Home / Forum / Sex & Verhütung / Er erschlafft direkt vor dem Eindringen!!

Er erschlafft direkt vor dem Eindringen!!

15. Oktober 2004 um 15:04

Ich bin mit meinem Freund nun seit 2Monaten zusammen. Wir kennen uns schon seit 9 Jahren,haben uns 1 Jahr nicht gesehen und uns dann ineinander verliebt. Eigentlich ist alles perfekt, wir verstehen uns supergut,sind dadurch, daß wir uns so lange kennen, sehr vertraut miteinander,sind beide sehr, sehr verliebt, könnten Tag und Nacht zusammen verbringen....es passt einfach alles...
Wenn es da nicht ein Problem gäbe: Wir schaffen es nicht, miteinander zu schlafen!!!!
Wir küssen uns, wir streicheln uns, dann haben wir beide total Lust auf Sex.Er bekommt vorher ohne Probleme einen hoch, aber genau in dem Moment, wo er in mich eindringen will, erschlafft er...und danach hilft alles nix, er bekommt einfach keinen mehr hoch.
Das ganze ist nun 4 Mal(an verschiedenen Tagen) passiert und wir wissen einfach nicht, woran es liegt. Wir können auch darüber reden,er meint, daß er auch auf jeden Fall richtig, richtig Lust hat,mit mir zu schlafen und selber nicht weiß, woran es liegt. Vielleicht, daß er einfach zu aufgeregt sei, oder weil er seit einem halben Jahr keinen Sex mehr hatte...wir wissen es einfach nicht????!!! Jedenfalls meinte er, daß er sich ja bald gar nicht mehr traut, es zu versuchen, weil er Angst hat, daß es immer wieder passiert.Gedanken, die ich ihm versuche zu nehmen, da sie den Druck ja nur erhöhen.... aber natürlich kriegt er es nicht aus dem Kopf.Von mir aus wäre es auch kein Problem,wenn wir es dann und wann immer wieder probieren, ich denke mir, irgendwann wird schon klappen, er hatte ja früher auch eine gut funktionierende Beziehung inkl.Sex, aber es tut mir einfach so leid, wenn ich sehe, wie fertig er jedes Mal ist.
Hat jemand einen Ratschlag für uns????
Irgendwelche Tips???
Vielen Dank schon mal.
Nikita

16. Oktober 2004 um 0:38

Hallo Nikita
Das Problem was Du beschreibst ist zweifelsohne weniger ein körperliches Problem seinerseits, sondern nur und allein eine Kopfsache.
Aber ich glaube, so weit, habt ihr das auch schon erkannt.

Die Gründe können vielschichtig sein, liegen wahrscheinlich aber bei eurem 1x. Da hat er sich wohl irgendwie unter Druck gesetzt, dann ging es schief und beim nächsten mal ist diese Erinnerung da, der Druck größer und das ganze geht in die nächste Runde. Von Mal zu Mal wird es dann schlimmer für ihn.
Und glaube mir, Du könntest Dir die Mühe der Welt machen und alles bis ins Detail, was ihn sonst normalerweise scharf mach tun und dennoch würde es in dem Moment dann nichts bringen.

Nun gibt es verschiedene Ausprobiermöglichkeiten, um zum einen die Psyche zu überlisten oder mit anderem Dingen nachzuhelfen, was dieses eine Erfolgserlebnis schaffen könnte. Ich denke nämlich, wenn es ein Mal gelungen ist, lässt bei ihm der Druck nach und es dürfte rasch besser werden.
Zum einen könnt ihr über so einen Penisring nachdenken, der die Erektion länger anhalten lässt, weil so das Blut nicht so fix zurücklaufen kann. Ist aber ehrlich gesagt Geschmacksache, da sich manche Männer dadurch "beengt" fühlen. Auch der Gedanke an Viagra sollte in Erwägung gezogen werden, optimal beides kombiniert vielleicht.

Um die Psyche zu überlisten gehört es schon zu mehr und ist zum einen nicht ganz so einfach und zum anderen erfordert es Geduld bis es Erfolg haben kann.
Und ich schreibe bewusst "kann", denn es sind auch nur Versuche.
Fakt ist, der Druck muss bei ihm weg. Das heißt ihr solltet am Anfang den GV als Bescherer des Höhepunkts meiden. Eben Sex so, dass von vornherein klar sein sollte, dass er nicht eindringen soll. Verführe ihn doch mal mit der Bitte, das er dich mit dem Mund bis zum Schluss verwöhnen soll. So geht er dem Druck aus dem Weg, das er Eindringen muss um Dich zu Befriedigen. Oder Bitte ihn Dich zu massieren und das er Dich später bis zum Höhepunkt streichelt.
Klingt etwas Egoistisch, aber hat durchaus einen Sinn. Denn er heizt sich ja dabei an Dir auch an, weiß aber, er muss nicht zwingend eindringen um Dir Befriedigung zu schenken. Ich denke allein diese Handlungen werden ihn erregen und wer weiß was dann so ohne den Druck geschehen könnte. Verstehst Du was ich meine?

Eine Frage wäre noch interessant. Kannst Du ihn (ohne diverse Eindringversuche vorher) einfach mit der Hand oder anderweitig zum Höhepunkt bringen?
Oder frage ihn doch mal, ob er (wenn er mal mit sich allein ist) "seine" eigenen Erfolge hat.

Nun seit ihr auch noch nicht allzu lang zusammen. Wie jung/alt seit ihr denn? Könnt ihr offen über Sex und eure Wünsche reden?
Vielleicht geht ihr beide zu verkrampft ran, so das nach dem Vorspiel zwangsläufig der Koitus folgen müsste um einen würdigen Abschluss zu finden?

Steht er bei Dir unter einen (eigens gebautem) Erfolgsdruck, weil Du vorher vielleicht jede Menge mehr Männer und Erfahrung hast als er und er will dem nicht nachstehen, oder hat Angst/Bedenken Deinen event. Ansprüchen (die er sich auch einreden kann) zu entsprechen?

All das sind Möglichkeiten, die zu diesem Kopfproblem führen können. Ihr steht in dem Punkt an einer heiklen Stelle, denn wenn er jetzt schon vorher einen Rückzieher macht, wird es total schwierig für ihn und letztlich für euch.

Erst kam mir die Idee Dir einen "frechen" Film zu empfehlen. Eben einen aus der Videothek ab 18 Jahre Bereich. Aber ich denke das wäre keine Gute Idee, er könnte noch mehr unter Erfolgsdruck geraten. Ich weiß nicht wie offen Du bist, bzw. was ihm gefällt oder auf was er anspricht. Wenn ihr doch so eine Möglichkeit in Betracht ziehen sollten mit so einem Film, dann wäre ein Film w nur Frauen beteiligt sind am Sinnvollsten. Aber ob das Dir oder ihm gefallen könnte wisst nur ihr.
Der Gedanke ging in die Richtung, das er "Anregung" findet, aber ohne in den Vergleich mit dem männl. Darsteller zu rutschen und das selbe bringen zu müssen.

Nutzt einfach mal andere Varianten beim Sex und lasst vorerst das Thema Koitus aus. Vielleicht kommt dann von allein ein neuer Versuch von ihm und es gelingt euch.
Wenn er diese eine Hürde genommen hat, wird es in der Zukunft auf jeden Fall leichter.

Ich hoffe ich konnte Dir wenigstens ein Stück helfen

Ich wünsche viel Glück
Estonia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2004 um 22:59

Hi Nikita
Ihr müsst es auf jeden Fall locker sehen - ich hab ein Kondomproblem in der Hinsicht und man kann sich halt austricksen. Das ist zumindest meine Erfahrung.

Er kann ja mal mit seinem Schwanz Deine Muschi streicheln. In Missionarstellung, Du Beine breit er kniet ganz locker vor Dir und streichelt mit seinem Schwanz egal ob steif oder schlaf auf und ab. Dabei wird er wahrscheinlich eine Errektion bekommen und dann ist es keine schwierigkeit mehr für ihn, Ihn einzuführen. Wenn's nicht klappt ist es egal, da es nicht darum ging, Sex zu haben.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2004 um 12:37

Einfach
Wie wäre es mit einem Penisring?
Wird wenn der Penis steif ist, darüber gestreift, und sorgt dafür, dass das Blut nicht abfließen kann. D.h. der Penis bleibt steif, selbst wenn "er" eigentlich nicht "will".

Gibt`s im Sexshop oder im einschlägigen Versand.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2004 um 13:25
In Antwort auf Stromer

Hallo Nikita
Das Problem was Du beschreibst ist zweifelsohne weniger ein körperliches Problem seinerseits, sondern nur und allein eine Kopfsache.
Aber ich glaube, so weit, habt ihr das auch schon erkannt.

Die Gründe können vielschichtig sein, liegen wahrscheinlich aber bei eurem 1x. Da hat er sich wohl irgendwie unter Druck gesetzt, dann ging es schief und beim nächsten mal ist diese Erinnerung da, der Druck größer und das ganze geht in die nächste Runde. Von Mal zu Mal wird es dann schlimmer für ihn.
Und glaube mir, Du könntest Dir die Mühe der Welt machen und alles bis ins Detail, was ihn sonst normalerweise scharf mach tun und dennoch würde es in dem Moment dann nichts bringen.

Nun gibt es verschiedene Ausprobiermöglichkeiten, um zum einen die Psyche zu überlisten oder mit anderem Dingen nachzuhelfen, was dieses eine Erfolgserlebnis schaffen könnte. Ich denke nämlich, wenn es ein Mal gelungen ist, lässt bei ihm der Druck nach und es dürfte rasch besser werden.
Zum einen könnt ihr über so einen Penisring nachdenken, der die Erektion länger anhalten lässt, weil so das Blut nicht so fix zurücklaufen kann. Ist aber ehrlich gesagt Geschmacksache, da sich manche Männer dadurch "beengt" fühlen. Auch der Gedanke an Viagra sollte in Erwägung gezogen werden, optimal beides kombiniert vielleicht.

Um die Psyche zu überlisten gehört es schon zu mehr und ist zum einen nicht ganz so einfach und zum anderen erfordert es Geduld bis es Erfolg haben kann.
Und ich schreibe bewusst "kann", denn es sind auch nur Versuche.
Fakt ist, der Druck muss bei ihm weg. Das heißt ihr solltet am Anfang den GV als Bescherer des Höhepunkts meiden. Eben Sex so, dass von vornherein klar sein sollte, dass er nicht eindringen soll. Verführe ihn doch mal mit der Bitte, das er dich mit dem Mund bis zum Schluss verwöhnen soll. So geht er dem Druck aus dem Weg, das er Eindringen muss um Dich zu Befriedigen. Oder Bitte ihn Dich zu massieren und das er Dich später bis zum Höhepunkt streichelt.
Klingt etwas Egoistisch, aber hat durchaus einen Sinn. Denn er heizt sich ja dabei an Dir auch an, weiß aber, er muss nicht zwingend eindringen um Dir Befriedigung zu schenken. Ich denke allein diese Handlungen werden ihn erregen und wer weiß was dann so ohne den Druck geschehen könnte. Verstehst Du was ich meine?

Eine Frage wäre noch interessant. Kannst Du ihn (ohne diverse Eindringversuche vorher) einfach mit der Hand oder anderweitig zum Höhepunkt bringen?
Oder frage ihn doch mal, ob er (wenn er mal mit sich allein ist) "seine" eigenen Erfolge hat.

Nun seit ihr auch noch nicht allzu lang zusammen. Wie jung/alt seit ihr denn? Könnt ihr offen über Sex und eure Wünsche reden?
Vielleicht geht ihr beide zu verkrampft ran, so das nach dem Vorspiel zwangsläufig der Koitus folgen müsste um einen würdigen Abschluss zu finden?

Steht er bei Dir unter einen (eigens gebautem) Erfolgsdruck, weil Du vorher vielleicht jede Menge mehr Männer und Erfahrung hast als er und er will dem nicht nachstehen, oder hat Angst/Bedenken Deinen event. Ansprüchen (die er sich auch einreden kann) zu entsprechen?

All das sind Möglichkeiten, die zu diesem Kopfproblem führen können. Ihr steht in dem Punkt an einer heiklen Stelle, denn wenn er jetzt schon vorher einen Rückzieher macht, wird es total schwierig für ihn und letztlich für euch.

Erst kam mir die Idee Dir einen "frechen" Film zu empfehlen. Eben einen aus der Videothek ab 18 Jahre Bereich. Aber ich denke das wäre keine Gute Idee, er könnte noch mehr unter Erfolgsdruck geraten. Ich weiß nicht wie offen Du bist, bzw. was ihm gefällt oder auf was er anspricht. Wenn ihr doch so eine Möglichkeit in Betracht ziehen sollten mit so einem Film, dann wäre ein Film w nur Frauen beteiligt sind am Sinnvollsten. Aber ob das Dir oder ihm gefallen könnte wisst nur ihr.
Der Gedanke ging in die Richtung, das er "Anregung" findet, aber ohne in den Vergleich mit dem männl. Darsteller zu rutschen und das selbe bringen zu müssen.

Nutzt einfach mal andere Varianten beim Sex und lasst vorerst das Thema Koitus aus. Vielleicht kommt dann von allein ein neuer Versuch von ihm und es gelingt euch.
Wenn er diese eine Hürde genommen hat, wird es in der Zukunft auf jeden Fall leichter.

Ich hoffe ich konnte Dir wenigstens ein Stück helfen

Ich wünsche viel Glück
Estonia

Hallo Estonia,
vielen Dank erstmal für Deine ausführliche Antwort.
Also, ersteinmal: Ich bin 28, er 29.
Der Gedanke, daß er bei mir unter eigens aufgebautem Erfolgsdruck steht,rückt bei mir immer näher.
Wir können super-offen darüber reden, wir lachen auch zusammen darüber( nicht drüber lustig machen, sondern wirklich gemeinsam lachen) und ich versuch ihm immer, immer wieder das Gefühl zu geben, daß es nicht schlimm ist, daß ers locker sehen soll.
Ich weiß garantiert, daß er in seiner vorherigen Beziehung keinerlei Probleme diesbezüglich hatte,deshalb verstehe ich es einfach nicht. Und er hat ja auch wirklich Lust, mit mir zu schlafen, ist total erregt, aber wirklich jedes Mal, wenn er dann mit mir schlafen will,...zack-vorbei.
Ich habe ihn bisher noch nicht mit der Hand zum Höhepunkt gebracht, aber seiner Aussage nach ist es für ihn alleine kein Problem.
Nach einem langen Wochenende und viel Zeit, die wir zusammen verbracht haben, verzweifle ich langsam echt, weil ich merke, wie es ihm zu schaffen macht und weil natürlich auch die Stimmung teilweise anfängt, darunter zu leiden. Ich kenne sowas einfach nicht und habe immer mehr Probleme, damit umzugehen.
Liebe Gruesse
Nikita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2004 um 13:42

Hallo Italiano,
vielen Dank für Deine Antwort.
Mein Freund hatte vorher eine 3 oder 4 jährige Beziehung, in der es diesbezüglich nie ein Problem gegeben hat. as ist es ja, was ich nicht verstehe.
Also muß es irgendwie im Zusammenhang mit mir stehen.
LG Nikita

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2004 um 13:46
In Antwort auf nikita75

Hallo Italiano,
vielen Dank für Deine Antwort.
Mein Freund hatte vorher eine 3 oder 4 jährige Beziehung, in der es diesbezüglich nie ein Problem gegeben hat. as ist es ja, was ich nicht verstehe.
Also muß es irgendwie im Zusammenhang mit mir stehen.
LG Nikita

Genau,
denn er empfindet weitaus mehr für Dich, als in seiner langjährigen Beziehung. Er möchte Dich perfekt verwöhnen und macht dabei alles falsch. Es wird schwer, ihm auszureden, dass er nicht perfekt sein muss. Es kamen hier schon viele super Vorschläge.

Also, einfach ausprobieren.
Viel Spass und Glück
Dotterrose

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2004 um 21:01

Es geht doch nicht um glauben oder nichtglauben.
Ich denke auch selber, daß der Grund ist, daß er mich toll findet, daß er sehr verliebt ist,nervös etc, etc.....
Das, was ich mir hier erhoffe, sind Ratschläge, wie ich ihm helfen kann, diesen Druck loszuwerden.Denn mit jedem Mal, wo er mit mir schlafen will und denkt, nun klappt es...und dann tuts das doch nicht, wird der Druck sicher nicht weniger.
Über einen Arztbesuch denke ich im Moment noch nicht nach.
LG Nikita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2004 um 22:06

Mir ging es auch mal so
und meine Freundin hat mir damals auch gesagt das es nicht schlimm sei usw. Aber irgendwann ist das schon ätzend.
Letztlich war es bei mir auch eine Kopfsache. Nach einer Zeit gibt sich das bei mir und es geht alles. Aber am Anfang war es bei mir bis jetzt fast jedesmal so. Denke das hat vielleicht was mit vertrauen und sich öffnen können zu tun. Bei mir ist das vielleicht in den ersten Wochen der Beziehung noch nicht so gegeben. Denke aber ich kann ganz gut damit leben und muss es auch nicht "austricksen".
Ist halt so, bzw. ich bin so

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen