Home / Forum / Sex & Verhütung / Ein Leben ohne Cunnilingus .....

Ein Leben ohne Cunnilingus .....

25. Juni um 13:02 Letzte Antwort: 2. Juli um 12:02

... wie kann man(n) das aus aushalten?

Mehr lesen

25. Juni um 13:48

Ja, das frage ich mich auch seit einigen Jahren. 
Und ganz ehrlich: hätte ich einen letzten Wunsch frei, dann diesen.
Hoffentlich muss ich nicht noch lange ohne auskommen.

(das finden jetzt bestimmt viele mitlesende Frauen seltsam, aber es ist leider nicht so leicht zu bekommen wie ihr vielleicht denkt...)

1 LikesGefällt mir
25. Juni um 14:03
In Antwort auf herr.k

... wie kann man(n) das aus aushalten?

........ ist unvorstellbar.........

Gefällt mir
25. Juni um 15:35
In Antwort auf herr.k

... wie kann man(n) das aus aushalten?

Cunnilingus müsste einem Mann doch egal sein, da hat er ja nichts davon?

1 LikesGefällt mir
25. Juni um 15:36
In Antwort auf mouchoir

Ja, das frage ich mich auch seit einigen Jahren. 
Und ganz ehrlich: hätte ich einen letzten Wunsch frei, dann diesen.
Hoffentlich muss ich nicht noch lange ohne auskommen.

(das finden jetzt bestimmt viele mitlesende Frauen seltsam, aber es ist leider nicht so leicht zu bekommen wie ihr vielleicht denkt...)

Ich kann es nachvollziehen, mich interessiert das auch überhaupt nicht.

Gefällt mir
25. Juni um 16:02
In Antwort auf spitzentanz

Cunnilingus müsste einem Mann doch egal sein, da hat er ja nichts davon?

Das habe ich mich auch gerade gefragt 🤔. Vielleicht meint er Fellatio. So nennt man doch blasen im Fachjargon, oder? 

Gefällt mir
25. Juni um 16:06
In Antwort auf zahrakhan

Das habe ich mich auch gerade gefragt 🤔. Vielleicht meint er Fellatio. So nennt man doch blasen im Fachjargon, oder? 

Genau. Cunnilingus ist Oralverkehr bei der Frau. 

2 LikesGefällt mir
25. Juni um 16:11

Ist verdammt schwer. Ich muss damit leben

Gefällt mir
25. Juni um 16:26

Ob nun das eine oder das andere gemeint ist, ich finde es schwer vorstellbar ohne leben zu müssen. 

Gefällt mir
25. Juni um 16:29
In Antwort auf sarah.ma.

Ob nun das eine oder das andere gemeint ist, ich finde es schwer vorstellbar ohne leben zu müssen. 

Warum?

Wenn man selbst gerne Oralverkehr an sich selbst mag, dann verstehe ich das ja, aber aktiv jemandem Oralverkehr zu geben oder nicht müsste doch egal sein?

1 LikesGefällt mir
25. Juni um 16:33
In Antwort auf spitzentanz

Warum?

Wenn man selbst gerne Oralverkehr an sich selbst mag, dann verstehe ich das ja, aber aktiv jemandem Oralverkehr zu geben oder nicht müsste doch egal sein?

Da wird es wieder mal solche und solche geben. Ich mag es nicht nur gerne an mir, ich tue es auch zu gerne. Ich liebe den Oralverkehr.! 

Gefällt mir
25. Juni um 17:02
In Antwort auf spitzentanz

Warum?

Wenn man selbst gerne Oralverkehr an sich selbst mag, dann verstehe ich das ja, aber aktiv jemandem Oralverkehr zu geben oder nicht müsste doch egal sein?

Egal vielleicht nicht, ich mag es sehr, meinem Freund einen zu blasen. Ist vielleicht ein Überbleibsel vom Saugreflex. Aber es wäre auch ok, wenn er es nicht mögen würde (obwohl ich noch keinen Mann hatte, der das nicht mag). Dann müsste ich eben an anderen Körperstellen nuckeln. 

Gefällt mir
25. Juni um 17:28
In Antwort auf herr.k

... wie kann man(n) das aus aushalten?

Wäre für mich unvorstellbar.  Ich liebe es viel zu sehr. 

Gefällt mir
25. Juni um 17:30

Es gibt Frauen die passiven Oralsex nicht mögen und Männer die es lieben eine Frau oral zu befriedigen.  Wenn so eine Konstellation zusammen kommt könnte es schon problematisch werden.  

2 LikesGefällt mir
25. Juni um 17:34
In Antwort auf herr.k

... wie kann man(n) das aus aushalten?

Ehrlich gesagt ist mir das egal ob mann das aushalten muss, solange ich es nicht aushalten muss... 

Gefällt mir
25. Juni um 17:50
In Antwort auf spitzentanz

Ich kann es nachvollziehen, mich interessiert das auch überhaupt nicht.

Missverständnis: mich interessiert es gewaltig!

Gefällt mir
25. Juni um 17:51
Beste Antwort
In Antwort auf zahrakhan

Das habe ich mich auch gerade gefragt 🤔. Vielleicht meint er Fellatio. So nennt man doch blasen im Fachjargon, oder? 

Nein, liebe Leserinnen. Es gibt da draußen Millionen Männer, die es LIEBEN.
Mir ist ein BJ oder Fellation relativ egal. Wenn ich nicht lecken darf, ist alles nichts...

2 LikesGefällt mir
25. Juni um 17:51

Das ginge schon.
Es ist nett, aber nichts was ich einfordern würde.
Ab und an macht er es, dann lass ich ihn auch. Ich würde es ihm nicht verbieten.

Er hingegen muss ohne Fellatio auskommen

Gefällt mir
25. Juni um 17:52
Beste Antwort
In Antwort auf spitzentanz

Warum?

Wenn man selbst gerne Oralverkehr an sich selbst mag, dann verstehe ich das ja, aber aktiv jemandem Oralverkehr zu geben oder nicht müsste doch egal sein?

Nein! Widerspruch total.
Ich will nicht in Details gehen, sonst wird es gelöscht, aber ich könnte dir lange Arien darüber schreiben, was so toll daran ist, eine Frau zu lecken.

1 LikesGefällt mir
25. Juni um 17:53
In Antwort auf zimtschnecke

Es gibt Frauen die passiven Oralsex nicht mögen und Männer die es lieben eine Frau oral zu befriedigen.  Wenn so eine Konstellation zusammen kommt könnte es schon problematisch werden.  

Das wäre tatsächlich der GAU.

Gefällt mir
25. Juni um 17:57
In Antwort auf mouchoir

Das wäre tatsächlich der GAU.

Ja aber nicht jede Frau und nicht jeder Mann mögen passiven Oralsex. Für mich wäre es auch unvorstellbar,  aber wenn ein Mann sagt er mag mich nicht oral befriedigen gibt's nur zwei Optionen: akzeptieren oder trennen 

Gefällt mir
25. Juni um 17:59

Also für mich als Frau wäre das schwer aushaltbar. Ich wüsste nicht, ob ich das akzeptieren könnte. Geht Männern aber mit Blowjobs sicher auch so.

Gefällt mir
25. Juni um 18:06

Ich persönlich habe ganz viel vom aktiven Oralverkehr. Es ist die Mischung, man nimmt seinen Liebling mit allen Sinnen wahr, verwöhnt ihn, erlebt ihn.....für mich unendlich erregend und befriedigend. 

Oralverkehr ist einfach wunderschön und ich möchte nicht darauf verzichten. 

Gefällt mir
25. Juni um 18:34
In Antwort auf mouchoir

Nein, liebe Leserinnen. Es gibt da draußen Millionen Männer, die es LIEBEN.
Mir ist ein BJ oder Fellation relativ egal. Wenn ich nicht lecken darf, ist alles nichts...

OK, das überrascht mich jetzt. Ich hatte zwei Partner, die es nicht recht mochten, die Frau zu lecken. War nicht nur bei mir so, sondern auch bei den Ex Partnerinnen. Gestört hat mich das nicht, so sehr steh ich nicht drauf. 
Aber einen geblasen zu bekommen, mochten alle, auch die beiden. 

Gefällt mir
25. Juni um 18:38
In Antwort auf zimtschnecke

Es gibt Frauen die passiven Oralsex nicht mögen und Männer die es lieben eine Frau oral zu befriedigen.  Wenn so eine Konstellation zusammen kommt könnte es schon problematisch werden.  

Ja, da wirst du wohl recht haben. 
Das geht nur, wenn es eine kann- Option ist und es genug andere erotische Dinge gibt, die dann beide mögen.
Wenn einer auf irgendeine Praktik nicht verzichten will, der andere diese aber gar nicht mag, wird das nichts. Nur beide unglücklich.
So fixiert auf eine bestimmte Praktik sind wir zum Glück beide nicht. 

Gefällt mir
25. Juni um 19:17
In Antwort auf zahrakhan

OK, das überrascht mich jetzt. Ich hatte zwei Partner, die es nicht recht mochten, die Frau zu lecken. War nicht nur bei mir so, sondern auch bei den Ex Partnerinnen. Gestört hat mich das nicht, so sehr steh ich nicht drauf. 
Aber einen geblasen zu bekommen, mochten alle, auch die beiden. 

Ja, so unterschiedlich sind sogar die Männer 
Also, einen Blowjob würde ich auch keiner Frau verbieten, aber wenn sie nicht von alleine drauf kommt, werde ich sie auch nicht darum bitten. Das wäre mir nicht so wichtig, auch wenn es natürlich schön ist.
Andererseits würde ich eine Beziehung überdenken, bei der sie es nicht mag geleckt zu werden.
Meine Traumpartnerin wäre sogar eine, die Cunnilingus eher häufiger mag als GV, so auch mal als Einzeldienstleistung...

Gefällt mir
25. Juni um 19:23
In Antwort auf mouchoir

Ja, so unterschiedlich sind sogar die Männer 
Also, einen Blowjob würde ich auch keiner Frau verbieten, aber wenn sie nicht von alleine drauf kommt, werde ich sie auch nicht darum bitten. Das wäre mir nicht so wichtig, auch wenn es natürlich schön ist.
Andererseits würde ich eine Beziehung überdenken, bei der sie es nicht mag geleckt zu werden.
Meine Traumpartnerin wäre sogar eine, die Cunnilingus eher häufiger mag als GV, so auch mal als Einzeldienstleistung...

Ich wäre irritiert wenn ich einem Mann keinen Blowjob geben dürfte. Und wenn ein Mann nicht auf Cunnilingus steht. 

4 LikesGefällt mir
25. Juni um 20:00
In Antwort auf mouchoir

Ja, so unterschiedlich sind sogar die Männer 
Also, einen Blowjob würde ich auch keiner Frau verbieten, aber wenn sie nicht von alleine drauf kommt, werde ich sie auch nicht darum bitten. Das wäre mir nicht so wichtig, auch wenn es natürlich schön ist.
Andererseits würde ich eine Beziehung überdenken, bei der sie es nicht mag geleckt zu werden.
Meine Traumpartnerin wäre sogar eine, die Cunnilingus eher häufiger mag als GV, so auch mal als Einzeldienstleistung...

Ist eben Geschmackssache. Für mich wäre es gar nichts, wenn der Mann lieber leckt als GV hat. Geht nichts über Penetration, ist zumindest bei mir so. 

Gefällt mir
25. Juni um 20:04
In Antwort auf zahrakhan

Ist eben Geschmackssache. Für mich wäre es gar nichts, wenn der Mann lieber leckt als GV hat. Geht nichts über Penetration, ist zumindest bei mir so. 

Na ja, es sollte schon beides sein.
Nur rein potenztechnisch könnte ich halt mehrfach einen Cunnilingus am Tag bieten, einen vollen GV vielleicht nur einmal. 

Gefällt mir
25. Juni um 21:02
In Antwort auf mouchoir

Na ja, es sollte schon beides sein.
Nur rein potenztechnisch könnte ich halt mehrfach einen Cunnilingus am Tag bieten, einen vollen GV vielleicht nur einmal. 

Reicht doch, mehr schafft meiner auch nicht. Ich bin da jedenfalls vollauf glücklich mit 

Gefällt mir
25. Juni um 21:07
In Antwort auf zahrakhan

OK, das überrascht mich jetzt. Ich hatte zwei Partner, die es nicht recht mochten, die Frau zu lecken. War nicht nur bei mir so, sondern auch bei den Ex Partnerinnen. Gestört hat mich das nicht, so sehr steh ich nicht drauf. 
Aber einen geblasen zu bekommen, mochten alle, auch die beiden. 

Da stimme ich dir zu 💯 zu, leider ist mein Mann von dieser Sorte...

Gefällt mir
25. Juni um 22:02
In Antwort auf herr.k

... wie kann man(n) das aus aushalten?

...muss man(n) das aushalten? 

Gefällt mir
25. Juni um 22:15
In Antwort auf sarah.ma.

Da wird es wieder mal solche und solche geben. Ich mag es nicht nur gerne an mir, ich tue es auch zu gerne. Ich liebe den Oralverkehr.! 

Okay, danke für die Erklärung.

Gefällt mir
25. Juni um 22:17
In Antwort auf mouchoir

Missverständnis: mich interessiert es gewaltig!

Ja dich schon, das hab ich verstanden, aber du schriebst ja von (d)einer Frau, die es nicht interessiert - das kann ich eben nachvollziehen.

Gefällt mir
25. Juni um 22:17
In Antwort auf mouchoir

Nein, liebe Leserinnen. Es gibt da draußen Millionen Männer, die es LIEBEN.
Mir ist ein BJ oder Fellation relativ egal. Wenn ich nicht lecken darf, ist alles nichts...

Das ist ja interessant, das hätte ich nicht gedacht. Was genau liebst du denn da so dran, dass du darauf nicht verzichten kannst?

Gefällt mir
25. Juni um 22:19
In Antwort auf mouchoir

Nein! Widerspruch total.
Ich will nicht in Details gehen, sonst wird es gelöscht, aber ich könnte dir lange Arien darüber schreiben, was so toll daran ist, eine Frau zu lecken.

Schreib statt der Arie eine Etüde, vielleicht bleibt es dann stehen.

Gefällt mir
26. Juni um 4:56
In Antwort auf mila1001

Da stimme ich dir zu 💯 zu, leider ist mein Mann von dieser Sorte...

Ist das denn so schlimm? Solange es noch genug anderes gibt, was ihr beide mögt...?
Und vermutlich hast du das doch gewusst von Anfang an. Wenn es dir so sehr fehlt, warum dann heiraten? Gerade die erotische Ebene sollte doch passen. 

Gefällt mir
26. Juni um 7:05
In Antwort auf wen_20381958

Das ginge schon.
Es ist nett, aber nichts was ich einfordern würde.
Ab und an macht er es, dann lass ich ihn auch. Ich würde es ihm nicht verbieten.

Er hingegen muss ohne Fellatio auskommen

Du könntest die Frau unseres Nachbarn sein.
Der musste auch ohne Fellatio leben...fügte sich notgedrungen.
Die Frau bestimmt dort was gespielt wird.
Sie war immer sehr stolz darauf, dass er so spurt.

Ja nun hat er sich anderweitig orientiert...jetzt ist sie am jammern.

1 LikesGefällt mir
26. Juni um 8:23
In Antwort auf zahrakhan

Ist das denn so schlimm? Solange es noch genug anderes gibt, was ihr beide mögt...?
Und vermutlich hast du das doch gewusst von Anfang an. Wenn es dir so sehr fehlt, warum dann heiraten? Gerade die erotische Ebene sollte doch passen. 

Er ist mein erster und einziger Sexpartner. Sind schon sehr, sehr lange zusammen. Der Wunsch danach bestand bei mir tatsächlich noch nicht von Anfang an. Kam erst im Laufe der Jahre auf, auch in Verbindung mit der Erkenntnis, es evtl. niemals zu erleben.

Warum wir geheiratet haben? Weil es auf anderen Ebenen gepasst hat und das für mich jetzt kein Ausschlusskriterium für eine Hochzeit war.

Gefällt mir
26. Juni um 8:41
In Antwort auf mila1001

Er ist mein erster und einziger Sexpartner. Sind schon sehr, sehr lange zusammen. Der Wunsch danach bestand bei mir tatsächlich noch nicht von Anfang an. Kam erst im Laufe der Jahre auf, auch in Verbindung mit der Erkenntnis, es evtl. niemals zu erleben.

Warum wir geheiratet haben? Weil es auf anderen Ebenen gepasst hat und das für mich jetzt kein Ausschlusskriterium für eine Hochzeit war.

OK, finde ich zwar nicht so wirklich nachvollziehbar, aber gut. 
Warum will er das denn eigentlich nicht? Ausprobieren kann man es doch wenigstens. Wenn man es dann furchtbar findet, kann man es ja lassen.
Ich vermute doch, dass du den Wunsch mal geäußert hast? Wie war denn die Reaktion? Einfach gesagt, vergiss es, und fertig? Wäre schon traurig. 

Gefällt mir
26. Juni um 9:11
In Antwort auf richyjulia1

Du könntest die Frau unseres Nachbarn sein.
Der musste auch ohne Fellatio leben...fügte sich notgedrungen.
Die Frau bestimmt dort was gespielt wird.
Sie war immer sehr stolz darauf, dass er so spurt.

Ja nun hat er sich anderweitig orientiert...jetzt ist sie am jammern.

Mit dem unterschied das mein Mann nicht spurt und auch nicht spuren oder kuschen muss.

Es ist einfach so das bei ihm das Gehirn und das Herz größer ist als der Penis und er sich und uns nicht über Sex definiert.
Er ist keiner der sich auf die Brust trommeln muss und grunzt: Frau, blasen, jetzt.

Er ist einfach kein getriebener seiner Triebe und Phantasien. Und ich schätze sehr das sein Kopf sein Genital lenkt und nicht in archaischer Weise es wie bei manchen früher oder später umgekehrt ist.

Garantien gibts in Beziehungsfragen natürlich nie. Kann sein es hält für immer, vielleicht auch nicht, das weiß keiner.
Was ich aber ausschließen kann das er oder ich sich wegen so etwas unbedeutendem wie Sex genauer wegen irgendwelchen Techniken oder Praktiken trennt.

Gefällt mir
26. Juni um 9:21
In Antwort auf wen_20381958

Mit dem unterschied das mein Mann nicht spurt und auch nicht spuren oder kuschen muss.

Es ist einfach so das bei ihm das Gehirn und das Herz größer ist als der Penis und er sich und uns nicht über Sex definiert.
Er ist keiner der sich auf die Brust trommeln muss und grunzt: Frau, blasen, jetzt.

Er ist einfach kein getriebener seiner Triebe und Phantasien. Und ich schätze sehr das sein Kopf sein Genital lenkt und nicht in archaischer Weise es wie bei manchen früher oder später umgekehrt ist.

Garantien gibts in Beziehungsfragen natürlich nie. Kann sein es hält für immer, vielleicht auch nicht, das weiß keiner.
Was ich aber ausschließen kann das er oder ich sich wegen so etwas unbedeutendem wie Sex genauer wegen irgendwelchen Techniken oder Praktiken trennt.

 ....:  " Er ist keiner der sich auf die Brust trommeln muss und grunzt: Frau, blasen, jetzt.  "  

Und dabei womöglich noch die Fernbedienung in der Hand, weil gerade ein Spiel läuft ... 

Gefällt mir
26. Juni um 9:46
In Antwort auf wen_20381958

Mit dem unterschied das mein Mann nicht spurt und auch nicht spuren oder kuschen muss.

Es ist einfach so das bei ihm das Gehirn und das Herz größer ist als der Penis und er sich und uns nicht über Sex definiert.
Er ist keiner der sich auf die Brust trommeln muss und grunzt: Frau, blasen, jetzt.

Er ist einfach kein getriebener seiner Triebe und Phantasien. Und ich schätze sehr das sein Kopf sein Genital lenkt und nicht in archaischer Weise es wie bei manchen früher oder später umgekehrt ist.

Garantien gibts in Beziehungsfragen natürlich nie. Kann sein es hält für immer, vielleicht auch nicht, das weiß keiner.
Was ich aber ausschließen kann das er oder ich sich wegen so etwas unbedeutendem wie Sex genauer wegen irgendwelchen Techniken oder Praktiken trennt.

Ds ist keine wirklich clevere Antwort und ich finde es schon fast beleidigend, wenn du Männer als primitiv abstempelst die Lust auf Oralverkehr haben.
Da kann ich dir nur ein sehr begrenztes Weltbild bestätigen.

Wäre vielleicht gut mal über dein eigenes Leben nachzudenken.
Wünsche dir noch viel Spaß in deiner achso heilen kultivierten Welt.


 

1 LikesGefällt mir
26. Juni um 10:25
In Antwort auf richyjulia1

Ds ist keine wirklich clevere Antwort und ich finde es schon fast beleidigend, wenn du Männer als primitiv abstempelst die Lust auf Oralverkehr haben.
Da kann ich dir nur ein sehr begrenztes Weltbild bestätigen.

Wäre vielleicht gut mal über dein eigenes Leben nachzudenken.
Wünsche dir noch viel Spaß in deiner achso heilen kultivierten Welt.


 

Wenn sie es höher als die Beziehung hängen und das für sooo wichtig erachten das daraus eine Krise entsteht schon.

Natürlich ist es bei weitem nicht bei allen so. Aber es gibt bestimmt immernoch genug Exemplare die so drauf sind.

Und über mein Leben nachdenken, joa, moment ...
Ist schön, spaßig und äußerst zufriedenstellend

Gefällt mir
26. Juni um 10:29
In Antwort auf herr.k

... wie kann man(n) das aus aushalten?

Vorstellbar ... aber für mich nicht erstrebenswert.

Gefällt mir
26. Juni um 10:44
In Antwort auf spitzentanz

Das ist ja interessant, das hätte ich nicht gedacht. Was genau liebst du denn da so dran, dass du darauf nicht verzichten kannst?

Na gut, mal sehen ob es stehen bleibt:
1. der Anblick - ich finde ein weibliches Genital wunderschön - in Kombination mit ihrem Po (z.B. bei Facesitting) unwiderstehlich 
2. Duft und Geschmack - die Pheromone treiben mich zum Wahnsinn und wirken besser als jedes Viagra 
3. die Situation an sich - sie kann relaxen, ich füge mich ihrer Lust und ihren "Anweisungen", ich bin da gerne mal devot 
4. zu spüren wie sie immer erregter wird, evtl. bis zum Höhepunkt, und mich mit ihrem Saft überflutet
5. mich völlig in ihr zu verlieren... 

Expliziter ginge es auch, aber da werde ich sicher gerügt...dann lieber PN

Gefällt mir
26. Juni um 10:47
In Antwort auf sarah.ma.

 ....:  " Er ist keiner der sich auf die Brust trommeln muss und grunzt: Frau, blasen, jetzt.  "  

Und dabei womöglich noch die Fernbedienung in der Hand, weil gerade ein Spiel läuft ... 

Ach, immer diese Klischees... 
Wenn Fußball läuft kann ich nicht an Sex denken, da geht nichts. (Habe es schon probiert, in diesem Fall funktioniert Multitasking gar nicht) 

Gefällt mir
26. Juni um 11:37
In Antwort auf mouchoir

Ach, immer diese Klischees... 
Wenn Fußball läuft kann ich nicht an Sex denken, da geht nichts. (Habe es schon probiert, in diesem Fall funktioniert Multitasking gar nicht) 

nagut nagut .. es muss ja nicht gerade ein Fußballspiel sein. Da gibts sicher irgendwas " Hochinteressantes " was Männer noch ganz gerne mal gucken ... 

Gefällt mir
26. Juni um 11:55
In Antwort auf spitzentanz

Warum?

Wenn man selbst gerne Oralverkehr an sich selbst mag, dann verstehe ich das ja, aber aktiv jemandem Oralverkehr zu geben oder nicht müsste doch egal sein?

Das sehe ich anders. Das Leben besteht aus Nehmen und Geben. Was ich gerne an mir mag, gebe ich auch gerne anderen zurück. Dann gibt es wieder diejenigen, denen ist Oralverkehr eine besondere Vorliebe. Es sind eben nicht alle Leute gleich gestrickt.

Gefällt mir
26. Juni um 12:46
In Antwort auf richyjulia1

Du könntest die Frau unseres Nachbarn sein.
Der musste auch ohne Fellatio leben...fügte sich notgedrungen.
Die Frau bestimmt dort was gespielt wird.
Sie war immer sehr stolz darauf, dass er so spurt.

Ja nun hat er sich anderweitig orientiert...jetzt ist sie am jammern.

Nun ja, wenn ein Mann dauernd um eine bestimmte Sexpraktik bettelt, die Frau nein sagt, weil sie es nicht mag und er trotzdem weiterbettelt, macht das einen Mann nicht sonderlich attraktiv. Wenn er sie dann nur deshalb verlässt, ist eh nicht schade um ihn.

Wie sagt man: Geh mit Gott, aber geh.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers