Home / Forum / Sex & Verhütung / Ein Bordell für Frauen?

Ein Bordell für Frauen?

21. Mai 2017 um 9:46

Hallo liebe Leute,

mich würde mal interessieren, ob ihr Frauen soetwas nutzen würdet.

Ich habe mehrere männliche Bekannte, die Singel sind und ein Bordell regelmäßig besuchen und darüber dann auch berichten 

Jetzt kam bei mir die Frage auf, ob es soetwas eigentlich auch für Frauen gibt. Ich habe mir einen Wolf gegoogel, aber es scheint soetwas tatsächlich nicht zu geben. Und ich frage mich, warum eigentlich nicht?

Liest man die Kommentare im Internet dazu, dann steht da sowas wie "Wozu? Kriegt Frau doch an jeder Ecke, wenn sie will" "Aufhübschen, in die nächste Kneipe gehen, da findet sich immer was" "Gibt doch Call Boys" "Gibt Internetseiten dafür, wo "frau" eine schnelle Nummer finden kann"

Aber ich finde, daß ist ja alles nicht das Gleiche.

Ich gehe doch nicht billig und !@#*!ig aufgedonnert in die nächste Kneipe und bagger die Männer wie blöd an, die meistens warscheinlich verheiratet sind und/oder überhaupt nicht angebaggert werden wollen. Und sollte sich tatsächlich ein sturzbetrunkener Kandidat zum Abschleppen finden, dann kommt da gaaaaaanz bestimmt kein guter Sex für die Frau dabei raus 
Call Boys, vielleicht will ich den Typ überhaupt nicht bei mir zuhause haben. Und selbst wenn man sich in einem Stundenhotel trifft, dann habe ich den Typen vorher ja nur auf Fotos gesehen, vielleicht gefällt der mir in Natura ja gar nicht, vielleicht mag ich den Geruch oder die Stimme von dem Typen gar nicht, der da dann angelatscht kommt.....Frauen achten auf sowas (ich als Frau zumindest).
Internetsexsuche, da weiß man gleich erstmal überhaupt nicht, was oder wer da antrabt, der Typ ist vielleicht ein Psycho, oder hat eine Psychofrau (aber er ist ja angeblich Singel), stehen plötzlich mit Knarre vor mir, keine Ahnung, wäre mir zu riskant.

Und es geht ja auch darum , daß eine Frau sich vielleicht auch mal nur verwöhnen lassen möchte, und sich eben nicht um die Befriedigung des Mannes scheren muß.
Wenn ich als Frau dafür bezahle, dann muß ich den Mann vielleicht nicht oral verwöhnen, wenn ich da keine Lust zu habe....oder aber ich tue es durchgehend, weil ich es toll finde.
Ich darf mir die Stellung aussuchen, die für mich am tollsten ist und muß mich nicht mit meinem Sexualpartner einigen. Ist doch für "frau" auch mal angenehm.
Und wenn ich Lust habe lasse ich mich vielleicht auch einfach nur mal massieren von einem schniecken Kerl, mit oder ohne Happy End.
Oder ich quatsch einfach nur mal ein bisschen, ganz ohne Berührung, wenn mir das vielleicht fehlt....Frauen reden halt gerne, ich zumindest 

Meine Frage ist, warum gibt es sowas für Frauen nicht? Würdet ihr sowas besuchen?
Ich meine keine billige Spelunke in einem Rotlichtviertel. Sondern sowas wie eine Wellnessoase, wo frau sich verschönern lassen kann oder massieren oder halt mehr, wenn frau das möchte.

Für die Herren hier, NEIN, ich bin nicht auf der Suche nach einem Call Boy, bitte keine Angebote diesbezüglich.

Über Eure Meinungen würde ich mich sehr freuen    

Beste hilfreiche Antwort

21. Mai 2017 um 10:21

Das ist eine gute Frage warum es Bordelle für Frauen nicht gibt und ich kenne einige die sich deswegen aufregen. Ich finde es auch einfach nur unfähr. Also ich würde es auf jeden Fall nutzen, nur gibt es diese Bordelle eben nicht.
Ich finde nicht das Frau so leicht einen Mann bekommt. Ich war 10 Jahre Single und auf Dauersuche. Es ist immer interessant das Männer denken das Frauen ja so leicht jemanden bekommen. Das finde ich kompletter Blödsinn. Auch für Frauen ist es nicht einfach einen Partner zu finden.

24 LikesGefällt mir 9 - Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2017 um 9:51

Nein würde ich nicht? Warum auch?? Als Frau findet mann wenn man es nur will schnell einen Mann für eine Nacht ohne zahlen zu müssen, ich glaube da haben die Männer es einfach viel schwieriger.

Überhaupt würde ich nie dafür bezahlen Aber brauche auch niejanden nur für 1x

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2017 um 10:15

Nein, ich würde niemals für Sex bezahlen! Sexualität ist für mich keine Dienstleistung, es ist vielmehr eine würdevolle Begegnung zweier Menschen, welche Momente voll Leidenschaft und Lust miteinander genießen. Dazu gehört die Anziehung, das Begehrtwerden....gerade das ist doch auch der "Seelenhonig"... die gegenseitige Begierde und die Authentizität! 

15 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2017 um 10:21

Das ist eine gute Frage warum es Bordelle für Frauen nicht gibt und ich kenne einige die sich deswegen aufregen. Ich finde es auch einfach nur unfähr. Also ich würde es auf jeden Fall nutzen, nur gibt es diese Bordelle eben nicht.
Ich finde nicht das Frau so leicht einen Mann bekommt. Ich war 10 Jahre Single und auf Dauersuche. Es ist immer interessant das Männer denken das Frauen ja so leicht jemanden bekommen. Das finde ich kompletter Blödsinn. Auch für Frauen ist es nicht einfach einen Partner zu finden.

24 LikesGefällt mir 9 - Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2017 um 10:56

Man kann doch einen Swingerclub  nicht mit einem Bordell vergleichen ​ Und schon gar nicht mit einer Wellnessoase wie es im Beitrag beschrieben worden ist

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2017 um 12:09

Das wurde sogar schon einmal versucht. der laden ist aber wirtschaftlich abgesoffen wie ein Stein.
ich denke, dass das Bedürfnis durchaus vorhanden, aber die Hemmschwelle schlichtweg zu gross war, sich als frau da "hineinzutrauen."

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2017 um 12:43

Was sucht denn ein Mann in einem Bordell?

Das was er nicht hat, das was er gerne hätte, und in letzter Instanz: Das was er zuhause nicht kriegt...

Warum kann man nicht einfach soetwas für die Frau erschaffen?....Warum darf eine Frau nicht Defizite kompensieren?

Eine Frau hat definitiv andere Bedürfnisse als ein Mann...

"Swingerclub" eher nicht geeignet, dann muß ich mich als Frau ja wieder anpassen....Ich bin ja trotzdem abhängig vom Sexualpartner....was will der.....usw.

Vielleicht möchte ich den Mann auch einfach nur vollquatschen, oder mich massieren lassen...oder den Sex haben,in der Art oder Stellung, die ICH möchte...und vielleicht möchte ich auch gar keinen Sex, sondern mir nur einfach nur von schnieken Jungens unten ohne die Getränke bringen lassen am Pool,  im Urlaub...

Warum dürfen das immer nur Männer?

18 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2017 um 14:51

Ich hab von Politik keine Ahnung, und darum ging es mir auch nicht...

Ich hab mir einfach nur gedacht, wenn Männer ihre Bedürfnisse so stillen können, warum Frauen nicht auch.

@Pilleneinahme: Ich weiß nicht was andere Frauen für Bedürfnisse haben, deshalb frag ich ja danach ....Ich gehe nur von mir als Frau aus...

@nindetavalom: DAS ist ein echt guter Hinweis, da sind Frauen tatsächlich sehr empfindlich, wenn der schon 10 andere vorher hatte...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2017 um 9:17

Ich hatte und habe mehr männliche Freunde als weibliche, das heißt aber noch lange nicht, dass die mit mir auch ins Bett wollen

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2017 um 19:53

Angeblich soll es Bordelle für Frauen doch gegeben haben. Vor etwa 10 Jahren berichtete mir eine äußerst gut aussehende, junge und reiche Freundin aus Hamburg, sie habe eine entsprechende Dienstleistung in Anspruch genommen. Vier knackige Jungs hätten sich dort eine Wohnung geteilt und sie habe sich einen aussuchen können. Das klang durchaus glaubwürdig.

Meiner Meinung nach ist das Kernproblem tatsächlich, dass Männer sich für relativ bescheidenes Salär nicht prostituieren können bzw. wollen. Da kann eine übergewichtige, lebhafte 60jährige durchaus schon mal Erektionsprobleme bei einem strammen 20 jährigen verursachen. Alles andere würde mich wundern. Umgekehrt ist es für eine Frau weniger ein Problem, dem willigen Mann nicht vorhandene Lust vorzugaukeln.

Also, ich könnte mir schon vorstellen, dass es eine gewisse Nachfrage gibt. Viele ältere Frauen sollen ja auch in die Karibik/Afrika fliegen, um sich dort entsprechend amüsieren und verwöhnen zu lassen. Warte mal die nächsten 30 Jahre ab. Da wird sich bei der jüngeren Generation der Besserverdienerinnen ordentlich was tun. Die haben dann auch keinen Bock mehr, sich in einer Bar von Pickeldy&Frederic ansprechen zu lassen, sondern wollen es auch lieber optisch ansprechend ohne jedes Gelaber besorgt bekommen. Oder einfach nur jemandem das Ohr abquatschen. Oder, oder...




 

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2018 um 16:29
In Antwort auf sandymandy3

Hallo liebe Leute,

mich würde mal interessieren, ob ihr Frauen soetwas nutzen würdet.

Ich habe mehrere männliche Bekannte, die Singel sind und ein Bordell regelmäßig besuchen und darüber dann auch berichten 

Jetzt kam bei mir die Frage auf, ob es soetwas eigentlich auch für Frauen gibt. Ich habe mir einen Wolf gegoogel, aber es scheint soetwas tatsächlich nicht zu geben. Und ich frage mich, warum eigentlich nicht?

Liest man die Kommentare im Internet dazu, dann steht da sowas wie "Wozu? Kriegt Frau doch an jeder Ecke, wenn sie will" "Aufhübschen, in die nächste Kneipe gehen, da findet sich immer was" "Gibt doch Call Boys" "Gibt Internetseiten dafür, wo "frau" eine schnelle Nummer finden kann"

Aber ich finde, daß ist ja alles nicht das Gleiche.

Ich gehe doch nicht billig und !@#*!ig aufgedonnert in die nächste Kneipe und bagger die Männer wie blöd an, die meistens warscheinlich verheiratet sind und/oder überhaupt nicht angebaggert werden wollen. Und sollte sich tatsächlich ein sturzbetrunkener Kandidat zum Abschleppen finden, dann kommt da gaaaaaanz bestimmt kein guter Sex für die Frau dabei raus 
Call Boys, vielleicht will ich den Typ überhaupt nicht bei mir zuhause haben. Und selbst wenn man sich in einem Stundenhotel trifft, dann habe ich den Typen vorher ja nur auf Fotos gesehen, vielleicht gefällt der mir in Natura ja gar nicht, vielleicht mag ich den Geruch oder die Stimme von dem Typen gar nicht, der da dann angelatscht kommt.....Frauen achten auf sowas (ich als Frau zumindest).
Internetsexsuche, da weiß man gleich erstmal überhaupt nicht, was oder wer da antrabt, der Typ ist vielleicht ein Psycho, oder hat eine Psychofrau (aber er ist ja angeblich Singel), stehen plötzlich mit Knarre vor mir, keine Ahnung, wäre mir zu riskant.

Und es geht ja auch darum , daß eine Frau sich vielleicht auch mal nur verwöhnen lassen möchte, und sich eben nicht um die Befriedigung des Mannes scheren muß.
Wenn ich als Frau dafür bezahle, dann muß ich den Mann vielleicht nicht oral verwöhnen, wenn ich da keine Lust zu habe....oder aber ich tue es durchgehend, weil ich es toll finde.
Ich darf mir die Stellung aussuchen, die für mich am tollsten ist und muß mich nicht mit meinem Sexualpartner einigen. Ist doch für "frau" auch mal angenehm.
Und wenn ich Lust habe lasse ich mich vielleicht auch einfach nur mal massieren von einem schniecken Kerl, mit oder ohne Happy End.
Oder ich quatsch einfach nur mal ein bisschen, ganz ohne Berührung, wenn mir das vielleicht fehlt....Frauen reden halt gerne, ich zumindest 

Meine Frage ist, warum gibt es sowas für Frauen nicht? Würdet ihr sowas besuchen?
Ich meine keine billige Spelunke in einem Rotlichtviertel. Sondern sowas wie eine Wellnessoase, wo frau sich verschönern lassen kann oder massieren oder halt mehr, wenn frau das möchte.

Für die Herren hier, NEIN, ich bin nicht auf der Suche nach einem Call Boy, bitte keine Angebote diesbezüglich.

Über Eure Meinungen würde ich mich sehr freuen    

ein Problem ist es sicher auch dass der Mann sexuelle Erregung schlecht Vorspielen kann und naja Nutten packen ein Kondom drauf und blasen dann aber lecken zB würde man da sicher eher nicht machen bei irgendwelchen Omis, selbst wenn der Mann geil ist und Sex klappt geht das ja nicht sofort nochmal.. und nen Vibrator oder so kannst du dir auch alleine rein jagen ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2018 um 21:52
In Antwort auf sandymandy3

Hallo liebe Leute,

mich würde mal interessieren, ob ihr Frauen soetwas nutzen würdet.

Ich habe mehrere männliche Bekannte, die Singel sind und ein Bordell regelmäßig besuchen und darüber dann auch berichten 

Jetzt kam bei mir die Frage auf, ob es soetwas eigentlich auch für Frauen gibt. Ich habe mir einen Wolf gegoogel, aber es scheint soetwas tatsächlich nicht zu geben. Und ich frage mich, warum eigentlich nicht?

Liest man die Kommentare im Internet dazu, dann steht da sowas wie "Wozu? Kriegt Frau doch an jeder Ecke, wenn sie will" "Aufhübschen, in die nächste Kneipe gehen, da findet sich immer was" "Gibt doch Call Boys" "Gibt Internetseiten dafür, wo "frau" eine schnelle Nummer finden kann"

Aber ich finde, daß ist ja alles nicht das Gleiche.

Ich gehe doch nicht billig und !@#*!ig aufgedonnert in die nächste Kneipe und bagger die Männer wie blöd an, die meistens warscheinlich verheiratet sind und/oder überhaupt nicht angebaggert werden wollen. Und sollte sich tatsächlich ein sturzbetrunkener Kandidat zum Abschleppen finden, dann kommt da gaaaaaanz bestimmt kein guter Sex für die Frau dabei raus 
Call Boys, vielleicht will ich den Typ überhaupt nicht bei mir zuhause haben. Und selbst wenn man sich in einem Stundenhotel trifft, dann habe ich den Typen vorher ja nur auf Fotos gesehen, vielleicht gefällt der mir in Natura ja gar nicht, vielleicht mag ich den Geruch oder die Stimme von dem Typen gar nicht, der da dann angelatscht kommt.....Frauen achten auf sowas (ich als Frau zumindest).
Internetsexsuche, da weiß man gleich erstmal überhaupt nicht, was oder wer da antrabt, der Typ ist vielleicht ein Psycho, oder hat eine Psychofrau (aber er ist ja angeblich Singel), stehen plötzlich mit Knarre vor mir, keine Ahnung, wäre mir zu riskant.

Und es geht ja auch darum , daß eine Frau sich vielleicht auch mal nur verwöhnen lassen möchte, und sich eben nicht um die Befriedigung des Mannes scheren muß.
Wenn ich als Frau dafür bezahle, dann muß ich den Mann vielleicht nicht oral verwöhnen, wenn ich da keine Lust zu habe....oder aber ich tue es durchgehend, weil ich es toll finde.
Ich darf mir die Stellung aussuchen, die für mich am tollsten ist und muß mich nicht mit meinem Sexualpartner einigen. Ist doch für "frau" auch mal angenehm.
Und wenn ich Lust habe lasse ich mich vielleicht auch einfach nur mal massieren von einem schniecken Kerl, mit oder ohne Happy End.
Oder ich quatsch einfach nur mal ein bisschen, ganz ohne Berührung, wenn mir das vielleicht fehlt....Frauen reden halt gerne, ich zumindest 

Meine Frage ist, warum gibt es sowas für Frauen nicht? Würdet ihr sowas besuchen?
Ich meine keine billige Spelunke in einem Rotlichtviertel. Sondern sowas wie eine Wellnessoase, wo frau sich verschönern lassen kann oder massieren oder halt mehr, wenn frau das möchte.

Für die Herren hier, NEIN, ich bin nicht auf der Suche nach einem Call Boy, bitte keine Angebote diesbezüglich.

Über Eure Meinungen würde ich mich sehr freuen    

Ich glaube Männer haben es da etwas schwerer, ich hatte bisher eigentlich noch nie das Problem, dass ich so etwas bräuchte...Ich glaube die Nachfrage ist da bei Frauen einfach geringer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2018 um 7:31

Eine Bekannte meiner Freundin trifft sich regelmäßig mit einem Callboy im Hotel, es gibt also durchaus Frauen, die für Sex bezahlen. Auf der anderen Seite würde ich das als Mann nie tun. Ich habe es als junger Mann einmal aus Neugier ausprobiert und es hat mir nichts gegeben. Entweder Sex in der Beziehung oder selbst ist der Mann.

Allerdings glaube ich, dass insgesamt gesehen nur wenige Frauen dieses Angebot wahrnehmen würden. Dazu kommt noch der Ruf der käuflichen Liebe. Welche Frau möchte in den Ruf geraten, sie hätte es nötig, dafür zu bezahlen? Oder welche Frau würde sich im Roltichtviertel heimlich hereinschleichen wollen? Wenn es zu 100% gesellschaftlich akzeptiert sein würde, wäre es vielleicht etwas anderes (Wie so oft ist es für Männer jedoch kein Problem, wenn sie ins Bordell gehen).

Zudem könnte eine männliche Prostituierte wahrscheinlich weniger Frauen bedienen als umgekehrt. Ein Mann müsste auch viel mehr Aufwand betreiben, um Einsatzfähig zu sein. Einfach nur schlank sein reicht nicht, er muss regelmäßig Sport machen. Die Ernährung ist wichtig, wenig Alkohol, genügend Schlaf etc. damit er "seinen Mann stehen" kann. Dann muss er noch auf Kommando eine Erektion bekommen können. Was würde es für eine Frau bedeuten, wenn sie für Sex bezahlt und der Typ bekommt keinen hoch?

Wenn man das mit weiblichen Prostituierten vergleicht: Beine breit, fertig. OK, ist etwas vereinfacht, aber nicht ganz falsch.

Als Callboy kannst Du bestimmen, wann und wie oft Du arbeitest. Vielleicht nur ein- oder zweimal pro Woche. Du suchst die Kundinnen aus. Aber ein Bordell hat hohe Grundkosten, muss Gewinn machen. Da muss Mann schon mehrere Frauen pro Tag schaffen. Jeden Tag! Das schaffen nur die wenigsten...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2018 um 1:50

Ein Bordell für Frauen mit einem All inclusive Angebot und hübschen Männern, die Frauen verwöhnen, kann ich mir als gut verkäufliches Produkt auf dem Markt vorstellen, vor allem für Singles ladies. Ich würde es sicherlich ausprobieren wollen, aber wenn ich lange Zeit keinen Mann hätte... Es liegt an und Frauen was wir aus unserer sexuellen Freiheit machen und was wir uns selbst erlauben. Wen interessiert es was die anderen sagen? 

4 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

5. November 2018 um 13:11

Ich finde es nicht fair alles auf die Geschichte, Männer, Kirche und Patriarchat zu schieben.
Wir sind in erster Linie für diese Reform verantwortlich..

Wir Frauen sind erwachsen, klug und unabhängig genung, um uns eine eigene gleichberechtigte Meinung zu bilden, dass unsere Sexualität nur uns gehört und wenn wir Lust auf Sex haben, dann ist es so in Ordnung.

Das Wort "Schlampe und Nutte" gehört für mich persönlich der Vergangenheit an.
Frauen, die Sex mögen, sind und bleiben weiterhin Frauen, egal ob Sie das für sich selbst oder gegen Entgelt machen. Schließlich nennt sich ein Call-Boy ganz stolz ein Gigolo und nicht eine männliche Nutte oder so. Sexualität soll wie die freie Demokratie keine Geschlechte kennen.

Wir Frauen haben heute alle Mittel in der Hand um uns die sexuelle Freiheit zu verschaffen und die starren öffentlichen Meinungen entweder zu ignorieren oder zu ändern.

Klar, das passier nicht von heute auf morgen aber es liegt vor allem an UNS Frauen...

Es hat sich viel getan aber es muss weiter gehen....
 

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2018 um 16:14

(Folgendes gilt nicht für ALLE Männer bzw. Frauen, aber viele.)

Manche Männer haben es gemerkt: Ein Bordell-Besuch macht nicht glücklich, sondern lässt einen sich noch elender fühlen. So hat es mal eine sehr intelligente Prostituierte gesagt. Einer sagte ihr z.B. beim Gehen: "Wir sind arme Schweine. Wir gehen unglücklicher als wir gekommen sind." Danach fiel ihr auf, dass das auf die meisten Freier zutraf, auch wenn sie es nicht sagten.

Männer gehen da (unbewusst?) deswegen hin, weil sie Sehnsucht nach einer Beziehung haben, zu der sie nicht fähig sind oder die nicht möglich ist. Sie denken, sie wollen nur Sex, aber es ist anders. Fast allen ist das nicht bewusst. Weil das nicht im Bordell geht, befriedigt es nicht wirklich. Und sie kommen wieder, in der Hoffnung, doch noch das zu erleben, was die Leere füllt. Und sie sind hilflos. Die meisten treten nicht männlich auf und nehmen sich, was sie wollen, sondern sitzen herum und müssen von Frauen ermutigt werden. Und manche, mehr als man denkt, nutzen die gut bezahlte Zeit, um zu reden. Darüber, was er nie mit seiner Frau reden würde.

Frauen sind da ganz anders gestrickt. Darum ist ein Bordell für Frauen nicht erfolgreich zu führen. Die Frauen, die Sex wollen, wissen das auch und bestellen sich Sex. Fertig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2018 um 17:00

Ich finde die Vorstellung genial. Ich merke in letzter Zeit immer mehr das ich gern mal mit so einem Schwarzen mit so einem riesigen BBC wie in den einschlägigen Filmchen schlafen möchte. Dort könnte ich mir das erlauben ohne den ganzen Beziehungsstress und ohne meine Freund zu riskieren.

6 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. November 2018 um 18:02
In Antwort auf sandymandy3

Hallo liebe Leute,

mich würde mal interessieren, ob ihr Frauen soetwas nutzen würdet.

Ich habe mehrere männliche Bekannte, die Singel sind und ein Bordell regelmäßig besuchen und darüber dann auch berichten 

Jetzt kam bei mir die Frage auf, ob es soetwas eigentlich auch für Frauen gibt. Ich habe mir einen Wolf gegoogel, aber es scheint soetwas tatsächlich nicht zu geben. Und ich frage mich, warum eigentlich nicht?

Liest man die Kommentare im Internet dazu, dann steht da sowas wie "Wozu? Kriegt Frau doch an jeder Ecke, wenn sie will" "Aufhübschen, in die nächste Kneipe gehen, da findet sich immer was" "Gibt doch Call Boys" "Gibt Internetseiten dafür, wo "frau" eine schnelle Nummer finden kann"

Aber ich finde, daß ist ja alles nicht das Gleiche.

Ich gehe doch nicht billig und !@#*!ig aufgedonnert in die nächste Kneipe und bagger die Männer wie blöd an, die meistens warscheinlich verheiratet sind und/oder überhaupt nicht angebaggert werden wollen. Und sollte sich tatsächlich ein sturzbetrunkener Kandidat zum Abschleppen finden, dann kommt da gaaaaaanz bestimmt kein guter Sex für die Frau dabei raus 
Call Boys, vielleicht will ich den Typ überhaupt nicht bei mir zuhause haben. Und selbst wenn man sich in einem Stundenhotel trifft, dann habe ich den Typen vorher ja nur auf Fotos gesehen, vielleicht gefällt der mir in Natura ja gar nicht, vielleicht mag ich den Geruch oder die Stimme von dem Typen gar nicht, der da dann angelatscht kommt.....Frauen achten auf sowas (ich als Frau zumindest).
Internetsexsuche, da weiß man gleich erstmal überhaupt nicht, was oder wer da antrabt, der Typ ist vielleicht ein Psycho, oder hat eine Psychofrau (aber er ist ja angeblich Singel), stehen plötzlich mit Knarre vor mir, keine Ahnung, wäre mir zu riskant.

Und es geht ja auch darum , daß eine Frau sich vielleicht auch mal nur verwöhnen lassen möchte, und sich eben nicht um die Befriedigung des Mannes scheren muß.
Wenn ich als Frau dafür bezahle, dann muß ich den Mann vielleicht nicht oral verwöhnen, wenn ich da keine Lust zu habe....oder aber ich tue es durchgehend, weil ich es toll finde.
Ich darf mir die Stellung aussuchen, die für mich am tollsten ist und muß mich nicht mit meinem Sexualpartner einigen. Ist doch für "frau" auch mal angenehm.
Und wenn ich Lust habe lasse ich mich vielleicht auch einfach nur mal massieren von einem schniecken Kerl, mit oder ohne Happy End.
Oder ich quatsch einfach nur mal ein bisschen, ganz ohne Berührung, wenn mir das vielleicht fehlt....Frauen reden halt gerne, ich zumindest 

Meine Frage ist, warum gibt es sowas für Frauen nicht? Würdet ihr sowas besuchen?
Ich meine keine billige Spelunke in einem Rotlichtviertel. Sondern sowas wie eine Wellnessoase, wo frau sich verschönern lassen kann oder massieren oder halt mehr, wenn frau das möchte.

Für die Herren hier, NEIN, ich bin nicht auf der Suche nach einem Call Boy, bitte keine Angebote diesbezüglich.

Über Eure Meinungen würde ich mich sehr freuen    

Ganz ehrlich: Ich finde Deine Idee faszinierend. Gleiches Recht für alle. Wenn ich Lust auf Sex mit einem Mann habe, der nicht mein Partner ist, warum dann nicht in ein Bordell für Frauen gehen. Das finde ich nur logisch und einfach faszinierend, wenn es das gäbe. Ichwäre nircht selten dort. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2018 um 14:08

Dann könnte man auch ein geschlechtsneutrales Bordell anbieten. Dort sind hetero, bi und homo Frauen und Männer für Geld zu haben, und Männer wie Frauen finden dort alles, was man wünschen könnte.

Das gab's auch schon. Andere Zeit, andere Kultur. Ich denke, wir sind heute auch nicht weit davon entrfernt, dass es das bei uns wieder gibt. Ansatzweise findet man es in vielen Sex-Kinos.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2018 um 9:22

Nein ist wirklich nicht schlecht. Denke es wäre gut besucht. Was soll Frau denn sonst machen wenn Mann nicht mehr will? 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. November 2018 um 10:32

Dafür gibt es ja schon welche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2018 um 16:25
In Antwort auf sandymandy3

Hallo liebe Leute,

mich würde mal interessieren, ob ihr Frauen soetwas nutzen würdet.

Ich habe mehrere männliche Bekannte, die Singel sind und ein Bordell regelmäßig besuchen und darüber dann auch berichten 

Jetzt kam bei mir die Frage auf, ob es soetwas eigentlich auch für Frauen gibt. Ich habe mir einen Wolf gegoogel, aber es scheint soetwas tatsächlich nicht zu geben. Und ich frage mich, warum eigentlich nicht?

Liest man die Kommentare im Internet dazu, dann steht da sowas wie "Wozu? Kriegt Frau doch an jeder Ecke, wenn sie will" "Aufhübschen, in die nächste Kneipe gehen, da findet sich immer was" "Gibt doch Call Boys" "Gibt Internetseiten dafür, wo "frau" eine schnelle Nummer finden kann"

Aber ich finde, daß ist ja alles nicht das Gleiche.

Ich gehe doch nicht billig und !@#*!ig aufgedonnert in die nächste Kneipe und bagger die Männer wie blöd an, die meistens warscheinlich verheiratet sind und/oder überhaupt nicht angebaggert werden wollen. Und sollte sich tatsächlich ein sturzbetrunkener Kandidat zum Abschleppen finden, dann kommt da gaaaaaanz bestimmt kein guter Sex für die Frau dabei raus 
Call Boys, vielleicht will ich den Typ überhaupt nicht bei mir zuhause haben. Und selbst wenn man sich in einem Stundenhotel trifft, dann habe ich den Typen vorher ja nur auf Fotos gesehen, vielleicht gefällt der mir in Natura ja gar nicht, vielleicht mag ich den Geruch oder die Stimme von dem Typen gar nicht, der da dann angelatscht kommt.....Frauen achten auf sowas (ich als Frau zumindest).
Internetsexsuche, da weiß man gleich erstmal überhaupt nicht, was oder wer da antrabt, der Typ ist vielleicht ein Psycho, oder hat eine Psychofrau (aber er ist ja angeblich Singel), stehen plötzlich mit Knarre vor mir, keine Ahnung, wäre mir zu riskant.

Und es geht ja auch darum , daß eine Frau sich vielleicht auch mal nur verwöhnen lassen möchte, und sich eben nicht um die Befriedigung des Mannes scheren muß.
Wenn ich als Frau dafür bezahle, dann muß ich den Mann vielleicht nicht oral verwöhnen, wenn ich da keine Lust zu habe....oder aber ich tue es durchgehend, weil ich es toll finde.
Ich darf mir die Stellung aussuchen, die für mich am tollsten ist und muß mich nicht mit meinem Sexualpartner einigen. Ist doch für "frau" auch mal angenehm.
Und wenn ich Lust habe lasse ich mich vielleicht auch einfach nur mal massieren von einem schniecken Kerl, mit oder ohne Happy End.
Oder ich quatsch einfach nur mal ein bisschen, ganz ohne Berührung, wenn mir das vielleicht fehlt....Frauen reden halt gerne, ich zumindest 

Meine Frage ist, warum gibt es sowas für Frauen nicht? Würdet ihr sowas besuchen?
Ich meine keine billige Spelunke in einem Rotlichtviertel. Sondern sowas wie eine Wellnessoase, wo frau sich verschönern lassen kann oder massieren oder halt mehr, wenn frau das möchte.

Für die Herren hier, NEIN, ich bin nicht auf der Suche nach einem Call Boy, bitte keine Angebote diesbezüglich.

Über Eure Meinungen würde ich mich sehr freuen    

Hallo, 
ich würde es super finden wenn es so etwas geben würde! 
Es gibt so unglaublich viele Beziehungen ob Hetero oder Homosexuelle wo im Bett einfach nichts mehr läuft u. die restliche Beziehung aber in Ordnung ist. 
Also warum NICHT!!! 👼

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2018 um 16:38
In Antwort auf wenckej1

Hallo, 
ich würde es super finden wenn es so etwas geben würde! 
Es gibt so unglaublich viele Beziehungen ob Hetero oder Homosexuelle wo im Bett einfach nichts mehr läuft u. die restliche Beziehung aber in Ordnung ist. 
Also warum NICHT!!! 👼

Stimmt genau. Genau das meinte ich. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2018 um 17:56
In Antwort auf desteufelsengel2

Stimmt genau. Genau das meinte ich. 

Ich würde euch Frauen ja gerne ein Bordell gönnen, aber wie sollten wir männlichen Nudden (was wäre eine besse Bezeichnung dafür) 24/7 den Pimmel für euch steif halten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2018 um 18:02

Würde ja nicht nur einen geben oder? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2018 um 19:28

Du hast doch dein Teufelchen und brauchts keinen Männer-Puff mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2018 um 19:37
In Antwort auf universalbenutzer

Du hast doch dein Teufelchen und brauchts keinen Männer-Puff mehr.

Nein ich brauche keines mehr da hast Du Recht. Und von wegen Teufelchen, mein ausgewachsener Teufel reicht mir. Aber es gibt viele die könnten es gebrauchen. Bin nur solidarisch. Habe selbst lange ohne gelebt. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2018 um 19:53

In Amsterdam soll es tatsächlich eine Strasse für Frauen geben, die Herren bieten ihre Dienste hinter Glasfronten an. Sah mal einen Bericht darüber.
Ob so etwas in Deutschland auch laufen würde, ich weiss es nicht.
Aber was es bei uns sicher gibt, sind die Escortangebote von Männern die den zahlenden Frauen zur Verfügung stehen. Also Seite suchen, Männer aussuchen wie im Katalog und dann sollte sich doch auch für die suchende Frau etwas finden lassen. Ja Escort Herren und schon schon finden die Frauen ihre tollen Angebote.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar um 21:36
In Antwort auf sandymandy3

Hallo liebe Leute,

mich würde mal interessieren, ob ihr Frauen soetwas nutzen würdet.

Ich habe mehrere männliche Bekannte, die Singel sind und ein Bordell regelmäßig besuchen und darüber dann auch berichten 

Jetzt kam bei mir die Frage auf, ob es soetwas eigentlich auch für Frauen gibt. Ich habe mir einen Wolf gegoogel, aber es scheint soetwas tatsächlich nicht zu geben. Und ich frage mich, warum eigentlich nicht?

Liest man die Kommentare im Internet dazu, dann steht da sowas wie "Wozu? Kriegt Frau doch an jeder Ecke, wenn sie will" "Aufhübschen, in die nächste Kneipe gehen, da findet sich immer was" "Gibt doch Call Boys" "Gibt Internetseiten dafür, wo "frau" eine schnelle Nummer finden kann"

Aber ich finde, daß ist ja alles nicht das Gleiche.

Ich gehe doch nicht billig und !@#*!ig aufgedonnert in die nächste Kneipe und bagger die Männer wie blöd an, die meistens warscheinlich verheiratet sind und/oder überhaupt nicht angebaggert werden wollen. Und sollte sich tatsächlich ein sturzbetrunkener Kandidat zum Abschleppen finden, dann kommt da gaaaaaanz bestimmt kein guter Sex für die Frau dabei raus 
Call Boys, vielleicht will ich den Typ überhaupt nicht bei mir zuhause haben. Und selbst wenn man sich in einem Stundenhotel trifft, dann habe ich den Typen vorher ja nur auf Fotos gesehen, vielleicht gefällt der mir in Natura ja gar nicht, vielleicht mag ich den Geruch oder die Stimme von dem Typen gar nicht, der da dann angelatscht kommt.....Frauen achten auf sowas (ich als Frau zumindest).
Internetsexsuche, da weiß man gleich erstmal überhaupt nicht, was oder wer da antrabt, der Typ ist vielleicht ein Psycho, oder hat eine Psychofrau (aber er ist ja angeblich Singel), stehen plötzlich mit Knarre vor mir, keine Ahnung, wäre mir zu riskant.

Und es geht ja auch darum , daß eine Frau sich vielleicht auch mal nur verwöhnen lassen möchte, und sich eben nicht um die Befriedigung des Mannes scheren muß.
Wenn ich als Frau dafür bezahle, dann muß ich den Mann vielleicht nicht oral verwöhnen, wenn ich da keine Lust zu habe....oder aber ich tue es durchgehend, weil ich es toll finde.
Ich darf mir die Stellung aussuchen, die für mich am tollsten ist und muß mich nicht mit meinem Sexualpartner einigen. Ist doch für "frau" auch mal angenehm.
Und wenn ich Lust habe lasse ich mich vielleicht auch einfach nur mal massieren von einem schniecken Kerl, mit oder ohne Happy End.
Oder ich quatsch einfach nur mal ein bisschen, ganz ohne Berührung, wenn mir das vielleicht fehlt....Frauen reden halt gerne, ich zumindest 

Meine Frage ist, warum gibt es sowas für Frauen nicht? Würdet ihr sowas besuchen?
Ich meine keine billige Spelunke in einem Rotlichtviertel. Sondern sowas wie eine Wellnessoase, wo frau sich verschönern lassen kann oder massieren oder halt mehr, wenn frau das möchte.

Für die Herren hier, NEIN, ich bin nicht auf der Suche nach einem Call Boy, bitte keine Angebote diesbezüglich.

Über Eure Meinungen würde ich mich sehr freuen    

In der Schweiz soll es ein Bordell für Frauen geben.
Keine Ahnung ob das noch aktuell ist. 

Ich würde es nicht nutzen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar um 9:14

Nein, dieses 'Gewerbe' ist mir völllig unbekannt...die meisten Frauen haben davor wohl eher Hemmungen, auch wenn ihr Inneres da etwa ganz anderes sagt. Möchte nun nicht weiter davon berichten, ob ich da nun von mir ausgegangen bin....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar um 11:47
In Antwort auf sandymandy3

Hallo liebe Leute,

mich würde mal interessieren, ob ihr Frauen soetwas nutzen würdet.

Ich habe mehrere männliche Bekannte, die Singel sind und ein Bordell regelmäßig besuchen und darüber dann auch berichten 

Jetzt kam bei mir die Frage auf, ob es soetwas eigentlich auch für Frauen gibt. Ich habe mir einen Wolf gegoogel, aber es scheint soetwas tatsächlich nicht zu geben. Und ich frage mich, warum eigentlich nicht?

Liest man die Kommentare im Internet dazu, dann steht da sowas wie "Wozu? Kriegt Frau doch an jeder Ecke, wenn sie will" "Aufhübschen, in die nächste Kneipe gehen, da findet sich immer was" "Gibt doch Call Boys" "Gibt Internetseiten dafür, wo "frau" eine schnelle Nummer finden kann"

Aber ich finde, daß ist ja alles nicht das Gleiche.

Ich gehe doch nicht billig und !@#*!ig aufgedonnert in die nächste Kneipe und bagger die Männer wie blöd an, die meistens warscheinlich verheiratet sind und/oder überhaupt nicht angebaggert werden wollen. Und sollte sich tatsächlich ein sturzbetrunkener Kandidat zum Abschleppen finden, dann kommt da gaaaaaanz bestimmt kein guter Sex für die Frau dabei raus 
Call Boys, vielleicht will ich den Typ überhaupt nicht bei mir zuhause haben. Und selbst wenn man sich in einem Stundenhotel trifft, dann habe ich den Typen vorher ja nur auf Fotos gesehen, vielleicht gefällt der mir in Natura ja gar nicht, vielleicht mag ich den Geruch oder die Stimme von dem Typen gar nicht, der da dann angelatscht kommt.....Frauen achten auf sowas (ich als Frau zumindest).
Internetsexsuche, da weiß man gleich erstmal überhaupt nicht, was oder wer da antrabt, der Typ ist vielleicht ein Psycho, oder hat eine Psychofrau (aber er ist ja angeblich Singel), stehen plötzlich mit Knarre vor mir, keine Ahnung, wäre mir zu riskant.

Und es geht ja auch darum , daß eine Frau sich vielleicht auch mal nur verwöhnen lassen möchte, und sich eben nicht um die Befriedigung des Mannes scheren muß.
Wenn ich als Frau dafür bezahle, dann muß ich den Mann vielleicht nicht oral verwöhnen, wenn ich da keine Lust zu habe....oder aber ich tue es durchgehend, weil ich es toll finde.
Ich darf mir die Stellung aussuchen, die für mich am tollsten ist und muß mich nicht mit meinem Sexualpartner einigen. Ist doch für "frau" auch mal angenehm.
Und wenn ich Lust habe lasse ich mich vielleicht auch einfach nur mal massieren von einem schniecken Kerl, mit oder ohne Happy End.
Oder ich quatsch einfach nur mal ein bisschen, ganz ohne Berührung, wenn mir das vielleicht fehlt....Frauen reden halt gerne, ich zumindest 

Meine Frage ist, warum gibt es sowas für Frauen nicht? Würdet ihr sowas besuchen?
Ich meine keine billige Spelunke in einem Rotlichtviertel. Sondern sowas wie eine Wellnessoase, wo frau sich verschönern lassen kann oder massieren oder halt mehr, wenn frau das möchte.

Für die Herren hier, NEIN, ich bin nicht auf der Suche nach einem Call Boy, bitte keine Angebote diesbezüglich.

Über Eure Meinungen würde ich mich sehr freuen    

Ich würde es nicht nutzen und mir wäre auch das Geld dafür zu schade. Da kaufe ich mir lieber einen neuen Lippenstift oder Kleidung.

Und ich hätte auch keine Lust einen Mann für Sex zu bezahlen, alleine der Gedanke Der ekelt sich vl vor mir und muss trotzdem mit mir schlafen.... Nein danke...

Außerdem hasse ich es von fremden Menschen angefasst zu werden, egal ob weiblich oder männlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar um 16:41
In Antwort auf sandymandy3

Was sucht denn ein Mann in einem Bordell?

Das was er nicht hat, das was er gerne hätte, und in letzter Instanz: Das was er zuhause nicht kriegt...

Warum kann man nicht einfach soetwas für die Frau erschaffen?....Warum darf eine Frau nicht Defizite kompensieren?

Eine Frau hat definitiv andere Bedürfnisse als ein Mann...

"Swingerclub" eher nicht geeignet, dann muß ich mich als Frau ja wieder anpassen....Ich bin ja trotzdem abhängig vom Sexualpartner....was will der.....usw.

Vielleicht möchte ich den Mann auch einfach nur vollquatschen, oder mich massieren lassen...oder den Sex haben,in der Art oder Stellung, die ICH möchte...und vielleicht möchte ich auch gar keinen Sex, sondern mir nur einfach nur von schnieken Jungens unten ohne die Getränke bringen lassen am Pool,  im Urlaub...

Warum dürfen das immer nur Männer?

1.)geh nicht in die Bier Dorfkneipe sondern in die Bar von einem guten hotel 2.) in Swingerclub bestimmst du was du wie haben willst. wenn er das nicht tut such einen anderen- es sind sicher genug da!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 6:44

Hallo,

ich bin heute Nacht aufgewacht und musste genau über dieses Thema nachdenken. Insbesondere weil ich damit sehr konkrete Berührungspunkte in Taiwan hatte und ich mich ebenfalls wundere, dass es so etwas nicht gibt, wobei mir konzeptionell etwas ganz anderes als ein Bordell vorschwebt. 

In Taiwan  hieß das ganze “Ladies Club” und war eher exklusiv. Was ist da eigentlich passiert. Das war kein Bordell oder so, sondern dort konnte solvente Frau in diskreter (Einlasskontrolle bzw. Mitgliedschaft) Umgebung junge Männer oftmals mit akademischem Hintergrund treffen. Man konnte dann in Club ein Mittag- oder Abendessen genießen und dann entweder gemeinsam abziehen oder kann sich in einem vom Club angebotenen Zimmer zurück ziehen (von regulär bis thematisch) oder man ist gegangen und hat einem jungen Mann ein Mittagessen bezahlt. 

In Taiwan gab es den “Twist” das die Damen oft eine Art von Sponsoring übernommen haben (daran waren aber keine festen Regeln geknüpft). Das konnte das bezahlen der Studiengebühren oder eine Sachleistung wie ein Computer sein. Insofern waren die Jungs schon eher wie Boy Toys, wobei natürlich auch eine einmaliges “Date” möglich war. 

Konzeptionell denke ich mir, dass das eben gar nicht schmuddelig, dunkel oder Stripclub mäßig sein sollte, sondern ein heller Essensraum idealerweise sogar ein Biergarten der aber schwer einsehbar sein müsste und eine Art von Lounge. Ich sehe das auch nicht im rotlichviertel sondern eher im Business Distrikt.

Die Zielgruppe einer solchen “Einrichtung” wären primär selbstständige, erfolgreiche Single-Frauen (die Beweggründe) lass ich mal weg, aber natürlich Stünde das jedem offen, wobei es ganz sicher eine Mitgliedschaft gäbe, um Laufkundschaft auszuschließen. Es gäbe auch eine Art von Mitgliederversammlung in deren Rahmen konzeptionelle Veränderungen besprochen werden würden und die Mitglieder die Entwicklung des Konzeptes vorantreiben wurden. Ob das konzeptionell aufgrund des Themas diskretion möglich ist oder nicht sei mal offen.

Man könnte das Club Konzept beliebig weiter ausbauen - integriertes SPA, Club, Ruhezimmer.

Als Vision würde mir ein Ort vorschweben wo Frau die Regeln vorgibt, der nach ihren Vorstellungen gestaltet ist und ihre Bedürfnisse bedient.

Das schreibt ein Mann - aber in der Tat sollte man als erstes googeln bevor man denkt man hätte eine gute Idee - ich habe aber von so einem Ort auch noch nicht gehört.

Hier hat jemand geschrieben dass sowas schon mal versucht worden sei aber untergegangen wie ein Stein im Wasser. Dafür kann es natürlich viele Gründe geben, aber ich würde mich trotzdem ganz eigennützig dafür interessieren, ob es für ein solches Produkt einen Markt gibt. 


 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 9:09

Für Sex dürfte es wohl kein Problem sein, einen Mann kennezulernen.

Ich wette nach deinem Post, wirst du hier mit pNs überschwemmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 10:53

Schöner Fake-Spruch. 
Da kannst du die Männer wohl wieder schön an der Nase rumführen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 11:30

Ich auch nicht! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 10:06

Ich habe es gelesen, ich verstehe allerdings trotzdem nicht, wieso es ein Problem sein sollte, einen Mann kennezulernen...Es gibt für sowas doch Datingseiten etc, für reinen Sex dürfte das jetzt nicht schwer sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 11:04
In Antwort auf sandymandy3

Hallo liebe Leute,

mich würde mal interessieren, ob ihr Frauen soetwas nutzen würdet.

Ich habe mehrere männliche Bekannte, die Singel sind und ein Bordell regelmäßig besuchen und darüber dann auch berichten 

Jetzt kam bei mir die Frage auf, ob es soetwas eigentlich auch für Frauen gibt. Ich habe mir einen Wolf gegoogel, aber es scheint soetwas tatsächlich nicht zu geben. Und ich frage mich, warum eigentlich nicht?

Liest man die Kommentare im Internet dazu, dann steht da sowas wie "Wozu? Kriegt Frau doch an jeder Ecke, wenn sie will" "Aufhübschen, in die nächste Kneipe gehen, da findet sich immer was" "Gibt doch Call Boys" "Gibt Internetseiten dafür, wo "frau" eine schnelle Nummer finden kann"

Aber ich finde, daß ist ja alles nicht das Gleiche.

Ich gehe doch nicht billig und !@#*!ig aufgedonnert in die nächste Kneipe und bagger die Männer wie blöd an, die meistens warscheinlich verheiratet sind und/oder überhaupt nicht angebaggert werden wollen. Und sollte sich tatsächlich ein sturzbetrunkener Kandidat zum Abschleppen finden, dann kommt da gaaaaaanz bestimmt kein guter Sex für die Frau dabei raus 
Call Boys, vielleicht will ich den Typ überhaupt nicht bei mir zuhause haben. Und selbst wenn man sich in einem Stundenhotel trifft, dann habe ich den Typen vorher ja nur auf Fotos gesehen, vielleicht gefällt der mir in Natura ja gar nicht, vielleicht mag ich den Geruch oder die Stimme von dem Typen gar nicht, der da dann angelatscht kommt.....Frauen achten auf sowas (ich als Frau zumindest).
Internetsexsuche, da weiß man gleich erstmal überhaupt nicht, was oder wer da antrabt, der Typ ist vielleicht ein Psycho, oder hat eine Psychofrau (aber er ist ja angeblich Singel), stehen plötzlich mit Knarre vor mir, keine Ahnung, wäre mir zu riskant.

Und es geht ja auch darum , daß eine Frau sich vielleicht auch mal nur verwöhnen lassen möchte, und sich eben nicht um die Befriedigung des Mannes scheren muß.
Wenn ich als Frau dafür bezahle, dann muß ich den Mann vielleicht nicht oral verwöhnen, wenn ich da keine Lust zu habe....oder aber ich tue es durchgehend, weil ich es toll finde.
Ich darf mir die Stellung aussuchen, die für mich am tollsten ist und muß mich nicht mit meinem Sexualpartner einigen. Ist doch für "frau" auch mal angenehm.
Und wenn ich Lust habe lasse ich mich vielleicht auch einfach nur mal massieren von einem schniecken Kerl, mit oder ohne Happy End.
Oder ich quatsch einfach nur mal ein bisschen, ganz ohne Berührung, wenn mir das vielleicht fehlt....Frauen reden halt gerne, ich zumindest 

Meine Frage ist, warum gibt es sowas für Frauen nicht? Würdet ihr sowas besuchen?
Ich meine keine billige Spelunke in einem Rotlichtviertel. Sondern sowas wie eine Wellnessoase, wo frau sich verschönern lassen kann oder massieren oder halt mehr, wenn frau das möchte.

Für die Herren hier, NEIN, ich bin nicht auf der Suche nach einem Call Boy, bitte keine Angebote diesbezüglich.

Über Eure Meinungen würde ich mich sehr freuen    

Im Zuge der Gleichberechtigung fände ich es gut wenn es auch "Bordelle" für Frauen gebe und nicht nur Bordelle mit Frauen. Ich selber würde das aber wahrscheinlich nicht nutzen, denn ich möchte von einem Mann begehrt werden und nicht weil ich dafür bezahle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 16:02
In Antwort auf judithnuss1

Im Zuge der Gleichberechtigung fände ich es gut wenn es auch "Bordelle" für Frauen gebe und nicht nur Bordelle mit Frauen. Ich selber würde das aber wahrscheinlich nicht nutzen, denn ich möchte von einem Mann begehrt werden und nicht weil ich dafür bezahle.

Dieses Geschäft wird nunmal von Angebot und Nachfrage bestimmt.

Es gibt weibliche Nachfrage, keine Frage. Aber niemand weiß wirklich, wie hoch die bestenfalls ist. Darum steigt da auch niemand in das Geschäft ein. Zu riskant.

Im Unterschied zu Männern sind allerdings Frauen als Freierinnen klar im Vorteil.

Der GV ist bekanntlich nur möglich, wenn er Dich wenigstens körperlich begehrt. 

Männern im Bordell hingegen wird die Lust in der Regel nur vorgespielt.
(Ausnahmen bestätigen die Regel).

Außerdem gibt es bei Prostitution von Frauen für Männer eine große gesellschaftliche Diskussion mit der Forderung, diese Art von Prostitution wegen Ausbeutung von Frauen zu ächten.

Die Diskussion gibt es für männliche Prostituierte einfach deshalb nicht, weil die Freiwilligkeit quasi garantiert ist. Es kann sich noch niemand vorstellen, dass Wagenladungen von männlichem Jungfleisch importiert werden, um von Frauen sexuell ausgebeutet zu werden.

Aber wer weiß: Im Rahmen der Angleichung der Geschlechterrollen wird es das vielleicht auch mal geben. Und ein wenig ist das ja so bei den Damen, die nach Afrika und in die Karibik fahren, um sich dort einen Lover zu kaufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April um 22:31

Aber warum brauchst Du ein Bordell, wo sich doch ohne weiteres ein Escortmann buchen laesst. Da ist das Niveau viel höher.  Im Prinzip gibt es das ja schon, aber eben nicht so billig wie in einem Bordell. Für unverbindlichen Sex zu zahlen, warum. Der kaeme mir auch so zugeflogen, wenn ich wollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April um 11:29

@maria-rosa. 
Ich habe mich jetzt ein wenig mehr mit dem Thema beschäftigt und sehe alles nicht mehr ganz so rosig wie vor ein paar Tagen. Leider muss ich doch wohl ein paar Illusionen nehmen und mich korrigieren.

Da hatte ich noch weiter oben geschrieben, wenigstens muss er eine Erektion bekommen und mich als Frau begehren. Sonst klappt es nicht. Das ist viel mehr als umgekehrt eine weibliche Prostituierte einem Mann bieten kann (es sei denn ein Luxuscallgirl, das sich die Männer sowohl unter dem Aspekt Geld als auch unter dem Aspekt "Lust" aussucht).

Seit gestern bin ich etwas aufgeklärter. Schon Casanova kannte ein Mittel die Marquise d'Urfé zu beglücken, obwohl er nicht im geringsten Lust auf sie hatte. Zu der Staffage mit der Herzogin gehörte nämlich noch ein junges Mädchen, dessen Brüste er während des Aktes massierte. Der abergläubischen Herzogin machte er weis, dass dieses zu dem Liebesritual zum Umstimmen irgendwelcher Geister unbedingt dazu gehöre.

Nunja, das ist natürlich nicht die heutige Methode. Da nutzt der Callboy die moderne Chemie und die Möglichkeiten der Phantasie. Er muss entsprechend begabt sein. Aber ob nun Du als Frau von ihm tatsächlich begehrt wirst, ist genauso wenig sicher wie bei der Prostitution von Frauen bezogen auf Männer.

Dieser Gedanke nimmt aber dann doch viel Spaß an der Freude, oder nicht? Wenn schon keine tieferen persönlichen Gefühle dabei sind, sollte er unsereiner als Frau wenigstens begehren.

In vergleichbarer Situation würde ich einen ganz anderen Weg gehen. Ich würde:

- erkennen, dass es auch eine kultivierte Erotik geben kann, die mehr ist als Rammeln
- aber weniger als Liebe
- als Frau unbedingt zu meiner Lust stehen
- und die vielfältigen "normalen" Möglichkeiten nutzen, die es gibt

Wenn alle Männer in meinem Alter vergeben wären, würde ich ohne jede Scheu jüngere Männer aussuchen. Freilich gibt es Frauen, die partout mit jüngeren Männern nichts anfangen können. Da geht es nunmal nicht. Es ist auch nicht der Körper der jüngeren Männer, der mich als Frau faszinieren würde (da stehe ich sogar eher auf gereiftere Erscheinungen ...), es ist ihre naive Unschuld und sogar ihre Ungeduld, die junge Mädchen abschreckt, aber doch keine reife Frau (die genau das sogar genießen könnte. Ein weiblicher Schuft, die Böses dabei denkt).

Ich beantworte keine Zuschriften von Männern, bei mir ist erotisch alles im Lot. Ich schreibe das hier für andere Frauen.

Und ich glaube sogar, dass die Welt ein besserer Ort wäre, wenn mehr ältere Frauen und jüngere Männer wenigstens eine Zeitlang zusammenkommen könnten - ohne Bindung auf ewig. Da mag zwar am Ende etwas Leid sein für irgendjemand. Aber erotisch dauerhaft zu versauern, ist viel schlimmer.

Als alte Frau will ich dereinst im Rückblick träumen dürfen ... mich immer noch an der Vergangenheit erfreuen. 

Diese Einstellung können natürlich nicht alle haben. Das verstehe ich ja ... 

Es wird auch Frauen geben, die wie die Stokowski et al. behaupten, dass ich hier ein falsches Frauenbild predige, weil eine Frau sich sexuell von Männern nicht abhängig machen darf... Aber wer redet hier von Abhängigkeit, wenn sie hier "etwas" wortwörtlich in die Hand nimmt ...? Ist die psychische Abhängigkeit nicht sogar indirekt größer, wenn eine Frau immer auf etwas verzichtet, was sie im Grunde ihres Herzens wünscht?  Ist das nicht sogar viel unehrlicher sich selbst als Frau gegenüber? Nur mal so dahin gesprochen ...

Gut, meinetwegen steinigt mich für meine Offenheit und Frivolität. Vor allem wenn ich jetzt noch dran denke, was für ein Tag heute ist ... fällt mir ein. Aber ich schäme mich nicht.
 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

19. April um 11:32
In Antwort auf entdeckerin54

@maria-rosa. 
Ich habe mich jetzt ein wenig mehr mit dem Thema beschäftigt und sehe alles nicht mehr ganz so rosig wie vor ein paar Tagen. Leider muss ich doch wohl ein paar Illusionen nehmen und mich korrigieren.

Da hatte ich noch weiter oben geschrieben, wenigstens muss er eine Erektion bekommen und mich als Frau begehren. Sonst klappt es nicht. Das ist viel mehr als umgekehrt eine weibliche Prostituierte einem Mann bieten kann (es sei denn ein Luxuscallgirl, das sich die Männer sowohl unter dem Aspekt Geld als auch unter dem Aspekt "Lust" aussucht).

Seit gestern bin ich etwas aufgeklärter. Schon Casanova kannte ein Mittel die Marquise d'Urfé zu beglücken, obwohl er nicht im geringsten Lust auf sie hatte. Zu der Staffage mit der Herzogin gehörte nämlich noch ein junges Mädchen, dessen Brüste er während des Aktes massierte. Der abergläubischen Herzogin machte er weis, dass dieses zu dem Liebesritual zum Umstimmen irgendwelcher Geister unbedingt dazu gehöre.

Nunja, das ist natürlich nicht die heutige Methode. Da nutzt der Callboy die moderne Chemie und die Möglichkeiten der Phantasie. Er muss entsprechend begabt sein. Aber ob nun Du als Frau von ihm tatsächlich begehrt wirst, ist genauso wenig sicher wie bei der Prostitution von Frauen bezogen auf Männer.

Dieser Gedanke nimmt aber dann doch viel Spaß an der Freude, oder nicht? Wenn schon keine tieferen persönlichen Gefühle dabei sind, sollte er unsereiner als Frau wenigstens begehren.

In vergleichbarer Situation würde ich einen ganz anderen Weg gehen. Ich würde:

- erkennen, dass es auch eine kultivierte Erotik geben kann, die mehr ist als Rammeln
- aber weniger als Liebe
- als Frau unbedingt zu meiner Lust stehen
- und die vielfältigen "normalen" Möglichkeiten nutzen, die es gibt

Wenn alle Männer in meinem Alter vergeben wären, würde ich ohne jede Scheu jüngere Männer aussuchen. Freilich gibt es Frauen, die partout mit jüngeren Männern nichts anfangen können. Da geht es nunmal nicht. Es ist auch nicht der Körper der jüngeren Männer, der mich als Frau faszinieren würde (da stehe ich sogar eher auf gereiftere Erscheinungen ...), es ist ihre naive Unschuld und sogar ihre Ungeduld, die junge Mädchen abschreckt, aber doch keine reife Frau (die genau das sogar genießen könnte. Ein weiblicher Schuft, die Böses dabei denkt).

Ich beantworte keine Zuschriften von Männern, bei mir ist erotisch alles im Lot. Ich schreibe das hier für andere Frauen.

Und ich glaube sogar, dass die Welt ein besserer Ort wäre, wenn mehr ältere Frauen und jüngere Männer wenigstens eine Zeitlang zusammenkommen könnten - ohne Bindung auf ewig. Da mag zwar am Ende etwas Leid sein für irgendjemand. Aber erotisch dauerhaft zu versauern, ist viel schlimmer.

Als alte Frau will ich dereinst im Rückblick träumen dürfen ... mich immer noch an der Vergangenheit erfreuen. 

Diese Einstellung können natürlich nicht alle haben. Das verstehe ich ja ... 

Es wird auch Frauen geben, die wie die Stokowski et al. behaupten, dass ich hier ein falsches Frauenbild predige, weil eine Frau sich sexuell von Männern nicht abhängig machen darf... Aber wer redet hier von Abhängigkeit, wenn sie hier "etwas" wortwörtlich in die Hand nimmt ...? Ist die psychische Abhängigkeit nicht sogar indirekt größer, wenn eine Frau immer auf etwas verzichtet, was sie im Grunde ihres Herzens wünscht?  Ist das nicht sogar viel unehrlicher sich selbst als Frau gegenüber? Nur mal so dahin gesprochen ...

Gut, meinetwegen steinigt mich für meine Offenheit und Frivolität. Vor allem wenn ich jetzt noch dran denke, was für ein Tag heute ist ... fällt mir ein. Aber ich schäme mich nicht.
 

... übrigens rufe ich noch hinterher, dass meine obigen "Ratschläge" nicht unbedingt für gebundene Frauen gemeint sind ... Es geht um Möglichkeiten für ledige, ungebundene, bindungsunwillige oder solche, bei denen das Sichbinden einfach nicht klappt oder bisher nicht geklappt hat ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April um 11:33
In Antwort auf entdeckerin54

... übrigens rufe ich noch hinterher, dass meine obigen "Ratschläge" nicht unbedingt für gebundene Frauen gemeint sind ... Es geht um Möglichkeiten für ledige, ungebundene, bindungsunwillige oder solche, bei denen das Sichbinden einfach nicht klappt oder bisher nicht geklappt hat ...

... aber auch bei gebundenen Frauen kann es natürlich Ausnahmen geben ... weites Feld, jetzt nicht zu diskutieren. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper