Anzeige

Forum / Sex & Verhütung

Dreimonatsspritze und Libido

Letzte Nachricht: 29. April 2011 um 19:34
K
kyla_12744012
28.04.11 um 11:20

hallo Liebe User,
vielleicht könnt ihr mir ja helfen, ich bin 22Jahre alt und leide an Endometriose und bekomme deswegen seit fast zwei Jahren schon die Dreimonatsspritze, allerdings gibt es das Problem das ich überhaupt keine Lust mehr auf Sex habe, was immer schlimmer wird, früher haben mein Mann und ich sehr viel aktivität in unserem Sexleben gehabt, was ich sehr vermisse, mitlerweile schlafen wir wenn es hoch kommt innerhalb von drei Monaten 2mal miteinander.Vor der Spritze haben wir 2-3 mal die Woche Sex gehabt.

Ich finde es echt extrem Schade das wir fast keinen Sex mehr haben, aber die Lust auf Sex ist echt wie weggeblasen.
Ich kann mir das nur so erklären das es an der Spritze liegt, denn seitdem ich die nehme wird die Lust immer weniger.

Hätte die Spritze vor ca 2Wochen wieder kriegen müssen, war aber bis jetzt nicht beim Arzt um mir sie geben zu lassen und ich muss sagen ich fühle mich ganz anders wie sonst, meine Müdigkeiten hält sich seitdem auch in Grenzen, denn das war auch so ein Problem mit dem ich immer wieder zu kämpfen hatte.

Eigentlich möchte ich ganz gerne gar keine Hormonellen verhütungsmittel mehr nehmen, da ich mit der Pille auch nicht so die guten Erfahrungen gemacht hatte, aber ich darf meine Montasblutung wegen meiner Endometriose nicht bekommen.

Zudem wünschen wir uns ein Kind, aber halt nicht jetzt da ich am Ende meines zweiten Ausbildungsjahres bin und mein Mann zur derzeitger Zeit nicht genung verdient.

Welche Verhütungsmethode könnte wohl in Frage kommen?

Ich danke euch schonmal für eure Antworten.

Mehr lesen

K
kyla_12744012
28.04.11 um 19:35

Hmm
Wie schlimm es genau ist mit der Endometriose kann ich leider auch nicht sagen, die Ärzte wissen nicht viel darüber, wurde vorletztes Jahr operiert und da kam das raus und da war es wohl sehr schlimm, habe sofort die Dreimonatsspritze bekommen und letztes Jahr wurde ich nochmal Operiert und da hatte ich nur einige Verwachsungsstränge. Im moment geht es mit meinen Endoschmerzen, der Arzt der mich letztes Jahr operiert hatte, meinte zu mir wenn ich einen Kinderwunsch hätte sollte ich es jetzt machen und meine Frauenärztin meinte er hätte es gesagt weil es dann natürlich viel viel besser wird, ich aber auch entscheiden kann in zwei Jahren ein Kind zu bekommen.Es kann sein das ich dieses Jahr wieder operiert werden muss, alleine schon um nachzuprüfen wie es jetzt aussieht.Per Ultraschall kann man leider nichts erkennen, selbst damals hat man nicht gesehen obwohl meine Bauchdecke unter anderem mit meinem Darm zusammengewachsen war.Bis es raus kam das ich Endo habe vergingen gute 2,5 Jahre . Meine Gebärmutter hat sich nach hinten gelegt durch die Endo, wobei der Arzt im Krankenhaus sagte das dies bei der Krankheit normal wäre.

Allerdings hatte meine Cousine das auch, die hat drei Kinder ist 25Jahre alt und ihr mussten sie die Gebärmutter entfernen, bei meiner Oma damals auch und bei meiner Tante auch, das ist mit einer der Gründe weswegen ich eigentlich mit dem Kinderwunsch nicht so lange warten wollte.

Schmierblutungen hatte ich ab und zu mal, aber das kann ja passieren, das war nicht so schlimm.
Was ist denn Implanon? Ich hab hier zuhause noch eine Pille liegen die heißt Visanne, nur sind das ja auch wieder Hormone.

Gefällt mir

K
kyla_12744012
28.04.11 um 19:36
In Antwort auf kyla_12744012

Hmm
Wie schlimm es genau ist mit der Endometriose kann ich leider auch nicht sagen, die Ärzte wissen nicht viel darüber, wurde vorletztes Jahr operiert und da kam das raus und da war es wohl sehr schlimm, habe sofort die Dreimonatsspritze bekommen und letztes Jahr wurde ich nochmal Operiert und da hatte ich nur einige Verwachsungsstränge. Im moment geht es mit meinen Endoschmerzen, der Arzt der mich letztes Jahr operiert hatte, meinte zu mir wenn ich einen Kinderwunsch hätte sollte ich es jetzt machen und meine Frauenärztin meinte er hätte es gesagt weil es dann natürlich viel viel besser wird, ich aber auch entscheiden kann in zwei Jahren ein Kind zu bekommen.Es kann sein das ich dieses Jahr wieder operiert werden muss, alleine schon um nachzuprüfen wie es jetzt aussieht.Per Ultraschall kann man leider nichts erkennen, selbst damals hat man nicht gesehen obwohl meine Bauchdecke unter anderem mit meinem Darm zusammengewachsen war.Bis es raus kam das ich Endo habe vergingen gute 2,5 Jahre . Meine Gebärmutter hat sich nach hinten gelegt durch die Endo, wobei der Arzt im Krankenhaus sagte das dies bei der Krankheit normal wäre.

Allerdings hatte meine Cousine das auch, die hat drei Kinder ist 25Jahre alt und ihr mussten sie die Gebärmutter entfernen, bei meiner Oma damals auch und bei meiner Tante auch, das ist mit einer der Gründe weswegen ich eigentlich mit dem Kinderwunsch nicht so lange warten wollte.

Schmierblutungen hatte ich ab und zu mal, aber das kann ja passieren, das war nicht so schlimm.
Was ist denn Implanon? Ich hab hier zuhause noch eine Pille liegen die heißt Visanne, nur sind das ja auch wieder Hormone.

Weißt du...
..denn was Endometriose ist?

Gefällt mir

K
kyla_12744012
29.04.11 um 9:05

Naja...
...ich will ja die Hormone aus meinem Körper lassen eigentlich, also zumindest ertsmal da bleiben dann ja in der Regel nur noch die Kondome über^^

.Wenn es mir in der nächsten Zeit gut geht werde ich die Spritze ganz weg lassen,falls nicht kann ich mit der Spritze erstmal weiter machen.Ich denke ich habe meinen Körper in den letzten Jahren mit den Hormonen nicht unbedingt gut getan.

Mir gehts zudem darum wie lange es wohl dauert bis meine Libido wieder komplett da ist, kann man das ungefähr sagen?

Meine Regelblutung müsste ja eigentlich bald kommen.Mal sehen wie lange es dauert.Eigentlich wäre es schlauer bis kurz vorm Ende meiner Ausbildung zu warten, denn wenn ich dann schwanger werden sollte, wäre das ja kein Problem, aber wenn es wirklich so lange dauert bis man schwanger wird mit den Umständen dieser Krankheit und durch die lange Einnahme der Dreimonatsspritze und ich es nicht darauf anlege schwanger zu werden, wird mir in erster Zeit doch bestimmt nichts passieren, oder sehe ich das falsch?

Ich habe einfach Angst das ich später schwanger werden möchte und es einfach zu spät ist, das es nicht mehr geht.

Es gibt viele Ärzte die sagen das man die Spritze nach 2Jahren absetzen müsste, aber meine Ärztin sagte mir, ich könne sie so lange nehmen wie ich möchte, aber gibt es denn wirklich Frauen ohne Kinder die die Spritze mehr als 2Jahre nehmen?

Wenn ja, glaube ich das es daran liegt das sie den Beipackzettel noch nie gesehen haben.

Gefällt mir

Anzeige
K
kyla_12744012
29.04.11 um 10:06

Oh man..
..Danke für die Links, war schon hilfreich, hab mir das aber schon gedacht, da habe ich meinen Körper in den letzten jahren regelrecht gequält, aber warum erzählt mir meine Ärztin ich könnte sie solange weiter nehmen wie ich möchte?Und warum klärt mich kein Arzt darüber auf das es echt schwierig wird überhaupt schwanger zu werden bzw das mein Zyklus wieder normal funktioniert etc.?

Mitlerweile glaube ich das der Arzt der mich operiert hat ganz genau bescheid weiß was denn nun wirklich Phase ist, er hat mir nur damals nicht viel gesagt ausser halt"wenn sie einen Kinderwunsch haben, sollten sie das jetzt machen".

Mein Mann ist leider nicht so davon erbaut das ich keine Hormone mehr nehmen möchte, weil ich ja schwanger werden könnte und ich gerade am Ende meines zweiten Ausbildungsjahres bin.Das ist echt ne schwierige Situation.

Zudem habe ich bevor das mit der Endo raus kam ne normale Pille genommen und die ab und zu mal vergessen...da bin ich auch nicht schwaner gewesen.
Ich finde es schade das keiner genau weiß woher die Krankheit überhaupt kommt.

Bin so froh das es dieses Forum gibt .

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

K
kyla_12744012
29.04.11 um 10:38

Und welche..
...Verhütungsmethode wendest du an?

Bin am überlegen ob ich die Temperaturmeßmethode anwenden sollte.

Gefällt mir

T
thekla_11874897
29.04.11 um 11:38

Ich...
...verhüte jetzt auch schon über nen Jahr mit NFP (Sensiplan) und Kondomen in der fruchtbaren Zeit.

Ich stehe mitten im Studium, mein Freund auch, es wäre also echt nicht gut, wenn ich jetzt schwanger werden würde.

Für mich ist NFP also die einzige Methode sicher und hormonfrei zu verhüten (neben einer Spirale)...und -viele glauben es vielleicht nicht- aber ich bin total flexibel mit NFP und gerade das ist für mich als Studentin ja auch wichtig

Gefällt mir

Anzeige
K
kyla_12744012
29.04.11 um 19:30

Wie...
...finde ich denn raus ob ich regelmäßig einen Eisprung habe???

Gefällt mir

K
kyla_12744012
29.04.11 um 19:34
In Antwort auf kyla_12744012

Wie...
...finde ich denn raus ob ich regelmäßig einen Eisprung habe???


Drucke mir das mit dem NFPl mal aus und lese mir das durch...was heißt NFPL eigentlich??

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige
Anzeige