Forum / Sex & Verhütung

Er hat geweint

Letzte Nachricht: 6. April 2005 um 20:10
04.04.05 um 19:16

Mein Freund und ich hatten, seit wir zusammen sind (3 Monate) Probleme mit dem Geschlechtsverkehr. Immer wenn er in mich eindringen wollte, wurde sein Penis schlaff. Wir haben es ein paar mal versucht und wir haben es beide eigentlich nicht so schwer genommen (dachte ich aufjedenfall). Wir haben halt gemeint, wir versuchen es einfach noch ein bisschen.
Wir haben darüber gesprochen und eigentlich habe ich gedacht ich hätte ihm gesagt, dass wir das schon zusammen schaffen können und dass er sich keine Sorgen machen soll.

Vor drei Wochen haben alle möglichen Zärtlichekeiten ganz aprubt aufgehört. Er hat nicht mehr meine Hand genommen und mich nur geküsst wenn ich den Anfang gemacht habe, ansonsten gab es nichts mehr. Ich möchte ja nicht unbedingt Geschlechtsverkehr, vielleicht braucht er noch Zeit oder so, aber wenigstens ein bisschen kuscheln möchte ich schon. Oder Petting kann man ja auch machen.

Ich habe ihn daraufhin angesprochen dass ich mich sehne von ihm angefasst werden und daraufhin hat er angefangen zu weinen. Ich war ziemlich geschockt, weil ich habe ihn nie weinen sehen und dachte eigentlich auch dass er das nicht tun wird. Ich habe ihn dann in den Arm genommen und zum ersten Mal (seit langer Zeit) hat er mich dann auch an sich gedrückt.

Erst später als er schon weggefahren war (wir führen leider eine Wochendbeziehung) habe ich darüber nachgedacht.

Hat er vielleicht deswegen geweint? Geht ihm das näher als ich dachte? Soll ich ihn nochmal drauf ansprechen? Wie soll ich mich verhalten wenn wir uns sehen?

Ich habe ihn wirklich sehr lieb und mir tut es sehr sehr leid, wenn es wirklich so ist, dass er so darunter leidet. Er wollte mir auch nicht sagen warum er weint als ich gefragt hatte. Er wollte nicht weiter darüber reden. Ich mache mir echt Sorgen!

Oder besteht da gar kein Zusammenhang? Was meint ihr? Bitte helft mir!

LG, Laila.

Mehr lesen

04.04.05 um 22:07

Danke für deine Antwort!
Ja wir führen eine Wochenendbeziehung. Also glaubst du grundsätzlich dass wir nochmal darüber reden sollten? Vielleicht sollte ich das Thema auch einfach lassen? Ich setze ihn ja unter Druck wenn ich ihn darauf anspreche!

Grundsätzlich gefällt mir die Idee mit dem Schreiben, dann ist das irgendwie auch nicht so schwer als wenn man sich sieht.

Gefällt mir

04.04.05 um 23:41
In Antwort auf

Danke für deine Antwort!
Ja wir führen eine Wochenendbeziehung. Also glaubst du grundsätzlich dass wir nochmal darüber reden sollten? Vielleicht sollte ich das Thema auch einfach lassen? Ich setze ihn ja unter Druck wenn ich ihn darauf anspreche!

Grundsätzlich gefällt mir die Idee mit dem Schreiben, dann ist das irgendwie auch nicht so schwer als wenn man sich sieht.

Gute Idee...
... das mit dem Briefschreiben.

Ich bin mir ziemlich sicher dass Dein Freund eine psychische Potenzstörung hat. Das ist gar nichts ungewöhnliches sondern passiert vielen Männern. Männer sind da sehr sensibel (viel sensibler als Du denkst), und wenn es ein paar Mal nicht klappt kann schnell eine Blockade im Kopf entstehen, und das ist extrem frustrierend. Und Dir gegenüber ist es ihm natürlich sehr peinlich, deswegen zieht er sich in sich zurück und tauscht auch keine Zärtlichkeiten mit Dir aus.

Eigentlich würde ich Dir raten mal diesen Themenkomplex (Erektionsprobleme wegen psychischer Blockade) im Internet zu recherchieren, und wenn Du gute Informationen hast, sprich mit Deinem Freund darüber oder schick sie ihm per Mail. Du musst damit nur behutsam umgehen damit er sich nicht neuerlich unter Druck gesetzt fühlt (weil er Dich dann wieder emotional abblocken wird) und erfährt dass das ein ganz normales und lösbares Problem ist wegen dem er sich überhaupt nicht schämen muss. Urologen z.B. haben laufend damit zu tun (Du kannst Dir vielleicht vorstellen wozu es beispielsweise Viagra-Placebos gibt).
Ignorieren würde ich das auf keinen Fall, denn auch wenn Du das Thema beiseite schieben kannst wird er es ganz sicher nicht tun.

_____________
www.franciandfriends.com

Gefällt mir

05.04.05 um 3:08

Liebe
Ich denke, du solltest ihm noch mehr zeigen, dass Du ihn liebhast.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

06.04.05 um 13:00

Er hat geweint
viagra hilft ihm ganz bestimmt weiter .

Gefällt mir

06.04.05 um 19:18
In Antwort auf

Er hat geweint
viagra hilft ihm ganz bestimmt weiter .

Danke für eure Antworten!!!
Na, ich weiß nicht. Viagra braucht er doch sicher nicht, weil das ist doch nur eine Kopfsache, oder?? Ich hoffe das können wir auch anders hinkriegen, außerdem wäre es für ihn doch noch viel schlimmer, wenn er genau wüsste dass er auf Medikamente angewiesen ist.

Ich würde ihm gerne zeigen dass ich ihn lieb habe, aber es ist ziemlich schwierig, wir sehen uns leider nur am Wochenende und wir haben momentan beide sehr viel Streß mit dem Studieren. Zusätzlich weißt er mich ab und wir schauen dann oft nur TV oder so was. Er macht es mir schwer an sich ranzukommen.

Und wie gesagt immer wenn wir uns sehen haben wir irgendwie Streß. Entweder seine Freunde oder meine wollen uns andauernd sehen und dann gibt er mir oft auch noch Nachhilfe.

Das alles macht die Situation auch noch zusätzlich schwer...

Danke für eure Antworten!!!

Gefällt mir

06.04.05 um 20:10

Ja, das dachte ich auch...
... ich meine mit Viagra macht man doch das Problem größer als es ist. Und wenn es wirklich organisch ist, wie du sagst, dass es nicht bei der Selbstbefriedigung klappt, kann man da immer noch drüber nach denken beziehungsweise mit dem Arzt reden.

Außerdem ist es ja gar nicht so dass es gar nicht bei ihm klappt, sondern nur mit dem Eindringen klappt es nicht, weswegen die Frage ob es etwas organisches ist, eh geklärt ist.

Es ist sicher eine Kopfsache und man sollte das Problem doch nicht größer reden als es ist, oder?

Gefällt mir