Home / Forum / Sex & Verhütung / Eltern gegen pille - was tun ?

Eltern gegen pille - was tun ?

26. März 2007 um 14:04 Letzte Antwort: 27. März 2007 um 16:33

hallo !

durch die schlechten erfahrungen meiner mutter mit der pille möchte sie nicht das ich diese als verhütungsmethode nehme .
ich aber denke dies sei die beste methode für mich da ich auch akne probleme habe .
allerdings bin ich erst 15 und der FA bei dem ich bin sagt er braucht eine einverstädnisserklärung meiner mutter.
ich wollte mir die pille bei pilonline bestellen doch erstens bin ich mir sehr unsicher dabei und zweitens möchte ich sie eigentlich auch nicht selbst bezahlen wenn es vielleicht einen einfacheren weg gibt

hoffentlich könnt ihr mir helfen

Mehr lesen

26. März 2007 um 14:15

Hallo
rede doch dann ganz offen mit deiner Mutter darüber, viell. gibt sie dir einen anderen Rat.
Sie sollte doch eigentlich froh darüber sein, dass du mit ihr dieses Thema besprechen willst.

Ich habe jetzt 3 Jahre die Pille genommen, hatte nie schlechte Erfahrungen damit,(du musst sie halt immer pünktlich nehmen)
bin jetzt auf den NuvaRing umgestiegen.
Er ist wunderbar. Du musst nur 1x im Monat daran denken und kannst nichts vergessen oder zu spät einnehmen wie bei der Pille.

Red doch nochmal mit ihr darüber

Viel glück

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2007 um 14:19
In Antwort auf piggy44

Hallo
rede doch dann ganz offen mit deiner Mutter darüber, viell. gibt sie dir einen anderen Rat.
Sie sollte doch eigentlich froh darüber sein, dass du mit ihr dieses Thema besprechen willst.

Ich habe jetzt 3 Jahre die Pille genommen, hatte nie schlechte Erfahrungen damit,(du musst sie halt immer pünktlich nehmen)
bin jetzt auf den NuvaRing umgestiegen.
Er ist wunderbar. Du musst nur 1x im Monat daran denken und kannst nichts vergessen oder zu spät einnehmen wie bei der Pille.

Red doch nochmal mit ihr darüber

Viel glück

Lg

Würd auch sagen..
red nochmal mit deiner Mutter.. Und sag ihr auch warum du die Pille haben möchtest.. Es gibt ja mittlerweile so viele Pillen und auch niedrig dosierte.. Da du 15 bist, musst du die Pille ja noch net bezahlen.. Daher wäre es unklug sie irgendwo zu bestellen .. Zudem solltest dich lieber richtig beraten und auch untersuchen lassen (wenn du noch Jungfrau bist, wirst allerdings noch net richtig untersucht)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2007 um 14:49

=)
danke für die schnellen und lieben antworten =)

haben mir wirklich geholfen ... ob ich meine mutter überzeugen kann ist wohl die andere frage. meine mutter ist sehr konservativ ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2007 um 14:55

Noch ne frage ...
... wisst ihr ob dies bei jedem FA der fall is

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2007 um 15:13

Klar..
Ultraschalluntersuchungen wurden bei mir damals auch gemacht.. Aber net mit dieser Zange oder wie das Ding heißt =) .. Das kam erst später..
Und hast schon Recht.. Ich brauchte damals auch keine Unterschrift oder so von meiner Mum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2007 um 15:31

Du brauchst keine einverständnis erklärung!
Mit 14 schon nicht mehr! Gehe da einfach hin und lass dich beraten! Wird schon!
gruß heidi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2007 um 17:26

Nee..
meine FA nimmt immer sowas Zangenähnliches womit die Scheide auseinander gehalten wird.. Dann wird abgetastet und mit nem Stäbchen der Abstrich gemacht.. Hat sie jetzt letztes mal net genommen, aber davor immer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2007 um 17:50
In Antwort auf ozanne_12832633

Nee..
meine FA nimmt immer sowas Zangenähnliches womit die Scheide auseinander gehalten wird.. Dann wird abgetastet und mit nem Stäbchen der Abstrich gemacht.. Hat sie jetzt letztes mal net genommen, aber davor immer

Erstmal
Daumen hoch an Deine Mutter!!
Meine hat sich damals nicht wirklich dafür interessiert, als ich sie nehmen wollte. Vermutlich auch, weil sie nie schlechte Erfahrungen damit gemacht hat - sie ist nach dem Absetzen auch im zweiten Anlauf gleich wieder schwanger geworden.
Ich persönlich habe neun Jahre lang die Pille (Valette, Microgynon, Juliette etc.) genommen und hatte nur Probleme. Keine Lust mehr, ständige Müdigkeit, schlechte Eisenwerte etc. Auch nach dem Absetzen hat es über ein halbes Jahr gedauert, bis mein Körper wieder einigermaßen funktionierte. Meine schönen 30 Tage Zyklen habe ich eingebüßt (nun 40-Tage Zyklen), aber dafür ist die Akne verschwunden, die ich durch die Microgynon mit 20 bekommen hatte.
Ich würde Dir empfehlen, vielleicht nicht gleich zur hormonellen Verhütung zu greifen - es gibt auch noch andere Mittel und Wege, über die Dich Dein Frauenarzt aufklären kann.
Das hat übrigens nichts mit konservativem Verhalten zu tun, eher mit Weitsicht...

Und zur Untersuchung wenn man noch Jungfrau ist: Meine FÄ hat mich vor 11 Jahren gefragt, ob ich noch Jungfrau sei. Ich habe dies bejaht und darauf antwortete sie, dass man dann noch keine Untersuchung machen müsse. Ich solle einfach wiederkommen, wenn ich soweit sei. Sie hat mir dann erstmal nur eine Monatspackung aufgeschrieben, nach deren letzter Tablette ich nochmal wiederkommen sollte. Da hatte ich dann auch mein erstes Mal schon hinter mir und sie hat mich dann auch untersucht.
Die "Zange" heißt übrigens Spekulum .

Wenn Du jetzt aber trotz allem immer noch meinst, die Pille sei "Dein" Verhütungsmittel, müsste der FA sie Dir eigentlich ohne Erlaubnis Deiner Mutter/Eltern verschreiben:

Sieh mal hier:
"Ab wann ein Mädchen die Pille nehmen darf, ist nicht gesetzlich geregelt. Hier zählt nicht nur das Alter, sondern auch die so genannte "psychische Reife".
Unter 14 bekommen Mädchen die Pille eher selten verschrieben. Wenn Ihr einen Partner habt und mit ihm schlafen wollt, solltet Ihr aber auf jeden Fall vorher zum Frauenarzt gehen und mit ihm/ihr über mögliche Verhütungsmethoden sprechen. (Auf keinen Fall ohne Verhütung miteinander schlafen! Ihr könnt auch beim ersten Mal schwanger werden. Und "Aufpassen" funktioniert nicht!) Der Arzt wird im Gespräch merken, ob das Mädchen schon reif genug ist, verantwortungsbewusst mit dem Medikament Pille umzugehen. Wenn das der Fall ist, gehts auch, ohne dass die Eltern davon erfahren müssen.
Ab 16 kann ein Mädchen allein entscheiden, ob sie mit der Pille verhüten will. Vorausgesetzt, der Arzt hat keine medizinischen Bedenken.
gibt." Quelle: www.yam.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2007 um 17:55
In Antwort auf calypso151

Erstmal
Daumen hoch an Deine Mutter!!
Meine hat sich damals nicht wirklich dafür interessiert, als ich sie nehmen wollte. Vermutlich auch, weil sie nie schlechte Erfahrungen damit gemacht hat - sie ist nach dem Absetzen auch im zweiten Anlauf gleich wieder schwanger geworden.
Ich persönlich habe neun Jahre lang die Pille (Valette, Microgynon, Juliette etc.) genommen und hatte nur Probleme. Keine Lust mehr, ständige Müdigkeit, schlechte Eisenwerte etc. Auch nach dem Absetzen hat es über ein halbes Jahr gedauert, bis mein Körper wieder einigermaßen funktionierte. Meine schönen 30 Tage Zyklen habe ich eingebüßt (nun 40-Tage Zyklen), aber dafür ist die Akne verschwunden, die ich durch die Microgynon mit 20 bekommen hatte.
Ich würde Dir empfehlen, vielleicht nicht gleich zur hormonellen Verhütung zu greifen - es gibt auch noch andere Mittel und Wege, über die Dich Dein Frauenarzt aufklären kann.
Das hat übrigens nichts mit konservativem Verhalten zu tun, eher mit Weitsicht...

Und zur Untersuchung wenn man noch Jungfrau ist: Meine FÄ hat mich vor 11 Jahren gefragt, ob ich noch Jungfrau sei. Ich habe dies bejaht und darauf antwortete sie, dass man dann noch keine Untersuchung machen müsse. Ich solle einfach wiederkommen, wenn ich soweit sei. Sie hat mir dann erstmal nur eine Monatspackung aufgeschrieben, nach deren letzter Tablette ich nochmal wiederkommen sollte. Da hatte ich dann auch mein erstes Mal schon hinter mir und sie hat mich dann auch untersucht.
Die "Zange" heißt übrigens Spekulum .

Wenn Du jetzt aber trotz allem immer noch meinst, die Pille sei "Dein" Verhütungsmittel, müsste der FA sie Dir eigentlich ohne Erlaubnis Deiner Mutter/Eltern verschreiben:

Sieh mal hier:
"Ab wann ein Mädchen die Pille nehmen darf, ist nicht gesetzlich geregelt. Hier zählt nicht nur das Alter, sondern auch die so genannte "psychische Reife".
Unter 14 bekommen Mädchen die Pille eher selten verschrieben. Wenn Ihr einen Partner habt und mit ihm schlafen wollt, solltet Ihr aber auf jeden Fall vorher zum Frauenarzt gehen und mit ihm/ihr über mögliche Verhütungsmethoden sprechen. (Auf keinen Fall ohne Verhütung miteinander schlafen! Ihr könnt auch beim ersten Mal schwanger werden. Und "Aufpassen" funktioniert nicht!) Der Arzt wird im Gespräch merken, ob das Mädchen schon reif genug ist, verantwortungsbewusst mit dem Medikament Pille umzugehen. Wenn das der Fall ist, gehts auch, ohne dass die Eltern davon erfahren müssen.
Ab 16 kann ein Mädchen allein entscheiden, ob sie mit der Pille verhüten will. Vorausgesetzt, der Arzt hat keine medizinischen Bedenken.
gibt." Quelle: www.yam.de

Ah =)
Spekulum.. Danke -g-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2007 um 19:11

Pille mit 15...
ist kein Problem.Ich habe fünf Töchter,drei davon nehmen die Pille.Eine hat sie mit 14 verschrieben bekommen weil sie Probleme mit den Tagen hatte.
Zwei nehmen sie schon 10 b.z.w. 12 Jahre.Die andere hat sie auch mit 15 bekommen,aber öfter mal vergessen,danach vorübergehend die Dreimonatsspritze,allerdings ist sie nicht ratsam da sie Osteoporose verursacht.Mit 18 1/2 hat sie die Spirale bekommen und seit dem,7 Monate, keine Probleme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2007 um 19:13
In Antwort auf yuna_12667585

Pille mit 15...
ist kein Problem.Ich habe fünf Töchter,drei davon nehmen die Pille.Eine hat sie mit 14 verschrieben bekommen weil sie Probleme mit den Tagen hatte.
Zwei nehmen sie schon 10 b.z.w. 12 Jahre.Die andere hat sie auch mit 15 bekommen,aber öfter mal vergessen,danach vorübergehend die Dreimonatsspritze,allerdings ist sie nicht ratsam da sie Osteoporose verursacht.Mit 18 1/2 hat sie die Spirale bekommen und seit dem,7 Monate, keine Probleme.

Pille mit 15...
sorry,hab mich versehen,sie hat die Spirale mit 16 1/2 bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2007 um 21:22

Arzt suchen
geh zu einem andern arzt ,bis zu einen findest der sie dir gibt,da gibt es viele!!!sind ja nicht alle gleich!!!meistens frauen,umso verständnisvoller sie sind umso mehr werden sie dann auch verständnis für deine situation haben und sie dir auch ohne eiverständniserklärung geben.solang sie die nicht schriftlich wollen kannst du ja auch sagen dass sie einverstanden wären,merkt ja keiner...ansonsten musst du es doch mit piloline versuchen..da gibts ja auch einigermaßen billige,ich glaub 17 euro für 6 monate oder so,das ist doch echt gut!!!viel glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2007 um 16:33

Hi
Also, so weit ich weis kannst du mit 14 zum Frauenarzt ohne deine ELtern zu fragen und dort kann dir der FA auch die Pille verschreiben ohne deine Mutter zu fragen. Dem ging's wohl eher drum das du das nicht leichtfertig machst. Such dir mal nen anderen FA und frag den. Und außerdem musst du die Pille doch garnicht bezahlen, bis du 20 bist kostet die maximal 5 Euro, den Rest zahlt die Kasse.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram