Home / Forum / Sex & Verhütung / !!!!!Eigener DISKUSSION über die Männliche Beschneidung!!!!!!!

!!!!!Eigener DISKUSSION über die Männliche Beschneidung!!!!!!!

21. Mai 2015 um 23:21

In einer anderen Diskussion bin ich auf viele Gegner zu diesem Thema gestoßen, so weit so gut, denn es macht mir nichts aus meine Meinung dazu zu vertreten

Ja, habe meinen Sohn in einem dafür besten alter straff beschneiden lassen, weil ich von mehreren Personen wusste das es das beste für ihn ist. Nun ist er selbst froh und klagte nicht einmal über dieses Thema, ganz im Gegenteil!

Könnt mich beschimpfen usw. wäre aber froh wenn sich mal Männer und auch Frauen melden die es lieben diesen schritt gewagt haben.
Meine Pn's überhäufen sich mit Nachrichten von Müttern die das selbe Problem bekämpfen wollen. Wir Frauen werden nur noch als Sex Objekt behandelt, vor allem bei Jungen Buben die dies dann so in ihre Männliche Laufbahn übernehmen.

Kenne mehrere Geschichten wo Männer einfach froh sind dass ihnen die sucht zur Onanie genommen wurde.
Es bedeutet ja nicht das Mann nichtmehr kann!

Erklärt mir doch einer warum die letzten Jahre die Keusch Haltung von Männern so Inn wurde???
Sie sind netter, schmiegsamer und nur auf die eine konzentriert????? Von wo das wohl kommt????

Will in keiner weise das Mann sich nie wieder selbst Befriedigung verschaffen kann, aber die ständige w.. ist auch nicht das richtige!

Hoffe es schreiben mal die, die mir auch pn`s schreiben.

Lg Melita


22. Mai 2015 um 0:12

Beschneidung
Den Sohn verstümmeln lassen und noch Stolz drauf sein....Halleluja!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2015 um 0:25
In Antwort auf seismic

Beschneidung
Den Sohn verstümmeln lassen und noch Stolz drauf sein....Halleluja!


Ihm geholfen kein Lust bolt zu sein und Stolz darauf, JA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2015 um 0:39

Welche möglichen Vorteile hat eine Beschneidung?

Einen Vorteil bietet die Beschneidung bei der Hygiene des Glieds. Die Reinigung ist einfacher und effektiver durchzuführen. Es kommt daher nicht nur zu einer Verringerung der Gefahr von Entzündungen der gesamten ableitenden Harnwege, ein Zusammenhang mit chronischen Entzündungen der Prostata scheint auch mit einer niedrigeren Rate an Prostatakrebs verbunden zu sein.
Evident ist weiters der Zusammenhang mit der Verringerung der Übertragungswahrscheinlichkeit verschiedener Geschlechtskrankheiten durch eine Beschneidung. Das Risiko von Geschlechtserkrankungen im Erwachsenenalter kann durch die Beschneidung gesenkt werden.
Studien haben gezeigt, dass eine Beschneidung das Risiko einer HPV-Infektion bei Männern und in weiterer Folge auch bei Frauen deutlich reduzieren kann. Ein hundertprozentiger Schutz durch die Beschneidung ist allerdings nicht gegeben. Die sinnvollste Vorbeugung gegen eine HPV-Infektion stellt die Impfung dar. Das humane Papillomavirus ist hauptverantwortlich für die Entstehung von Gebärmutterhalskrebs, Peniskrebs, Analkrebs sowie verschiedenen Tumoren im Halsbereich.
Die Beschneidung soll laut Studien auch die Wahrscheinlichkeit einer HIV-Infektion um bis zu 70% reduzieren. Die WHO empfiehlt daher die Beschneidung in Regionen mit hoher Neuerkrankungsrate an HIV, wie es etwa in afrikanischen Ländern der Fall ist. Diese Maßnahme ist aber nur ein Teilaspekt eines umfassenden HIV-Präventionspakets für Risikoregionen, da eine Ansteckung durch eine Beschneidung nicht generell verhindert wird. Umfassende Aufklärung und die Bereitstellung von Kondomen sind ein wichtiger Beitrag, um den Vormarsch dieser Erkrankung zu verhindern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2015 um 1:35

Wenn Du mir
einen triftigen Grund für die Beschneidung nennen kannst,
denn das, was Du hier an "Argumenten" bringst, SIND keine triftigen Gründe, bin ich bereit mit Dir zu diskutieren. Weißt Du, wenn ich das schon höre: "Die SUCHT der Onanie, die SUCHT!" Welche Sucht? Ferner schreibst Du: "Kenne mehrere Geschichten von Männern ..." WELCHE Männer? WIE VIELE Männer? Entscheidest DU ganz allein, was RICHTIG oder FALSCH ist? Wenn DU das Gefühl hast, als Sexobjekt behandelt zu werden, wird Dich ein Mann IMMER als Sexobjekt ansehen, ob er nun beschnitten ist oder nicht! Das hat doch nichts mit der Beschneidung zu tun! Diese Einstellung findet im Kopf statt, nicht am Penis! Dein Sohn ist froh, dass er beschnitten ist? HAHA! Natürlich klagt er nicht darüber, weil es jetzt zu SPÄT ist, weil er gar keine Chance mehr hat, zu klagen! Und weil DU ihm Deine so "RICHTIGE Meinung" aufgezwängt oder suggeriert hast! Du solltest einmal über Deine "Einstellung" nachdenken!
Viel Erfolg dabei!

lib

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2015 um 7:37

Also ich bin
Beschnitten.Soviel ich weiss würde es im Kindesalter gemacht aus Hygienischen Gründen. Einen anderen Grund kenne und sehe ich nicht.

Zu sagen das die Onanie dadurch verringert wird oder soll ist so ein religiöser oder sonst was für ein Käse,denn ich hole mir gerne einen runter.

Denke tausend mal am Tag an Sex und zu glauben das man durch Beschneidung weniger ans Sex denkt, zeigt nur das man Engstirnig ist.

Onanieren ist ne Kopfsache und zu glauben das man durch Beschneidung es verringert wäre wie wenn man versucht den Menschen zu ändern weil's ne Kopfsache ist. Ich erkenne da den Versuch den Menschen zu unterdrücken und zu kontrollieren.

Will jetzt keine Rassendiskussion anzetteln aber lasst doch jeden wie er ist und sein will.Mir tut keiner weh wenn er wix.. will oder nit.

Leben und leben lassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2015 um 8:06

Als Alternative
könnte man doch auch allen Frauen die Brüste amputieren und die Vagina zunähen. Das würde mit Sicherheit die Lust der vielen sexsüchtigen Kerle im Keim ersticken.

Und außerdem senkt es in hohem Maß das Brustkrebsrisiko.



(Wer Spuren von Ironie findet darf sie behalten.)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2015 um 8:09

Xxx
Lieber Fakeuser, keine Mutter ist über einen Eingriff bei ihrem Kind so schlecht informiert und redet außerdem so über ihr Kind.
Schieb nicht irgendwelche Kinderfantasien zu deinen eigenen Keuschaltungsfantasien als Kerl oder so was ähnlichem...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2015 um 21:17

Wer?
Ich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2015 um 15:23

Es gibt ein neues Buch,
in dem Betroffene darüber berichten, wie es ist, "beschnitten" zu sein und damit Probleme zu haben.

https://tredition.de/publish-books/?books/ID44889/Ent-huellt--Die-Beschneidung-von-Jungen---Nur-ein-kleiner-Schnitt

Wer sich selbst, als Erwachsener und unter Kenntnis aller möglichen und zwangsläufigen Folgen beschneiden lässt, soll das ruhig tun.
Wer dies aber Kindern aufzwingt, riskiert, dass der Mann später unglücklich ist.

In diesem Buch sprechen 77 direkt betroffene Männer und indirekt betroffene Frauen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2015 um 19:14

Kennt
IHR nicht den Ausdruck, / Mütze-Glatze ?. Ich bin beschnitten und als kind wirde ich auch gehänselt deswegen. Habe mich immer geschämt. Heute finden es die Frauen Geil und Wix.. kann ich auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2015 um 12:36

Du hast das Problem nicht erkannt
oder willst es nicht erkennen.
Es geht hier nicht darum, diejenigen, die mit ihrer (möglicherweise sogar selbstgewählten) Situation zufrieden sind, irgendwelche Probleme einzureden. Du bist glücklich ohne Vorhaut? Wunderbar, ich gönne es Dir.

Wichtig ist, denjenigen Männern, die nicht die Möglichkeit hatten, selbst zu entscheiden, ob sie den empfindlichsten Teil am Penis verlieren wollen oder nicht und die jetzt Probleme damit haben, zuzuhören.
Es geht darum, das Leid dieser Menschen anzuerkennen und nicht mit herabwürdigenden Kommentaren auf sie zu reagieren, wie Du das tust.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2015 um 23:03

Schön ...
... das du weisst was gut ist für andere!
Dich sollte man in den Keller sperren und den Schlüssel wegwerfen. - Denn ich weiss ja was gut für dich ist ... na, fällt dir was auf?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook