Home / Forum / Sex & Verhütung / er will nicht so oft sex..

er will nicht so oft sex..

23. Juni um 23:06

liebe leute, ich muss mir hier einfach mal den frust und die verwirrung von der seele schreiben und hoffe, dass hier vielleicht auch der eine oder andere herr mitliest der mir eventuell zur erleuchtung verhelfen kann.  ( Edit: falls es überhaupt wer zu ende liest, ist leider ewig lang geworden)

nun also erstmal zur vorgeschichte:
ich (w,24) hab seit einigen monaten einen neuen freund (28) den ich wirklich sehr liebe, bin mir auch sehr sicher, dass er diese gefühle erwiedert bzw. gingen sie eigentlich sogar zuerst von ihm aus...an sich läuft alles toll, hat einfach von anfang an super gepasst! die beziehung ist harmonisch und ich habe das gefühl, dass wir es wirklich schaffen könnten uns eine wundervolle partnerschaft aufzubauen. auch der sex mit ihm ist der abolute hammer... nur für meinen geschmack mit 1, max. 2x die woche leider viel zu selten

Ich denke nicht, dass meine libido irgendwie übermäßig ausgeprägt ist; bekomme ich dauerhaft viel sex reichen mir ca. 3-4 mal die woche. jetzt allerdings, so in den ersten monaten will ich ihn eigentlich täglich, gerne auch mal mehrmals... das war bisher aber leider nie der fall, da er einfach nicht das bedürfnis danach hat.. 
ich dagegen liebe es, sex zu haben, kann mich dabei komplett hingeben und fallen lassen, brauche das auch um den kopf frei zu bekommen. im gegensatz zum großteil der frauen bekomme ich hauptsächlich vaginale orgasmen, was den sex mit mir anscheinend zu einem besonders befriedigenden erlebnis für die männerwelt macht; zumindest hab ich diese rückmeldung die letzten jahre immer und immer wieder bekommen. außerdem geb ich leidenschaftlich gerne blowjobs, die wohl auch extrem gut zu sein scheinen, wenn man meinen sexualpartnern aus den letzten jahren glauben schenken kann ich hab einfach extremen spaß daran (m)einen mann auf alle erdenklichen arten um den verstand zu bringen  

er hatte mir von anfang an gesagt, dass ihm sex generell nicht so wichtig ist; er seit einiger zeit keinen mehr hatte und in der regel eh nie zum höhepunkt kommt...er ist dafür ein extremer kuscheltyp, was ich auch super finde und sehr genieße! im bezug auf sex hatte er zudem mal erwähnt, dass ihn diverse exfreundinnen da verdorben hätten, bzw. ihm endgültig die lust genommen... bei mir war diese lust wohl anfangs wieder aufgeflammt, bzw. für seine verhältnisse ist sie das denke ich immernoch.er hat mir auch schon öfter gesagt wie viel spaß es mit mir macht und war darüber zum teil auch wirklich verblüfft denke ich (zb. mag er keine blowjobs; bei mir fährt er allerdings schon ziemlich drauf ab, wenn er es denn zu lässt..) Außerdem kommt er mit mir wirklich JEDES mal schon bemerkenswert wenn man davor idr. nie gekommen ist. 

Trotzdem ist es so, dass es mich einfach extrem belastet ständig zurückgewiesen zu werden, wenn ich versuche mit ihm sex zu haben. wenn ich ihn intensiver streichel oder küsse "flüchtet" er dann oft (klo,rauchen, handy schauen, schlafend stellen etc...)
Reize die ich setze bzw. dinge die andere Männer scharf machen wie sex dessous etc., nimmt er zwar wahr und kommentiert sie auch sogar zum teil, sagt mir wie sexy ich bin etc. aber das war dann halt auch... er gibt mir eigentlich schon das gefühl, dass er mich liebt, sexy und attraktiv findet- nur schlafen will er halt nicht so mit mir...
wir kuscheln extrem viel und es treibt mich zum teil einfach in den wahnsinn wie er bei all der nähe nicht das bedürfnis haben kann mit mir zu schlafen! mittlerweile muss ich mich manchmal distanzieren weil es für mich schlichtweg die pure quälerei ist ihm so nah zu sein, wenn ich ihn dann nicht anfassen darf! er weiß auch wie sehr ich mir mehr sex wünschen würde, versucht in solchen situationen wo ich mir mehr sex wünsche auszugleiche was er mir nicht geben kann oder will indem er mich noch mehr küsst oder streichelt; für mich die pure folter, weshalb ich ihn dann schon mal "weg stoße" und wir beide am ende unzufrieden zurückbleiben...
ich versteh es einfach nicht; vor allem wenn er dann aus dem bad zurückkommt und mir erzählt wie er sich grade einen runtergeholt hat... für mich ein schlag ins gesicht. ich fühle mich wie eine vertrocknete rosine und er macht sichs lieber selbst... 

ich weiß einfach nicht wie das ganze weitergehen soll, wenn es jetzt schon so ist... wir sind ja noch so jung und bekanntlich wird der sex mit den jahren in einer partnerschaft ja selten mehr...muss ich einfach akteptieren, dass wir eine unterschiedliche libido haben oder könnten da evtl. auch andere dinge dahinter stecken..?
eine vermutung wäre, dass er sich irgendwie unzureichend fühlt da wir meistens nicht so ewig langen sex haben weil er relativ bald kommt...? ich hab ihm aber auch schon bestimmt tausend mal gesagt wie wundervoll unser sex für mich ist und wie glücklich ich explizit darüber bin, dass wir nicht stundenlang rammeln müssen um uns gegenseitig zum höhepunkt zu bringen. er macht mich nämlcih genauso scharf und ich komme auch bei kurzem sex mit ihm eigentlich immer, oft auch 2 mal..

eins noch, als ich ihn mal darauf angesprochen habe, dass der sex für mich einfach viel zu selten ist meinte er dazu nur, es sei mein problem und er könne mir da halt nicht mehr geben oder sonstwie helfen, ich solle mir spielzeug holen oder einen liebhaber. er hat allen ernstes vorgeschlagen, dass ich mich von wem anders durchbumsen lassen soll wenns denn so dringend sei...
ich fühle mich irgendwie extrem unverstanden darin, dass mein bedürfnis nach sex eines nach sex MIT IHM ist. für mich ist es die grundsäule einer partnerschaft! darauf baut alles andere auf! der einfachste weg die verbindung richtig zu spüren, unklarheiten aus dem weg zu räumen, den kopf frei zu bekommen etc... ich will doch nicht sex mit IRGENDWEM!! ich will nur ihn ! 

mich macht das ganz echt unglücklich und ich weiß nicht wie lang ich es noch ertragen kann immer so nach sexueller zuwendung seinerseits zu lechzen..

hoffe, dass hier vllt. irgendjemand was schlaues dazu zu sagen hat; was macht man, wenn der eigene partner einfach nicht so viel sex will..? für immer unbefriedigt bleiben?

danke falls sich irgendwer die zeit für ne anwort nimmt!

Mehr lesen

23. Juni um 23:11

ach so, er hatte auch mal gesagt wenn es nach ihm ginge bräuchte es gar keinen sex geben ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 14:42
In Antwort auf passionsblume

liebe leute, ich muss mir hier einfach mal den frust und die verwirrung von der seele schreiben und hoffe, dass hier vielleicht auch der eine oder andere herr mitliest der mir eventuell zur erleuchtung verhelfen kann.  ( Edit: falls es überhaupt wer zu ende liest, ist leider ewig lang geworden)

nun also erstmal zur vorgeschichte:
ich (w,24) hab seit einigen monaten einen neuen freund (28) den ich wirklich sehr liebe, bin mir auch sehr sicher, dass er diese gefühle erwiedert bzw. gingen sie eigentlich sogar zuerst von ihm aus...an sich läuft alles toll, hat einfach von anfang an super gepasst! die beziehung ist harmonisch und ich habe das gefühl, dass wir es wirklich schaffen könnten uns eine wundervolle partnerschaft aufzubauen. auch der sex mit ihm ist der abolute hammer... nur für meinen geschmack mit 1, max. 2x die woche leider viel zu selten

Ich denke nicht, dass meine libido irgendwie übermäßig ausgeprägt ist; bekomme ich dauerhaft viel sex reichen mir ca. 3-4 mal die woche. jetzt allerdings, so in den ersten monaten will ich ihn eigentlich täglich, gerne auch mal mehrmals... das war bisher aber leider nie der fall, da er einfach nicht das bedürfnis danach hat.. 
ich dagegen liebe es, sex zu haben, kann mich dabei komplett hingeben und fallen lassen, brauche das auch um den kopf frei zu bekommen. im gegensatz zum großteil der frauen bekomme ich hauptsächlich vaginale orgasmen, was den sex mit mir anscheinend zu einem besonders befriedigenden erlebnis für die männerwelt macht; zumindest hab ich diese rückmeldung die letzten jahre immer und immer wieder bekommen. außerdem geb ich leidenschaftlich gerne blowjobs, die wohl auch extrem gut zu sein scheinen, wenn man meinen sexualpartnern aus den letzten jahren glauben schenken kann ich hab einfach extremen spaß daran (m)einen mann auf alle erdenklichen arten um den verstand zu bringen  

er hatte mir von anfang an gesagt, dass ihm sex generell nicht so wichtig ist; er seit einiger zeit keinen mehr hatte und in der regel eh nie zum höhepunkt kommt...er ist dafür ein extremer kuscheltyp, was ich auch super finde und sehr genieße! im bezug auf sex hatte er zudem mal erwähnt, dass ihn diverse exfreundinnen da verdorben hätten, bzw. ihm endgültig die lust genommen... bei mir war diese lust wohl anfangs wieder aufgeflammt, bzw. für seine verhältnisse ist sie das denke ich immernoch.er hat mir auch schon öfter gesagt wie viel spaß es mit mir macht und war darüber zum teil auch wirklich verblüfft denke ich (zb. mag er keine blowjobs; bei mir fährt er allerdings schon ziemlich drauf ab, wenn er es denn zu lässt..) Außerdem kommt er mit mir wirklich JEDES mal schon bemerkenswert wenn man davor idr. nie gekommen ist. 

Trotzdem ist es so, dass es mich einfach extrem belastet ständig zurückgewiesen zu werden, wenn ich versuche mit ihm sex zu haben. wenn ich ihn intensiver streichel oder küsse "flüchtet" er dann oft (klo,rauchen, handy schauen, schlafend stellen etc...)
Reize die ich setze bzw. dinge die andere Männer scharf machen wie sex dessous etc., nimmt er zwar wahr und kommentiert sie auch sogar zum teil, sagt mir wie sexy ich bin etc. aber das war dann halt auch... er gibt mir eigentlich schon das gefühl, dass er mich liebt, sexy und attraktiv findet- nur schlafen will er halt nicht so mit mir...
wir kuscheln extrem viel und es treibt mich zum teil einfach in den wahnsinn wie er bei all der nähe nicht das bedürfnis haben kann mit mir zu schlafen! mittlerweile muss ich mich manchmal distanzieren weil es für mich schlichtweg die pure quälerei ist ihm so nah zu sein, wenn ich ihn dann nicht anfassen darf! er weiß auch wie sehr ich mir mehr sex wünschen würde, versucht in solchen situationen wo ich mir mehr sex wünsche auszugleiche was er mir nicht geben kann oder will indem er mich noch mehr küsst oder streichelt; für mich die pure folter, weshalb ich ihn dann schon mal "weg stoße" und wir beide am ende unzufrieden zurückbleiben...
ich versteh es einfach nicht; vor allem wenn er dann aus dem bad zurückkommt und mir erzählt wie er sich grade einen runtergeholt hat... für mich ein schlag ins gesicht. ich fühle mich wie eine vertrocknete rosine und er macht sichs lieber selbst... 

ich weiß einfach nicht wie das ganze weitergehen soll, wenn es jetzt schon so ist... wir sind ja noch so jung und bekanntlich wird der sex mit den jahren in einer partnerschaft ja selten mehr...muss ich einfach akteptieren, dass wir eine unterschiedliche libido haben oder könnten da evtl. auch andere dinge dahinter stecken..?
eine vermutung wäre, dass er sich irgendwie unzureichend fühlt da wir meistens nicht so ewig langen sex haben weil er relativ bald kommt...? ich hab ihm aber auch schon bestimmt tausend mal gesagt wie wundervoll unser sex für mich ist und wie glücklich ich explizit darüber bin, dass wir nicht stundenlang rammeln müssen um uns gegenseitig zum höhepunkt zu bringen. er macht mich nämlcih genauso scharf und ich komme auch bei kurzem sex mit ihm eigentlich immer, oft auch 2 mal..

eins noch, als ich ihn mal darauf angesprochen habe, dass der sex für mich einfach viel zu selten ist meinte er dazu nur, es sei mein problem und er könne mir da halt nicht mehr geben oder sonstwie helfen, ich solle mir spielzeug holen oder einen liebhaber. er hat allen ernstes vorgeschlagen, dass ich mich von wem anders durchbumsen lassen soll wenns denn so dringend sei...
ich fühle mich irgendwie extrem unverstanden darin, dass mein bedürfnis nach sex eines nach sex MIT IHM ist. für mich ist es die grundsäule einer partnerschaft! darauf baut alles andere auf! der einfachste weg die verbindung richtig zu spüren, unklarheiten aus dem weg zu räumen, den kopf frei zu bekommen etc... ich will doch nicht sex mit IRGENDWEM!! ich will nur ihn ! 

mich macht das ganz echt unglücklich und ich weiß nicht wie lang ich es noch ertragen kann immer so nach sexueller zuwendung seinerseits zu lechzen..

hoffe, dass hier vllt. irgendjemand was schlaues dazu zu sagen hat; was macht man, wenn der eigene partner einfach nicht so viel sex will..? für immer unbefriedigt bleiben?

danke falls sich irgendwer die zeit für ne anwort nimmt!

Hallo 
Prinzipiell ist nichts einzuwenden gegen häufigen Sex, gerne auch mehrmals täglich. Ein Problem wird aus der schönsten Nebensache der Welt, wenn du sie benötigst deinen Kopf frei zu bekommen, dann nämlich bist du bedürftig und nicht ...ähm lustvoll. 


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Unterleibsschmerzen in Pillenpause
Von: nina12385
neu
24. Juni um 0:22
Schwanger, Verhütung, Periode
Von: franzi03
neu
23. Juni um 20:46
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook