Home / Forum / Sex & Verhütung / Er kommt schnell; wie reagiere ich?

Er kommt schnell; wie reagiere ich?

2. August 2018 um 9:39

Hallo ihr Lieben,
Ein etwas unangenehmes Thema: Eigentlich gleich zwei:

Mein Freund und ich haben eigentlich sehr guten Sex,ich bin eigentlich total zufrieden und glücklich, allerdings komme ich nie. Bin auch in meinen vorherigen Beziehungen nie, egal wie gut es war. Egal ob langes Vorspiel oder nicht, aber für mich ist das gar nicht schlimm ich genieße den Sex ja trotzdem total und mir fehlt auch iwie nichts.
Ich habe ihm das mal nebenbei gesagt weil er eben gefragt hat, und ihn hat das total fertig gemacht und er hat an sich gezweifelt.
Ich hab ihm ja gesagt es liegt nicht an ihm usw.

Zweites Problem:

Er kommt teilweise sehr schnell, was ich auch nicht so schlimm finde weil es ja nicht immer so ist. Aber es passiert hin und wieder dass er nach 5 Minuten kommt. Das schlimme ist dass er dann darüber redet und sich quasi entschuldigt und ich nicht oft weiß was ich sagen soll. Sage immer dass ich es nicht schlimm finde, aber ihn macht es ur fertig und ich weiß da gar nicht was ich dazu sagen soll. Ich will ja auch nichts falsches sagen. Und ich kann ja auch nicht sagen „so kurz war es doch nicht“ wäre ja eine klare Lüge. Klar ist es manchmal blöd aber ich finde es gar nicht schlimm.

Unser Sex ist sehr oft sehr gut, halt nicht immer aber ich find das jetzt nicht schlimm. Er aber schon. Aber wie kann ich das ändern / bzw wie reagiere ich am besten?

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann etwas berichten?

2. August 2018 um 10:05

Ja schon, tu ich auch…. Aber in dem Moment wenn er sagt das war jetzt blöd oder… so kurz… was soll ich denn da sagen ? ich will ihn ja nicht verletzen !
 
Doch selbst schon aber noch nie beim Sex bzw durch jmd anderen. Vielleicht kommt das ja noch, aber wie gesagt ist das für mich nicht schlimm… :/ 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2018 um 10:38

So etwas passiert mir auch immer wieder, dass ich zuerst komme. Und manchmal sage ich auch so was "blödes" wie "Sorry, heute war ich schneller..."

Doch wenn sie will, macchen wir einfach weiter; die Hände und die Zunge habe ich ja immer da

Wäre das für euch keine Lösung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2018 um 10:46

Ja, im schlimmsten Fall einige Tage 😉

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2018 um 10:50

Hmm, wieso endet denn der Sex automatisch mit dem Samenerguss des Mannes?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2018 um 11:05

5 Minuten - damit liegt dein Freund schon 1 Minute über dem Durchschnitt der deutschen Männer!!!
Wenn dir das trotzdem zu kurz ist, probiert mal das Marathon Nights Spray aus, damit kann er dann 15 Minuten länger, das sollte reichen um zu kommen.
Wenn nicht, dann brauchst du einen 2ten Mann dazu!
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2018 um 12:57
In Antwort auf haleyj2

Hallo ihr Lieben,
Ein etwas unangenehmes Thema: Eigentlich gleich zwei:
 
Mein Freund und ich haben eigentlich sehr guten Sex,ich bin eigentlich total zufrieden und glücklich, allerdings komme ich nie. Bin auch in meinen vorherigen Beziehungen nie, egal wie gut es war. Egal ob langes Vorspiel oder nicht, aber für mich ist das gar nicht schlimm ich genieße den Sex ja trotzdem total und mir fehlt auch iwie nichts.
Ich habe ihm das mal nebenbei gesagt weil er eben gefragt hat, und ihn hat das total fertig gemacht und er hat an sich gezweifelt.
Ich hab ihm ja gesagt es liegt nicht an ihm usw.
 
Zweites Problem:
 
Er kommt teilweise sehr schnell, was ich auch nicht so schlimm finde weil es ja nicht immer so ist. Aber es passiert hin und wieder dass er nach 5 Minuten kommt. Das schlimme ist dass er dann darüber redet und sich quasi entschuldigt und ich nicht oft weiß was ich sagen soll. Sage immer dass ich es nicht schlimm finde, aber ihn macht es ur fertig und ich weiß da gar nicht was ich dazu sagen soll. Ich will ja auch nichts falsches sagen. Und ich kann ja auch nicht sagen „so kurz war es doch nicht“ wäre ja eine klare Lüge. Klar ist es manchmal blöd aber ich finde es gar nicht schlimm.
 
Unser Sex ist sehr oft sehr gut, halt nicht immer aber ich find das jetzt nicht schlimm. Er aber schon. Aber wie kann ich das ändern / bzw wie reagiere ich am besten?
 
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann etwas berichten?

 

Du würdest diese Sache nicht thematisieren, wenn sie kein Problem für dich darstellen würde. Diese Schwierigkeit nebenbei ansprechen und dem Partner signalisieren, dass alles in Butter ist bewirkt nichts weiter außer Unklarheiten und läss dich auch weiterhin unbefriedigt zurück. Erschließt sich mir nicht, warum immer erst nach einem Schuldigen gesucht wird bevor etwas angegangen wird. Du kommst nicht. Was könnt ihr gemeinsam tun um dies zu ändern? 

Auch im nächsten Punkt umgehst du ein Problem. Schlimm empfindest du nicht die Tatsache, dass er oft zu früh kommt, als schlimm empfindest du, dass er sich deswegen Gedanken macht. Auch hier sind offene Worte das Mittel der Wahl. Du brauchst deinen Freund nicht verletzen um ihm zu schildern, wie es dir mit eurem Sex geht. Ihr solltet dringend an eurer Kommunikation arbeiten, sonst bescheinige ich dir keinen dauerhaften Erhalt dieser Verbindung. 

LG Sis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2018 um 13:19

Ist doch klar, dass er dein Nichtkommen als sein zu lösendes Problem ansieht. Erst recht, wenn dann auch noch sein hin und wieder schnelles Kommen thematisiert wird. Das Thema ist auf der Agenda, seit es einmal angesprochen wurde. Er wird wohl so lange ein schlechtes Gewissen haben wie er auf einen Orgasmus von dir warten muss...und das macht den Sex mit der Zeit zu einer belasteten unschönen Sache. Gibt es Techniken, vielleicht auch mit Hilfsmitteln oder Spielzeug, welche ihr zusammen anwenden könnt und bei denen du kommen kannst? Dann mach ihm deutlich, dass es erstmal dein Problem ist zu kommen. Und dass Sex mehr ist als GV und "Kommen". Nehmt den Druck raus. Intimität kann toll sein, selbst wenn ER keinen Höhepunkt erlebt. Das wär vielleicht auch für ihn ein Lernerfolg, um von der Orgasmusfixierung mal weg zu kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2018 um 18:58
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Hmm, wieso endet denn der Sex automatisch mit dem Samenerguss des Mannes?

weil einige männer nicht direkt wieder können

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2018 um 19:18
In Antwort auf niaminima

weil einige männer nicht direkt wieder können

Was nicht direkt eine Katastrophe darstellen müsste. Die Zeit bis er wieder kann lässt sich auch mit anderen schönen Dingen überbrücken. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2018 um 20:04

Es ist nur normal dass der Mann schnell kommt und nach dem Samenerguss nicht mehr kann/ will. 

Das hat mit Evolution zu tun. 

Hätten unsere Vorfahren zu lange gebraucht wären sie vom Säbelzahntiger zerfetzt, vom Mammut zertrampelt oder von einem Rivalen während des Aktes von hinten erschlagen worden. 

Man muss also die Natur ein bisschen austricksen. Klingt nach Prahlerei, ist aber wirklich so. Ich kann nach zwei Minuten kommen, oder nach zwei Stunden. Ich hatte auch schon fünf Stunden am Stück, aber das will ich meiner Gesundheit (Herz etc.) nicht mehr antun. Außerdem wenn die Frau nach 90 Minuten noch nicht gekommen ist kommt sie an dem Tag sowieso nicht mehr. Der Trick ist relativ einfach. Man merkt ja normalerweise wenn der Mann kommt. Er sowieso, aber auch die Frau, außer sie ist noch sehr unerfahren. Dann macht man einfach eine kurze Pause. Nicht solange, bis der Penis komplett abschlafft, einfach nur eine kleine Stimulationspause bis der Drang zu spritzen nachlässt. Also das ist schon trainierbar wie fast alles im Leben. Wenn man ein bisschen Übung hat reichen ein paar Sekunden Pause schon, das kann man sogar fließend in einen Stellungswechsel einbauen so dass die Pause gar nicht weiter auffällt. Auch die Frau kann das steuern falls der Mann komplett unfähig sein sollte. Vielleicht sollte ich doch mal meine Autobiographie (Der Superstecher) auf den Markt werfen scheint ja viel Bedarf zu geben.  
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2018 um 7:10
In Antwort auf shawnkempdeserveshalloffame

Es ist nur normal dass der Mann schnell kommt und nach dem Samenerguss nicht mehr kann/ will. 

Das hat mit Evolution zu tun. 

Hätten unsere Vorfahren zu lange gebraucht wären sie vom Säbelzahntiger zerfetzt, vom Mammut zertrampelt oder von einem Rivalen während des Aktes von hinten erschlagen worden. 

Man muss also die Natur ein bisschen austricksen. Klingt nach Prahlerei, ist aber wirklich so. Ich kann nach zwei Minuten kommen, oder nach zwei Stunden. Ich hatte auch schon fünf Stunden am Stück, aber das will ich meiner Gesundheit (Herz etc.) nicht mehr antun. Außerdem wenn die Frau nach 90 Minuten noch nicht gekommen ist kommt sie an dem Tag sowieso nicht mehr. Der Trick ist relativ einfach. Man merkt ja normalerweise wenn der Mann kommt. Er sowieso, aber auch die Frau, außer sie ist noch sehr unerfahren. Dann macht man einfach eine kurze Pause. Nicht solange, bis der Penis komplett abschlafft, einfach nur eine kleine Stimulationspause bis der Drang zu spritzen nachlässt. Also das ist schon trainierbar wie fast alles im Leben. Wenn man ein bisschen Übung hat reichen ein paar Sekunden Pause schon, das kann man sogar fließend in einen Stellungswechsel einbauen so dass die Pause gar nicht weiter auffällt. Auch die Frau kann das steuern falls der Mann komplett unfähig sein sollte. Vielleicht sollte ich doch mal meine Autobiographie (Der Superstecher) auf den Markt werfen scheint ja viel Bedarf zu geben.  
 

5 Stunden Herr Superstecher???
Alles klar........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen