Home / Forum / Sex & Verhütung / Er war im Strip Club, kann sich nicht erinnern, was alles passiert ist

Er war im Strip Club, kann sich nicht erinnern, was alles passiert ist

13. Oktober 2011 um 2:56

Hallo,

ich bin zum ersten Mal hier und ich hoffe wirklich, dass ihr mir zu meinem Problem konstruktive Meinungen geben könnt. Ich entschuldige mich, wenn das hier ein bisschen lang wird, aber bitte lest es trotzdem

Ich (26) bin mit meinem Freund (24) seit 2,5 Jahren zusammen. Wir wohnen zusammen und haben schon soviel miteinander durchgemacht. Zum Beispiel haben wir uns in England kennengelernt (ich habe dort studiert, er ist Engländer) und er ist dann mit mir wieder nach Deutschland gezogen. Ich liebe ihn über alles. Er ist der beste Mann, den ich kenne und es steht für mich fest, dass ich ihn nicht verlassen werde. Ich bin nur so verletzt und weiß nicht, wie ich darüber hinwegkomme und wie ich diese Bilder aus dem Kopf kriege..

Passiert ist Folgendes:

Am Freitag war mein Freund mit Kumpels weg, es floss ne Menge Alkohol. Sie waren erst in ner Kneipe, sind dann weiter auf die Reeperbahn. Um 3 Uhr bekam ich einen Anruf von ihm, dass er die anderen verloren hätte (er spricht kaum Deutsch) und da war er schon sehr betrunken. Ich dachte, er würde dann nach Hause kommen, aber um 4.30 Uhr war er immer noch nicht da. Ich rief wieder an. Er wäre zwar alleine, hätte aber Spaß, hat er gesagt. Da war ich schon ziemlich sauer. Alleine stockbesoffen auf der Reeperbahn, wie sollte er da schon Spaß haben...? Ich habe aufgelegt. Mein Freund erinnert sich nicht an das Gespräch.

Um 7 Uhr morgens fing ich an, richtig unruhig zu werden, ich begann, ihn immer wieder anzurufen. Er ging nicht ran. Ich rief meine Mutter an, hab sie aus dem Bett geholt und gefragt, was ich tun soll. Habe dann also in allen Krankenhäusern und bei der Polizei nachgefragt, denn ich wusste ja, wie dicht er war und dass er kaum Deutsch kann und der Kiez ist nicht ohne. Ich rief auch seinen Vater an, weil sowas eben noch nie passiert ist und er eigentlich ein ganz lieber, harmloser Typ ist. Auch der Vater war schockiert.

Erst um 9 Uhr rief er mich an und sagte, er wüsste nicht, wo er wäre und würde jetzt versuchen, nach Hause zu finden. Er sagte außerdem, dass er glauben würde, dass er Unmengen an Geld in einem Strip Club gelassen hätte und war sehr unfreundlich, so nach dem Motto 'Ist jawohl mein Geld und ich kann doch auch mal Fehler machen und Spaß haben.' Es hat mich sehr verletzt. Auch an dieses Gespräch kann er sich nicht erinnern.

Als er nach Hause kam, hat er erstmal einige Stunden geschlafen, bis wir überhaupt miteinander gesprochen haben. Als er wach war, war er wieder wie mein 'normaler' Freund. Er hat sich so schuldig und dreckig gefühlt. Er hat geweint und gesagt er könne mich nicht verlieren, er hätte einen furchtbaren Fehler gemacht und könne sich nicht erinnern und wüsste nicht, was genau und wie es passiert wäre. Er war, wie gesagt, vollkommen fertig. Das war also am Samstag, heute ist Mittwoch und er ist immer noch fertig, fühlt sich auch körperlich noch schlecht.

Er kann sich nur an Momentaufnahmen erinnern, weiß, in welchen Strip Club er war und erinnert sich, dass er mit 3 nackten Frauen in einem Hinterzimmer war. Er erinnert sich daran, dass die eine nackt auf ihm saß, daran, dass sie ihm sein T-Shirt ausgezogen haben und evtl seine Hose runter (er ist sich nicht sicher). Natürlich werden die auf ihm rumgerutscht sein und ihn angefasst haben. Er sie wahrscheinlich auch. Und womöglich hat er es genossen. Dass er darum gebeten haben könnte und es ihm gefallen haben wird, tut mir am meisten weh. Ich bin so, so verletzt und sehe ihn immer mit diesen Frauen vor mir.

Von seinem Konto fehlen 1600 Euro, dass in mehreren 'kleinen Buchungen' (in der Höhe von 100-260 Euro) zwischen 5 und 8 Uhr morgens abgebucht wurden.

Wir waren Montag beim Arzt, er geht davon aus, dass ihm etwas in sein Getränk gekippt wurde und er unter dem Einfluss von KO Tropfen stand. Er hat uns zur Polizei geschickt. Heute wurde uns mitgeteilt, dass einem anderen Mann am Wochenende im gleichen Club das selbe passiert ist. Es kann also eine Masche sein. Man glaubt, dass die Männer da heiß gemacht wurden, man ihnen was ins Getränk gemischt und die EC Nummer ausspioniert hat.

Es handelt sich um eine Table Dance Bar, KEIN Bordell. Ich habe in dem Club angerufen und gefragt und auch bei der Polizei und mir wurde gesagt, dass käuflicher Sex da nicht angeboten wird. Aber ich finde es schon schlimm genug, wenn sie ihm das T-Shirt ausgezogen und die Hose runtergezogen und an ihm rumgespielt haben. Und wer weiß, was er gemacht hat.

Er ekelt sich so vor sich selbst und hat seine Klamotten alle weggeschmissen. Wir haben geguckt und es waren keinerlei Spermaspuren zu finden...

Meine Fragen:

Wie komme ich am besten darüber hinweg?

Ist es eine gute Entschuldigung, dass er so betrunken war und unter Drogen stand, so dass er vielleicht wirklich nicht wusste, was er tat?

Glaubt ihr, dass da noch mehr gelaufen sein könnte, oder kriegt ein Mann das in dem Zustand nicht sowieso nicht mehr hin?

Wie kann ich damit umgehen? Wir können ohne einander nicht leben, ich werde ihn nicht verlassen. Wir wollen heiraten und Kinder haben. Ich weiß nur nicht, wie ich das überwinden kann...

Bitte helft mir!!

13. Oktober 2011 um 3:19


O je...ich glaube mal, DAS wird ihm (vorläufig?) eine Lehre gewesen sein. Das Geld wird wohl als Lehrgeld futsch sein...
Würde trotzdem eine Anzeige machen, falls sich solche Sachen in dem Club häufen...
KO-Tropfen (Liquid Exstasy) können im Serum nachgewiesen werden- habt ihr eine entsprechende Blutprobe machen lassen?
Wie auch immer...hört sich nicht an als ob er Sex gehabt hätte (wäre in dem Zustand wahrscheinlich auch sehr schwer gewesen...). An Spermaspuren im Slip kannst Du das aber NICHT festmachen...
Wenn Du ein besseres Gefühl hast schick ihn mal zur Sicherheit bei einem Arzt vorbei...ist aber in den ersten drei Monaten nicht sooo aussagefähig...
Mit den Freunden würde ich aber mal ein paar Takte reden, wie toll die doch sind einen stockbesoffenen Kumpel da alleine zu lassen (wobei- sorry: Engländer benehmen sich meiner Erfahrung nach besoffen nicht immer nett, kann also sein dass sie ihn mit gutem Grund zurückgelassen haben...)
In ein paar Monaten habt ihr den Mist vergessen....

Gefällt mir

13. Oktober 2011 um 3:28
In Antwort auf herbstblume6


O je...ich glaube mal, DAS wird ihm (vorläufig?) eine Lehre gewesen sein. Das Geld wird wohl als Lehrgeld futsch sein...
Würde trotzdem eine Anzeige machen, falls sich solche Sachen in dem Club häufen...
KO-Tropfen (Liquid Exstasy) können im Serum nachgewiesen werden- habt ihr eine entsprechende Blutprobe machen lassen?
Wie auch immer...hört sich nicht an als ob er Sex gehabt hätte (wäre in dem Zustand wahrscheinlich auch sehr schwer gewesen...). An Spermaspuren im Slip kannst Du das aber NICHT festmachen...
Wenn Du ein besseres Gefühl hast schick ihn mal zur Sicherheit bei einem Arzt vorbei...ist aber in den ersten drei Monaten nicht sooo aussagefähig...
Mit den Freunden würde ich aber mal ein paar Takte reden, wie toll die doch sind einen stockbesoffenen Kumpel da alleine zu lassen (wobei- sorry: Engländer benehmen sich meiner Erfahrung nach besoffen nicht immer nett, kann also sein dass sie ihn mit gutem Grund zurückgelassen haben...)
In ein paar Monaten habt ihr den Mist vergessen....


Danke für deine Antwort..

Ja, wir haben eine Anzeige gemacht. Blut wurde auch abgenommen, aber wahrscheinlich zu spät. Der Arzt meinte, es wäre wahrscheinlich nicht mehr nachzuweisen.

Er sagt, er liebt mich über alles, er weint die ganze Zeit. Wir hatten schon öfter über Heirat gesprochen und er ist jetzt mit mir zum Juwelier, damit ich mir einen Verlobungsring aussuchen solle, er meinte auf keinen Fall einen unter 1000 Euro, er wolle richtig Geld dafür ausgeben.
Ich möchte mich erst verloben, wenn das ein bisschen hinter uns liegt, damit es damit nicht immer in Verbindung steht und alles, aber ich glaube ihm, wie fertig er ist und dass es sonst nie passiert wäre.

Mir tun nur diese Bilder im Kopf so weh

Gefällt mir

13. Oktober 2011 um 9:49

Schwer einfühlsam, dein Kommentar, maxblue,
hast du dir schon mal überlegt, ob du auf Püschologe oder Konfliktmanager umschulen sollst? Ihr Hasi wurde in einer miesen Bar von noch mieseren Leuten mit KO Tropfen ausgenommen wie eine Weihnachtsgans, alle Beteiligten (mal abgesehen von den Nutznießern seiner nächtlichen Kontoabhebungen) sind einigermaßen derangiert und dir fällt dazu nur dieser überaus passende Handtuch-Vergleich ein?

Und zur TE: sehr ärgerlich, der Vorfall, aber außer Gras drüber wachsen lassen und fürs weitere Leben draus lernen kann ich dir leider auch nichts besseres raten. Ich wünsch euch alles Gute für die Zukunft.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir

13. Oktober 2011 um 13:37

Danke für deinen Kommentar
Ich denke, du hast Recht, vonwegen Gras drüber wachsen lassen und so. Wir wollten die Anzeige auch schon zurückziehen, damit wir das Ganze ruhen lassen können, aber die Polizei riet uns dann davon ab, weil einem anderen am WE das gleiche passiert ist und sie nun von einer Straftat ausgehen...

Ich denke, wir werden das auf jeden Fall schaffen. Es tut nur weh.

Gefällt mir

13. Oktober 2011 um 13:39
In Antwort auf py158

Schwer einfühlsam, dein Kommentar, maxblue,
hast du dir schon mal überlegt, ob du auf Püschologe oder Konfliktmanager umschulen sollst? Ihr Hasi wurde in einer miesen Bar von noch mieseren Leuten mit KO Tropfen ausgenommen wie eine Weihnachtsgans, alle Beteiligten (mal abgesehen von den Nutznießern seiner nächtlichen Kontoabhebungen) sind einigermaßen derangiert und dir fällt dazu nur dieser überaus passende Handtuch-Vergleich ein?

Und zur TE: sehr ärgerlich, der Vorfall, aber außer Gras drüber wachsen lassen und fürs weitere Leben draus lernen kann ich dir leider auch nichts besseres raten. Ich wünsch euch alles Gute für die Zukunft.

Freundliche Grüße,
Christoph

Christoph,
ich danke dir für deine netten Worte und dein Verständnis. Ich liebe ihn über alles und bin mir daher sicher, dass wir das Ganze schon irgendwie hinter uns lassen werden können.

Gefällt mir

13. Oktober 2011 um 13:44

Wahrscheinlich hast du Recht
Ich danke euch, dass ihr mir hier helft, das Wesentliche und die Perspektive nicht aus den Augen zu verlieren. Nein, im Normalzustand wäre es dazu nie gekommen.

Und ja, wir werden mit der Verlobung noch etwas warten, damit es damit nicht immer in Verbindung steht...

Gefällt mir

13. Oktober 2011 um 17:57

Danke für deine lieben Worte
Ich weiß auch, dass du sicherlich Recht hast. Habe ihm ja auch schon die ganze Zeit gesagt, dass ich ihn dennoch über alles liebe und dass ich ihn nicht verlassen werde. Wir haben das alles zusammen hundertmal auseinander genommen und er hat mir alles gesagt, woran er sich erinnern konnte. Er war wirklich ehrlich. Vielleicht macht uns das nur stärker, denn ich liebe ihn jetzt komischerweise noch mehr und bin mir noch klarer darüber, dass ich mein Leben mit ihm verbringen will...

Gefällt mir

13. Oktober 2011 um 21:10

Ich bin dir echt dankbar
für das was du schreibst. Es kam eben alles noch mal hoch und ich dachte nur, 'wie soll ich da je drüber hinwegkommen?!' Ich liebe ihn über alles, aber es tut einfach weh. Nun ist es ja auch erst 5 Tage her, dass das länger dauert, ist mir schon klar...

Ich bin zum Glück schon bei einem Psychologen, weil ich unter Angstzuständen leide (ist aber mittlerweile besser geworden) und da habe ich am Montag wieder nen Termin. Der ist echt super und hilft mir eigentlich immer gut, mit Dingen umzugehen. Ich hoffe, dass das auch am Montag so sein wird...

Gefällt mir

17. Oktober 2011 um 2:50


Du hast Recht und ich danke dir wirklich für dein Mitgefühl! Mittlerweile geht es mir zum Glück etwas besser und ich kann mich langsam wieder auf unsere gemeinsame Zukunft freuen. Ich weiß, dass meinem Freund nüchtern auch nicht annähernd soetwas passiert wäre und dass er es von Herzen bereut. Wir werden das gemeinsam durchstehen und danach hoffentlich noch stärker sein als zuvor. Ich freue mich wirklich über Nachrichten wie deine, das baut mich auf und gibt mir Kraft!! Und morgen werde ich das Ganze dann noch mal meinem Psychologen darlegen. Der hilft mir auch immer gut... xx

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Ich denke an meinen Lehrer
Von: sternchen9401
neu
16. Oktober 2011 um 21:30
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen