen sehr viel attraktiver als Männer. Ich würde Shemales am ehesten mit dem Essen in einem Sterne-Restaurant vergleichen: Ein exquisites Vergnügen, dass man aber nicht notwendigerweise jeden Tag genießen möchte.

So, was bin ich jetzt in Euren Augen? Schwul, bi, hetero, ein sexueller Gourmet, ein sexsüchtiger Perverser, der ständig auf dem Suche nach dem nächsten Kick ist oder sogar noch irgendetwas anderes, auf das ich noch nicht gekommen bin? Übrigens ist mir das vollkommen egal. Warum versuchen so viele Leute ständig, andere in Schubladen zu stecken und sie für diese unfreiwillige Zuordnung auch noch zu beschimpfen? Was viele nicht zu begreifen scheinen: Engstirnigkeit ist kein Zeichen von Charakterstärke.

2 LikesGefällt mir

11. Oktober 2011 um 22:28

"NEEE ich bin nicht schwull, habe ne Partnerin, trotzdem wars ne geile Erfahrung."

jo, is klar!



*kopfschüttel*

Gefällt mir

11. Oktober 2011 um 23:17


.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen