Home / Forum / Sex & Verhütung / Eine Frage an die Subs: Von Natur aus submissiv? Oder dazu gemacht?

Eine Frage an die Subs: Von Natur aus submissiv? Oder dazu gemacht?

25. Juni 2017 um 15:15

Ist man von Natur aus devot / submissiv? Oder wird man dazu gemacht?

Ich stelle mir die Frage, woher devote / submissive Neigungen kommen: Ist das genetisch bedingt? Hormonell? Oder ist es erlernt? Wann und wodurch entsteht so etwas?

Gibt es bei Euch Erfahrungen / Erlebnisse, die Euch in der Hinsicht beeinflusst oder sogar geprägt haben?

25. Juni 2017 um 17:20

Woher Vorlieben kommen weiß doch niemand und ist Gegenstand vieler Forschungen. Ich glaube, dass das nichts weiter als Geschmack ist, und da braucht man kein prägendes Erlebnis. Entweder man mag etwas oder eben nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2017 um 17:38

Und wann / wodurch ist es dir bewusst geworden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2017 um 18:08

Und diese Fantasien waren einfach da? Von Anfang an? Wie alt warst du da?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2017 um 18:36

Bei mir war diese Vorliebe auch von Anfang an da - soweit ich mich an sexuelle Fantasien erinnern kann, war das schon so. Genauso wie ich einfach schon immer Erdbeerkuchen und Gitarrenmusik gemocht habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2017 um 18:52
In Antwort auf lumusi_12929047

Bei mir war diese Vorliebe auch von Anfang an da - soweit ich mich an sexuelle Fantasien erinnern kann, war das schon so. Genauso wie ich einfach schon immer Erdbeerkuchen und Gitarrenmusik gemocht habe.

Erdbeerkuchen - lecker! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2017 um 18:55

Ich verstehe, dass man sich dem Partner / der Partnerin in der Beziehung und / oder beim Sex unterordnet.

Oft ist das mit BDSM verbunden, aber das muss es ja nicht sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2017 um 19:04

Nein, nicht alles. Auch devote / submissive Menschen haben Grenzen und es ist wichtig, diese Grenzen zu respektieren.

Oft bezieht sich diese Neigung nur auf einige bestimmte Vorlieben. Das können ganz unterschiedliche Dinge sein. Auch die Subbies sind ja  - zum Glück - nicht alle gleich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2017 um 19:10

Ich switche, habe also beide Seiten in mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2017 um 19:23

Ich bin missbraucht worden und frage mich, ob es da bei mir einen Zusammenhang gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2017 um 21:30

Bist du denn als Kind missbraucht worden, sodass du nicht weißt, ob das zusammenhängt?

Dass man devot oder dimonant ist, ist ja doch eine sehr, sehr häufige Vorliebe. Das kann schlichtweg Zufall sein, dass du darauf stehst und ein solches Erlebnis gehabt hast. Wenn du dich allerdings beim Ausleben von deinen Vorlieben nicht gehen lassen kannst, eben weil du vorbelastet bist und dann immer wieder an diese furchtbaren Erlebnisse denken musst, dann würde ich das mit einem Sexualtherapeuten aufarbeiten.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2017 um 21:31
In Antwort auf earlmobileh

Ist man von Natur aus devot / submissiv? Oder wird man dazu gemacht?

Ich stelle mir die Frage, woher devote / submissive Neigungen kommen: Ist das genetisch bedingt? Hormonell? Oder ist es erlernt? Wann und wodurch entsteht so etwas?

Gibt es bei Euch Erfahrungen / Erlebnisse, die Euch in der Hinsicht beeinflusst oder sogar geprägt haben?

Beeinflusst
Ich denke, alle Vorlieben werden durch Erfahrungen und Charakter geprägt. Unser Gehirn verarbeitet bereits im Mutterleib Erfahrungen und stellt Verbindungen her. Ein tolles Erlebnis verbunden mit einem Geruch, Geschmack oder auch Geräusch und schon ist es als positiv abgespeichert. Bei mir zum Beispiel: mich erregt der Geruch von adidas Sport (deo/ Parfüm), weil der junge mit dem ich meine ersten erregenden Erfahrungen gemacht habe, dies immer benutzte. Wir machen jeden Tag Gute und schlechte Erfahrungen. Die Dinge, die wir dabei riechen, hören und schmecken werden durch dieses Erfahrungen beeinflusst. Der Charakter spielt jedoch auch eine Rolle. Eine durch und durch unabhängige Frau wird es schwer fallen Kontrolle abzugeben. Ich ordne mich gerne im Bett unter, weil ich seit meinem 6. Lebensjahr Verantwortung für meine Geschwister übernehmen musste. Ich musste immer alles unter Kontrolle haben, richtig Kind sein, konnte ich nur selten. Daher ist es für mich eine immense Erleichterung im Bett die Kontrolle abgeben zu können. Aber nur im Bett, in allen anderen Bereichen da brauch ich ein gewisses Maß an Kontrolle, im mich wohl zu fühlen. Und das kann ich auch nur bei meinem Mann. Er ist der einzige Mensch, dem ich mich vollständig anvertrauen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2017 um 22:01
In Antwort auf lumusi_12929047

Bist du denn als Kind missbraucht worden, sodass du nicht weißt, ob das zusammenhängt?

Dass man devot oder dimonant ist, ist ja doch eine sehr, sehr häufige Vorliebe. Das kann schlichtweg Zufall sein, dass du darauf stehst und ein solches Erlebnis gehabt hast. Wenn du dich allerdings beim Ausleben von deinen Vorlieben nicht gehen lassen kannst, eben weil du vorbelastet bist und dann immer wieder an diese furchtbaren Erlebnisse denken musst, dann würde ich das mit einem Sexualtherapeuten aufarbeiten.

Ich hab dir eine PN geschickt, weil mir die Einzelheiten davon hier für das Forum zu privat sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Suche Sexfreundin in der Nähe von Bochum
Von: fuckboyyy
neu
25. Juni 2017 um 19:42
Anpinkeln
Von: marco1472
neu
25. Juni 2017 um 19:37
Teste die neusten Trends!
experts-club