Forum / Sex & Verhütung / pille

Einen Grund, um einen Pillenwechsel NICHT durchführen zu dürfen...!!

Letzte Nachricht: 12. Juli 2009 um 23:00
12.07.09 um 21:54

Hallo liebe Forenmitglieder,

gibt es auch Fälle, wo die Frauenärztin mir NICHT rät oder erlaubt die Pillenmarke zu wechseln? Auch wenn ich ihr erzählen würde, ich habe die "neue" Pillenmarke bereits einen Zyklus lang verwendet (von meiner Freundin geliehen).
Ich benötige einen guten Grund 'warum mir meine Frauenärztin NICHT dazu rät' und ich die alte Pille weiterhin nehmen soll.
Konnte ich mich einigermaßen verständlich ausdrücken ??? Irgendwie ist das so ein wirrwarr ..

Ich wäre euch für Ratschläge sehr, sehr, sehr, sehr dankbar

Mehr lesen

12.07.09 um 22:08

-
Hallo herzipinky,
ich glaube das hast du nicht so richtig verstanden
Ich werde nicht mit meinem Frauenarzt sprechen, sondern nur so

Gefällt mir

12.07.09 um 22:13

-
Höö??? Was ist das denn? Der Beitrag kam irgendwie nur halb an ^.^ also nochmal:


Hallo herzipinky,
ich glaube das hast du nicht so richtig verstanden
Ich werde nicht mit meinem Frauenarzt sprechen, sondern nur so "tun" als ob.
Im Grunde genommen möchte ich einer dritten Person sagen, der Frauenarzt hat gesagt ich soll
nicht von der Belara auf Neo-Eunomin wechseln, weil so und so... Da brauch ich dann den Grund.
Und auch nach tagelangem Grübeln ist mir da keiner eingefallen.

Hoffe du hast das Ganze jetzt verstanden Naja ist ja auch ein ganz schönes wirrwarr...

Gefällt mir

12.07.09 um 22:23

-
Also das ist ja schon mal sehr super
Kann ich dann im Prinzip sagen, dass meine FÄ meinte, die Pille wäre zu hoch dosiert für mich wegen meinem Alter (bin 17)?

Und hinzu kommt ja noch das Problem, dass ich sagen soll ich habe schon einen Zyklus mit der Neo-Eunomin durchgeführt. Das ist ja noch ein zusätzliches Problem

Du ich finds echt toll, dass du dich so damit auseinandersetzt. Vielen lieben Dank

Gefällt mir

12.07.09 um 22:33

Uiuiuiii
..das ist WIRKLICH ne komplizierte Situation.

Also ich machs mal ganz veständlich.
ICH nehme die Belara regelmäßig,habe auch noch nie eine andere genommen und habe auch überhaupt keine Probleme damit und möchte damit auch sehr gerne weitermachen.
Nur EINE andere Person hindert mich daran. Sie möchte nämlich, dass ich für Sie die Pille besorge, da sie schon ü18 ist und dafür zahlen muss. Ihr grandioser Vorschlag war, dass ich der Frauenärztin sage, ich habe die Neo-Eunomin einen Monat lang von einer Freundin eingenommen weil ich von der Belara Übelkeit, Kopfschmerzen etc hatte und die Neo-Eunomin tut mir gut. Das soll ich also sagen.

DIESE Person weiß jedoch nichts davon, dass ich die Pille nehme und auch wenn Ehrlichkeit die beste Lösung ist, sie darf es um Himmelswillen nicht erfahren
"Nein" kann ich keinesfalls sagen.
Also bleibt für mich eine einzige Lösung: Ich sage dieser Person ich war bei der Frauenärztin, habe mit ihr gesprochen aber das ist nicht möglich.
So kann ich schließlich meine eigene Pille weiterhin nehmen und es gibt keinerlei Problemchen ^.^



Vielen Dank, dass ihr diesen Roman lest

Gefällt mir

12.07.09 um 22:36
In Antwort auf

Uiuiuiii
..das ist WIRKLICH ne komplizierte Situation.

Also ich machs mal ganz veständlich.
ICH nehme die Belara regelmäßig,habe auch noch nie eine andere genommen und habe auch überhaupt keine Probleme damit und möchte damit auch sehr gerne weitermachen.
Nur EINE andere Person hindert mich daran. Sie möchte nämlich, dass ich für Sie die Pille besorge, da sie schon ü18 ist und dafür zahlen muss. Ihr grandioser Vorschlag war, dass ich der Frauenärztin sage, ich habe die Neo-Eunomin einen Monat lang von einer Freundin eingenommen weil ich von der Belara Übelkeit, Kopfschmerzen etc hatte und die Neo-Eunomin tut mir gut. Das soll ich also sagen.

DIESE Person weiß jedoch nichts davon, dass ich die Pille nehme und auch wenn Ehrlichkeit die beste Lösung ist, sie darf es um Himmelswillen nicht erfahren
"Nein" kann ich keinesfalls sagen.
Also bleibt für mich eine einzige Lösung: Ich sage dieser Person ich war bei der Frauenärztin, habe mit ihr gesprochen aber das ist nicht möglich.
So kann ich schließlich meine eigene Pille weiterhin nehmen und es gibt keinerlei Problemchen ^.^



Vielen Dank, dass ihr diesen Roman lest


Aber das ist ja schon Versicherungsbetrug..

Weil wenn du dir die Neo-Eunomin wirklich verschreiben lassen würdest, dann würde der FA auch normalerweise drauf bestehen, dass du alle 6 Monate zur Untersuchung gehen müsstest. Und der FA würde dann merken, wenn du die Pille gar nicht nehmen würdest - das könntest du der Person über 18 auch noch sagen..

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

12.07.09 um 22:45

.
Ich weiß, ich weiß.. ich will das ja selber alles nicht deswegen such ich auch schon so lange nach einem Grund. Das Problem kann ich ja wirklich niemandem schildern, weil nur mein Freund und ich wissen dass ich die Pille nehme. Und dem Frauenarzt kann ich das ja auch unmöglich sagen

Gefällt mir

12.07.09 um 22:48
In Antwort auf

.
Ich weiß, ich weiß.. ich will das ja selber alles nicht deswegen such ich auch schon so lange nach einem Grund. Das Problem kann ich ja wirklich niemandem schildern, weil nur mein Freund und ich wissen dass ich die Pille nehme. Und dem Frauenarzt kann ich das ja auch unmöglich sagen

...
Dann sag der Person einfach, dass das nicht geht, weil du dann alle 6 Monate zu der Untersuchung müsstest und dann rauskommen würde, dass du die Pille gar nicht nimmst
Oder sag ihr, dass ihr euch beider strafbar macht
oder sag ihr, dass der FA gesagt hat die Pille sei nix für dich, weil zu stark und zweiphasig und so

Gefällt mir

12.07.09 um 22:53

.
Ihr zwei habt mir schon sehr weitergeholfen.
Ich habe mir jetzt folgenden Plan zusammengestellt:

Ich werde so tun als ob ich zur FÄ gehe,
später dann der Person sagen, dass die FÄ gesagt hat, die
Pille ist für jemanden wir mich nicht geeignet, weil sie zu stark
und zweiphasig ist. Deshalb möchte sie mir die nicht verschreiben.
Und am Ende des Gespräches werde ich sagen, dass die FÄ mich auf eine
Untersuchung angesprochen hat und das dann ein zusätzliches Problem wäre
weil sie dann merken würde dass ich keine Pille nehme.

Was meint ihr? Gibt es da Verbesserungsvorschläge oder ist das Ganze so ok??

Gefällt mir

12.07.09 um 22:55
In Antwort auf

.
Ihr zwei habt mir schon sehr weitergeholfen.
Ich habe mir jetzt folgenden Plan zusammengestellt:

Ich werde so tun als ob ich zur FÄ gehe,
später dann der Person sagen, dass die FÄ gesagt hat, die
Pille ist für jemanden wir mich nicht geeignet, weil sie zu stark
und zweiphasig ist. Deshalb möchte sie mir die nicht verschreiben.
Und am Ende des Gespräches werde ich sagen, dass die FÄ mich auf eine
Untersuchung angesprochen hat und das dann ein zusätzliches Problem wäre
weil sie dann merken würde dass ich keine Pille nehme.

Was meint ihr? Gibt es da Verbesserungsvorschläge oder ist das Ganze so ok??

...
Naja, so kannst dus machen.. Aber allen voran: STRAFTAT!

Aber mal ehrlich, welche Person ist denn das? Ist ja völlig wurscht wenn dus hier sagst, kennt dich ja eh keiner
Und wieso darf die Person nicht wissen, dass du die Pille nimmst?

Freundin? Schwester? Mama? Oo

Gefällt mir

12.07.09 um 23:00
In Antwort auf

...
Naja, so kannst dus machen.. Aber allen voran: STRAFTAT!

Aber mal ehrlich, welche Person ist denn das? Ist ja völlig wurscht wenn dus hier sagst, kennt dich ja eh keiner
Und wieso darf die Person nicht wissen, dass du die Pille nimmst?

Freundin? Schwester? Mama? Oo

.
Es ist Mutti...
Straftat werd ich ganz am Ende sagen um noch einmal abzuschrecken
Vielen Dank ihr habt mir wirklich sehr sehr weitergeholfen. Diese Antworten hätte ich sonst woanders
nicht gefunden.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers