Forum / Sex & Verhütung

Eine Frage an die Damenwelt...

Letzte Nachricht: 22. März 2012 um 11:32
12.03.12 um 18:36

Ich bin ein junger Dom (nein kein Gebäude, sondern im BDSM Sprachgebrauch ein dominanter Mann) im Alter von 34 Jahren. Ich verhaue Frauen weil ich & sie das so wollen. Ich schlage sie mit der Peitsche, mit dem Rohrstock oder der flachen Hand. Es gibt noch andere diverse Hilfsmittel bei diesem Spiel. Ausserdem habe ich Sex mit ihnen...sehr sehr dominanten Sex, bei dem ich mir nehme was ich möchte.

Bevor jetzt die bekannten Vorurteile kommen. Die Frauen sind schön, haben tolle Körper und sind erfolgreich im Leben...ja stehen mit beiden Beinen fest im Leben. Ich sehe auch ganz gut aus, bin Unternehmer und stehe auch mit beiden Beinen sehr stabil im Leben.

Was mich aber interessiert. Was empfindet die "normale" Damenwelt wenn Sie an sowas denkt. Fühlt man sich angewidert oder erregt es die Frauen. Vielleicht ist es auch eine Mischung daraus?!

Ich freue mich auf ein paar qualifizierte Beiträge!

Mehr lesen

13.03.12 um 14:38

Eher gemischte Gefühle...
Hm, also ich bin 24 und sehe das Ganze mit gemischten Gefühlen.
Ich hab durchaus schon Texte gelesen, in denen es um softere Sachen in dieser Richtung. Es wurden den Frauen z.B. bestimmte Aufgaben über den Tag gestellt, z.B. Liebesperlen den Tag über tragen, was wohl auf Dauer eher unangenehm sein soll. Bei Nichteinhalten bestimmter Regeln, gabs dann ebend den Rohrstock.
Das Ganze hat sich schon sehr erregend angehört und findet in meinen Selbstbefriedigungsphantasien ihren Höhepunkt. Wer möchte nicht mal von einem Mann dominiert werden und Strafen erhalten, wenns nicht so läuft, wie ER will?!

Aber ob ich nur irgendwo hingehen möchte, um extra "Kloppe" zu kassieren und dann der dominantere Part seinen Spaß hat, während ich größtenteils Schmerzen habe?!

Meiner Vorstellung entspricht es nicht, aber wie gesagt: Sklave in eher softeren Varianten des SM wäre eher "meins".


Gefällt mir

15.03.12 um 16:51


sehe das genauso. ich liebe sehr dominante männer und vor allem, wenn sich mann von mir nimmt was er braucht. lustschmerz ertrage ich sehr gerne, aber wie meine vorrednerin schon sagte, nur im verhauen zu werden würde ichs nicht tun.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

22.03.12 um 11:32


Na ja, erstmal empfinde ich einfach nur distanzierte Neugierde.
Neugierde, weil ich es spannend finde, wie unterschiedlich die sexuellen Vorlieben der Menschen sind. Distanziert, weil ich mir nicht vorstellen kann aus Schmerzen Lust zu ziehen. Andererseits bin ich der Meinung, das alles erlaubt ist, was allen Beteiligten, die erwachsen und in der Lage sind für sich frei zu entscheiden, gefällt.
Für Dich sind meine sexuellen Neigungen wohl sterbens langweilig, weil "normal" . Aber auch bei "uns Normalen " sind Macht- und Dominanzspiele dabei. Allerdings beschränkt sich das dann wohl eher auf "festhalten", "anbinden" o. ä. und es darf sicher auch mal ein bischen härter oder fester zugepackt werden.
Also angewiedert bestimmt nicht und erregt insoweit, als das es Lust macht an Lust zu denken. Auch wenn es die Lust Anderer ist.

Gefällt mir