Home / Forum / Sex & Verhütung / Eine Pille weniger/Paracetamol - noch geschützt?

Eine Pille weniger/Paracetamol - noch geschützt?

15. Januar 2009 um 17:39 Letzte Antwort: 15. Januar 2009 um 20:49

Hallo,
ich nehme Vallette und habe in meiner letzten Einnahmezeit die letzte Pille weggelassen, da ich in dem Monat eine Pille ausversehn verloren hatte und dann die nächste eingenommen hab... Nun ich wollte am Ende nicht extra eine neue aus der nächsten Packung nehmen.
Heute (15.01.09) müsste ich wieder anfagen, allerdings habe ich in der Pause und auch davor einige Male Paracetamol nehmen müssen. Nun ist meine Frage: Wenn ich heute wieder anfange, die Pille zu nehmen, bin ich gleich wieder geschützt oder dauert das noch einige Tage, in denen das Kondom dann angebracht wäre?

Danke,
LG

Mehr lesen

15. Januar 2009 um 17:51

<<
Paracetamol schwächt nicht die Wirkung der Pille, es erhöht lediglich die Wahrscheinlichkeit der Nebenwirkungen (so gings mir, ich hab Paracetamol gegen Kopfweh genommen, aber Kopfweh auch Nebenwirkung der Pille -> noch mehr Kopfweh..), nimm lieber Ibuprofen, hat normalerweise keine Wechselwirkungen.

Du kannst am Ende von deinem Blister bis zu 7 Pillen weglassen, und gleich in die Pause gehen, solang du deine Pause nicht länger als 7 Tage machst, das heißt, dass sich dein normaler Starttag auch um vorverschiebt! Dann bist du sicher geschützt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2009 um 18:25

Re
Danke!
Heute ist ja der 7. Tag der Einnahmepause, also nehme ich heute wieder die erste Pille. Also bin ich ab heute Abend wieder geschützt, obwohl ich letztes Mal die letzte Pille weggelassen hab?

(Wegen dem Paracetamol meinte meine FA immer, dass es die Wirkung schwächt... )

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2009 um 18:42


Alles klar, vielen Dank!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2009 um 19:05

Habe dazu auch eine Frage - bitte um Antwort, mache mir Sorgen
Hallo zusammen,
in diesem Zusammenhang hab ich auch mal eine Frage.

Ich habe die Pille Yasminelle ohne Pause von November an weitergenommen. Also einen Blister ohne Pause an den anderen gehangen.
Noch während des zweiten Blisters habe ich aufgrund einer Erkrankung mit heftigen Schmerzen eine große Menge Paracetamol und Ibuprofen genommen. Eigentlich hätte ich heute meine Mens kriegen müssen, sonst kommen sie immer sehr pünktlich. Ich hatte auch regelmäßig Sex (1 x die Woche) und hab jetzt ein bisschen Angst schwanger zu sein. In den Beilagen stand nichts von Nebenwirkungen mit der Pille, deswegen ging ich davon aus geschützt zu sein.
Hat jemand von euch Erfahrungen, muss ich mir Gedanken machen oder ist der Schutz gegeben? Ich hatte während der Einnahme des zweiten Blisters, direkt am Anfang eine Woche lang Zwischenblutungen, das noch als Info dazu.
Vielen Dank schon mal!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2009 um 19:52

Ja, war das erste mal
Hallo

Ja, das war zum ersten Mal, normalerweise mache ich das nämlich nicht, nur wollte ich im Urlaub nicht meine Mens haben.
Was meinst Du mit " das sich der Körper noch nicht daran gewöhnt hat"?
Ehrlich gesagt, ich bin im Nachhinein echt sauer, dass ich das gemacht habe, denn dieser Stress jetzt, macht mich richtig fertig.
Eigentlich bin ich geschützt gewesen, denn ich habe meine Pille ja genommen, oder nicht? Ich hatte keinen Durchfall und auch kein Erbrechen. Dann liest man hier was, und hört mal da was und prompt bin ich voll verunsichert.

In der Beilage steht ja wirklich gar nichts drüber. Habe es gerade noch mal gelesen. Auch nicht von Menge oder so.

Du meinst also ich brauche mir wegen einer möglichen Schwangerschaft keine Gedanken machen? Kann es wegen dem Stress und der Schmerzen zur Verzögerung kommen?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2009 um 20:23

Ok...
Hallo Willow und vielen Dank. Du nimmst mir meine Angst vor der Schwangerschaft und ordnest meine Gedanken wieder in die richtige Bahn.
Man lässt sich wirklich verrückt machen, vielleicht ist weniger lesen und Gedanken machen auch mal besser.

Du nimmst immer 3 Blister durch? Mein FA hat mir mal gesagt, zwei ist ok, 3 wäre aber nicht so gut. Machst Du das schon immer?
Deine Erklärung leuchtet mir auch ein, dass sich der Körper auf die Umstellung erstmal einstellen muss. Dass Dein Körper da 6 Tage brauchte um zu begreifen, dass da keine Hormone mehr kommen, kann ich nachvollziehen. Bei mir wäre es dann ja genau anders herum und er erwartet jetzt vermutlich die nächste Zufuhr. Also dann harre ich mal der Dinge die da kommen.

Jedenfalls bin ich jetzt erstmal beruhigt. Vielen Dank!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2009 um 20:49

Ich warte erstmal ab
Jetzt werde ich erstmal warten. Ich habe sowieso übernächste Woche einen Termin beim FA und wer weiß, vielleicht kommen sie ja noch am WE. Jedenfalls will ich mich nicht verrückt machen. Momentan bin ich sowieso krank, da kann ich diese Gedanken eh nicht brauchen.

Keine Ahnung, warum das so "anders" sein soll. Mein früher FA hat das ja gesagt, mit meinem Jetzigen habe ich da nie drüber gesprochen. Ich wusste, dass man 2 Monate mal durchnehmen kann, wegen Urlaub und dass man die Mens dann überspringen kann. So richtig nachgefragt w a r u m man nicht so lange durchnehmen soll habe ich nicht.
Ich schätze mal, das hat was mit dem Hormonhaushalt zu tun. Jedenfalls hab ich mir das so gedacht. Damit halt der normale Zyklus irgendwie beibehalten wird.
Ich mein 3-Monats-Spritzen sind ja auch nichts anderes als wenn du drei Blister nacheinander nehmen würdest.

Ok, ich bin mittlerweile schon was entspannter, was meine Befürchtungen angeht. Leider muss ich mich ausklinken, denn ich werde gleich zum Sport abgeholt. Ich wünsch Dir noch einen schönen Abend und sag noch mal Danke!

LG


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest