Home / Forum / Sex & Verhütung / Er ist immer weich??

Er ist immer weich??

15. Mai um 23:05 Letzte Antwort: 23. Mai um 19:02

Hallo ihr,
ich habe seit einem Monat einen neuen Freund.
Wir sind überglücklich verliebt, alles läuft harmonisch und wir haben ganz viel Lust aufeinander. 
Nun gibt es folgendes Problem: wir haben zwar noch nicht miteinander geschlafen, aber ich gebe ihm oft bj's. Und da ist mir aufgefallen das sein penis nicht steif wird. Ihm gefällt es immer super gut, er kommt jedes Mal und ist ganz begeistert. Also ehrlich, an meinen bj skills liegt es nicht sein penis ist oft zwar einigermaßen Steif aber immer nur 1-2 Minuten. Meistens kommt er im schlaffen Zustand. Er hat mir auch oft Bilder/ Videos beim masturbieren geschickt und auch da war er zwar steif aber nicht wirklich hart wenn ihr versteht was ich meine? Er war noch nie so hart wie ich das von meinen Ex Partnern kenne. Und da wir bald miteinander schlafen wollen fang ich langsam an mir sorgen zu machen denn der Sex wird so niemals funktionieren. Komischerweise sagt mein Freund aber immer das er hart ist und wenn ich dann hinfasse finde ich ihn grad mal zu 70% hart? Also für ihn scheint das irgendwie normal zu sein. Kann es sein dass das bei ihm einfach so ist und immer so bleibt? Ich bin etwas verwirrt auch die kleinen Tricks helfen da nichts und angesprochen hab ich ihn noch nicht darauf da es ihm dann bestimmt mega unangenehm ist.
freue mich auf eure Antworten

Mehr lesen

17. Mai um 10:29

da hilft wohl nur das alte sprichwort-probieren geht über studieren
schlafe mit ihm, anstatt weiter zu rätseln und dir sorgen zu machen-das kannst immer noch tun, wenn es wirklich nicht funktionieren sollte

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Mai um 20:50

Nunja. Als Frau sollte Dir diese Art von Sex eigentlich genügen. Weshalb muss er penetrieren? Die Vagina hat keine Empfindungsnerven, Deine Klitoris schon.

1 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
17. Mai um 20:55
In Antwort auf wahrlich999

Nunja. Als Frau sollte Dir diese Art von Sex eigentlich genügen. Weshalb muss er penetrieren? Die Vagina hat keine Empfindungsnerven, Deine Klitoris schon.

... achso, ich vergaß, dass er später auch mal zeugen soll. Ok, dafür sollte er schon "steif" werden. Aber sonst ...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Mai um 7:56

Schau dir mal ein paar xxx Videos an, da wirst du feststellen, dass er bei sehr vielen Männern nicht hart wird. Auch wenn sie meinen, dass er hart ist.
In vielen Fällen, insbesondere bei den Männern die auch im schlaffen Zustand einen relativ großen Penis haben, wird er nicht besonders hart. Da kannst du als Frau nichts andere andere ändern.
Um Kinder zu zeugen, muss er nicht hart sein, es reicht wenn er in dir kommt, und das klappt auch mit weniger harten.

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Mai um 8:16
In Antwort auf bitteumrat123

Hallo ihr,
ich habe seit einem Monat einen neuen Freund.
Wir sind überglücklich verliebt, alles läuft harmonisch und wir haben ganz viel Lust aufeinander. 
Nun gibt es folgendes Problem: wir haben zwar noch nicht miteinander geschlafen, aber ich gebe ihm oft bj's. Und da ist mir aufgefallen das sein penis nicht steif wird. Ihm gefällt es immer super gut, er kommt jedes Mal und ist ganz begeistert. Also ehrlich, an meinen bj skills liegt es nicht sein penis ist oft zwar einigermaßen Steif aber immer nur 1-2 Minuten. Meistens kommt er im schlaffen Zustand. Er hat mir auch oft Bilder/ Videos beim masturbieren geschickt und auch da war er zwar steif aber nicht wirklich hart wenn ihr versteht was ich meine? Er war noch nie so hart wie ich das von meinen Ex Partnern kenne. Und da wir bald miteinander schlafen wollen fang ich langsam an mir sorgen zu machen denn der Sex wird so niemals funktionieren. Komischerweise sagt mein Freund aber immer das er hart ist und wenn ich dann hinfasse finde ich ihn grad mal zu 70% hart? Also für ihn scheint das irgendwie normal zu sein. Kann es sein dass das bei ihm einfach so ist und immer so bleibt? Ich bin etwas verwirrt auch die kleinen Tricks helfen da nichts und angesprochen hab ich ihn noch nicht darauf da es ihm dann bestimmt mega unangenehm ist.
freue mich auf eure Antworten

Möchtest du nicht ausprobieren, wie er sich tatsächich anfühlt anstatt ständig irgendwelche Skill´s anzuwenden? 

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Mai um 13:24
In Antwort auf bitteumrat123

Hallo ihr,
ich habe seit einem Monat einen neuen Freund.
Wir sind überglücklich verliebt, alles läuft harmonisch und wir haben ganz viel Lust aufeinander. 
Nun gibt es folgendes Problem: wir haben zwar noch nicht miteinander geschlafen, aber ich gebe ihm oft bj's. Und da ist mir aufgefallen das sein penis nicht steif wird. Ihm gefällt es immer super gut, er kommt jedes Mal und ist ganz begeistert. Also ehrlich, an meinen bj skills liegt es nicht sein penis ist oft zwar einigermaßen Steif aber immer nur 1-2 Minuten. Meistens kommt er im schlaffen Zustand. Er hat mir auch oft Bilder/ Videos beim masturbieren geschickt und auch da war er zwar steif aber nicht wirklich hart wenn ihr versteht was ich meine? Er war noch nie so hart wie ich das von meinen Ex Partnern kenne. Und da wir bald miteinander schlafen wollen fang ich langsam an mir sorgen zu machen denn der Sex wird so niemals funktionieren. Komischerweise sagt mein Freund aber immer das er hart ist und wenn ich dann hinfasse finde ich ihn grad mal zu 70% hart? Also für ihn scheint das irgendwie normal zu sein. Kann es sein dass das bei ihm einfach so ist und immer so bleibt? Ich bin etwas verwirrt auch die kleinen Tricks helfen da nichts und angesprochen hab ich ihn noch nicht darauf da es ihm dann bestimmt mega unangenehm ist.
freue mich auf eure Antworten

Meine Errektion ist auch nicht unbedingt immer gleich ausgeprägt. Je nach Stimulationsart/Reizen/, Erregungsgrad u.ä. ist sie härter/"mächtiger": bspw. Adern stärker ausgebildet, Hoden fester/"dicker", Schaft und Spitze/Kuppe "impulsiver" oder eben diese Faktoren weniger stark ausgeprägt, der Penis allgemein dann noch etwas "biegsamer"; Schlaff/weich dann aber keinesfalls.

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Mai um 13:31
In Antwort auf wahrlich999

Nunja. Als Frau sollte Dir diese Art von Sex eigentlich genügen. Weshalb muss er penetrieren? Die Vagina hat keine Empfindungsnerven, Deine Klitoris schon.

Wahrlich?  DU scheinst Frauen ja besser zu kennen als wir uns selbst. Ich bin da allerdings  ganz anderer Meinung und könnte das auch belegen. 
Aber wer weiß ob man gegen solche Vorurteile wirklich ankommt. Dein Frauenbild scheint gefestigt .. ob es stimmt oder nicht ..  

3 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
22. Mai um 14:14
In Antwort auf wahrlich999

... achso, ich vergaß, dass er später auch mal zeugen soll. Ok, dafür sollte er schon "steif" werden. Aber sonst ...

Hallo Wahrlich,

das sind eigenwillige Ansichten... zum Vergnügen ist die Penetration egal, aber für die Zeugung nicht??? Ich habe als Mann andere Erfahrungen gemacht... gerade dass das Ausgefülltsein für eine Frau ein ganz besonderes Gefühl, ein besonderer Genuss ist. Wahrscheinlich ist das ja bei jeder Frau anders, aber Deine Schlussfolgerung für den Genuss ist schlicht zu pauschal. Und auch die bezüglich der Zeugung ist einfach falsch... Eine Befruchtung und Schwangerschaft ist ja auch möglich, wenn das Sperma an den Scheideneingang kommt.
 

1 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
22. Mai um 14:16
In Antwort auf bitteumrat123

Hallo ihr,
ich habe seit einem Monat einen neuen Freund.
Wir sind überglücklich verliebt, alles läuft harmonisch und wir haben ganz viel Lust aufeinander. 
Nun gibt es folgendes Problem: wir haben zwar noch nicht miteinander geschlafen, aber ich gebe ihm oft bj's. Und da ist mir aufgefallen das sein penis nicht steif wird. Ihm gefällt es immer super gut, er kommt jedes Mal und ist ganz begeistert. Also ehrlich, an meinen bj skills liegt es nicht sein penis ist oft zwar einigermaßen Steif aber immer nur 1-2 Minuten. Meistens kommt er im schlaffen Zustand. Er hat mir auch oft Bilder/ Videos beim masturbieren geschickt und auch da war er zwar steif aber nicht wirklich hart wenn ihr versteht was ich meine? Er war noch nie so hart wie ich das von meinen Ex Partnern kenne. Und da wir bald miteinander schlafen wollen fang ich langsam an mir sorgen zu machen denn der Sex wird so niemals funktionieren. Komischerweise sagt mein Freund aber immer das er hart ist und wenn ich dann hinfasse finde ich ihn grad mal zu 70% hart? Also für ihn scheint das irgendwie normal zu sein. Kann es sein dass das bei ihm einfach so ist und immer so bleibt? Ich bin etwas verwirrt auch die kleinen Tricks helfen da nichts und angesprochen hab ich ihn noch nicht darauf da es ihm dann bestimmt mega unangenehm ist.
freue mich auf eure Antworten

Hallo! Ich glaube, zum Verzweifeln ist es definitiv zu früh... ich denke, man kann in einer neuen Beziehung auch erotisch ganz neue, unerwartete Welten entdecken... Hilfreich ist aber, wenn man dabei offen ist und nicht mit der Erwartung reingeht, das könne nichts werden, weil ja einiges anders ist als bei den seitherigen Erfahrungen. Das verkrampft nur. Vielleicht gelingt es Dir ja, ganz ohne Druck Dich auf ihn einzulassen. Und ich finde es besonders schön, wenn die eigene Sexualität sich in einer Beziehung gemeinsam mit der des Partners weiterentwickelt, reift.
Viel Glück!

1 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
22. Mai um 17:09

Wenn Du ihm sowieso ständig bj's gibst und Ihr ganz viel Lust aufeinander habt, dann kannst Du doch wohl auch mit ihm schlafen. Dann wird sich doch zeigen, ob sein Penis für Sex steifgenug wird. Vielleich gibt es garkein Problem. Kann doch sein, dass es sich sogar richtig gut für Dich anfühlt. Was willst Du da ewig spekulieren, ob der Sex evtl. nicht richtig klappen könnte. Versuch es doch einfach. Sollte es sich herausstellen, dass die mangelnde Härte seines Penisses beim Sex wirklich ein Problem wird oder ihn unmöglich macht, könnt ihr immernoch nach einer Lösung suchen. Bis jetzt ist doch alles nur eine Befürchtung, die sich hoffentlich auch als unbegründet herausstellen kann.

2 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
22. Mai um 18:49
In Antwort auf hyledd_20012547

Wahrlich?  DU scheinst Frauen ja besser zu kennen als wir uns selbst. Ich bin da allerdings  ganz anderer Meinung und könnte das auch belegen. 
Aber wer weiß ob man gegen solche Vorurteile wirklich ankommt. Dein Frauenbild scheint gefestigt .. ob es stimmt oder nicht ..  

Es geht nicht um meine Privatansicht. Da ich als Mann ja nicht mitreden kann, beziehe ich mich auf andere Quellen, besser solche mit weiblicher Beteiligung:

In dem ziemlich aktuellen Spiegelartikel vom 17.05. "Klitoris und weibliche Lust" steht u.a.:

"Nur  20 Prozent aller Frauen, so de Liz, kämen durch die reine
Penetration zum Höhepunkt. Alle anderen bestärkt sie darin,
sich selbst an der Klitoris zu stimulieren oder Sextoys
einzusetzen. Wer glaubt, einen vaginalen Orgasmus lernen zu
können, verkrampfe oft derart, dass die Freude am Sex ganz
verschwindet."

"Wenn der sensibelste Teil des weiblichen Lustzentrums sich außerhalb des Körpers befindet, dann ist Penetration für die Befriedigung der Frau nicht notwendig. Der Penis ist, zumindest rein technisch gesehen, überflüssig."

Also: Warum sollte sich dann für eine Frau noch die Anstrengung lohnen? Für einen Mann, der Sex für eine gemeinsame Freude hält, übrigens auch nicht. Etwas Überflüssiges ist für Sex nicht notwendig. - Gemeinsam masturbieren oder Oralverkehr reicht. Nur nicht zur Zeugung, da muss er nochmal zum Einsatz kommen (falls nicht die künstliche Befruchtung vorgezogen wird).

Das oben ist nicht die einzige Quelle dieser Art, sondern m.E. mittlerweile "Mainstream"-Gedankengut. Nur aus einer sehr konservativen eher freundschen Sicht der menschlichen Sexualität wird noch Wert auf die "gute alte Penetration" gelegt. Fällt wohl vielen schwer, umzudenken.

Es muss für die meisten Frauen scheußlich sein, sich etwas anzutun, bei dem sie Lust und Orgasmen ständig heucheln müssen. Aber offiziell sagen werden sie es natürlich nicht. Daher kriege ich hier Gegenwind. -  Ausnahmen bestätigen die Regel - diese "Ausnahmefrauen" sollen natürlich weiter den "traditionellen GV" nach Sigmund Freund haben.

Männer können sich auch anpassen. Wenn es bei der Penetration eh' nichts Wechselseitiges gibt, können auch Männer ihre Sexualität re-framen und etwas Sinnvolleres daraus machen, z.B. eine wirklich empathische Sexualität, bei der die Klitoris der Frau im Vordergrund steht und sonst nichts.

Ich würde gerne viele jüngere Männer dazu ermutigen. Sonst laufen sie einer Illusion hinterher und machen dabei keine einzige Frau glücklich.
 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Mai um 20:38
In Antwort auf wahrlich999

Es geht nicht um meine Privatansicht. Da ich als Mann ja nicht mitreden kann, beziehe ich mich auf andere Quellen, besser solche mit weiblicher Beteiligung:

In dem ziemlich aktuellen Spiegelartikel vom 17.05. "Klitoris und weibliche Lust" steht u.a.:

"Nur  20 Prozent aller Frauen, so de Liz, kämen durch die reine
Penetration zum Höhepunkt. Alle anderen bestärkt sie darin,
sich selbst an der Klitoris zu stimulieren oder Sextoys
einzusetzen. Wer glaubt, einen vaginalen Orgasmus lernen zu
können, verkrampfe oft derart, dass die Freude am Sex ganz
verschwindet."

"Wenn der sensibelste Teil des weiblichen Lustzentrums sich außerhalb des Körpers befindet, dann ist Penetration für die Befriedigung der Frau nicht notwendig. Der Penis ist, zumindest rein technisch gesehen, überflüssig."

Also: Warum sollte sich dann für eine Frau noch die Anstrengung lohnen? Für einen Mann, der Sex für eine gemeinsame Freude hält, übrigens auch nicht. Etwas Überflüssiges ist für Sex nicht notwendig. - Gemeinsam masturbieren oder Oralverkehr reicht. Nur nicht zur Zeugung, da muss er nochmal zum Einsatz kommen (falls nicht die künstliche Befruchtung vorgezogen wird).

Das oben ist nicht die einzige Quelle dieser Art, sondern m.E. mittlerweile "Mainstream"-Gedankengut. Nur aus einer sehr konservativen eher freundschen Sicht der menschlichen Sexualität wird noch Wert auf die "gute alte Penetration" gelegt. Fällt wohl vielen schwer, umzudenken.

Es muss für die meisten Frauen scheußlich sein, sich etwas anzutun, bei dem sie Lust und Orgasmen ständig heucheln müssen. Aber offiziell sagen werden sie es natürlich nicht. Daher kriege ich hier Gegenwind. -  Ausnahmen bestätigen die Regel - diese "Ausnahmefrauen" sollen natürlich weiter den "traditionellen GV" nach Sigmund Freund haben.

Männer können sich auch anpassen. Wenn es bei der Penetration eh' nichts Wechselseitiges gibt, können auch Männer ihre Sexualität re-framen und etwas Sinnvolleres daraus machen, z.B. eine wirklich empathische Sexualität, bei der die Klitoris der Frau im Vordergrund steht und sonst nichts.

Ich würde gerne viele jüngere Männer dazu ermutigen. Sonst laufen sie einer Illusion hinterher und machen dabei keine einzige Frau glücklich.
 

Hallo wahrlich, natürlich ist es Dein gutes Recht Deine Sexualität auf Diese Weise auszuleben aber für micht ist das garnichts. Klar stimuliere ich auch gerne die Klit meiner Patnerin, dennoch werde ich nicht darauf verzichte ihre Vagina zu penetrieren. Warum? Weil es mir Spaß macht und ich nicht darauf verzichten werde. Ich glaube auch nicht, dass der vaginale Sex für Frauen nur lästig ist, auch wenn es stimmt, dass in der Klit mehr Nerven zusammen laufen. Wenn in Zukunft die Penetration gänzlich durch Ersatzhandlungen ausgetauscht werden soll, dann weiß ich nicht, ob ich noch Lust auf Sex habe.

1 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
22. Mai um 21:32
In Antwort auf lupus72

Hallo wahrlich, natürlich ist es Dein gutes Recht Deine Sexualität auf Diese Weise auszuleben aber für micht ist das garnichts. Klar stimuliere ich auch gerne die Klit meiner Patnerin, dennoch werde ich nicht darauf verzichte ihre Vagina zu penetrieren. Warum? Weil es mir Spaß macht und ich nicht darauf verzichten werde. Ich glaube auch nicht, dass der vaginale Sex für Frauen nur lästig ist, auch wenn es stimmt, dass in der Klit mehr Nerven zusammen laufen. Wenn in Zukunft die Penetration gänzlich durch Ersatzhandlungen ausgetauscht werden soll, dann weiß ich nicht, ob ich noch Lust auf Sex habe.

Verstehe Dich total.

Das ist schon ein harter Lernprozess, bis man bereit ist, die Penetration als Relikt der Lustunterdrückung von Frauen endlich aufzugeben. Als ich diese Erkenntnis hatte, dachte ich auch: Das war es. Inzwischen habe ich aber eine Frau kennengelernt, die gerne darauf verzichtet, wenn sie oral befriedigt wird.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Mai um 21:44
In Antwort auf wahrlich999

Verstehe Dich total.

Das ist schon ein harter Lernprozess, bis man bereit ist, die Penetration als Relikt der Lustunterdrückung von Frauen endlich aufzugeben. Als ich diese Erkenntnis hatte, dachte ich auch: Das war es. Inzwischen habe ich aber eine Frau kennengelernt, die gerne darauf verzichtet, wenn sie oral befriedigt wird.

Oral befriedigen kann Mann sie ja trotzdem. Mag das sogar sehr gerne....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Mai um 22:41
In Antwort auf wahrlich999

Verstehe Dich total.

Das ist schon ein harter Lernprozess, bis man bereit ist, die Penetration als Relikt der Lustunterdrückung von Frauen endlich aufzugeben. Als ich diese Erkenntnis hatte, dachte ich auch: Das war es. Inzwischen habe ich aber eine Frau kennengelernt, die gerne darauf verzichtet, wenn sie oral befriedigt wird.

Warum gibst du denn die Penetration auf? Es gibt ja Frauen, die sie mögen. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Mai um 22:45
In Antwort auf bitteumrat123

Hallo ihr,
ich habe seit einem Monat einen neuen Freund.
Wir sind überglücklich verliebt, alles läuft harmonisch und wir haben ganz viel Lust aufeinander. 
Nun gibt es folgendes Problem: wir haben zwar noch nicht miteinander geschlafen, aber ich gebe ihm oft bj's. Und da ist mir aufgefallen das sein penis nicht steif wird. Ihm gefällt es immer super gut, er kommt jedes Mal und ist ganz begeistert. Also ehrlich, an meinen bj skills liegt es nicht sein penis ist oft zwar einigermaßen Steif aber immer nur 1-2 Minuten. Meistens kommt er im schlaffen Zustand. Er hat mir auch oft Bilder/ Videos beim masturbieren geschickt und auch da war er zwar steif aber nicht wirklich hart wenn ihr versteht was ich meine? Er war noch nie so hart wie ich das von meinen Ex Partnern kenne. Und da wir bald miteinander schlafen wollen fang ich langsam an mir sorgen zu machen denn der Sex wird so niemals funktionieren. Komischerweise sagt mein Freund aber immer das er hart ist und wenn ich dann hinfasse finde ich ihn grad mal zu 70% hart? Also für ihn scheint das irgendwie normal zu sein. Kann es sein dass das bei ihm einfach so ist und immer so bleibt? Ich bin etwas verwirrt auch die kleinen Tricks helfen da nichts und angesprochen hab ich ihn noch nicht darauf da es ihm dann bestimmt mega unangenehm ist.
freue mich auf eure Antworten

Klingt nach erektiler Dysfunktion.

Warum er die hat, ist wieder eine andere Frage, das kann viele Ursachen haben: meist sind es entweder gesundheitliche Probleme oder es ist Kopfsache (er kann sich nicht richtig fallen lassen). 

Versucht mal, miteinander zu schlafen und ob er dann richtig hart wird bzw. zumindest hart genug für Geschlechtsverkehr und wie sich das dann für dich anfühlt. 

Wenn man noch frisch zusammen ist, kann es durchaus vorkommen, dass der Mann noch nervös ist und sich noch nicht ganz entspannen kann und deshalb sein Penis nicht richtig hart wird. Das sollte sich dann mit zunehmendem Vertrauen verbessern. Sollte das nicht der Fall sein, wäre ein Besuch beim Urologen angesagt. Wenn keine Ursache gefunden wird oder die erektile Dysfunktion dauerhaft bleibt, musst du für dich entscheiden, ob du damit leben kannst oder nicht. 

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Mai um 0:16
In Antwort auf spitzentanz

Warum gibst du denn die Penetration auf? Es gibt ja Frauen, die sie mögen. 

Frauen, welche sie mögen, sind extrem selten. Die meisten täuschen die Lust nur vor. Das ist das Normale. Daher braucht es auch keinen steifen Penus für die Lust einer Frau.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Mai um 0:25
In Antwort auf wahrlich999

Frauen, welche sie mögen, sind extrem selten. Die meisten täuschen die Lust nur vor. Das ist das Normale. Daher braucht es auch keinen steifen Penus für die Lust einer Frau.

Soll penis heißen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Mai um 0:56
In Antwort auf wahrlich999

Frauen, welche sie mögen, sind extrem selten. Die meisten täuschen die Lust nur vor. Das ist das Normale. Daher braucht es auch keinen steifen Penus für die Lust einer Frau.

Mit Verlaub, das ist doch Blödsinn

3 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Mai um 7:30
In Antwort auf pheobe78

Mit Verlaub, das ist doch Blödsinn

Die Literatur, die das erläutert, ist ziemlich groß. Das ist nicht auf meinem Mist gewachsen. Es gibt genügend Sexualtherapeuten/-innen und Sexualwissenschaftler/-innen, die das behaupten. Siehe als Beispiel meine Zitate weiter oben. Was soll daran falsch sein? Der Penis ist für die Lust einer Frau einfach und schlicht überflüssig. Selbst wenn das manchen Kerl ziemlich hart treffen mag, wir können den Männern mit einer Änderung ihrer Einstellung helfen. Das hat auch bei mir einige Zeit gedauert. Zumal ich Frauen gefunden habe, welche meine Einstellung gut finden. - Es ist mir natürlich klar, dass viele Frauen durch ihre Erziehung ebenfalls "penisfixiert" sind, weil sie glauben, ihm gefallen zu müssen. Mit Lust hat das nichts zu tun.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Mai um 7:35
In Antwort auf wahrlich999

Die Literatur, die das erläutert, ist ziemlich groß. Das ist nicht auf meinem Mist gewachsen. Es gibt genügend Sexualtherapeuten/-innen und Sexualwissenschaftler/-innen, die das behaupten. Siehe als Beispiel meine Zitate weiter oben. Was soll daran falsch sein? Der Penis ist für die Lust einer Frau einfach und schlicht überflüssig. Selbst wenn das manchen Kerl ziemlich hart treffen mag, wir können den Männern mit einer Änderung ihrer Einstellung helfen. Das hat auch bei mir einige Zeit gedauert. Zumal ich Frauen gefunden habe, welche meine Einstellung gut finden. - Es ist mir natürlich klar, dass viele Frauen durch ihre Erziehung ebenfalls "penisfixiert" sind, weil sie glauben, ihm gefallen zu müssen. Mit Lust hat das nichts zu tun.

Noch ein Versuch.

Da ich inzwischen viel Gegenwind kriege, hier mal eine Frage:

Gibt es allen Ernstes Frauen, die ihren Partner verlassen bzw. darunter leiden würden, wenn der keine Lust mehr hätte sie zu penetrieren, aber dafür ihre Klitoris optimal stimuliert? Und wenn ja, warum eigentlich. Ich jedenfalls würde es nicht im geringsten verstehen. Im Gegenteil sehe ich für beide Seiten eine Entlastung von falschen Erwartungen und Pseudo-Lust.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Mai um 8:42
In Antwort auf wahrlich999

Noch ein Versuch.

Da ich inzwischen viel Gegenwind kriege, hier mal eine Frage:

Gibt es allen Ernstes Frauen, die ihren Partner verlassen bzw. darunter leiden würden, wenn der keine Lust mehr hätte sie zu penetrieren, aber dafür ihre Klitoris optimal stimuliert? Und wenn ja, warum eigentlich. Ich jedenfalls würde es nicht im geringsten verstehen. Im Gegenteil sehe ich für beide Seiten eine Entlastung von falschen Erwartungen und Pseudo-Lust.

Falls deine Zahlen stimmen, mögen es 20% der Frauen. Eine von fünf. Das ist NICHT "extrem selten"!

Außerdem tust du so, als würde das eine das andere ausschließen. Als könnte man zB nicht gleichzeitig penetrieren und mit den Fingern spielen. Ich kann dir versichern, das muss nicht so sein.

Drittens, wenn ich weiß dass dem Partner der klassische GV gefällt, käme ich mir schäbig vor, nur mein eigenes Vergnügen im Auge zu haben. Dass ich ihn dabei halten, streicheln und küssen kann (was schwierig ist wenn er mit dem Kopf zwischen meinen Beinen hängt) ist auch für mich ein Gewinn.

Du siehst, die Devise heißt nicht "mach es der Frau auf Teufel komm raus", sondern mach es euch beiden schön. Vielleicht solltest du dich auch fragen, welche Frau heute noch den Orgasmus vortäuscht. Das haben wir nämlich nicht nötig.

1 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
23. Mai um 10:58
In Antwort auf wahrlich999

Noch ein Versuch.

Da ich inzwischen viel Gegenwind kriege, hier mal eine Frage:

Gibt es allen Ernstes Frauen, die ihren Partner verlassen bzw. darunter leiden würden, wenn der keine Lust mehr hätte sie zu penetrieren, aber dafür ihre Klitoris optimal stimuliert? Und wenn ja, warum eigentlich. Ich jedenfalls würde es nicht im geringsten verstehen. Im Gegenteil sehe ich für beide Seiten eine Entlastung von falschen Erwartungen und Pseudo-Lust.

Es verlässt auch nicht jeder Mann seine Frau, nur weil sie keine Lust mehr hat und er tendenziell verstärkt seine Hände benutzen muss. Also müssen wohl weitere Gründe den Ausschlag geben. Für mich ist die "Tiefe" der Penetration auch ein Symbol von Nähe, etwas, was mir die pure Stimulation der Klitoris nicht geben kann. Wenn es hier um Entlastung geht, weil man zuviel Nähe nicht möchte ist das okay, trifft aber eben nicht auf alle Frauen zu. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Mai um 11:08

Ich sag mal so, es gibt solche und solche. Die einen kriegen es knüppelhart, die anderen etwas weicher . Jetzt wäre interessant zu wissen, was " weich " bedeutet oder wie du das genau definierst. Denn weich ( biegsam ) muss ja nicht unbedingt ein Nachteil sein.  Solange ihr " normal " Sex haben könnt und dabei nichts fehlt ... da würde ich sagen, ist dch alles in bester Ordnung.  Und solange da bei euch auch alles gut funzt, nicht ansprechen. Das ist Megapeinlich für einen mann und  macht nur Komplexe. Unnötige Komplexe. 
Das hätte eventuell zur Folge, dass es nun wirklich nicht mehr sehr hart wird und das das Sexleben dann am Ende doch darunter leidet.
Ob hart oder weich, jedem ist da was anderes lieber. Aber man kann mit beidem jede Menge Spaß haben und zur Befriedigung langt es doch allemal. 

hoffe ich.... 

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Mai um 11:26

Ich finde, das ist einen eigenen Thread wert, die Frage, wie wichtig eine Penetration ist...

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
23. Mai um 11:33
In Antwort auf monasmama

Falls deine Zahlen stimmen, mögen es 20% der Frauen. Eine von fünf. Das ist NICHT "extrem selten"!

Außerdem tust du so, als würde das eine das andere ausschließen. Als könnte man zB nicht gleichzeitig penetrieren und mit den Fingern spielen. Ich kann dir versichern, das muss nicht so sein.

Drittens, wenn ich weiß dass dem Partner der klassische GV gefällt, käme ich mir schäbig vor, nur mein eigenes Vergnügen im Auge zu haben. Dass ich ihn dabei halten, streicheln und küssen kann (was schwierig ist wenn er mit dem Kopf zwischen meinen Beinen hängt) ist auch für mich ein Gewinn.

Du siehst, die Devise heißt nicht "mach es der Frau auf Teufel komm raus", sondern mach es euch beiden schön. Vielleicht solltest du dich auch fragen, welche Frau heute noch den Orgasmus vortäuscht. Das haben wir nämlich nicht nötig.

Zu 1.: Aber 80% zeigt eine Regel und die Entbehrlichkeit. Die anderen 20 sind der Spezialfall. Und wahrscheinlich auch nur durch intensives Training und weil sie glauben, es müsse so sein.
Zu 2.: Ist zwar möglich, aber schlicht überflüssig. Worin sollte für die Frau ein Reiz dabei sein? Theoretisch könnte es eine verstärkende Druckkombination geben, aber das ließe sich auch anders erreichen.
Zu 3.: Gilt auch genau umgekehrt. Daher für mich entbehrlich.
Schießlich: Es geht nicht nur um Technik, sondern auch um Begehren. Ich glaube kaum, dass Frauen das männliche Glied tatsächlich intensiv begehren. Warum sollte eine Frau einen Penis zwischen ihren Beinen haben wollen, wenn der so wenig tauglich für ihre Lust ist (und außerdem für viele ein negativ besetztes Symbol ist - schließlich werden auch Frauen damit vergewaltigt)?
Sisteronthefly spricht von Symbol der Nähe. Nunja, das kann man auch oral haben. Ist mir zu symbolistisch.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Mai um 11:40
In Antwort auf daisy_18715899

Ich finde, das ist einen eigenen Thread wert, die Frage, wie wichtig eine Penetration ist...

Dann mach mal einen auf mit dem Titel.  Ich für meinen Teil möchte darauf beim Sex allerdings nicht verzichten müssen. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Mai um 11:45
In Antwort auf hyledd_20012547

Dann mach mal einen auf mit dem Titel.  Ich für meinen Teil möchte darauf beim Sex allerdings nicht verzichten müssen. 

Der neue Thread existiert. Titel: "Umfrage: Frauen, wie wichtig ist euch, dass er IN euch ist?"

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Mai um 11:49
In Antwort auf daisy_18715899

Der neue Thread existiert. Titel: "Umfrage: Frauen, wie wichtig ist euch, dass er IN euch ist?"

Männer dürfen da nicht antworten?

Es kann doch (heterosexuelle) Männer gegen wie mich, die das nicht (mehr) so wichtig finden.

Oder gehöre ich da zu einer absoluten Minderheit?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Mai um 11:51

naja, das ist ja eine Frage, wie Frauen es empfinden. Du kannst ja einen Thread aufmachen an die Männer...  wäre auch interessant.
Um Missverständnisse zu vermeiden: Ich liebe auch die Sexualität ohne Penetration... ich genieße es... und es ist ein wunderbares Vorspiel mit Höhepunkt... aber das Andere ausschließen oder als unnötig zu betrachten, liegt mir sehr, sehr fern...

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Mai um 11:52
In Antwort auf wahrlich999

Männer dürfen da nicht antworten?

Es kann doch (heterosexuelle) Männer gegen wie mich, die das nicht (mehr) so wichtig finden.

Oder gehöre ich da zu einer absoluten Minderheit?

Ich glaube keiner hat die Antwortabgabe nur auf ein Geschlecht gerichtet. Natürlich kann hier immer jeder, egal ob Mann oder Frau, antworten. 
Und wer gehört denn heute schon zu einer Minderheit?  Egal was man nimmt, es gibt reichlich Leute die genau so sind oder ähnlich ticken. 

1 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
23. Mai um 11:57

ok, bin einverstanden... - mein Thread kommt nicht in Fahrt...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Mai um 18:58
In Antwort auf wahrlich999

Frauen, welche sie mögen, sind extrem selten. Die meisten täuschen die Lust nur vor. Das ist das Normale. Daher braucht es auch keinen steifen Penus für die Lust einer Frau.

Das habe ich noch nie wahrgenommen, um ehrlich zu sein, das werden dann wohl deine individuellen Erfahrungen sein. Du kannst aber nicht davon auf alle Frauen generell schließen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Mai um 18:58
In Antwort auf wahrlich999

Die Literatur, die das erläutert, ist ziemlich groß. Das ist nicht auf meinem Mist gewachsen. Es gibt genügend Sexualtherapeuten/-innen und Sexualwissenschaftler/-innen, die das behaupten. Siehe als Beispiel meine Zitate weiter oben. Was soll daran falsch sein? Der Penis ist für die Lust einer Frau einfach und schlicht überflüssig. Selbst wenn das manchen Kerl ziemlich hart treffen mag, wir können den Männern mit einer Änderung ihrer Einstellung helfen. Das hat auch bei mir einige Zeit gedauert. Zumal ich Frauen gefunden habe, welche meine Einstellung gut finden. - Es ist mir natürlich klar, dass viele Frauen durch ihre Erziehung ebenfalls "penisfixiert" sind, weil sie glauben, ihm gefallen zu müssen. Mit Lust hat das nichts zu tun.

Kannst du bitte mal die Literaturquellen nennen? 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Mai um 19:02
In Antwort auf wahrlich999

Noch ein Versuch.

Da ich inzwischen viel Gegenwind kriege, hier mal eine Frage:

Gibt es allen Ernstes Frauen, die ihren Partner verlassen bzw. darunter leiden würden, wenn der keine Lust mehr hätte sie zu penetrieren, aber dafür ihre Klitoris optimal stimuliert? Und wenn ja, warum eigentlich. Ich jedenfalls würde es nicht im geringsten verstehen. Im Gegenteil sehe ich für beide Seiten eine Entlastung von falschen Erwartungen und Pseudo-Lust.

Ich weiß nicht, ob ich meinen Mann deshalb verlassen würde. Das liegt aber eher daran, dass ich eine lange, glückliche Ehe nicht einfach so wegwerfen würde, nur weil mein Mann jetzt gesundheitliche Probleme hat und eine Penetration nicht mehr möglich ist.

Eine Ehe ist doch mehr als nur Sex. Das heißt aber nicht, dass ich den Geschlechtsverkehr nicht vermissen würde. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club