Forum / Sex & Verhütung

Ein paar Fragen

Letzte Nachricht: 26. März 2002 um 13:10
26.03.02 um 8:50

Ok, ich hab mal ein paar Fragen an euch. Ich fühle mich beim sex von meinem freund ziemlich vernachlässigt. es ist nämlich so dass er immer, oder so ziemlich jedesmal kommt, und wenn er gekommen ist ist so ziemlich die luft raus bei ihm, er streichelt mich dann zwar schon nohc und küsst mich aber mehr auch nicht. das problem ist ich bin dann aber noch voll bei der sache und dann reists mich halt mittendrin raus, wenn ich so richtig in fahrt bin.
das ist zur zeit ein übles streitthema zwischen uns. ich kann ja auch nix dafür wenn es bei mir länger dauert, oder?
ich hab ihn dann auch gefragt wie das vorher mit anderen Frauen war und hab folgendes rausgefunden:
ich bin ziemlich empfindlich an meiner perle, also genau drauf stimuliert zu werden halte ich nicht aus, das tut mir weh. drumherum ists aber ok und voll schön. er kriegt das aber einfach nicht auf die reihe mich so zu verwöhnen dass es nicht weh tut. also hat er mir - auf meine frage hin - erzählt wie es bei den anderen frauen war:
die durfte er sowohl mit der hand als auch mit der zunge auf der gesamten klitoris stimulieren, und es war keine dabei der das wehgetan hätte, ausserdem haben die alle ihr becken mehr bewegt als ich. wobei ich dazu sagen muss, das ich mich echt nicht viel bewege wenn ers mir mit der zunge oder dem mund macht, weil ich dann einfach dalieg und geniesse. es bringt auch nix mich zuviel dabei zu bewegen, denn dass "trifft" er wieder nicht, d.h. er tut mir weh.
ich muss noch dazu sagen dass ich erst vor ein paat monaten selbst rausgefunden habe wie ich einen orgasmus haben kann, die jahre vorher hat das bei mir nie funktioniert. ich habs aber für mich selber rausgefunden, hab ihn aber teil haben lassen, und ihm alles gezeigt wie ich es mache.
nun meine frage an euch: ist es unnormal wenn es mir direkt auf der klitoris weh tut, oder gibts jemandem dem das genauso geht? ist es wahr dass alle anderen frauen ausser ich so leicht kommen beim oralverkehr, bin ich da etwas unnormal? denn er hat auch erzählt das alle einen orgasmus hatten, oder er das damals auf jeden fall dachte, und er nicht weiss ob sie ihm das vorgespielt haben, er dnekt es aber nicht.
aber es kann doch nicht sein, dass er nur frauen hatte bei denen es keine probleme gab.
bin ich echt so unnormal?
ich weiss nicht mehr weiter. ich fühl mich aber echt immer beim sex links liegen gelassen von ihm, er hat nicht die ausdauer es mir so lange zu machen bis ich auch komme.
wie ist das bei euch? gibts unter euch auch jemaden der etwas länger braucht, so wie ich (so ca. 10 min) und deren mann aber trotzdem die lust und die ausdauer hat das zu machen oder zumindest mitzumachen.
wär euch echt dankbar wenn ihr mir antworten würdet.
liege grüsse

Mehr lesen

26.03.02 um 9:21

Du bist völlig normal !!!
Meine Liebe,

zu allererst mal: DU bist völlig normal! Laß dich nicht von dem Gedanken irritieren, das Dein Mann bei anderen Frauen anderer ERfahrungen gemacht hat. Jede Frau ist anders, und Er muß lernen, das Du eben nicht auf die gleiche Berührungen ansprichst, wie die anderen.

Vielleicht ist er zu ungeduldig?
Vielleicht ist er zu heftig mit Fingern und Zunge?

Das Du länger brauchst als er, um in Fahrt zu kommen, zeigt nur zu deutlich, das Du Dich vernachlässig fühlst. Darum will Dein Körper und Deine Seele es voll genießen und es hinauszögern.

Das ist bei mir genau so.

wie ist es denn, wenn er Dich berührt und Du daliegst und genießt? ist Dein Kopf frei oder kreisen Deine Gedanken darum, das Du Angst vor Schmerzen hast? Denkst Du dabei, jetzt ist es gleich so weit, das er fertig wird und DU wieder nicht zum Orgasmus gekommen bist?

Wenn das so ist, dann dauert es noch länger.

Ich bin oft abgelenkt, und die Lust verfliegt in Augenblicken, weil ich einen total blöden Gedanken im Kopf hatte. Logossch, das ich dann wieder von vorne anfange, während er schon erschöpft neben mir liegt.

Rede mit ihm darüber. Er muß Verständnis für Dich zeigen und sich auch mal zurückhalten können.

Mein Mann und ich sind zu der Überlegung gekommen, das wir uns mit dem Verwöhnen abwechseln. Ich verwöhne ihn, liebe ihn, wie er es gerne hat und es kann dann passieren, das ich zu kurz komme. DAfür ist er ein anderes Mal eben der jenige, der mich verwöhnt, sich zurückhalten muß, um zu spüren, wie weit ich bin. Da kann es dann sein, das er weniger bekommt und ich dafür mich ganz fallen lassen kann.

Das Männer nach dem Sex erschöpf sind und am liebsten einschlafen ist normal. Sie geben alles und ihr Körper erschlafft im ganzen.
Bei Frauen ist es wie eine Welle, die sich langsam auslaufen muß, manchmal wieder aufkeimt um dann wieder abzutauchen.

Gehe selbstbewuster mit Dir um. Du hast das gleiche REcht wie Dein Mann, Dafür kannst Du ihm dann ein anderes Mal das geben, was er will.

Wenn Du Dich fallen lassen kannst, dann bewegst Du Dich von ganz alleine.

Alles Gute für Dich wünscht Dir Romara.

Melde Dich mal, wenn Du reden willst unter
romara@gofeminin.de

Gefällt mir

26.03.02 um 10:18

Also
unnormal bist Du mit Sicherheit nicht.
Ich lass meinen mann auch nicht direkt auf die klitoris, das tut mir nämlich auch weh. Und eine 5-Minuten-Nummer kann mich auch nicht zum Orgasmus bringen.
Da bist Du aus meiner Sicht mit deinen 10 Minuten ja schon schnell.

Leider hat mein mann auch nicht das Durchhaltevermögen, es so lange zu amchen wiees nötig wäre, aber das belastet mich nicht. Man muss nicht unbedingt einen Orgasmus haben und kann Sex trotzdem schön finden. Du sagst ja auch, dass Du es schon genießt, solange er vorsichtig am Ball bleibt.
Wenn ich mal erpicht auf einen Organsmus bin, mache ich es mir selbst. Das ist für meinen mann auch interessant und führt in der Regel zum zweiten mal, wo man dann echt nur noch genießen kann.

Rede doch nochmal mit Deinem Freund und mach Dich auf jedenfall frei von dem Gedanken, dass Du nicht normal wärst.

Ich drück Dir die Daumen, dass es demnächst besser wird.
liebe Grüße
Evie

Gefällt mir

26.03.02 um 10:32
In Antwort auf

Also
unnormal bist Du mit Sicherheit nicht.
Ich lass meinen mann auch nicht direkt auf die klitoris, das tut mir nämlich auch weh. Und eine 5-Minuten-Nummer kann mich auch nicht zum Orgasmus bringen.
Da bist Du aus meiner Sicht mit deinen 10 Minuten ja schon schnell.

Leider hat mein mann auch nicht das Durchhaltevermögen, es so lange zu amchen wiees nötig wäre, aber das belastet mich nicht. Man muss nicht unbedingt einen Orgasmus haben und kann Sex trotzdem schön finden. Du sagst ja auch, dass Du es schon genießt, solange er vorsichtig am Ball bleibt.
Wenn ich mal erpicht auf einen Organsmus bin, mache ich es mir selbst. Das ist für meinen mann auch interessant und führt in der Regel zum zweiten mal, wo man dann echt nur noch genießen kann.

Rede doch nochmal mit Deinem Freund und mach Dich auf jedenfall frei von dem Gedanken, dass Du nicht normal wärst.

Ich drück Dir die Daumen, dass es demnächst besser wird.
liebe Grüße
Evie

Wenn reden was bringen........
..... würde, würde ich schon im 7. Himmel schweben glaube ich.
aber er kapierts einfach nicht, egal was ich ihm sage.
Ich machs mir schon auch selber wenn ich einen Orgasmus haben will, aber wie du schon sagst, dr allein ist nicht alles. Aber wenn ich ihn - also meinen Freud - immer zum Orgasmus bringe, und er scih einfach nicht die zeit nimmt auch was für mich zu tun werd ich so über monate hinweg schon echt sauer.
Wir haben echt endlos geredet, im Moment eskaliert die Situation irgednwie und wir stehen, zwar nicht nur wegen dieser Sache, kurz vor der Trennung. Und die kommt dann von meiner Seite.
Ich fühl mich halt echt ziemlich ausgenutzt und vernachlässigt.
Und ich kann einfach nciht kapieren dass ich die Frau auf dem grossen weiten WErdball sein soll, die am schwierigsten zu handenl ist von allen.
Ich verlange keinen Orgasmus von ihm, sondern etwas Geduld, Einfallsreichtun und etwas Ausdauer.
Wie oft ich darüber schon mit ihm geredet hab glaubst du gar nicht, aber immerhin konnte ich ihm damit seine Groschlächtigkeit austreiben, er war mir einfach immer zu heftig und tat mir jedesmal echt jedesmal ziemlich arg weh, da passt er jetzt schon mal besser auf.
Aber er scheint beim Sex auch kein bisschen Blut mehr im Kopf zu haben............. ;o)
Was mich halt uach nervt, sind diese Beteuuerungen bei jedem Gespräch, dieses ich sei DIE Frau in seinem leben, bei mir ist es ganz anders als bei allen vorher, mit mir will er sein leben verbringen und auch alles tun um mich zu verwöhnen, nur leider merk ich dann danach nie was davon.
Sorry dass ich jetzt hier so ewig rumlaber, aber ich hab niemanden bei dem ich mich "auskotzen" könnte, und raus muss es jetzt mal.
Dieses ganze dumme Thema hat zu nem echten Eklat geführt letzte Nacht, er hat mal wieder nur noch geheult und beteuert alles wird besser, bestimmt.
und ich wusste einfach nicht weiter.
man kann doch echt auch verlangen dass scih der andere mal gedanken macht und sich mal zeit nimmt, immerhin will er ja ne beziehung mit mir und ich sei die einzige mit der er noch sex haben will.
ach keine ahnung mher, ich versteh das alles nicht mehr........

;o)
Danke fürs Zuhören, war jetzt echt ewig lang

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

26.03.02 um 11:23
In Antwort auf

Wenn reden was bringen........
..... würde, würde ich schon im 7. Himmel schweben glaube ich.
aber er kapierts einfach nicht, egal was ich ihm sage.
Ich machs mir schon auch selber wenn ich einen Orgasmus haben will, aber wie du schon sagst, dr allein ist nicht alles. Aber wenn ich ihn - also meinen Freud - immer zum Orgasmus bringe, und er scih einfach nicht die zeit nimmt auch was für mich zu tun werd ich so über monate hinweg schon echt sauer.
Wir haben echt endlos geredet, im Moment eskaliert die Situation irgednwie und wir stehen, zwar nicht nur wegen dieser Sache, kurz vor der Trennung. Und die kommt dann von meiner Seite.
Ich fühl mich halt echt ziemlich ausgenutzt und vernachlässigt.
Und ich kann einfach nciht kapieren dass ich die Frau auf dem grossen weiten WErdball sein soll, die am schwierigsten zu handenl ist von allen.
Ich verlange keinen Orgasmus von ihm, sondern etwas Geduld, Einfallsreichtun und etwas Ausdauer.
Wie oft ich darüber schon mit ihm geredet hab glaubst du gar nicht, aber immerhin konnte ich ihm damit seine Groschlächtigkeit austreiben, er war mir einfach immer zu heftig und tat mir jedesmal echt jedesmal ziemlich arg weh, da passt er jetzt schon mal besser auf.
Aber er scheint beim Sex auch kein bisschen Blut mehr im Kopf zu haben............. ;o)
Was mich halt uach nervt, sind diese Beteuuerungen bei jedem Gespräch, dieses ich sei DIE Frau in seinem leben, bei mir ist es ganz anders als bei allen vorher, mit mir will er sein leben verbringen und auch alles tun um mich zu verwöhnen, nur leider merk ich dann danach nie was davon.
Sorry dass ich jetzt hier so ewig rumlaber, aber ich hab niemanden bei dem ich mich "auskotzen" könnte, und raus muss es jetzt mal.
Dieses ganze dumme Thema hat zu nem echten Eklat geführt letzte Nacht, er hat mal wieder nur noch geheult und beteuert alles wird besser, bestimmt.
und ich wusste einfach nicht weiter.
man kann doch echt auch verlangen dass scih der andere mal gedanken macht und sich mal zeit nimmt, immerhin will er ja ne beziehung mit mir und ich sei die einzige mit der er noch sex haben will.
ach keine ahnung mher, ich versteh das alles nicht mehr........

;o)
Danke fürs Zuhören, war jetzt echt ewig lang

Also, um ehrlich zu sein...
Ich hab das Gefühl, manchmal auch in Deiner Situation zu stecken.
Hört sich so ähnlich an...

luci

Gefällt mir

26.03.02 um 13:10
In Antwort auf

Du bist völlig normal !!!
Meine Liebe,

zu allererst mal: DU bist völlig normal! Laß dich nicht von dem Gedanken irritieren, das Dein Mann bei anderen Frauen anderer ERfahrungen gemacht hat. Jede Frau ist anders, und Er muß lernen, das Du eben nicht auf die gleiche Berührungen ansprichst, wie die anderen.

Vielleicht ist er zu ungeduldig?
Vielleicht ist er zu heftig mit Fingern und Zunge?

Das Du länger brauchst als er, um in Fahrt zu kommen, zeigt nur zu deutlich, das Du Dich vernachlässig fühlst. Darum will Dein Körper und Deine Seele es voll genießen und es hinauszögern.

Das ist bei mir genau so.

wie ist es denn, wenn er Dich berührt und Du daliegst und genießt? ist Dein Kopf frei oder kreisen Deine Gedanken darum, das Du Angst vor Schmerzen hast? Denkst Du dabei, jetzt ist es gleich so weit, das er fertig wird und DU wieder nicht zum Orgasmus gekommen bist?

Wenn das so ist, dann dauert es noch länger.

Ich bin oft abgelenkt, und die Lust verfliegt in Augenblicken, weil ich einen total blöden Gedanken im Kopf hatte. Logossch, das ich dann wieder von vorne anfange, während er schon erschöpft neben mir liegt.

Rede mit ihm darüber. Er muß Verständnis für Dich zeigen und sich auch mal zurückhalten können.

Mein Mann und ich sind zu der Überlegung gekommen, das wir uns mit dem Verwöhnen abwechseln. Ich verwöhne ihn, liebe ihn, wie er es gerne hat und es kann dann passieren, das ich zu kurz komme. DAfür ist er ein anderes Mal eben der jenige, der mich verwöhnt, sich zurückhalten muß, um zu spüren, wie weit ich bin. Da kann es dann sein, das er weniger bekommt und ich dafür mich ganz fallen lassen kann.

Das Männer nach dem Sex erschöpf sind und am liebsten einschlafen ist normal. Sie geben alles und ihr Körper erschlafft im ganzen.
Bei Frauen ist es wie eine Welle, die sich langsam auslaufen muß, manchmal wieder aufkeimt um dann wieder abzutauchen.

Gehe selbstbewuster mit Dir um. Du hast das gleiche REcht wie Dein Mann, Dafür kannst Du ihm dann ein anderes Mal das geben, was er will.

Wenn Du Dich fallen lassen kannst, dann bewegst Du Dich von ganz alleine.

Alles Gute für Dich wünscht Dir Romara.

Melde Dich mal, wenn Du reden willst unter
romara@gofeminin.de

Nur 10 Minuten???
Hallo Ihr alle!!!

Ich weiß nicht an deiner Stelle würde ich auch nicht mehr weiter wissen und mir überlegen Schluß zu machen, wenn er nicht auf deine Bedürfnisse ein geht. Mein Freund und ich haben meistens 1-2 mal am Tag Sex und das mindestens eine halbe Stunde. Ich denke das du nicht unnormal bist, denn jeden Frau ist nun mal anderes. Ich habe irgendwie das Gefühl dein Freund will dich ruhig stellen, um in Ruhe sein Ding durch zu ziehen. Wenn er sich nicht langsam ein wenig ändert, würde ich an deiner Stelle auch Schluß machen. Du solltest weiterhin deinen Freund auf dein Problem ansprechen und ihm jedes MAl sagen das dir der Sex nicht gefällt.

Ich hoffe es wird bald besser.

LG Teelicht

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers