Home / Forum / Sex & Verhütung / Sexualität / Er schläft nicht mehr mit mir

Er schläft nicht mehr mit mir

14. Juni 2007 um 13:29 Letzte Antwort: 4. November 2016 um 21:09


Mein Mann und ich sind seit 3 Jahren verheiratet und seit dem unsere Tochter (jetzt 6 Monate) da ist, hat unser Sexualleben sehr gelitten.
Die Initiative geht fsat immer nur vin mir aus, manchmal denke ich,es ist ihm egal,ob wir noch Sex haben oder nicht.
Für mich ist es aber uahc wichtig.Möchte als Frau ja auch noch die Bestätigung bekommen,ob ich für ihn attraktiv bin oder nicht.
Als ich ihn fragte,woran es ligt,sagte er nur, er wüsste es nicht,er ist oft müde und abends wärs immer so spät dafür....
Ich meine,was sind denn das für Ausreden???
Am anfang dachte ich, es wäre vielleicht nur mal ne Phase,aber mittlerweile finde ich es schon ein Problem.
Bin serh traurig über die Situation.

Mehr lesen

14. Juni 2007 um 13:33

Nein..
...sie kam per Kaiserschnitt zur Welt.Er hat also nix gesehen.
Sie schläft Nachts auch durch,es ist also nicht so,dass "die Gefahr" bestehen würde,dass wir dabei unterbrochen werden würden...

Gefällt mir
14. Juni 2007 um 13:49

Ich..
habe es ihm schon gesagt, dass ich es vermisse und das mich das traurig macht. Alles was er dazu sagt ist, das es ihm leid tut.so wie er es sagt klingt es schon ernst,aber er macht auch nix um die Sit. zu ändern.
ich weiß das er mich liebt u deshalb ist es ja auch so ne sch*** situation.

Gefällt mir
14. Juni 2007 um 14:10

Vielleicht
Spiel und Pause. Provoziere ihn, ohne zu versuchen, Sex zu haben. Schau mal an, ob er manchmal anfängt, zu dir zu kommen. Vielleicht kannst du sogar ihm "nein" sagen, wenn er will.

Naaa... Ich weiss es nicht. Es ist aber traurig.

Gefällt mir
15. Juni 2007 um 13:18
In Antwort auf madhu_12559125

Vielleicht
Spiel und Pause. Provoziere ihn, ohne zu versuchen, Sex zu haben. Schau mal an, ob er manchmal anfängt, zu dir zu kommen. Vielleicht kannst du sogar ihm "nein" sagen, wenn er will.

Naaa... Ich weiss es nicht. Es ist aber traurig.

Mmhh...
..wir haben aber doch schon soooooooooo lange Pause....

Gefällt mir
15. Juni 2007 um 13:31

Geht mir auch so...
Seit beinahe 7 Jahren....
Immer weniger, immer seltener, ...
Ausser ich tue was...habe aber mittlerweile aber auch keine Lust mehr!
Redet darüber, bevor es zu spät ist...es wird mit der zeit immer schwieriger, was daran zu ändern.

Gefällt mir
22. Juni 2008 um 23:04
In Antwort auf ksenia_11934440

Geht mir auch so...
Seit beinahe 7 Jahren....
Immer weniger, immer seltener, ...
Ausser ich tue was...habe aber mittlerweile aber auch keine Lust mehr!
Redet darüber, bevor es zu spät ist...es wird mit der zeit immer schwieriger, was daran zu ändern.

Bei mir ist es total merkwürdig
Ich habe vor fast 7 Jahren geheiratet und seit der Eheschließung hat mein Mann genau einmal mit mir geschlafen. Ich bekomme keine Erklärungen, keine Antworten, er meidet das Thema wie der Teufel das Weihwasser. Anfangs war ich fix und fertig, hab nur die Schuld in mir gesucht, hab mir durch Frustessen genau 15 Kilo aufgefuttert. Wir leben auch nicht zusammen, er ist ein "Freigeist"; der sich zurückziehen können muss. Nun kam der Vorschlag, sich 2x unter der Woche zu sehen (natürlich bei mir, denn seine Wohnung ist ja seit 8 Jahren Baustelle, auf der es nicht voran geht), und an Wochenenden hätte ja jeder von uns genug zu tun etc. So seine laschen Ausreden. Ihm ist egal was ich mache, wo ich hingehe, er nennt das offenes Denken. Manchmal habe ich Gedanken, ob er nicht vielleicht bi oder gar schwul sein könnte, und sich vielleicht dagegen wehrt, denn manchmal hat es einfach so den Ansatz dazu, sei es in Bewegungen die er macht oder so. Oder er ist asexuell. Ein Urologe, der ihn untersuchte, hat ihm bescheinigt, dass hormonell und körpferlich alles in bester Ordnung ist, sein Problem müsse im Kopf liegen. Ich will nicht den rest meines Lebens so verbringen. Suche Gleichgesinnte mit ähnlichen Problemen, vielleicht kann man sich zusammensetzen und sich gegenwärtig Hilfe sein. Antworten wären schön

Gefällt mir
23. Juni 2008 um 1:01

Arme Frauen..
..kann man nur sagen. Bei meiner Ehe ist es umgedreht
Frau will nicht, dabei könnte unsere Ehe so gut sein.
Nun habe ich den Kummer, welche Frau würde diskret
gern eine Verbindung mit mir, denn so will ich meine letzten Jahre nicht verbringen.
Über ellah1951@aol.com würde ich gern eine Antwort entgegen nehmen

Gefällt mir
23. Juni 2008 um 3:25

Hi
Ich hab genau das gleiche Problem, ich bin mit meinen Mann 3 Jahre zusammen und seit dem unser Sohn da ist (am 26.06.2008, 3 Monate)haben wir kaum noch Sex, besser gesagt seit dem der kleine da ist, einmal nur, und ich muss dazu noch sagen das bis vor der Schwangerschaft täglich sex hatten. Deswegen wundert mich es ja auch so sehr, das wir es jetzt fast gar nicht haben. Ich dachte auch das es nur sone Phase ist, die vorbei geht, aber diese Phase scheint kein Ende zu nehmen.
Hmm, da kommt mir natürlich auch dann der Gedanke das ich nicht mehr so attraktiv bin, obwohl ich eigentlich wieder so bin wie vorher mit dem Bauch, Gewicht etc.
Und wenn ich ihn frage warum das so ist, sagt er nur ja du hast ja sowieso keine Lust. Ich mein das ich nicht jeden Tag lust hab, so wie früher kann man doch verstehen oder? . Mittlerweile ist es ihn auch egal, was es früher nicht war. Bin schon am verzweifeln. Mittlerweile denke ich auch das ich nicht mehr die für ihn bin die ich vorher war, obwohl er das gegenteil behauptet.
Wo liegt dann das Problem
Oder können Männer einfach nicht mehr so mit der Frau schlafen, wenn sie Mutter ist?

Lg Melanie

Gefällt mir
23. Juni 2008 um 12:48

Er schläft nicht mehr mit mir
Hallo, ich bin neu hier und kenne das Problem sehr gut. Ich habe vor 2,5 Jahren geheiratet. Mein Mann schläft seit 4 Jahren nicht mehr mit mir. Am Anfang dachte ich das dies wieder besser wird. Immerhin sind wir seit 7 jahren ein Paar. Aber der Gegenteil war der Fall. Die o.g. Ausreden kenn ich auch alle zu genüge. Es ist schon komisch, normal will ja der Mann immer nur die Frau nicht. Ich gehe daran langsam kaputt- bin nun Anfang 30 war auch schon bei einer Beratungsstelle - aber alles leider ohne Erfolg. Ich fühle mich hässlich und Alt. Und ja wie andje richtig traurig, ja ich würde sagen fast schon resigniert.

Gefällt mir
23. Juni 2008 um 13:45

Auch mir ging es genauso
..Auch mir ging es genauso in meiner Ehe!!

Ich habe auch hier schon im Forum des Öfterern darüber berichtet.

Mein Mann wollte auch keinen Sex mehr!Über Monate hinweg.Am Anfang der Beziehung hatten wir noch(ziemlich) regelmäßig Sex,aber es wurde dann auch schon sehr schnell (viel) weniger. Ich hatte am Anfang auch gedacht, es ist nur eine Phase!

Wir waren über 4 Jahre ein Paar. Zum Ende hatten wir bestimmt ein halbes Jahr keinen Sex mehr!! Was für mich viel schlimmer war,ist das er keinerlei Zärtlichkeiten mehr zugelassen hatte!!

Er hat mir am Anfang unserer Beziehung gesagt, das er kaum(bis gar nicht) mit seinen Ex-Freundinnen geschlafen hatte, am Ende der Beziehungen..!!
Dennoch habe ich gekämpft um unsere Ehe!!
Aber leider verloren!!
Er hatte (vorerst)) einen O-N-S mit seiner Kollegin! Also, das er keinen Sex braucht, hat sich definitiv nicht bestätigt, halt nur nicht mit mir!!
Ich muß dazu sagen, das wir 4 Kinder haben, was auch Stress bedeutet und wenig Gelegenheit für schöne gemeinsame Zeit und tollen Sex..(obwohl ich uns immer etliche Stunden für Zweisamkeit eingeräumt hatte!!)

Jetzt ist er mit seinem "O-N-S" fest zusammen. Sie hat keine Kinder, die bei ihr leben, und demnach haben sie wohl (noch) sehr viel Spaß und Gelegenheiten zum Sex, nehme ich mal an..!!


Jetzt habe ich wieder einen neuen Freund, und ich genieße es sehr endlich wieder einmal begehrt zu werden!!

Laut meiner Erfahrung ändert sich in solchen Situationen nur selten wirklich was, zumindest auf Dauer gesehen..und man fühlt sich im Laufe der Zeit immer schlechter!!
Kann aber sicher gut verstehen, da man kämpfen möchte, um seine Liebe...hab es ja auch getan!!
Aber jetzt rückwirkend betrachtet, würde ich es bestimmt nicht so lange tun! Aber das kann man sicher erst immer im Nachhinein so sehen..

Ich wünsche dir auf jeden Fall, das ihr euer Problem wieder in den Griff bekommt, und vor allem, das du wieder glücklich wirst!!

Gefällt mir
23. Juni 2008 um 19:08

Heftig
Hallo ihr Lieben,
ich hänge mich mal an dieses Thema dran, weil ich erst kürlich ein ähnliches Problem hatte. Also 16 Jahre ist eine sehr lange Zeit. Ich hoffe du hast in dieser Zeit trotzdem nicht abstinent gelebt? oder?
Ich denke in so einem Fall darf man auch egoistisch sein und sich einen Lover suchen oder die Beziehung beenden.
Und genau hier stellt sich mir eine Frage. Ich habe vor nicht allzulanger Zeit eine tolle Frau kennengelernt. Wir habe wirklich in allen Bereichen harmoniert, nur eben nicht beim Sex. Ich habe sehr lange hin und her überlegt, was ich tun soll. Schliesslich habe ich die "Beziehung" beendet. Warum? Sex hat bei mir einfach einen gewissen Stellenwert (auch wenn das jetzt plump klingt). Ich hatte davor in meiner Ehe immer tollen Sex nur eben sehr wenig davon. Ich möchte in meiner "neuen" Partnerschaft, sofern mal eine kommen wird, mehr und intensiver Sex ausleben.
Ist das richtig? Ich frage mich, ob es nicht total bescheuert ist, so ein Kriterium anzusetzen?! Aber wo ist die Grenze? 16 Jahre ohne Sex??? Ich kann mir das einfach nicht vorstellen. Und wenn ich dann einen Lover brauche um Befriedigung und Begehren zu erhalten, wo ist dann der Sinn der Ehe? Wäre nicht genau DAS die "Aufgabe" des Partners???

Hilfe ich bin verwirrt

Beste Grüße
Chris

Gefällt mir
23. Juni 2008 um 19:18
In Antwort auf topsy_12910108

Nein..
...sie kam per Kaiserschnitt zur Welt.Er hat also nix gesehen.
Sie schläft Nachts auch durch,es ist also nicht so,dass "die Gefahr" bestehen würde,dass wir dabei unterbrochen werden würden...

Zum Thema Schwangerschaft..
.. kann ich aus meiner ganz persönlichen Erfahrung sagen, dass ich dabei war und auch alles gesehen habe! Dieser Moment ist aber so etwas einzigartiges und außergewöhnliches, dass ich esin keinster Weise mit "sexuellen" Dingen in Verbindung gebracht habe. Weder psychisch noch physisch. Wir haben die vom Arzt empfohlene Zeit abgewartet bzw. weiss das ja die Frau am besten und dann ging es wieder los. Es war toll und es hat Spass gemacht.

Beste Grüße
Chris

Gefällt mir
23. Juni 2008 um 19:45

Und warum..
.. tust du dir das an? Bist du dir Selber denn so wenig wert? Entschuldige, wenn ich dir zu Nahe trete, aber es ist ein sehr emotionales Thema. Jeder definiert das Wort "Liebe" anders aber ein schlauer Mensch hat mal zu mir gesagt, "Liebe bekommt man geschenkt, sobald man darum kämpfen oder sich verbiegen muss, ist es schon aus."

Gefällt mir
23. Juni 2008 um 19:59

Das heisst..
..du gehst jetzt doch "fremd" ?? Wenn es deine Familie schon weiss, wieso weiss es dein Mann nicht? Vielleicht stehe ich auch gerade etwas auf dem Schlauch, aber das was du schreibst macht irgendwie keinen Sinn. Und dieses Begründung "weil er ein netter Typ ist.." also entschuldige mal, häää?? Zum Thema Kind kann ich dir ebenfalls aus eigener Erfahrung sagen, ich hatte auch sehr viel Angst, dass Sie mir mein Kind entfremdet oder das er sich verändert, wenn ein "neuer" Mann ein- und ausgeht, aber das ist nicht der Fall. Im Gegenteil, solange es DIR gut geht, geht es auch DEINEM Kind gut. Kinder haben einen messerscharfen Verstand. Den Kindern was vormachen?? Irrtum! Die Kinder wissen und spüren es.

Deswegen bleibe ich bei meinem "Rat", wenn es dir gut geht und du dich selbst liebst (klingt doof aber ist so) dann wird sich der Rest ergeben.
Wie gesagt, meine Meinung...

Beste Grüße
Chris

Gefällt mir
24. Juni 2008 um 12:10
In Antwort auf zlota_12235728

Bei mir ist es total merkwürdig
Ich habe vor fast 7 Jahren geheiratet und seit der Eheschließung hat mein Mann genau einmal mit mir geschlafen. Ich bekomme keine Erklärungen, keine Antworten, er meidet das Thema wie der Teufel das Weihwasser. Anfangs war ich fix und fertig, hab nur die Schuld in mir gesucht, hab mir durch Frustessen genau 15 Kilo aufgefuttert. Wir leben auch nicht zusammen, er ist ein "Freigeist"; der sich zurückziehen können muss. Nun kam der Vorschlag, sich 2x unter der Woche zu sehen (natürlich bei mir, denn seine Wohnung ist ja seit 8 Jahren Baustelle, auf der es nicht voran geht), und an Wochenenden hätte ja jeder von uns genug zu tun etc. So seine laschen Ausreden. Ihm ist egal was ich mache, wo ich hingehe, er nennt das offenes Denken. Manchmal habe ich Gedanken, ob er nicht vielleicht bi oder gar schwul sein könnte, und sich vielleicht dagegen wehrt, denn manchmal hat es einfach so den Ansatz dazu, sei es in Bewegungen die er macht oder so. Oder er ist asexuell. Ein Urologe, der ihn untersuchte, hat ihm bescheinigt, dass hormonell und körpferlich alles in bester Ordnung ist, sein Problem müsse im Kopf liegen. Ich will nicht den rest meines Lebens so verbringen. Suche Gleichgesinnte mit ähnlichen Problemen, vielleicht kann man sich zusammensetzen und sich gegenwärtig Hilfe sein. Antworten wären schön

Bei mir auch
wir sind jetzt auch sieben jahre zusammen, und es läuft gar nichts. habe mir schon überlegt es mit einem anderen mann zu tun obwohl das überhaupt nicht meine art ist. nur das problem ist das ich weiß wie schön es sein kann. hatte vor meinem jetzigen freund eine sechsjährige beziehung, und der sex wahr einfach unbeschreiblich bis fast zuletzt. wir haben wirklich fast alles ausprobiert und ich vermisse das so.
Bei meinem weiß ich auch nicht woran es liegt, habe alles ausprobiert aber nichts. er macht auch keine anstalten etwas zu ändern. ich habe schon an mir gezweifelt, aber er beteuert immer das er mich anregend findet aber es passiert nichts.
er will mich immer nur drücken und mir ein küßchen geben, aber habe schon seit einiger zeit eine abneigung dagegen, weil ich weiß mehr wird nicht passieren. mir kommt es bei ihm auch teilweise wie faulheit vor. und hatte auch schon den gedanken vielleicht ist er schwul. und die blöden ausreden hat er auch. wir oder besser ich habe auch schon ganz oft mit ihm reden wollen habe alle vermutungen geäußert wo ich dachte vielleich liegt es ja daran, aber er weicht mir immer aus bei diesem thema. ach und zugenommen habe ich auch, trainiere es mir gerade wieder runter falls mir doch mal ein mann begegnet für eine heiße nacht oder tag. habe mir auch aus verzweiflung schon diverse spielzeuge besorgt mal sehen die nächsten müßten diese woche geliefert werden. und eine zeit lang habe ich mich auch nach einer frau gesehnt, aber ich bin mir sicher das liegt daran das einem einfach etwas fehlt, und zwar die schönste und normalste sache der welt, SEX, körperliche zuneigung und so weiter.

Liebe Grüße, schreib mal zurück vielleicht hast du ja auch ne idee

Gefällt mir
24. Juni 2008 um 12:25
In Antwort auf jonna_12728465

Er schläft nicht mehr mit mir
Hallo, ich bin neu hier und kenne das Problem sehr gut. Ich habe vor 2,5 Jahren geheiratet. Mein Mann schläft seit 4 Jahren nicht mehr mit mir. Am Anfang dachte ich das dies wieder besser wird. Immerhin sind wir seit 7 jahren ein Paar. Aber der Gegenteil war der Fall. Die o.g. Ausreden kenn ich auch alle zu genüge. Es ist schon komisch, normal will ja der Mann immer nur die Frau nicht. Ich gehe daran langsam kaputt- bin nun Anfang 30 war auch schon bei einer Beratungsstelle - aber alles leider ohne Erfolg. Ich fühle mich hässlich und Alt. Und ja wie andje richtig traurig, ja ich würde sagen fast schon resigniert.

Unlogisch
du hast von 2,5 jahren geheiratet, aber bereits seit 4(!) jahren keinen sex mehr mit ihm. so sehr dürfte dich das nicht stören, wenn du ihm nach 1,5 jahren abstinenz das ja-wort gibst.

Gefällt mir
24. Juni 2008 um 12:27

Und wie hast du das problem nun für dich gelöst?
a-b oder c?

Gefällt mir
24. Juni 2008 um 12:28

Danke für die antwort
das wollte ich hören (siehe mein posting oben)

Gefällt mir
4. November 2016 um 17:41

ich weiß nicht mehr, was ich machen soll.. Mein Freund will nicht mehr mit mir schlafen.. Ich habe alles ausprobiert, um seine Lust zu steigern. Rein gar nichts funktioniert.. Ich versuche ständig mit ihm darüber zu reden.. Er blockt jedesmal ab und benutzt jedesmal eine andere und neue Ausrede, warum es angeblich nicht geht.. guckt sich aber aus dem Internet solche ekeligen Tussis an.. Das verletzt mich so sehr.. Wenn ich ihn darauf anspreche, wird er sofort laut und macht mir Angst.. Bin Asperger Autistin.. Was soll ich nur machen, dass er endlich wieder mit mir schläft und sich überhaupt für meine Hobbys interessiert? Bin so verzweifelt.. Was mache ich nur falsch? Und dabei liebe ich ihn so sehr!!

Gefällt mir
4. November 2016 um 21:09

Habe so viel für ihn getan.. Ich fühle mich so ausgenutzt!!

Gefällt mir
4. November 2016 um 21:09

Habe so viel für ihn getan.. Ich fühle mich so ausgenutzt!!

Gefällt mir