Home / Forum / Sex & Verhütung / Einen Tag lang die Pille genommen. Hat das Folgen?

Einen Tag lang die Pille genommen. Hat das Folgen?

15. Dezember 2010 um 20:01 Letzte Antwort: 20. Dezember 2010 um 19:09

Mein Frauenarzt hat mir eine Mikropille zum probieren gegeben (drei Packungen fur insgesamt drei Monate).

Als am 25. November meine Regel kam (sie kam wieder mal viel zu spat), nahm ich eine ein.
Kurz darauf war ich total hyperaktiv drauf.
Und am nächsten Tag hatte ich meine Mens nicht mehr.
Dazu fragte noch meine Mutter, wie es mit meinem Freund liefe und als ich ihr sagte, dass ich nicht weiß, was aus uns wird, hat sie mich erstmal gefragt, wozu ich dann die Pille nehm und dass ich das ja garnicht brauche und so.
Deswegen blieb es nur bei der einen Einnahme.

Am Tag danach (also 3. Zyklustag) kam meine Regel wieder ^^ und direkt danach etwas bräunliches. (Weiß nicht, ob es eine Schmierblutung war oder obs normal war.)
Nur wars dann so, dass ich mich an dem Tag auch mit meinem Freund wieder versohnt hab. Da hab ich dann auch Sex mit dem gehabt . Mit Kondom. Da wir es quasie das erste Mal so gemacht haben, hab ich das Kondom dummerweise erst falsch aufgerollt, dann hab ichs abgenommen, umgedreht, damit es auf der richtigen Seite war.

Nun habe ich bedenken, dass da was an Sperma bei ersten Aufrollen ins Kondom gekommen ist. Das wurde bedeuten, dass ich die Kondomseite mit dem Sperma drauf in mir drin gehabt hatte (sorry für die doofe Formulierung).

Angenommen, das wäre so gewesen, würde da eine Gefahr einer Schwangerschaft bestehen?
Oder besser gesagt: Ist es überhaupt möglich in so einer Situation schwanger zu werden?

Zweitens: Ist es normal, dass am zweiten Einnahmetag meine Regel ausbleibt?

Drittens: Hat das Folgen, wenn ich die Pille zwischendrin absetze?

Mehr lesen

16. Dezember 2010 um 0:26

.
1. ok, das werd ich auch sein lassen. war halt das erste mal, als ich ein kondom aufgerollt hab.

2. nee..das war die periode. wenn man den zeitrahmen beachtet.
nur diese bräunliche blutung danach hat mich beunruhigt.

3. dass das ein fehler war, hab ich mir schon anhören müssen.
ich will die ja nehmen, hab mich da in dem falle von meiner mutter beeinflussen lassen.

soo..hab heuten nen SST gekauft. mal sehen, ob da was ist.

danke erstmal für die antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Dezember 2010 um 11:17

Oh je
ich dachte mittlerweile sei jeder eigentlich weitgehend aufgeklärt...
um deine 1. frage zu beantworten:ja,wenn du pech hast könntest du schwanger sein.da sich ja auch vor dem samenerguss samen in der flüssigkeit befinden und du die quasi auf dem kondom in dich eingeführt hast.deswegen sollte man das kondom ja auch nicht umdrehen,wenn man es einmal falsch rum drauf hatte,sondern ein neues nehmen..

2. frage:ist mir bisher nicht passiert,aber da die pille den gesamten hormonhaushalt durcheinander schmeißt,ist wahrscheinlich auch dies möglich.

3.frage:es ist nicht gut für deinen körper,da du halt deinen hormonhaushalt komplett durcheinander schmeißt,aber sterben wirst du dran nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Dezember 2010 um 22:29

..
nun,es ist vllt nicht gerade eine super wahrscheinliche sache,aber da die pille ja wie bereits erwähnt den hormonhaushalt durcheinander wirft und spermien ja wie bekannt sein sollte mehrere tagen in der scheide erhalten bleiben können,kann dies durchaus passieren.da sich ihr zyklus verschieben kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Dezember 2010 um 19:09

Nu ja
das problem,wenn man immer nur beruhigt ist,dass dafür mittlerweile echt viele jugendliche ungewollt schwanger werden.klar sollte man nicht nur panik mache,da könnt man ja auch gar nicht mehr den sex geniessen,wenn man dran denkt,dass immer etwas passieren könnte.aber es besteht nun mal die möglichkeit und darauf soltte man hinweisen,was jetzt aber nicht dazu führen soll,dass alle panik schieben um am besten 3 verhütungsmittel gleichzeitig benutzen,aber das was man benutzt,sollte man nun doch mal richtig anwenden.denn irgendwann kann nun mal auch der fall auftreten,dass die geringe wahrscheinlichkeit wahr wird,denn zu 100% schützt kein verhütungsmittel selbst wenn es richtig angewandt wurde,gibt immer ausnahmen und wenn man sich dann aber auch noch jedes mal denkt,wenn man doch mal etwas falsch macht "ach da wird schon nix passieren" steht man hinterher vllt doof dar,wenn doch was ist und das muss nun mal wirklich nicht sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest