Home / Forum / Sex & Verhütung / Er bekommt keinen hoch

Er bekommt keinen hoch

25. September um 16:10

Hallo zusammen, 

Ich hoffe, dass ich in der Kategorie richtig bin. Ich war mir nicht sicher. 

Folgendes Problem :
Ich habe seit 4 Monaten einen neuen Partner, wir kennen uns allerdings schon seit einigen Jahren. 

Es läuft alles super, wir haben viel Spaß und sind sehr verliebt. Ansich passt wirklich alles. 

Nur im Bett leider nicht.. Immer wenn es darum geht, dass wir beide intim miteinander werden, bekommt er einfach keinen hoch. Selbst mit Unterstützung nicht.

Wir reden darüber sehr offen und ich gebe mir größte Mühe so einfühlsam wie möglich zu sein. Das Problem, seiner Meinung nach, ist, dass seine Langzeitbeziehung vor mir ihn jahrelang verarscht und betrogen hat. Das hat ihn wohl psychisch ziemlich mitgenommen. Er hat Angst zu versagen, dass ich mir dann einen Anderen suche. 

Wir haben beide die gleiche Einstellung : Sex und Liebe gehört zusammen. Und da seine (blöde) Ex ihn geliebt hat, geht er davon aus, dass er so sehr im Bett versagt haben muss, dass sie sich regelmäßig andere Typen gesucht hat. 

Nüchtern betrachtet weiß er, dass sie einfach einen schei* Charakter hat. 

Hat vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen und Tipps? Es ist so schade, dass wir gerade in der verliebtheitsphase diesbezüglich so eingeschränkt sind.. 

Danke im Voraus?!  

25. September um 16:24

Ja. Wie unterstütze ich wohl.

Da war er schon vor 2 Monaten. Der hat einige Tests gemacht aber nichts gefunden. Es ist defitniv psychisch. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September um 16:32

Visuell, er liebt Corsagen, hab gleich 4 Stück gekauft. Und oral. 
Gäbe es eine weitere Möglichkeit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September um 17:03

Gebt euch gegenseitig Zeit, drüber reden,.... und entspannt weiter versuchen. Die Sicherheit kommt irgendwann und dann steht er wie ne eins 💪

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September um 17:26
In Antwort auf meel91

Visuell, er liebt Corsagen, hab gleich 4 Stück gekauft. Und oral. 
Gäbe es eine weitere Möglichkeit?

Ich weiß natürlich nicht, wie ihr es probiert. Aber vielleicht ist das dabei Unterstützen auch kontraproduktiv. Es schafft ja doch die Erwartungshaltung, dass es endlich mal klappen muss. "Sie macht jetzt extra xyz, jetzt müsste es doch eigentlich, aber warum wirds nicht..". Gleiches gilt auch für zu viel Einfühlsamkeit. Wenn es bei mir mal nicht so läuft ist es natürlich schön zu wissen, dass sie Verständnis hat. Wenn sie dann aber betont lieb zu mir ist sort das bei mir dafür, dass der Frust noch größer wird. Ich wilö ja der starke potente Mann sein, nicht das schützenswerte Kind.

Für mich macht ihr das zu sehr zum Thema. Nehmt euch vor, den nächsten Monat gibt es keinen Sex. Ihr küsst, fummelt etc, aber Sex ist nicht geplant. Oder er verwöhnt mal ganz ausdrücklich nur dich. Kerzen, Massage, Oralsex, Finger.. es geht nur um dich und was du magst. Und darauf konzentriert er sich. Das kann Selbstbewusstsein geben, weil er dich sexuell eben doch verwöhnen konnte und eventuell vergisst er bei der Konzentration auf dich sogar, dass er doch eigentlich keinen hochbekommt.. Wenn du verstehst was ich meine Aber diesen Hintergedanken darfst du ihm natürlich nicht bewusst machen.

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

25. September um 18:04

Nun, wenn es definitiv Kopfsache ist, könnten auch Hilfsmittel helfen, damit das ganze nicht zum Teufelskreis wird. Denn wenn er immer mit einem unguten Gefühl an die Sache ran geht, wird das ja immer schlimmer.
Versucht doch mal mit den Rot19, so 3-4 mal, die haben keinen Nebenwirkungen, und wenn es erst mal geklappt hat, sind die Probleme und die Barriere im Kopf vielleicht wie weggeblasen. Ich habe das selbst schon mal bei einem Mann erlebt.
Wie sind es denn mit SB aus?? Bekommt er da einen hoch???
Ansonsten geht langsam an die Sache ran, und macht euch um Gottes Willen keinen Stress!!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

25. September um 18:32

Ich befürchte, die Sache wird hier zu technisch abgehandelt.

Das ist in diesem Fall eindeutig ein psychisches Problem, und Corsagen sind einfach - gelinde gesagt - Unfug in diesem Fall, auch wenn er behauptet darauf zu stehen.

Die Sache mit der früheren Freundin hört sich irgendwie unecht an. Sie soll ihn geliebt und betrogen haben? Kann das überhaupt wahr sein? Da ist etwas oberfaul!

In diesem speziellen Fall ist eine Sexualberatung absolut erforderlich, da kann kein Forum weiterhelfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September um 21:08
In Antwort auf ichichich

Ich weiß natürlich nicht, wie ihr es probiert. Aber vielleicht ist das dabei Unterstützen auch kontraproduktiv. Es schafft ja doch die Erwartungshaltung, dass es endlich mal klappen muss. "Sie macht jetzt extra xyz, jetzt müsste es doch eigentlich, aber warum wirds nicht..". Gleiches gilt auch für zu viel Einfühlsamkeit. Wenn es bei mir mal nicht so läuft ist es natürlich schön zu wissen, dass sie Verständnis hat. Wenn sie dann aber betont lieb zu mir ist sort das bei mir dafür, dass der Frust noch größer wird. Ich wilö ja der starke potente Mann sein, nicht das schützenswerte Kind.

Für mich macht ihr das zu sehr zum Thema. Nehmt euch vor, den nächsten Monat gibt es keinen Sex. Ihr küsst, fummelt etc, aber Sex ist nicht geplant. Oder er verwöhnt mal ganz ausdrücklich nur dich. Kerzen, Massage, Oralsex, Finger.. es geht nur um dich und was du magst. Und darauf konzentriert er sich. Das kann Selbstbewusstsein geben, weil er dich sexuell eben doch verwöhnen konnte und eventuell vergisst er bei der Konzentration auf dich sogar, dass er doch eigentlich keinen hochbekommt.. Wenn du verstehst was ich meine Aber diesen Hintergedanken darfst du ihm natürlich nicht bewusst machen.

Gerade den Tipp, ihn und seinen Penis mal eine Zeit lang ganz aus der Nummer raus zu nehmen, halte ich für sehr gut und ausprobierenswert. Kein Druck seinerseits, "seinen Mann stehen zu müssen". Gibt es nicht die Chance, da ihr ja schon drüber geredet habt, dass du ihm konkret sagst, du möchtest gerne oral, per Hand, von ihm zum O... gebracht werden? 
Wenn er so ein paar deiner Höhepunkte über ein/zwei Wochen mitbekommt, die ER dir beschert, dürfte das sein Selbstbewusstsein und seine Lust deutlich stärken. Lass ihn dann entscheiden, wann er seinen Penis mit ins Spiel bringt oder nicht. Forciere nichts.

Wenn das nach einiger Zeit nichts hilft, wäre ein Doc, evtl. auch eine psychologische Beratung wohl angesagt.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

26. September um 19:51
In Antwort auf mouchoir

Gerade den Tipp, ihn und seinen Penis mal eine Zeit lang ganz aus der Nummer raus zu nehmen, halte ich für sehr gut und ausprobierenswert. Kein Druck seinerseits, "seinen Mann stehen zu müssen". Gibt es nicht die Chance, da ihr ja schon drüber geredet habt, dass du ihm konkret sagst, du möchtest gerne oral, per Hand, von ihm zum O... gebracht werden? 
Wenn er so ein paar deiner Höhepunkte über ein/zwei Wochen mitbekommt, die ER dir beschert, dürfte das sein Selbstbewusstsein und seine Lust deutlich stärken. Lass ihn dann entscheiden, wann er seinen Penis mit ins Spiel bringt oder nicht. Forciere nichts.

Wenn das nach einiger Zeit nichts hilft, wäre ein Doc, evtl. auch eine psychologische Beratung wohl angesagt.

Das ganze kann zum richtigen Teufelskreis werden. Klappt es beim ersten Mal nicht, ist es nicht schön, aber weiters nicht wild. Viele Frauen berichten, daß es beim ersten Mal vielen Männern so gehe. Da macht man sich keinen Kopf. Klappt es ein zweites Mal nicht, ist man verunsichert, überspielt es aber vielleicht. Ab diesem Moment baut sich aber der Druck auf, denn spätestens beim dritten Mal muß es einfach klappen. Dieses Muß hat man dann die ganze Zeit im Hinterkopf, was nicht gerade erotisierend wirkt und Lockerheit schafft. Solange der Gedanke im Hinterkopf herumschwirrt, daß es klappen muß, ist an eine Erektion gar nicht zu denken, das heißt es ist die ganze Zeit daran zu denken, nur zu sehen, ist sie nicht.

Man muß sich doch nur mal vorstellen: Man liegt mit der attraktivsten und erotischten Frau nackt im Bett und jemand steht mit einer Pistole neben einem und sagt: „Wenn Du nicht innerhalb einer Minute eine Erektion bekommst, erschieße ich Dich“. Unter Druck funktioniert es einfach nicht, mag die Frau noch so attraktiv sein.

Fängt auch noch die Frau an, das ganze zu thematisieren, ist es ganz aus. Am schlimmsten dürften Vorwürfe oder das Äußern von Zweifeln, ob man attraktiv genug sei, sein. Am besten die ersten paar mal mit rot19 vorsorgen, denn auch langatmige vermeintlich verständnisvolle Problemgespräche sind daneben.

Hat es dann irgendwann einmal oder ein paar Mal geklappt, ist das Problem wie weggeblasen.



 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September um 21:46

Also, bei nächtlichen spontanen Erektionen im Schlaf könnte man körperliche Probleme wohl ausschließen.

Dann liegt das Problem zwischen den Ohren und da kann man nur Druck aus dem Kessel nehmen. Da hilft wohl eher sich nicht auf die Penetration  zu focussieren, sondern auf andere Praktiken. (Sag mal: Denk nicht an den Eifelturm und schwupps ist er im Kopf)

Vielleicht hilft Viagra, aber dann auch mehr um den Kopf frei zu bekommen.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober um 8:20
In Antwort auf gareth_18621258

Also, bei nächtlichen spontanen Erektionen im Schlaf könnte man körperliche Probleme wohl ausschließen.

Dann liegt das Problem zwischen den Ohren und da kann man nur Druck aus dem Kessel nehmen. Da hilft wohl eher sich nicht auf die Penetration  zu focussieren, sondern auf andere Praktiken. (Sag mal: Denk nicht an den Eifelturm und schwupps ist er im Kopf)

Vielleicht hilft Viagra, aber dann auch mehr um den Kopf frei zu bekommen.
 

Sehe ich auch so...wenn ich das Problem hätte, und sie käme in Korsage an, das würde mich direkt unter Druck setzen. Locker bleiben und ne gute Pille einwerfen, zB. Rot19. Nach ein paar Erfolgserlebnissen im Bett sollte es dann ohne gehen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober um 7:34
In Antwort auf meel91

Hallo zusammen, 

Ich hoffe, dass ich in der Kategorie richtig bin. Ich war mir nicht sicher. 

Folgendes Problem :
Ich habe seit 4 Monaten einen neuen Partner, wir kennen uns allerdings schon seit einigen Jahren. 

Es läuft alles super, wir haben viel Spaß und sind sehr verliebt. Ansich passt wirklich alles. 

Nur im Bett leider nicht.. Immer wenn es darum geht, dass wir beide intim miteinander werden, bekommt er einfach keinen hoch. Selbst mit Unterstützung nicht.

Wir reden darüber sehr offen und ich gebe mir größte Mühe so einfühlsam wie möglich zu sein. Das Problem, seiner Meinung nach, ist, dass seine Langzeitbeziehung vor mir ihn jahrelang verarscht und betrogen hat. Das hat ihn wohl psychisch ziemlich mitgenommen. Er hat Angst zu versagen, dass ich mir dann einen Anderen suche. 

Wir haben beide die gleiche Einstellung : Sex und Liebe gehört zusammen. Und da seine (blöde) Ex ihn geliebt hat, geht er davon aus, dass er so sehr im Bett versagt haben muss, dass sie sich regelmäßig andere Typen gesucht hat. 

Nüchtern betrachtet weiß er, dass sie einfach einen schei* Charakter hat. 

Hat vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen und Tipps? Es ist so schade, dass wir gerade in der verliebtheitsphase diesbezüglich so eingeschränkt sind.. 

Danke im Voraus?!  

Ich kenne das was Du da von deinem Partner schreibst.
Und als Mann kommt dann noch der Kopf dazu wenn es mal nicht klappt.

Dann denkst Du beim nächsten Mal, diesmal muß es aber klappen. Und das sorgt dann dafür das gar nichts geht. 

Laß Ihn mal die Grün von Rot19 ein paar Wochen nehmen, und schaut dann ob es nicht wieder problemlos danach klappt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober um 8:34

Das Zauberwort heisst sich fallenlassen 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

2. Oktober um 8:56

Es reicht nicht, das Problem nur technisch zu betrachten.

Auch bedarf es für die typischen Herangehensweisen ("was erregt ihn besonders, was nicht?" selten irgendwelcher Ratschläge. Denn das finden die Betroffenen meist selbst heraus. Daher helfen in der Regel weder Corsagen noch Pillen noch andere Anregungsmittel.

Mir sah diese Angelegenheit von Anfang an wie eine Art Teufelskreis aus:

In die Problematik reagiert noch eine "Ex" hinein - jedenfalls sieht es der Betroffene so.

Mein Verdacht ist allerdings, dass wir hier nur an der Oberfläche kratzen.
Die Einlassung, das Betrogenwerden durch die "Ex" habe dazu geführt, dass er sich auf sexuellem Gebiet für "unfähig" halte, klingt für mich wie eine Halbwahrheit, eine Ausflucht.

Es gibt in der Tat eine ganze Menge Gründe für psychisch begründete Erektionsprobleme.

Diese können aber grundsätzlich nur von einem geeigneten Fachmann herausgefunden werden. Ich halte Foren für nicht geeignet. Dazu sind solche Probleme vielzu komplex.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober um 9:21
In Antwort auf schnell91

Es reicht nicht, das Problem nur technisch zu betrachten.

Auch bedarf es für die typischen Herangehensweisen ("was erregt ihn besonders, was nicht?" selten irgendwelcher Ratschläge. Denn das finden die Betroffenen meist selbst heraus. Daher helfen in der Regel weder Corsagen noch Pillen noch andere Anregungsmittel.

Mir sah diese Angelegenheit von Anfang an wie eine Art Teufelskreis aus:

In die Problematik reagiert noch eine "Ex" hinein - jedenfalls sieht es der Betroffene so.

Mein Verdacht ist allerdings, dass wir hier nur an der Oberfläche kratzen.
Die Einlassung, das Betrogenwerden durch die "Ex" habe dazu geführt, dass er sich auf sexuellem Gebiet für "unfähig" halte, klingt für mich wie eine Halbwahrheit, eine Ausflucht.

Es gibt in der Tat eine ganze Menge Gründe für psychisch begründete Erektionsprobleme.

Diese können aber grundsätzlich nur von einem geeigneten Fachmann herausgefunden werden. Ich halte Foren für nicht geeignet. Dazu sind solche Probleme vielzu komplex.

Foren ersetzen nicht den Facharzt, aber ermutigen einen vielleicht dahin zu gehen.

Und ohne Stress geht das

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober um 9:33

Also das Grund-Problem bei der Ex zu suchen, ist zu einfach.

Es wird auch einen Grund geben, warum dein Partner psychologisch so angreifbar ist. z.B. Allgemein mangelndes Selbstwertgefühl/Bewusstsein

Es wurde ja schon geschrieben: Bei anhaltendem Problem bitte einen Facharzt aufsuchen lassen.

LG Alex

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober um 14:30

Guckt er (heimlich) Pornos? Kann sein, dass er dadurch natürlichen Reizen nicht mehr zugänglich ist. Ich hatte mal so einen Typen. Wenn Du rausfindest, dass er Pornos guckt, könnt ihr solche, die ihn besonders anmachen gemeinsam angucken. Der Typ stand auf kleinbrüstigen Frauen und ich bin das absolute Gegenteil, wir haben uns dann Pornos mit flachbusigen Frauen angeschaut und siehe "ER" stand wie eine 1. Aber auf Dauer war ich nichts für ihn, einfach zu vollbusig....Hatte auch das Gegenteil schon, dass er abspritzte sobald er meine Brüste anfasste, das ist dann gar nichts für mich..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober um 8:16
In Antwort auf tinafl

Guckt er (heimlich) Pornos? Kann sein, dass er dadurch natürlichen Reizen nicht mehr zugänglich ist. Ich hatte mal so einen Typen. Wenn Du rausfindest, dass er Pornos guckt, könnt ihr solche, die ihn besonders anmachen gemeinsam angucken. Der Typ stand auf kleinbrüstigen Frauen und ich bin das absolute Gegenteil, wir haben uns dann Pornos mit flachbusigen Frauen angeschaut und siehe "ER" stand wie eine 1. Aber auf Dauer war ich nichts für ihn, einfach zu vollbusig....Hatte auch das Gegenteil schon, dass er abspritzte sobald er meine Brüste anfasste, das ist dann gar nichts für mich..

Also anstatt mir Filme anzusehen die mir nicht gefallen, würde ich ihn auch eher bitten es vorübergehend mit Pillen zu versuchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Pille und Zeitverschiebung
Von: kathaaaa
neu
3. Oktober um 15:14
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper