Home / Forum / Sex & Verhütung / Er bleibt nicht steif und wenn doch, kommt er nach 3 Minuten

Er bleibt nicht steif und wenn doch, kommt er nach 3 Minuten

31. August 2012 um 18:24

Tja, hi also.
Ich habe folgendes Problem:

Ich treffe mich zur Zeit sehr oft mit einem Mann. Wir verbringen viel Zeit miteinander und ich übernachte eigentlich immer bei ihm wenn wir uns verabreden. Mittlerweile machen wir dann auch jedes Mal rum. Was ich nur nicht kenne ist, dass er nur schwer einen Steifen bekommt. Ich hab nicht viel Erfahrung und bin auch noch Jungfrau (ja, mit 24), aber der andere Typ, mit dem ich sehr oberflächlich vor einiger Zeit was hatte, hat schon nen Steifen bekommen wenn wir nur nen bisschen (wild) geküsst haben. Tja, nagut, ist ja jeder anders.
Aber wenn der jetzige Typ einen Steifen bekommt, geht das auch manchmal ganz plötzlich weg. Er sagt dann immer, er sei müde. Naja, ich bin dann manchmal dennoch etwas hartnäckig und tauch dann ab und blas ihm einen, und dann kommt er auch meist schon nach 2-3 Minuten O_o Also das klappt, nur etwas schnell...
Ich würde aber ehrlich gesagt sehr gerne mal mit ihm schlafen wollen, weil er definitiv charakterlich und so das ist, was ich für mein erstes Mal gesucht hab. Nur weiß ich nicht wie das klappen soll, wenn er nur so schwer eine Erektion bekommt und der Zustand dann auch nicht lang anhält, sondern er einfach wieder schlaff wird. Ich hatte ja gedacht, dass ich ihn durch ein bisschen Mundarbeit hart mache, aber er kommt dann ja total schnell, und wenn ich nach einer Minute aufhöre, damit er nicht schon kommt, ist er dann wieder schlapp!
Ich könnte verzweifeln...mal davon abgesehen will ich ja auch nicht, dass mein erstes Mal nur nen 2-Minuten Ding wird.
Er sagt halt immer, dass er so müde bzw zu müde ist, als das es klappen würde. Gestern Nacht hat er sich dennoch ziemlich angestrengt und es immer weiter versucht, aber es hat nicht geklappt.
Die andere Sache ist, dass er mich danach aber meist auch versauern lässt. Er leckt mich zwar manchmal noch 3 Minuten lang, aber dann entschuldigt er sich und sagt, dass er einfach müde ist, was ich ihm auch glaube, weil er schon nach kürzester Zeit weggenickt ist, und ich glaub ihm tut's auch Leid, dass er entweder gar keinen Steifen bekommt oder viel zu schnell kommt. Befriedigt hat er mich also bisher noch nicht =/
Ich hab auch keine Ahnung ob und wie man da was machen kann...als ich ihn das allererste Mal einen runtergeholt hab und auch beim ersten Mal blasen, war sein Penis (fast durchgehend) steif und es hat auch länger gedauert, bis er kam. Aber jetzt scheint es mir wie "Entweder sofort oder gar nicht".

Ich weiß weder wieso das alles so ist noch was man eventuell machen kann, damit er mal steif bleibt und dann auch nicht sofort kommt =/
Hat jemand Ratschläge, Erfahrungen, sonst wie was?
Mich frustriert das irgendwie...ich möchte auch gern mal Befriedigung haben, und nicht nur scharf gemacht werden und nach 3 Minuten ist alles vorbei =/

31. August 2012 um 19:06


Oh...wirklich? Haha...ich frage mich, wie er drauf reagiert, wenn ihm das die Schnalle sagt, die er erst seit 2 Monaten kennt XD
Aber danke, das ist immerhin ein Lösungsansatz, vielleicht kann ich ihm ja irgendwie sanft verklickern, dass er sich mal untersuchen lassen soll...
Ich weiß auch nicht, ob dieses Problem bei ihm Standard ist und wollte da jetzt noch nicht so viel Wind drum machen.
Aber naja, beim nächsten Mal hak ich vielleicht etwas nach...
Danke schon Mal für den Hinweis =]

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2012 um 19:08

Erektionsstörung
Es klingt nach einer klassischen Erektionsstörung - vielleicht psychologisch hervorgerufen. Auch das schnelle Abspritzen ist nicht normal. Befrag ihn doch mal zu seinen bisherigen Erfahrungen im sexuellen Bereich - denn auf Dauer wirst du sexuell nicht glücklich. Ein Wort zur Müdigkeit: Nach dem Sex bin ich auch immer ziemlich müde - also wenns abends passiert. Und anschließend hab ich auch wenig Lust auf Nachspiel...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2012 um 19:21
In Antwort auf don_12136082

Erektionsstörung
Es klingt nach einer klassischen Erektionsstörung - vielleicht psychologisch hervorgerufen. Auch das schnelle Abspritzen ist nicht normal. Befrag ihn doch mal zu seinen bisherigen Erfahrungen im sexuellen Bereich - denn auf Dauer wirst du sexuell nicht glücklich. Ein Wort zur Müdigkeit: Nach dem Sex bin ich auch immer ziemlich müde - also wenns abends passiert. Und anschließend hab ich auch wenig Lust auf Nachspiel...

Hm...
Er ist aber auch mittendrin müde und macht dann schlapp. Oder gestern zum Beispiel hat er nachmittags 5 Stunden lang geschlafen, wir haben danach eine Stunde Fern geschaut, dann rumgemacht und dann war er aber wieder zu müde und hat nicht mal ne Erektion bekommen wenn ich ihn mit dem Mund befriedigen wollte (auch wenn ich meine, dass er BEIM Fernsehschauen schon eine Erektion hatte). Also sind wir dann schlafen gegangen. Das waren dann bis morgens etwa 7 weitere Stunden Schlaf. Dann haben wir also nach dem Aufstehen rumgemacht, ich hab ihm einen geblasen, und er war danach wieder totmüde, obwohl vorher angeblich hellwach, und hat dann wieder 2 Stunden gepennt.
Das Männer DANACH oft müde sind, weiß und versteh ich, aber er hat ja echt fast nen halben Tag durchgängig geschlafen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2012 um 19:26


Ja, ich versuche auch ihm nicht das Gefühl zu geben, dass mich das jetzt groß stört, ich küss ihn danach halt immer ganz sanft. Bei ein paar Mal find ich das auch nicht so schlimm, aber wenn's immer wieder passiert zweifelt man schon, auch an sich selbst, da ich eh nicht das beste Selbstwertgefühl hab.
Aber naja, er ist für mich ja nicht nur ein Penis mit nem Mann dran
Deswegen mach ich mir ja überhaupt erst die Gedanken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2012 um 19:33
In Antwort auf don_12136082

Erektionsstörung
Es klingt nach einer klassischen Erektionsstörung - vielleicht psychologisch hervorgerufen. Auch das schnelle Abspritzen ist nicht normal. Befrag ihn doch mal zu seinen bisherigen Erfahrungen im sexuellen Bereich - denn auf Dauer wirst du sexuell nicht glücklich. Ein Wort zur Müdigkeit: Nach dem Sex bin ich auch immer ziemlich müde - also wenns abends passiert. Und anschließend hab ich auch wenig Lust auf Nachspiel...


Jetzt hab ich den Rest deines Posts komplett vernachlässigt...
Ja, danke, ich werd mal versuchen offen mit ihm zu reden. Interessiert mich ja eh, ob das bei ihm schon immer so war oder ob das "neu" ist xD
Naja...ich hoffe das offene Gespräch befreit ihn von eventuell bestehendem Druck und baut nicht etwa noch zusätzlichen auf. =/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2012 um 19:40
In Antwort auf hamnet_12376642


Jetzt hab ich den Rest deines Posts komplett vernachlässigt...
Ja, danke, ich werd mal versuchen offen mit ihm zu reden. Interessiert mich ja eh, ob das bei ihm schon immer so war oder ob das "neu" ist xD
Naja...ich hoffe das offene Gespräch befreit ihn von eventuell bestehendem Druck und baut nicht etwa noch zusätzlichen auf. =/

Seid Ihr eigentlich...
...ein richtiges Paar, oder ist es mehr eine Sexbeziehung? Also - wie sehr hängst du an ihm?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2012 um 20:16
In Antwort auf don_12136082

Seid Ihr eigentlich...
...ein richtiges Paar, oder ist es mehr eine Sexbeziehung? Also - wie sehr hängst du an ihm?

=/
Es ist eher was beziehungsähnliches, obwohl wir offiziell keine Beziehung haben.
Aber eine Sexbeziehung ist es nicht, wir haben von Anfang an klargestellt, dass wir beide nur an was Festem interessiert sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2012 um 20:21

Naja...
Hm...ehrlich gesagt glaube ich nicht daran, dass er depressiv ist, weil ich weiß, wie Menschen mit Depressionen sind, ich selbst hatte auch schon eine. Er ist einfach nur müde, zumindest wenn wir rummachen. Wenn wir unterwegs sind, scheint er nicht müde zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2012 um 20:29
In Antwort auf hamnet_12376642

=/
Es ist eher was beziehungsähnliches, obwohl wir offiziell keine Beziehung haben.
Aber eine Sexbeziehung ist es nicht, wir haben von Anfang an klargestellt, dass wir beide nur an was Festem interessiert sind.

Also worauf meine Frage abzielt -
willst du das wirklich durchstehen und aushalten? Kann mir vorstellen, dass du sexuell etwas ausgehungert bist. Du wirst heiß, kannst dich aber nicht entlade... Und bei einer reinen Sexbeziehung fällt ein Abschied ja wesentlich leichter. Aber eine Art feste Beziehung verkompliziert das Ganze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2012 um 20:44
In Antwort auf don_12136082

Also worauf meine Frage abzielt -
willst du das wirklich durchstehen und aushalten? Kann mir vorstellen, dass du sexuell etwas ausgehungert bist. Du wirst heiß, kannst dich aber nicht entlade... Und bei einer reinen Sexbeziehung fällt ein Abschied ja wesentlich leichter. Aber eine Art feste Beziehung verkompliziert das Ganze

Verstehe...
...naja. Ich weiß nicht wie du eine reine Sexbeziehung definierst. Tatsache ist, dass ich in einem Monat wegziehe und ihn dann eh nicht wiedersehe. Dennoch ist das für mich keine Beziehung nur um meine Gelüste befriedigen zu wollen, sondern ich mag ihn wirklich und verbringe ungaublich gern meine Zeit auch außerhalb des Betts mit ihm (also ja, ich würde das durchaus "aushalten" wollen, wenn ich nicht wegziehen würde...). Der Abschied wird aber so oder so bald kommen...also ist die Frage im Prinzip überflüssig =/
Und ja, ich BIN sexuell ausgehungert.
Aber eine reine Sexbeziehung kommt für mich nicht in Frage. Ansonsten wär ich ja längst keine Jungfrau mehr ;D

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2012 um 20:47

Definitiv
Ja, das denke ich nun auch...das ist ja immerhin etwas, wo man ansätzen kann =]

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2012 um 20:54
In Antwort auf hamnet_12376642

Verstehe...
...naja. Ich weiß nicht wie du eine reine Sexbeziehung definierst. Tatsache ist, dass ich in einem Monat wegziehe und ihn dann eh nicht wiedersehe. Dennoch ist das für mich keine Beziehung nur um meine Gelüste befriedigen zu wollen, sondern ich mag ihn wirklich und verbringe ungaublich gern meine Zeit auch außerhalb des Betts mit ihm (also ja, ich würde das durchaus "aushalten" wollen, wenn ich nicht wegziehen würde...). Der Abschied wird aber so oder so bald kommen...also ist die Frage im Prinzip überflüssig =/
Und ja, ich BIN sexuell ausgehungert.
Aber eine reine Sexbeziehung kommt für mich nicht in Frage. Ansonsten wär ich ja längst keine Jungfrau mehr ;D

Abschied
Hmm, ich glaub wir reden von der selben Art Beziehung. Reine Sex-Beziehung wär auch für mich nix, ich will ja auch reden mit ihr, telefonieren oder zusammen kochen und DANN ins Bett hüpfen ^^ - gleichzeitig aber keine Verpflichtungen eingehen. Aber gut - wenn Ihr bald eh räumlich getrennt seid (und Euch wohl so schnell nicht wiederseht) ist der Kuchen sowieso bald gegessen. Und mit dem NÄCHSTEN Kuchen stillst du deinen sexuellen Hunger, hm? ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2012 um 21:26
In Antwort auf don_12136082

Abschied
Hmm, ich glaub wir reden von der selben Art Beziehung. Reine Sex-Beziehung wär auch für mich nix, ich will ja auch reden mit ihr, telefonieren oder zusammen kochen und DANN ins Bett hüpfen ^^ - gleichzeitig aber keine Verpflichtungen eingehen. Aber gut - wenn Ihr bald eh räumlich getrennt seid (und Euch wohl so schnell nicht wiederseht) ist der Kuchen sowieso bald gegessen. Und mit dem NÄCHSTEN Kuchen stillst du deinen sexuellen Hunger, hm? ^^

Tja,
...ich hoffe zumindest, dass es mit dem Nächsten in der Hinsicht etwas unkomplizierter wird, ja.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2012 um 21:35
In Antwort auf hamnet_12376642

Tja,
...ich hoffe zumindest, dass es mit dem Nächsten in der Hinsicht etwas unkomplizierter wird, ja.

OT mal ne andere Frage
warum bist du noch jf? Ich habe Respekt vor der Entscheidung, also bitte nicht falsch verstehen. Aber es ist zumindest ungewöhnlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2012 um 21:55
In Antwort auf don_12136082

OT mal ne andere Frage
warum bist du noch jf? Ich habe Respekt vor der Entscheidung, also bitte nicht falsch verstehen. Aber es ist zumindest ungewöhnlich


Das hat so viele Gründe, und ich weiß nicht, welche gewichtiger dafür waren als andere.
Ich kann nur einige aufzählen:
Verliebe mich äußerst selten, habe enorme Selbstwertprobleme, wurde vom anderen Geschlecht nicht wahrgenommen, wurde oft als hässlich und fett betitelt, bin extrem schüchtern etc pp.

In den letzten 1 1/2 Jahren hat sich da aber sehr viel verändert, die meisten der Probleme liegen hinter mir. Auch nur deswegen trau ich mich überhaupt, mich von einem Typen anfassen zu lassen...das wäre vor 2 Jahren noch undenkbar gewesen =]
Und nein, ich bin übrigens nicht hässlich und fett =p Mobbing halt.
Und ja klar, ich hätte trotzdem schon mal vorher mit jemandem ins Bett hüpfen können...aber meine Vorstellungen sind halt doch etwas romantischer =p

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2012 um 22:11

Kenn ich!
hola...

ich hatte dieses Probem auch bis vor kurzem....Der Mann bekam zwar eine erektion konnte diese aber nicht halten..was den sex natürlich unmöglich machte...auh mundarbeit brachte nur kurzeitigen erfolg...Beim Sex kam er auch nie zum orgsamus sonders brach ab weil er "müde,fertig" war....

Ich habe ihn verlassen...ich hab ihn gefragt ob ich was anders machen soll, ob ich langweilig bin etc pp....

Es kamen immer nur ausreden....er sei fertig...bla bla...

Ich denke auch das das erektionsstörungen sind...
lg mel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 3:13
In Antwort auf rhoda_12475714

Kenn ich!
hola...

ich hatte dieses Probem auch bis vor kurzem....Der Mann bekam zwar eine erektion konnte diese aber nicht halten..was den sex natürlich unmöglich machte...auh mundarbeit brachte nur kurzeitigen erfolg...Beim Sex kam er auch nie zum orgsamus sonders brach ab weil er "müde,fertig" war....

Ich habe ihn verlassen...ich hab ihn gefragt ob ich was anders machen soll, ob ich langweilig bin etc pp....

Es kamen immer nur ausreden....er sei fertig...bla bla...

Ich denke auch das das erektionsstörungen sind...
lg mel

Ohje =/
Das es so geendet ist oder enden musste, ist bitter =/
Schade, dass er offensichtlich an keienr Lösung interessiert war...ich frage mich ja, wie es dem mann (offensichtlich?) egal sein kann oder er sich damit abfinden kann, ohne groß was dagegen zu unternehmen.

Was meinen Kerl anbetrifft, hatte ich ein kleines Erfolgserlebnis. Gestern Mittag hat er eine Erektion bekommen und die hielt auch an, und diesmal auch (wesentlich) länger als die letzten Male. Ich hab nur keine Ahnung, warum es diesmal geklappt hat. Am Morgen des Tages war es nämlich noch das alte Spiel, da ist seine Erketion immer wieder zurückgegangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 12:06

Ja hätte ich auch!
Ich kann dich beruhigen,

ich bin nicht so berechnend wie du meinst....

Er hat genug Geld usw....und das genau war auch ein großes Streithema...Ich wollte keine Geschenke, kein andauerndes essen gehen etc pp...

Es ging ein halbes Jahr so...Ist ja nicht so als hätte ich nach dem 4.,5.,6....... mal nicht alles mögliche versucht...Mir geht es nicht darum Gef.... zu werden aber es gehört dazu...
und wenn "er" sich nicht helfen lassen will.. tut mir leid aber dann gehe ich...und das war nicht der auschließliche grund warum ich gegeangen bin...

Ihr Männer macht es euch immer so einfach zu urteilen (ja, ich weiß wir Frauen können das auch :-P)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 12:11

Bist du ne arme Socke.....


Es muss deprimierend sein, den Sex nur auf den eigenen Orgasmus zu beschränken und auf seine eigene körperlichkeit.....

Ich war 5 jahre mit einem Mann zusammen der unter frühzeitigem Erguss litt...oooh, man(n) glaubt es kaum..
Aus Liebe.....

tze...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 13:29

Ehm...
Erstens bin ICH die Frau, zweitens...zum GLÜCK sind nicht alle Männer so egoistisch wie du es offensichtlich bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 17:11


Bester Beitrag!

@ focuz:

Ich habe gelesen, dass es wohl "noch nicht so wirklich eine Beziehung" ist. War für mich glasklar, was nun Sache ist! Er ist komplett verunsichert, ob er das Ganze überhaupt will, hadert noch mit sich selbst, inwiefern er dahinter "stehen" kann (im wahrsten Sinne)...
Warum ich mir da so sicher bin? Ganz einfach! Ich habe sowas auch schon mal erlebt. Eine "Beziehung", wo ich eigentlich nur Zweifel dran hatte... Und genauso sah es dann auch im Bett aus.

Gib ihm Zeit, REDE MIT IHM und zeige ihm, dass er dir vertrauen und dir alles ANvertrauen kann! Und das Problem wird sich irgendwann mit ein bisschen "Training" erledigt haben.

1. Viel Erfolg!
2. Bald viel Spaß!

PS:
Lass dir hier von Hormonopfern keine Trennungs-Flausen in den Kopf setzen! Die sind doch selbst nur zu unfähig, (Bett-)Probleme zu lösen und wählen daher den einfachsten Weg: "der Nächste bitte..."

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 18:47
In Antwort auf dai_12507219


Bester Beitrag!

@ focuz:

Ich habe gelesen, dass es wohl "noch nicht so wirklich eine Beziehung" ist. War für mich glasklar, was nun Sache ist! Er ist komplett verunsichert, ob er das Ganze überhaupt will, hadert noch mit sich selbst, inwiefern er dahinter "stehen" kann (im wahrsten Sinne)...
Warum ich mir da so sicher bin? Ganz einfach! Ich habe sowas auch schon mal erlebt. Eine "Beziehung", wo ich eigentlich nur Zweifel dran hatte... Und genauso sah es dann auch im Bett aus.

Gib ihm Zeit, REDE MIT IHM und zeige ihm, dass er dir vertrauen und dir alles ANvertrauen kann! Und das Problem wird sich irgendwann mit ein bisschen "Training" erledigt haben.

1. Viel Erfolg!
2. Bald viel Spaß!

PS:
Lass dir hier von Hormonopfern keine Trennungs-Flausen in den Kopf setzen! Die sind doch selbst nur zu unfähig, (Bett-)Probleme zu lösen und wählen daher den einfachsten Weg: "der Nächste bitte..."


Danke für den Beitrag =]
Ich glaube aber ehrlich gesagt nicht, dass er sich unsicher ist ob er das will, da er eigentlich den Part übernimmt und sich immer meldet, sehr fürsorglich ist etc. Ich bin zudem in letzter Zeit zu dem Gedanken gekommen, dass er womöglich schon glaubt, dass wir eine Beziehung führen. Nur ich sehe das eben anders. Klingt jetzt scheiße, aber es hatte Timing-Gründe, warum ich kein Gespräch mit ihm darüber hatte. Und mittlerweile sieht die Situation eh etwas anders aus...darüber brauch sich hier keiner den Kopf zerbrechen, aber deswegen glaube ich eben nicht, dass er sich 'unsicher' ist und deswegen diese Erektionsprobleme hat.
Ich könnte mir höchstens denken, dass er sich unsicher ist, wie weit er sich auf mich einlassen kann, da ich meist eine ganze Weile brauch, um aufzutauen und mich lovey-dovey zu geben.
Trotzdem sehr interessant zu lesen und vielen Dank für die guten Ratschläge =]


Und keine Sorge, ich bin nicht der Typ Mensch der jemanden wie eine alten Lappen wegwirft, nur weil's nicht auf Anhieb passt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 20:43
In Antwort auf hamnet_12376642


Danke für den Beitrag =]
Ich glaube aber ehrlich gesagt nicht, dass er sich unsicher ist ob er das will, da er eigentlich den Part übernimmt und sich immer meldet, sehr fürsorglich ist etc. Ich bin zudem in letzter Zeit zu dem Gedanken gekommen, dass er womöglich schon glaubt, dass wir eine Beziehung führen. Nur ich sehe das eben anders. Klingt jetzt scheiße, aber es hatte Timing-Gründe, warum ich kein Gespräch mit ihm darüber hatte. Und mittlerweile sieht die Situation eh etwas anders aus...darüber brauch sich hier keiner den Kopf zerbrechen, aber deswegen glaube ich eben nicht, dass er sich 'unsicher' ist und deswegen diese Erektionsprobleme hat.
Ich könnte mir höchstens denken, dass er sich unsicher ist, wie weit er sich auf mich einlassen kann, da ich meist eine ganze Weile brauch, um aufzutauen und mich lovey-dovey zu geben.
Trotzdem sehr interessant zu lesen und vielen Dank für die guten Ratschläge =]


Und keine Sorge, ich bin nicht der Typ Mensch der jemanden wie eine alten Lappen wegwirft, nur weil's nicht auf Anhieb passt...

Das...
...sind auf jeden Fall schon mal sehr vernünftige Ansichten, wenn du mich fragst!

ABER:
Zitat: "Ich glaube aber ehrlich gesagt nicht, dass er sich unsicher ist ob er das will, da er eigentlich den Part übernimmt und sich immer meldet, sehr fürsorglich ist etc."

--> Auch das erkenne ich wieder! Er ZWINGT sich dazu, zu funktionieren, weil er es eigentlich auch WILL!!! Er will wollen! Schwer zu beschreiben... Ich vermute, er hat Zweifel an sich selbst und sieht die Lösung des Problems vielleicht darin, sich zum Vertrauen und Fallenlassen zu zwingen! Scheinbar hat er schon erkannt, dass es daran hapert. Nur muss er verstehen lernen, dass sowas von allein kommen muss! Darum noch mal: Zeit geben und niemals unter Druck setzen! Das ist ein Teufelskreis!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 21:06
In Antwort auf dai_12507219

Das...
...sind auf jeden Fall schon mal sehr vernünftige Ansichten, wenn du mich fragst!

ABER:
Zitat: "Ich glaube aber ehrlich gesagt nicht, dass er sich unsicher ist ob er das will, da er eigentlich den Part übernimmt und sich immer meldet, sehr fürsorglich ist etc."

--> Auch das erkenne ich wieder! Er ZWINGT sich dazu, zu funktionieren, weil er es eigentlich auch WILL!!! Er will wollen! Schwer zu beschreiben... Ich vermute, er hat Zweifel an sich selbst und sieht die Lösung des Problems vielleicht darin, sich zum Vertrauen und Fallenlassen zu zwingen! Scheinbar hat er schon erkannt, dass es daran hapert. Nur muss er verstehen lernen, dass sowas von allein kommen muss! Darum noch mal: Zeit geben und niemals unter Druck setzen! Das ist ein Teufelskreis!


Haha, entschuldige, aber ich glaube du beziehst die Situation grad zu extrem auf dich xD
Dafür gibt es aber auch noch hundert andere Erklärungen =]
Und ich glaube ehrlich(!) nicht dass er sich dazu zwingt, sich bei mir zu melden oder sonstwie was, weil er von Anfang an die treibende Kraft war (und ich eh nie ein Wort sage, wenn er sich mal nicht meldet, weil's mir im Prinzip nicht so wichtig ist jeden Tag von jemandem was hören zu müssen).
Wenn, dann trifft deine Beschreibung eher ganz gut auf mich zu. Er hingegen war von Anfang an sehr offen mit seinen Gefühlen und auch gleich sehr "anhänglich".

Zudem versteh ich grad auch nicht so ganz, ob du deine Aussage aufs emotionale oder auch auf's sexuelle beziehst...
Aber so oder so, Druck übe ich keinen aus und ich versuch ihm auch in sexueller Hinsicht zu verstehen zu geben, dass alles okay ist, auch wenn er keine Erektion bekommt bzw sie nicht halten kann. Wir gehen sehr liebevoll miteinander um, also hoffe ich mal nicht, dass er sich zu viele Gedanken darüber macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 21:25
In Antwort auf hamnet_12376642


Haha, entschuldige, aber ich glaube du beziehst die Situation grad zu extrem auf dich xD
Dafür gibt es aber auch noch hundert andere Erklärungen =]
Und ich glaube ehrlich(!) nicht dass er sich dazu zwingt, sich bei mir zu melden oder sonstwie was, weil er von Anfang an die treibende Kraft war (und ich eh nie ein Wort sage, wenn er sich mal nicht meldet, weil's mir im Prinzip nicht so wichtig ist jeden Tag von jemandem was hören zu müssen).
Wenn, dann trifft deine Beschreibung eher ganz gut auf mich zu. Er hingegen war von Anfang an sehr offen mit seinen Gefühlen und auch gleich sehr "anhänglich".

Zudem versteh ich grad auch nicht so ganz, ob du deine Aussage aufs emotionale oder auch auf's sexuelle beziehst...
Aber so oder so, Druck übe ich keinen aus und ich versuch ihm auch in sexueller Hinsicht zu verstehen zu geben, dass alles okay ist, auch wenn er keine Erektion bekommt bzw sie nicht halten kann. Wir gehen sehr liebevoll miteinander um, also hoffe ich mal nicht, dass er sich zu viele Gedanken darüber macht.


"Haha, entschuldige, aber ich glaube du beziehst die Situation grad zu extrem auf dich xD"

Kann sein, dass du damit richtig liegst! Manchmal muss ich mir eine zu subjektive Sichtweise zugestehen. Aber ich bin dann immer so davon überzeugt, verstehst du? Einfach aus dem Grund, weil ich zumindest EINEN tatsächlichen Beweis für meine These habe! Ja ja... und selbstreflektiert... wie man merkt...

"Zudem versteh ich grad auch nicht so ganz, ob du deine Aussage aufs emotionale oder auch auf's sexuelle beziehst..."

Zack! Jetzt kommt bestimmt was total Objektives!
Ich beziehe das Emotionale auf das Sexuelle! Darin seh ich zu HUNDER PROZENT die Ursache! Ob sie nun zu sehr auf mich gemünzt ist, oder nicht. Da liegt der Hund begraben, wenn du mich fragst! :-P

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 21:49
In Antwort auf dai_12507219


"Haha, entschuldige, aber ich glaube du beziehst die Situation grad zu extrem auf dich xD"

Kann sein, dass du damit richtig liegst! Manchmal muss ich mir eine zu subjektive Sichtweise zugestehen. Aber ich bin dann immer so davon überzeugt, verstehst du? Einfach aus dem Grund, weil ich zumindest EINEN tatsächlichen Beweis für meine These habe! Ja ja... und selbstreflektiert... wie man merkt...

"Zudem versteh ich grad auch nicht so ganz, ob du deine Aussage aufs emotionale oder auch auf's sexuelle beziehst..."

Zack! Jetzt kommt bestimmt was total Objektives!
Ich beziehe das Emotionale auf das Sexuelle! Darin seh ich zu HUNDER PROZENT die Ursache! Ob sie nun zu sehr auf mich gemünzt ist, oder nicht. Da liegt der Hund begraben, wenn du mich fragst! :-P


Also, du meinst dass, mal unabhängig davon dass es womöglich nicht dieselbe Situation wie bei dir ist, er Erektionsstörungen hat weil er emotional was zu verarbeiten hat, egal ob's nun Zweifel an meinen Gefühlen sind, Zweifel an seinen Gefühlen oder sonstiges?
Ich weiß nicht, kann natürlich sein, so guten Einblick in sein Gefühlsleben bzw in seine Gedanken hab ich noch nicht...
Obwohl er mir wie ein ziemlich ausgeglichener Mensch vorkommt, aber das kann natrülich täuschen.
Ich hab dennoch mal überlegt, ob es vilelleicht doch was körperliches ist, denn er schwitzt auch relaitv schnell und viel. Ist das vielleicht auch ein Hinweis darauf das was in seinem Hormonhaushalt nicht stimmt und er deswegen vielleicht Probleme mit der Erektion hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 21:55
In Antwort auf hamnet_12376642


Also, du meinst dass, mal unabhängig davon dass es womöglich nicht dieselbe Situation wie bei dir ist, er Erektionsstörungen hat weil er emotional was zu verarbeiten hat, egal ob's nun Zweifel an meinen Gefühlen sind, Zweifel an seinen Gefühlen oder sonstiges?
Ich weiß nicht, kann natürlich sein, so guten Einblick in sein Gefühlsleben bzw in seine Gedanken hab ich noch nicht...
Obwohl er mir wie ein ziemlich ausgeglichener Mensch vorkommt, aber das kann natrülich täuschen.
Ich hab dennoch mal überlegt, ob es vilelleicht doch was körperliches ist, denn er schwitzt auch relaitv schnell und viel. Ist das vielleicht auch ein Hinweis darauf das was in seinem Hormonhaushalt nicht stimmt und er deswegen vielleicht Probleme mit der Erektion hat?

Hmm...
...erstmal:
Ja, das wäre meine Vermutung. Ich kann natürlich nur (psychologische) Thesen aufstellen. So, wie ich sie aus deinen Erzählungen heraus empfinde.

Zu deiner Vermutung:
Ich bin kein Arzt. Das ist natürlich alles nicht ausgeschlossen! Würde mich interessieren, wenn dem so ist! (Weil ich auch schnell und viel schwitze und dieses Problem zumindest mal HATTE!)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 22:48

Mennoooo!!!!!
*mit dem Fuß auf den Boden stampf*

Nich so gemein seeeiiiiiiiiiin!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 23:06
In Antwort auf dai_12507219

Hmm...
...erstmal:
Ja, das wäre meine Vermutung. Ich kann natürlich nur (psychologische) Thesen aufstellen. So, wie ich sie aus deinen Erzählungen heraus empfinde.

Zu deiner Vermutung:
Ich bin kein Arzt. Das ist natürlich alles nicht ausgeschlossen! Würde mich interessieren, wenn dem so ist! (Weil ich auch schnell und viel schwitze und dieses Problem zumindest mal HATTE!)

Hmmmm...
...wenn es wirklich was emotionales ist, würde mich der Grund dafür fast noch mehr interessieren als wenn's was körperliches ist. Naja...ich weiß ja, dass ich ihn noch nicht so gut kenne. Ich könnte mir bei ihm aber vorstellen, dass er vielleicht früher schonmal unter Leistungsdruck stand bei einer seiner Exfreundinnen und das sich vielleicht eingebrannt hat (jedenfalls klang seine letzte Beziehung mehr wie ein Reinfall...)
Naja, ich sollte aufhören zu mutmaßen und einfach mal ein paar Infos aus ihm rauskitzeln XD
Dankeschön für alle lieben Kommentare =]
Find ich toll, dass man sich hier so offen austauschen kann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 23:13
In Antwort auf hamnet_12376642

Hmmmm...
...wenn es wirklich was emotionales ist, würde mich der Grund dafür fast noch mehr interessieren als wenn's was körperliches ist. Naja...ich weiß ja, dass ich ihn noch nicht so gut kenne. Ich könnte mir bei ihm aber vorstellen, dass er vielleicht früher schonmal unter Leistungsdruck stand bei einer seiner Exfreundinnen und das sich vielleicht eingebrannt hat (jedenfalls klang seine letzte Beziehung mehr wie ein Reinfall...)
Naja, ich sollte aufhören zu mutmaßen und einfach mal ein paar Infos aus ihm rauskitzeln XD
Dankeschön für alle lieben Kommentare =]
Find ich toll, dass man sich hier so offen austauschen kann!


Ich vermute mal, Leistungsdruck ist der häufigste Grund für sowas. Den muss aber nicht mal unbedingt eine Exfreundin erzeugt haben. Das kann durchaus von ihm selbst kommen, gerade, WEIL er dich so mag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 23:36


Ich will aber nicht in jedem Thread heuleeeeeeeeeen!!!!!!!!!!

Darum erzähl ich jetzt einen Witz:
Mir fällt keiner ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2012 um 12:53

Gern...
...geschehen! War mein Bester!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2012 um 13:02

Das...
...kauf ich dir jetzt irgendwie nicht so ganz ab... Du tust mich doch ver@rschen am machen!!!! *dümmlich sabber*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2012 um 13:10

Ich...
...sag das dem Gofeminin, dass du mich hier am provo... provo... ähm.... ärgern bist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2012 um 13:12

Bitte
bitttttteeeeee nicht verallgemeinern Die Kerle das ist hier nur einer und der ist bei weitem kein Kerl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2012 um 13:21
In Antwort auf dai_12507219

Ich...
...sag das dem Gofeminin, dass du mich hier am provo... provo... ähm.... ärgern bist!

Jetzt
heulst du ja doch,Mensch beherrsch dich doch mal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2012 um 13:32


Wozuh?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2012 um 13:33
In Antwort auf flunky2

Jetzt
heulst du ja doch,Mensch beherrsch dich doch mal

Ich...
...bin halt auch nicht aus Stein...

Nee, ist gut jetzt. Die Leute gucken schon komisch....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2012 um 13:40


Wie soll ICH ihm denn Viagra verschreiben lassen? Ich halt's auch nicht für so'ne gute Idee, weil damit nur das eigentliche Problem vertuscht wird...
Und er ist 26. =]

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2012 um 13:47

Du...
...kannst LESEN??? Das muss ich jetzt erstmal verarbeiten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2012 um 13:48


Das bewirkt doch das genaue Gegenteil.
Der Typ braucht Antidepressiva, damit er länger durchhält.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2012 um 21:14

Noch eine Frage an die Herren der Schöpfung!
Hätte mal noch ne Frage, die ich jetzt nicht in nem Extrathread stellen möchte...
Gestern hatten wir wieder versucht miteinander zu schlafen und sein Penis war auch die ganze Zeit steif, aber als er ihn reinstecken wollte, wurde er wieder schlaffer. Er meinte, er wäre ziemlich nervös und hat dann kurz selbst Hand angelegt...und keine 20 Sekunden später kam er dann ganz plötzlich, obwohl sein Penis nur halb erigiert war. Er schien selbst irgendwie voll überrascht davon xD''
Danach hat er nur die ganze Zeit "Shit" gesagt, ich glaub ihm war das ziemlich unangenehm. Ich hab's eigentlich locker genommen, aber wusste in dem Moment irgendwie nicht so recht viel zu sagen. Auch vorher, als sein Penis erschlaffte weil er so nervös war, hab ich mich irgendwie etwas hilflos gefühlt weil ich nicht wusste ob und was ich sagen/tun sollte. Hab ihn nur lieb gestreichelt und gelächelt, aber irgendwie weiß ich auch nicht...da war so'ne große Stille im Raum, ich hatte irgendwie das Gefühl was sagen zu müssen, aber ich wüsste echt nicht was, ohne das es mitleidig klingt.
Wie würdet ihr denn wollen, dass eure Partnerin darauf reagiert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2012 um 14:43

Ja JA
bist doch unser Teufelskerl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen