Forum / Sex & Verhütung

Eine Frage an die Männer hier ( Frauen dürfen natürlich auch antworten)

Letzte Nachricht: 15. Juli 2010 um 19:52
21.05.10 um 13:34

hallo ihr Lieben

Kürzlich sprachen mein Freund und ich über Erfahrungen.er hatte vor mir nur 2 mal sex und das nicht richtig.
Er erklärt es so, dass der freundeskreis in der pubertät einen rießigne einfluss auf ihn gehabt hat und er aber von sich selber nicht überzeugt war und dachte er würde nie eine bekommen. Also wollte er die nächstbeste nehmen, die sich ihm anbot.

Das ging dann auch schief. beim ersten mal hat er gar nichts gespürt, das mädchen hat ihm nicht gefallen und bei der anderen bekam er auch nie einen ständer , nur wenn sie ihn berührt hat stand er kurz und dann war er wieder weg, sodass bei beidem nie richtiger sex war weil er nicht sspürte oder der schwanz schlaff war.
..also ist er noch nie in einem mädchen gekommen.... er war die ganze zeit total abwesend bei beiden, sie haben ihm weder gefallen, noch sonst was, er hat beide kaum berührrt usw.....einfach nur der erfahrung wegen wollte er das gefühl haben, dass er jemanden bekommt.
so erklärte er es.

meine Frage nun an euch?
geht es Männern wirklich so, dass sie noch mehr unter Druck sind als Frauen?
Was bedeuten dann solche Erlebnisse für einen?
ist einem einem mann wirklich so peinlich nicht viel erfahrung zu haben, so dass man jede nehmen würde?

Was bedeuten dann solche Erlebnisse für einen? Nicht viel oder?

Mehr lesen

14.07.10 um 20:10

Hmm..
ich weiß, das thema ist recht alt, aber ich wollte es mal wieder aufleben lassen, weil hier keiner geantwortet hat oO

naja, also ich sprech mal von mir: ich bin zZ 18. hatte meine erste freundin mit 16, was heutzutage ja recht spät ist (womit ich kein problem hab) ich kanns nicht verstehen, wie einige meinen, mit 12 ihren ersten freund/freundin hatten und mit 13 das erste mal... unverständlich, aber naja...meine meinung.

also ich fand es überhaupt nicht schlimm, "erst" mit 16 meine erste freundin gehabt zu haben, ohne erfahrungen usw. ich hatte da auch nicht wirklich irgwie Druck gehabt, denn ich finde, den Druck baut man sich nur auf, weils von einem selbst kommt (nach dem motto, mist. ich hatte noch nie ne freundin, ich muss mir jetzt eine zulegen).

was dabei rauskommt, sieht man ja bei deinem freund.

also mir ist es nicht peinlich zu sagen "hey, ich bin 18 und hatte erst 18 freundinnen."

Sich selber oder anderen Druck machen ist schlecht und hilft überhaupt nicht weiter.

gruß

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

15.07.10 um 19:52
In Antwort auf

Hmm..
ich weiß, das thema ist recht alt, aber ich wollte es mal wieder aufleben lassen, weil hier keiner geantwortet hat oO

naja, also ich sprech mal von mir: ich bin zZ 18. hatte meine erste freundin mit 16, was heutzutage ja recht spät ist (womit ich kein problem hab) ich kanns nicht verstehen, wie einige meinen, mit 12 ihren ersten freund/freundin hatten und mit 13 das erste mal... unverständlich, aber naja...meine meinung.

also ich fand es überhaupt nicht schlimm, "erst" mit 16 meine erste freundin gehabt zu haben, ohne erfahrungen usw. ich hatte da auch nicht wirklich irgwie Druck gehabt, denn ich finde, den Druck baut man sich nur auf, weils von einem selbst kommt (nach dem motto, mist. ich hatte noch nie ne freundin, ich muss mir jetzt eine zulegen).

was dabei rauskommt, sieht man ja bei deinem freund.

also mir ist es nicht peinlich zu sagen "hey, ich bin 18 und hatte erst 18 freundinnen."

Sich selber oder anderen Druck machen ist schlecht und hilft überhaupt nicht weiter.

gruß


Darum ging es aber nicht wirklich.
Wann, wer, wieviel gehabt hat.
Es ging darum, das Kerle unter Druck keinen hochgriegen
Wenn man es mit einer Frau erzwingt obwohl man gar nicht will wird das auch nix.
Und mit 16 eine Freundin ist doch nicht spät. Denn alles andere vorher ist eh nur Kinderliebe. In den seltesten Fällen hält sowas ewig oder Jahre.

Gefällt mir