Home / Forum / Sex & Verhütung / Egoismus im Bett

Egoismus im Bett

14. Januar 2018 um 19:10

Hallo ihr Lieben!

Vielleicht könnt ihr mir Ratschläge erteilen, denn ich bin mittlerweile echt verzweifelt.
ich bin mit meinem Freund mittlerweile knapp 8 Jahre zusammen und um es mal deutlich auszudrücken; ich bin sexuell total frustriert.
Ich liebe ihn über alles und wir passen von allem her perfekt zusammen, nur der Sex läuft aus meiner Sicht wirklich mies. Er selbst findet unser Sexualleben mehr als befriedigend...
Er bemüht sich einfach gar nicht. Null. Am Anfang unserer Beziehung war mir das egal, ich hatte kein Selbstvertrauen und konnte mich nicht dazu durchringen meine wünsche zu benennen. Davor hatte ich die gleichen kaliber. Mittlerweile sehe ich das eben anders und denke, dass auch ich ein Recht auf guten Sex habe. Ich hatte vor meinem jetzigen Freund noch nie in Gegenwart eines Mannes einen Orgasmus, weil es ihnen schlichtweg egal war. Bei meinem jetzigen Partner verhält es sich ähnlich. In den 8 Jahren kann ich meine Orgasmen an zwei Händen abzählen, die er mir oral beschafft hat.
Mir ist bewusst, dass ich selbst auch Schuld daran trage, weil mein Kopf nicht wirklich mitspielt und ich schon bevor es zur Sache kommt schlecht aufgelegt bin a la "ich komme eh wieder nicht", dennoch kann dies doch kein erfülltes Sexleben sein!

Ich habe bereits viel über das Thema mit ihm gesprochen und nach einem Gespräch bemüht er sich meistens auch, doch eben nur wenige Male und danach läuft alles genau wie zuvor.

Als Beispiel: wir hatten gestern nacht 3x Sex, es gab ein kleines vorspiel im sinne von lecken, doch wie er sagt, macht ihn das so an, dass es dann ziemlich schnell zum eigentlichen Akt kommt. Vom alleinigen rein und raus kann ich nicht kommen, wenn ich selbst Hand anlege, wechselt er meistens so die position, dass ich die Hand wegnehmen muss. Selbst wenn ich auf ihm reite versucht er das Tempo und den winkel vorzugeben, sodass ich keinerlei reibung auf den kitzler bekomme und ein Höhepunkt dadurch ausgeschlossen ist.

Er kommt, is danach fertig und dann hat er seine pflicht mit lecken (das er leider nicht sonderlich beherrscht) erfüllt und dann gibts eh nur wieder einfach sex. Selbst mit Toys etc tut er nur das, was ihn so richtig anmacht.

Habt ihr eine Idee wie ich ihn mehr motivieren kann und er seine einstellung ändert? Ehrlich gesagt denke ich mir immer, dass ein mann doch auch gut im bett sein möchte, nur meinem scheint das ziemlich am Allerwertesten vorbei zu gehen. Schließlich hab ich es ihm ja schon deutlich genug gesagt..

Schon jetzt vielen Dank für eure hilfe!


14. Januar 2018 um 19:43

Das hab ich auch schon probiert - genauso wie ich ihm deutlich klar gemacht habe, dass ich nicht nur alleine für seine Befriedigung da bin, sondern dass Sex eine gemeinsame Sache mit geben und nehmen sein sollte.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2018 um 20:19

Puh, das ist hart
Ich weiß nicht ob ich das so unterschreiben kann. Selbst schuld, wenn ich fremdgehen würde? Gehören nicht doch immer 2 dazu?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2018 um 21:13

Sex ist ja nicht die Grundlage einer liebevollen und harmonierenden Beziehung würde ich meinen. Klar gehört es dazu, aber deshalb möchte ich ja daran arbeiten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2018 um 14:31

was is den Sex für jede Frau? Erleuchte mich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2018 um 14:35

quatsch!!! Wieso soll sie sich dann ne Affäre suchen??? Mit dir vielleicht, Sackgesicht?? Du Arschkopf kriegst doch sowieso keine ab. Wenns ihn kalt lässt, soll sie sich trennen und nen neuen Freund suchen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2018 um 14:39

jetzt nich ins psychodelische abdriften Da haben wir schon nen paar Spezis hier.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2018 um 15:09

Hm, ich würde mir an deiner Stelle einfach selbst den Raum dafür geben. Benutze einen Vibrator, bestimme die Position und ab geht's.  


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2018 um 15:41

Es ist ganz sicher nicht so, dass ich das erst in den letzten zwei Wochen angesprochen habe. Dieses Thema steht schon lange zwischen uns und ich habe es in regelmäßigen Abständen und das seit bestimmt 5 Jahren angesprochen. Davor war ich einfach zu schüchtern dafür.
Und ja, ich habe es ihm so detailliert erklärt, habe mir selbst Dinge einfallen lassen, von Massagen, schicken Dessous und und und. Ich bin ja kein naives Dummchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2018 um 16:34

Du könntest ja mal vorschlagen, dass Du den Ton angibst. Vielleicht ihn fesseln wenn Du auf ihm reitest, könnte ihm vielleicht auch gefallen und Du bestimmst Rythmus, Dauer, Winkel und Geschwindigkeit und kannst dazu selbst Hand anlegen oder könntest Dich dann auch über ihn knien, gibt genügend Spielereien damit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2018 um 18:23

Nun, ich sagte nicht, dass der Sex "schlecht" ist, sondern habe um Tips gebeten, wie ich meinen Freund dazu bringe kreativer zu sein und auf mich einzugehen, eben weil der Sex vielleicht eine solide 3 ist. Ich weiß nicht, ob du bereits eine längere Beziehung geführt hast, aber bei vielen Paaren ist es eben so, dass der Sex im Laufe der Zeit eher routinierter und langweiliger wird, als dass die Partner sich ständig neu erfinden und Vollgas geben. Erst Recht wird es nicht besser, wenn er vorher schon nicht weltbewegend gewesen ist.
Deshalb befinde ich mich nach 8 Jahren an einem Punkt, an dem ich etwas an unserem Sexualleben ändern möchte.
Es ist schwierig all seine Gedanken in einen Text zu fassen und damit Unabhängigen an Bild von der Situation zu vermitteln. Wir führen eine liebevolle und harmonische Beziehung, die auf Respekt und gegenseitiges Vertrauen beruht. Nur sind wir eben beide Recht unerfahren, weil wir bereits sehr jung zusammengekommen sind. Er hat noch weniger Erfahrungen als ich und ich konnte meine Sexualität auf Grund meiner Vergangenheit, auf die ich nicht näher eingehen möchte, nicht zulassen und ausleben können. Das hat sich jedoch im Laufe der Zeit geändert und ich versuche daran zu arbeiten um eben unsere Beziehung zu retten.

Deine Bedenken, dass er darauf nicht eingeht, teile ich mit dir und gerade deshalb versuche ich herauszufinden, ob es ihm schlicht egal ist, oder ob es nicht doch Mittel und Wege gibt, seine Ansicht etwas zu verändern.

Ich hoffe, dass es damit verständlicher ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2018 um 18:59

Das stimmt auch. Wenn man in der Schule nur 3er schreibt, bewegt man sich nur im Mittelfeld und ist nie wirklich zufrieden mit sich.

Im Nachhinein betrachtet sehe ich es auch so. Das war mir vielleicht die ersten Jahre nicht wirklich bewusst und ich habe mich einfach mit dem zufrieden gegeben was ich bekommen habe. Noch dazu glaubte ich, es würde an mir liegen, dass ich nie in volle Ekstase abgedriftet bin - das war naiv und dumm . Ich glaube, dass mein Freund es sich einfach nicht eingestehen möchte, dass er es nicht bringt :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2018 um 19:21

wenn ich ein Mann wäre, würde ich doch spätestens bei der Aussage über dich herfallen und mir Mühe geben. Das lässt doch kein Mann auf sich sitzen? Oder doch?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2018 um 19:35
In Antwort auf audividetace

wenn ich ein Mann wäre, würde ich doch spätestens bei der Aussage über dich herfallen und mir Mühe geben. Das lässt doch kein Mann auf sich sitzen? Oder doch?

Dachte ich auch immer. Da gibt es aber viele, denen das wohl egal ist. Habe ich schon oft gehört

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
An die frauen
Von: maxh3
neu
15. Januar 2018 um 11:10
Erotische Lyrik
Von: steffelchen69
neu
14. Januar 2018 um 22:14
Teste die neusten Trends!
experts-club