Home / Forum / Sex & Verhütung / Eine zu enge scheide

Eine zu enge scheide

1. April 2010 um 23:31

meine freundin hat das gefühl, dass sie eine zu enge scheide hat und dass da nichts reinpasst. sie ist noch jungfrau. sie hat sich das jungfangheutchen weg operieren lassen, weil es zu dick gewesen wäre für den ersten sex meinte der doc. ich probiere es bei ihr mit einem finger und es klappt. sie meint sie hat ein unangenehmes gefühl dabei und danach...so wie ein brennen oder so ähnlich.
es tut auch ein wenig weh sagt sie. weiß nicht ob sie genug feucht wird ich traue mich schon garnicht mehr es weiter auszuprobieren, weil ich weiß, dass es ihr unangenehm ist schon bei einem finger. mein penis hat ne normale größe und wir glauben nicht, dass er überhaupt rein passt. sie traut sich nicht mit jemanden darüber zu reden auch nicht mit dem frauenarzt. was kann ich/wir machen? gleitgel benutzen? ...
ich kenne sie seit über 3 Jahren... 1 1/2 sind wir zusammen und probieren es langsam aus und gehen auch vorsichtig vor.
wir wollen beide dass es endlich klappt... danke für jede antwort!

1. April 2010 um 23:40


Geht das überhaupt das ne Scheide zu eng ist? Ich mein, da muss ein Babykopf durch, samt Körper.

Leck Sie, streichel Sie, lass dir einen blasen bis ihr beide feucht genug seid oder nehmt Gleitgel.
Ein normalen Penis gibts nich. 14 cm sind genauso normal wie 18.
Die Scheide ist ein Muskel, der sich eigentlich jeder Form anpasst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2010 um 17:26

Hm
ich denke das problem ist, dass sie nicht erregt genug ist.. wie wärs mit stundenlangem küssen, gegenseitig ausziehen, streichle ihre innenschenkel, ihren bauch etc. davon wird sie sicher feucht genug...aber dabei zeit lassen!

wieso bist du dir nicht sicher ob sie feucht genug wird? das musst du doch merken?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2010 um 19:51

Bei
mir hat es am Anfang auch sehr geschmerzt - wenn wir einmal morgens sex hatten, hat es den ganzen tag leicht gebrannt oder anders geschmerzt.....
wir brauchten auch mehrere anläufe bis es endlich mal funktioniert hat...
wenn man schon so viel darüber nachdenkt wie ihr, und denkt das man etwas zu eng gebaut ist, dann ist man bestimmt auch ziemlich nervös und kann sich gar nicht richtig fallen lassen....
gleitgel wäre auf jedenfall eine gute idee um sie erst einmal auf den geschmack zu bringen - allerdings habe ich das auch einmal versucht und es hat auch etwas gebrannt.... keine ahnung ob ich das gleitgel nicht vertragen habe, oder ob es irgendwas anderes war.... auf jeden fall nicht den mut verlieren....
jetzt habe ich schon seit 2 jahren mehr oder weniger regelmäßig sex. Meine Erfahrung: wenn ich längere Zeit nicht hatte, dann tut es beim ersten mal wieder sehr doll weh... wenn ich relativ oft sex habe und auch entsprechend feucht bin, dann tut es fast gar nicht weh....
Vielleicht wäre es auch eine möglichkeit, dass sie sich mal alleine mit einem dildo oder vibrator in original-größe und gleitgel in ihrem zimmer verschließt und etwas in ruhr experimentiert. Dann hat sie gar keinen Druck und kann nur nach ihrem eigenen Empfinden vorgehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2010 um 21:33

Die Scheide...
...einer Frau ist sehr dehnbar, das stimmt schon. Immerhin muss da ja ein Baby durchpassen. Allerdings ist sie nichts anders als ein Muskel, und der kann sich auch mal verkrampfen. Wenn er das macht, bekommst du nicht mal einen Finger hinein.

Ich denke, dass sie einfach nur Angst hat. Immerhin ist Sex was unbekanntes und sie weiß nicht, was auf sie zukommt. Vielleicht hat sie auch Bedenken, dass es trotz der OP nicht "passt"...und verkrampft sich. Klar, dass das dann wehtut. Die Angst verstärkt sich, dass es beim nächsten Versuch wieder so ist...und bumms, sind wir im schönsten Teufelskreis.

Kann sein, dass sie nicht feucht genug ist...darum würde ich euch Gleitgel empfehlen. Und sorgt für ein laaaanges Vorspiel! Streichel sie, massier sie, leck sie wenn du magst...und lass das Eindringen mit dem Finger erstmal bleiben, damit sie sieht, dass körperliche Nähe auch ohne unangenehmes Gefühl möglich ist. Ist sie schon mal zum Orgasmus gekommen? Nach dem Höhepunkt ist die Scheide nämlich ganz entspannt und etwas "weiter", sodass das ein guter Zeitpunkt wäre, es nochmal mit dem Finger zu probieren. Aber wie gesagt, lass ihr Zeit.

Eine "krankhafte" Verkrampfung der Scheidenmuskulatur nennt man übrigens Vaginismus. Und das muss ärztlich/psychologisch behandelt werden! Aber keine Angst, daran glaube ich bei deiner Freundin nicht. Betroffene Frauen können nämlich nicht mal einen Finger aufnehmen und das ist ja bei ihr möglich...

Also, mein Rat: Zeit lassen, Gleitgel benutzen und nicht stressen!
Übrigens: Nimmt deine Freundin zur Zeit Antibiotika bzw hat vor kurzem welche genommen? Dann kann es nämlich sein, dass das Brennen durch eine Pilzinfektion kommt. Sie sollte das besser nochmal beim Arzt abklären.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2010 um 19:55
In Antwort auf amadeo_12068621


Geht das überhaupt das ne Scheide zu eng ist? Ich mein, da muss ein Babykopf durch, samt Körper.

Leck Sie, streichel Sie, lass dir einen blasen bis ihr beide feucht genug seid oder nehmt Gleitgel.
Ein normalen Penis gibts nich. 14 cm sind genauso normal wie 18.
Die Scheide ist ein Muskel, der sich eigentlich jeder Form anpasst.

Bekanntes Problem
Am besten sich beim Vorspiel viel Zeit lassen, es ganz entspannt angehen und den Gedanken das er nicht "passt" wegschmeißen...Einfach fallen lassen...
Tip: Wenn es denn soweit ist, ihn ganz langsam stück für stück einführen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook