Home / Forum / Sex & Verhütung / Eindringen tut Freundin weh

Eindringen tut Freundin weh

16. November 2006 um 9:13

Hallo, ich habe ein großes Problem. Eigentlich ist es zu groß, aber ich und meine jetzige Freundin leiden sehr darunter. Mein Penis ist im erigierten Zustand zu groß, jedenfalls so groß, dass er ihr weh tut, wenn ich eindringen möchte. Meine Freundin ist sehr eng und zierlich gebaut. Ich habe Probleme in sie einzudringen, eigentlich kam ich bisher nie tiefer als die Eichellänge. Ich will hier nicht rumprahlen, aber es belastet unser Sexleben ungemein. Wir haben schon viel probiert, langes Vorspiel, damit sie richtig feucht wird, Gleitgel usw., doch tiefer als die halbe Penislänge ging es nicht, sie hatte dann auch Schmerzen und wir mußten abbrechen.

Bei meiner Ex- Freundin hatte ich ein ähnliches Problem, jedoch nicht so doll. Ganz rein paßte er auch nicht, sie hat auch lieber geblasen.

Ich bin ein Spätzünder im Sexualleben, hatte meinen ersten Sex erst mit 18. Liegt es nun an den Frauen oder wirklich an mir? Wenn ich mich mit anderen Männern vergleiche, fällt mir schon auf, dass er größer ist. Aber ich kann es halt nicht ändern. Ich liebe meine Freundin und möchte schönen sex mit ihr genießen, aber es geht einfach nicht. Und nur die Eichel eindringen zu lassen ist halt kein richtiger Sex für mich. Was soll ich nun machen?

Bitte nur ernstgemeinte Antworten.

18. November 2006 um 10:25

RE: oder ist sie evt. unentspannt
Kann schon sein das ihr Unterbewußtsein ein Spielchen mit ihr treibt. Naja wir haben auch schon Dildos probiert die konisch geprägt sind und immer dicker werden. Das ging dann auch schon, aber soll ich immer mit Dildo vordehnen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2006 um 12:06

Mhmm
ich kann ja nun nicht einschätzen wie groß dein penis ist aber eigentlich gibt es doch keinen "zu großen"? ich hab immer gedacht, dass jede größe passen sollte. aber wie gesagt ich kanns ja nicht so genau beurteilen.
zumindest hatte ich genau dasselbe problem mit meinem früheren freund. es hat monate lang nicht geklappt, weil es mir so weh tat. das problem lag auch nicht daran, dass ich nicht feucht genug war. ich denke, dass es wirklich an meiner unterbewussten angst und verkrampfung lag. wir haben uns dann darauf geeinigt "es" erst einmal zu lassen und uns nur noch aufs küssen beschränkt ( ansonsten wäre unsere beziehung glaub ich drauf gegangen bevor sie richtig angefangen hätte ). nach einiger zeit bin ich dann auf meinen freund zugegangen und es hat geklappt. nichts hat weh getan und es war wirklich schön. ich denke einfach, dass es bei mir daran gelegen hat immer unter diesem druck zu stehen. jedes mal ging die initiative von ihm aus und ich wurde oft übergangen(was nicht heißen soll, dass mein freund so ein macker oder so war, er war wirklich lieb).
vielleicht versuchst du/ihr es wirklich mal mit einer pause. es klappt irgendwann, wenn du sie nicht unter druck setzt bzw ihr euch nicht unter druck setzt. ob das jetzt eine hilfreiche antwort war weiß ich leider nicht... auf jeden fall wünsch ich dir viel glück und geduld

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest