Home / Forum / Sex & Verhütung / Ehe einseitig öffnen, Frau zu Affairen zustimmen?

Ehe einseitig öffnen, Frau zu Affairen zustimmen?

13. Juli 2016 um 20:24

Einseitig die Beziehung öffnen- Frau darf woanders.

Meine Frau und ich (Mitte 40) kennen uns nun schon seit knapp 25 Jahren. Wir hatten uns beide wirklich wie man so sagt vor unserer Beziehung sehr gut ausgetobt. Sex war uns beiden immer sehr wichtig. Wie es dann so eben läuft, Stress im Job, Kinder, Häuschen. flachte der Sex immer mehr ab. Dies zieht sich nun schon seit Jahren durch unser Leben und belastet massiv unsere Beziehung. Sie hat einfach nicht das Bedürfnis, mir ist es aber wichtig. Hinzukommt, dass ich meine Frau nach wie vor immer noch liebe und Sie auch nach den Jahren immer noch sehr attraktiv finde und immer noch Lust auf sie habe.

Dies führt zwangsläufig natürlich bei mir da ich den Sex mit ihr vermisse zu einer sehr hohen Frustration. Sie fühlt sich auf der anderen Seite dafür unter Druck gesetzt. Wenn es nach ihr gehen würde, hätten wir keinen Sex mehr was ich mir aber nicht vorstellen kann. Sonst läuft es bei uns eigentlich stabil, wenn auch immer wieder übliche Themen wie Hausarbeit und Kinder immer mal wieder die Stimmung hochkochen lassen.

Jetzt ist es so, dass meine Frau sich zudem in den letzten Jahren immer mehr zurückgezogen hat und nicht glücklich ist. Inwieweit dies auch schon Depression genannt werden darf vermag ich nicht zu beurteilen, definitiv ist sie traurig und auch oft launisch.

Wir hatten vor Jahren bei Pro Familie diesbezüglich auch schon eine Beratung gehabt, der Herr meinte nur, wir (in diesem Fall sie) sollte sich zunächst zum sex zwingen, dann würde die Lust wieder kommen. Die Beratung war unterirdisch.

Ich war in den letzten immer wieder die treibende Kraft und versuchte durch Spielzeug, Wochenenden ohne Kinder, Massagen etc. das Feuer neu zu entfachen. Von ihrer Seite her ist leider nicht wirklich was gekommen was mich zum einen zutiefst verletzt und zum anderen aber auch frustriert da ich unbefriedigt durch die Welt laufe.

Männer denken vielleicht pragmatischer in vielem und das Internet sorgt auf gewissen Seiten ja auch für kurzzeitige Entspannung.

Nun ist seit geraumer zeit mir immer wieder der Gedanke gekommen, dass es vielleicht an mir liegt und sie es mal mit einem anderen versuchen könnte damit sich wieder die Lust entwickelt. Bei mir hat sich dieser Gedanke immer mehr gefestigt und warum auch immer macht mich der Gedanke, dass Sie mit einem anderen intim wird sogar wirklich an. Ich habe mich auch mit diesem Thema auseinandergesetzt, denke jedoch nicht, dass es in Richtung cuckolding geht, sondern eher die Hoffnung da ist, dass sie vielleicht sich Inputs von außen holt und bestimmt auch eine Portion Voyeurismus bei mir eine Rolle spielt.

Wir haben nun immer mal wieder darüber gesprochen und sie sagt, wenn ich keine Lust auf Sex mit Dir habe, dann will ich auch keinen anderen. Dies hat sich nun etwas zugespitzt und ich gebe zu, dass ich sie vielleicht schon etwas gedrängt habe. Sie sagte jedoch auch einmal, dass sie so etwas nicht ausschließen könne. Nur nicht erträgt, wenn ich es mit einer anderen Frau hätte. Damit könnte ich vollkommen leben und wäre auch bereit sie mit einem anderen Mann zu teilen.

Zusammenfassend will ich aber sagen, dass ich sie sehr liebe, sie nach wie vor sehr begehre, der Gedanke daran, dass sie mit einem anderen Sex hat mich in der Zwischenzeit anmacht und ich keine Trennung will.

Mich würde nun die Meinung gerade von Frauen interessieren, welche in einer ähnlichen Situation sind (keine Lust mehr auf Sex), was sie von der Idee einer einseitigen Öffnung der Beziehung halten, ob sie sich so etwas vorstellen können oder vielleicht erlebt haben oder praktizieren, und vielleicht einen Tipp, wie ich es meinem Schatz schmackhaft machen könnte.

Vielleicht hat es ja auch ein weibliches Wesen dabei, welches eine bessere Idee hat oder weiß wie frau einfach wieder zu Lust kommen kann.

Ich bitte Euch um ernstgemeinte Antworten und nein, ich bin kein schräger Typ mit schrägen Gedanken sondern begehre eine Frau seit 25 Jahren und möchte nachdem die Kinder nun größer sind die Erotik mit Ihr wieder beleben und glücklich alt werden.

13. Juli 2016 um 21:19

Moment
Nur das ich es richtig verstehe... DU bist untervögelt und SIE soll es mit einem anderen tun... Was soll das bringen? So schlecht fand ich die Idee der Beratung nicht, der Appetit kommt beim Essen, sagt man doch... Was natürlich nicht wirklich was mir Zwang zu tun haben sollte...
Vielleicht ein PärchenClub besuchen und gucken, was sich entwickelt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2016 um 23:22

Lass deine Frau in Ruhe
wer keinen Sex mag, der will auch keinen. Das ist so und musst du akzeptieren. Sex ist für eine gute Beziehung zwischen Mann und Frau wichtig, dennoch nicht das wichtigste. Seid aber im Alltag zärtlich zueinander. Dieser Teil sollte in der Liebe nicht fehlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2016 um 0:27
In Antwort auf susi6girl

Lass deine Frau in Ruhe
wer keinen Sex mag, der will auch keinen. Das ist so und musst du akzeptieren. Sex ist für eine gute Beziehung zwischen Mann und Frau wichtig, dennoch nicht das wichtigste. Seid aber im Alltag zärtlich zueinander. Dieser Teil sollte in der Liebe nicht fehlen.

..
ist es nicht wichtig dass beide in der beziehung glücklich und zufrieden sind?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2016 um 6:42
In Antwort auf susi6girl

Lass deine Frau in Ruhe
wer keinen Sex mag, der will auch keinen. Das ist so und musst du akzeptieren. Sex ist für eine gute Beziehung zwischen Mann und Frau wichtig, dennoch nicht das wichtigste. Seid aber im Alltag zärtlich zueinander. Dieser Teil sollte in der Liebe nicht fehlen.

@susi6girl
@susi6girl

so sehe ich das auch, er überfordert seine Frau, die an diese Art von Sex überhaupt nicht denkt geschweige denn überhaupt willens dafür ist.

Ich glaube @elmidegers... ist einfach übersext und quält damit seine Frau.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2016 um 7:42

Falscher Weg
Wenn "die EHE" öffnen, dann wohl eher für dich.
Sie hat schon keine Lust, auf Sex mit dir.
Das soll sich ändern, wenn Sie Fremd darf?
Tolle Logik

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2016 um 7:59

Ich hab...
...noch nie verstanden, warum man nur mit einem Partner Sex haben darf. Mein Mann hat doch keinen Nachteil davon wenn ich mal Sex mit einem anderen habe. Und ich hab keine Nachteile davon, wenn er mal eine andere beglückt. Treue hat für mich nichts mit Monogamie zu tun.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2016 um 8:24

Lösungen, Alternativen?
Guten Morgen und vielen Dank für die bisherigen Rückmeldungen. Die Richtung in die sich die Antworten neigen verstehe ich, und genau dies war auch der Grund für meinen Beitrag. Wisst ihr, wenn da zwischen uns sonst nichts mehr stehen würde, wär das Thema einfacher. Wir sind sonst ein ganz gutes Team.

Mein Gedanke war eigentlich, dass vielleicht ein frischer Wind unsere Beziehung beflügeln könnte und Ihr auch etwas Glückshormone bringen könnte.

Zu naiv gedacht?

@susi, übersext und Quälen.... finde ich jetzt nicht ganz passend. Zum einen hast Du recht, dass ich den Sex vermisse und mich danach sehne. Und zwar den mit meiner Frau. Dass ich sie quäle finde ich jedoch schon überzogen. Eine Partnerschaft ist auf mehrere Säulen aufgebaut und die Erotik gehört i.d. R. Auch dazu. Ich könnte es mir leicht machen und einfach eine Affaire suchen.

Wenn ich nun alles von unserer Beziehung nun aber auf die Waagschale lege passt alles eben bis auf das intime.

Inwieweit das Thema Input von aussen das richtige ist,cweiss ich eben nicht. Deswegen würde ich gerne auch den Rat oder Tipps von Frauen bekommen, welche vielleicht ähnliche Probleme hatten, aber es verbessern oder lösen könnten.

Eine lapidare Vermutung Deinerseits mit einem Satz hilft uns nicht weiter.

Das Thema Pärchenclub hatten wir vor einiger Zeit auch mal besprochen, nachdem wir jedoch eine Reportage gesehen hatten war es für uns beide nichts. War irgendwie Schmuddelig und nicht ansprechend.

Das Thema, dass meine Frau fremdflirtet oder vielleicht sich auch mal trifft hat sich eben entwickelt. Der Gedanke daran, dass es ihr auch mental besser gehen soll spielt eine grosse Rolle.

Ich habe einiges darüber gelesen und erhoffe mir einfach einen Input.
Und ja, ihr habt absolut recht, ich will sie nicht unter Druck setzen, aber so kann es nicht weitergehen da die Belastung zu gross für beide ist. Sie selbst sagt, dass sie mich liebt, nicht weiss woran es liegt und sich auch eine Veränderung wünsche aber keine Ahnung hat wie oder was wir tun können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2016 um 8:51

Nicht Öffnen!
Oft wird gesagt. eine Ehe soll nur geöffnet werden, wenn diese auch gut und sehr gefestigt ist.
Das sehe ich bei euch nicht.

Ansonsten verstehe ich Deine Logik auch nicht. Wieso willst Du sie zum Sex mit anderen schubsen, wenn sie allgemein keine Lust hat.
Vielmehr wird Deine Frau mit etwas so unzufrieden sein, dass es auf die Libido drückt.

Ich bin mit meiner Frau auch 23 Jahre zusammen und es gab auch immer mal Phasen, wo sie nicht viel Lust hatte und je mehr Druck ich machte desto weniger wurde es.
Diese Phasen sind aber vorbeigegangen.
Zwischenzeitlich habe ich meiner Frau auch klar gemacht, dass ich (Dein Alter) noch nicht bereit bin, für den Rest meines Lebens auf Sex zu verzichten.
Wir haben es "intern" geschafft.

Wie ist denn euer "sonstiger" Umgang, also Küssen, Kuscheln, Aufmerksamkeiten...?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2016 um 10:26

Danke eintony
Du hast vollkommen Recht. ich glaube, es dauert alles schon so lange und ich quengle wie ein Kind, weil ich mir einfach eine Verämderung wünsche. wir hatten lange Gespräche weil ich mir auch einfach Sorgen machte und machte. Problem ist einfach, dass Sie si ch selbst nicht helfen möchte bzw. reflektiert. auch den Kindern fällt es immer mehr auf, da oft schlechte Laune im Haus ist. Das Thema Sex ist nicht alles, Sie fehlt mir aber.... Ich werde versuchen das Thema Ehe Beratung nochmals aufzugreifen. Bestimmt wäre ein Mediator der unabhängig aggiert gut und kann Wege aufzeigen. Ich weiß, ich kann und darf nichts verzwingen, es ist halt aber echt schwer wenn Du einen Menschen liebst und wenig ( auch mal Zärtlichkeiten, Gute Gespräche, mal ein Glas Wein auf der Terrasse... zurück bekommst. Sie befindet sich einfach auch in einem Loch es sieht es nicht Das Umfeld schon.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2016 um 11:02


Oh man, der Arme erzählt hier ganz neutral, wie die Beziehung aussieht und dass sie sexuell nicht auf einer Wellenlänge sind.
Ich kenne das aus eigener Erfahrung gut genug.

Und hier kommen dann die ganzen Damen an und hinterfragen nur seine Position. Das ist doch irre und zeigt einmal mehr, wie fehlgeleitet mittlerweile Diskussionen bei dem Thema Mann/Frau laufen:
immer ist der Mann schuld!

Dieses ganze Gender-Getue ist seit einiger Zeit weit über den Punkt der Gleichberechtigung raus - zu Ungunsten der Männer.

Und jetzt meine Empfehlung:
miteinander reden und auch deutlich sagen, dass man es sich anders wünscht.
Ein bisschen Entgegenkommen von beiden Seiten ist nun einmal vonnöten, sonst kann man es in einer Beziehung ganz vergessen.
Jedenfalls sehe ich es nicht so, dass hier nur der TE seine Wünsche durchsetzen möchte, sondern sich im Gegenteil sehr viele Gedanken dazu macht, wie man die Sache wieder auffrischen kann.
Dass man da auch auf angesprochene Gedanken kommt ist legitim, wenn auch nicht unbedingt zielführend.

Und wenn sich das Problem überhaupt nicht lösen lässt, dann gibt es die Möglichkeit der Trennung, sie erlaubt ihm eine Affäre oder er macht es irgendwann heimlich.

Eine verständnisvolle Frau sollte ruhig auch mal auf die Wünsche und Nöte des Mannes eingehen (wie auch andersrum) und dann gemeinsam daran arbeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2016 um 11:21
In Antwort auf lenaund

@susi6girl
@susi6girl

so sehe ich das auch, er überfordert seine Frau, die an diese Art von Sex überhaupt nicht denkt geschweige denn überhaupt willens dafür ist.

Ich glaube @elmidegers... ist einfach übersext und quält damit seine Frau.

...
aha und sie quelt ihn nicht?
er tut und versucht alles um noch irgendwie beziehung zu retten und nichts klappt..

was soll er denn machen? unglücklich für den rest des lebens bleiben und es so hinnehmen..hauptsache er lässt sie in ruhe..
und in 5 jahren heisst es dann sie haben sich auseinandergelebt und werden sich trennen..

weil eben keiner versucht hat die beziehung noch zu raparieren

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2016 um 11:52

..
ob es gut ist?
ich denke es würden nicht so viele beziehungen kaputt gehen,wenn man mit mehreren schlaffen könnte..

es gehen viel zu viele beziehungen wegen sex kaputt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2016 um 11:02

...
hey du, also, dass euch geraten wurde, euch zum sex zu "zwingen" war kein schlechter Ratschlag. Habe auch die Erfahrung gemacht, dass es nach wochenlanger Abstinenz schwer sein kann, das Feuer zum Partner wieder zu entfachen. Ich bin aber auch der Meinung, dass die Lust beim Machen kommt Ich habe eine einseitig offene Beziehung. Aber nicht aus dem Grund, aus dem du gerne eine solche hättest. Mein Partner hatte da von Anfang an kein Problem mit. Er weiß, dass zwischen uns alles gut läuft und dass es auf der einen Seite das Sexuelle und auf der anderen Seite unsere innige Verbundenheit gibt. Nun ist es so, dass ich spontan nicht irgendwo rumvögeln darf, aber ich mit ihm über alles im Vorfeld reden darf und dann losziehen dürfte. Ich habe diese Option bisher nie genutzt, aber es ist schön diese Freiheit zu haben. Das einzige war, dass ich mal mit jemanden 2 Stunden rumgeknutscht habe. Das war sehr schön und hat unserer Beziehung nicht geschadet. Ich selber kann mir nicht vorstellen, ihm diese Freiheit zu geben, aber das will er auch nicht. Aber wer weiß, wie ich da ein paar Jahren drüber denke. Man muss einfach in der Beziehung über alles reden können. Auch über unangenehme Dinge. Es wird ja sicher einen Grund für die Lustlosigkeit deiner Frau geben. Kuschelt ihr viel, ohne dass es gleich von deiner Seite am liebsten in Sex enden sollte? Das könnte sonst den Druck noch mehr erhöhnen und das führt dann eher dazu, dass man sich noch mehr von einander entfernt. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2016 um 8:30

Seriös?
hi, darüber haben wir auch schon nachgedacht. allerdings haben wir mal einen nicht sehr ansprechenden Bericht gesehen. gibt es vielleicht ein seriöses Bewertungsportal oder so? so etwas wie z.b. holidaycheck für swingerclubs

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2016 um 9:13
In Antwort auf jozefa_12106855

Seriös?
hi, darüber haben wir auch schon nachgedacht. allerdings haben wir mal einen nicht sehr ansprechenden Bericht gesehen. gibt es vielleicht ein seriöses Bewertungsportal oder so? so etwas wie z.b. holidaycheck für swingerclubs

Hi
Die ganzen TV Sendungen sind total an der Realität vorbei. Darf ich hier schreiben, das im Joyclub eine tolle Übersicht ist, über alle Swingerclubs bzw. Pärchenclubs? Schau da mal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2016 um 10:10

Pn
haben das selbe problem vlh tun wir uns mal zusammen lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ehepaare die schon 10 20 30 jhr verh.sind was neues
Von: owlpaar43
neu
1. August 2016 um 10:00
Nur an frauen die bi oder lesbisch sind
Von: robin_12697220
neu
31. Juli 2016 um 16:32
Teste die neusten Trends!
experts-club